Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Sci-Fi Comics für die Bibliothek

  1. #1
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    15.10.2003
    Beiträge
    176

    Standard Sci-Fi Comics für die Bibliothek

    Ich wurde von einer Mitarbeiterin der hiesigen Bibliothek angesprochen, welche Sci-Fi Comicreihen einen schönen Beitrag zur Erweiterung der Sci-Fi Sparte in der Bibliothek beitragen könnten. Also keine Standard- oder Billigcomics, sondern - wenns so etwas überhaupt gibt - auch mit etwas Tiefgang.

    Kann da jemand zwei bis drei Comicheftserien empfehlen, die die Bücherei anschaffen sollte? Wäre für jeglichen Input dankbar.

    <span style='font-size:8pt;line-height:100%'>CharNode - Off this World </span>

  2. #2

    Standard AW: Sci-Fi Comics für die Bibliothek

    1.) Müssen es Hefte sein? Und 2.) muß es Deutsch sein? Auf Deutsch erscheinen so viele der guten Sachen gar nicht mehr...

    Und 3.) wieviel SF muß es sein? Irgendwie kenne ich extrem wenige reine SF-Comics, die meisten scheinen eher ein Genre-Mix zu sein.

    Aber gut. Ich empfehl mal ins Blaue:

    Deutschsprachig und *größtenteils* noch aktuell erhältlich:

    Naoki Urasawa: 20th Century Boys. Fängt zwar nicht an wie SF, entwickelt sich aber ab Band 4 rapide dahin. Problem: Band 9 und 10 sind etwas schwer zu beschaffen, da vergriffen. (Aber es gibt noch Händler, die sie haben.) Für mich einer der besten Comics, die ich überhaupt je gelesen habe, und das ist ein Lob, das ich nicht so einfach ausspreche. Siehe auch Extrathread in unserem Comicforum, wo dieser Thread sicher besser hinpassen würde. ;-) Im Moment 11 Bände, Band 12 kommt Ende des Monats raus.

    Léo: Aldebaran. Wunderschön gezeichnet, faszinierende fremde Welt. Ebenso zu empfehlen: Betelgeuze vom selben Autor. Aldebaran hat fünf Bände und ist abgeschlossen, Betelgeuze hat im Moment drei und läuft noch.

    Makoto Yukimura: Planetes. Ein realistischer Blick auf die Raumfahrt einer nicht allzu fernen Zukunft. Habe ich noch nicht richtig gelesen; vielleicht kann Khanaara was dazu sagen, der hat es mir empfohlen. Wird von vielen Leuten als *der* SF-Comic der letzten Jahre gehandelt. Fünf Bände, abgeschlossen.

    Golden City. (Autoren hab' ich gerade vergessen, sorry.) - Cuspid kann darüber mehr erzählen... ;-) Siehe auch ihr Thread in unserem Comicforum. Im Moment vier Bände, läuft noch.

    So, das waren die halbwegs aktuellen. Das Problem mit älteren Comics, unter denen es noch *einige* lesenswerte SF-Serien gibt, ist, daß sie sehr oft teilweise vergriffen sind (wie man an 20th Century Boys sehen kann, kann das ja sogar mit aktuell noch laufenden Serien passieren hier in Deutschland, wo Comics so ein absolutes Nischenprodukt sind).

    Trotzdem hier noch ein paar ältere Empfehlungen:

    Alan Moore - was der Mann schreibt, ist eigentlich immer lesenswert, und sollte auch größtenteils noch auf Deutsch erhältlich sein, da er zu den ganz Großen im Comicgeschäft gehört. Zu SF fielen mir bei ihm vor allem Watchmen, V wie Vendetta ein, auch die League of Extraordinary Gentlemen gehört hier vielleicht hin, und natürlich - aber das gibt es, glaube ich, nicht auf Deutsch, The Ballad of Halo Jones

    Weiterhin ist natürlich The Sandman von Neil Gaiman aus der Comicwelt nicht mehr wegzudenken; ist allerdings eher Fantasy/Urban Fantasy als SF. Zehn Bände, abgeschlossen.

    Und wo ich schon von Fantasy und ähnlichem spreche, möchte ich hier auch noch mal kurz Hellblazer empfehlen, das der tapfere kleine Verlag Schreiber & Leser unermüdlich weiter herausbringt - es gibt in Deutschland sogar zwei Bände, die es nicht mal auf Englisch gibt, weil im englischen Sprachraum viele der Storys nie als Sammelband erschienen sind. Für eine Bibliothek eignet sich mMn besonders der kürzlich erschienene Band London Nights mit einer Sammlung für sich stehender Geschichten, die gut als Einstieg geeignet sind. Weitere Empfehlungen im Hellblazer-Thread im Comicforum. ;-)

    Hach, halt, und wie konnte ich Nausicaa aus dem Tal der Winde von Hayao Miyazaki vergessen??? Wunderbare Serie, sieben Bände, extrem faszinierende Welt und gute Story - was will man mehr. Ach ja, und ist noch vollständig erhältlich. Sieben Bände, abgeschlossen.

    Ein Klassiker aus dem französischsprachigen Raum ist die Nikopol-Trilogie von Enki Bilal - die ist allerdings, soweit ich weiß, schon seit Jahren wirklich völlig vergriffen.

    Und auch ein weiterer Klassiker, John Difool von Moebius und Jodorowsky ist zumindest teilweise nicht mehr zu haben. Band 2 (von sechs) ist auf jeden Fall vergriffen. Andererseits könnte es natürlich sein, daß diese beiden Serien bei Euch in der Bibliothek sowieso schon vorhanden sind, da sie wirklich schon etwas älter sind.

    Eingeschränkte Empfehlung: Blame! von Tsutomu Nihei - viel Geballere, wenig verständlicher Plot, aber absolut *atemberaubende* Bilder. Zehn Bände, abgeschlossen.

    Nicht deutschsprachig:

    So ganz kann ich mich nicht enthalten, auch wieder einmal meine zweite Lieblingsserie neben 20th Century Boys zu empfehlen, nämlich Finder von Carla Speed McNeil. Mehr Informationen dazu findest Du wiederum im entsprechenden Thread im Comicforum. Leider ist die Serie nicht auf Deutsch erhältlich. Im Moment gibt es sieben Bände.

    (EDIT: diverse Korrekturen und Ergänzungen)
    Geändert von Hmpf (09.09.2005 um 00:52 Uhr)

  3. #3
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard AW: Sci-Fi Comics für die Bibliothek

    administrative anmerkung:

    habe den thread von "literatur" in den dafür korrekten bereich "Anime, Manga, Comics & Cartoons" verschoben.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  4. #4
    Moderator Avatar von Khaanara
    Dabei seit
    24.08.2005
    Ort
    Schwalbach a.Ts,
    Beiträge
    1.092

    Standard AW: Sci-Fi Comics für die Bibliothek

    Das Manga "Planetes" handelt von einer Besatzung eines Raummüllentsorgers in der Erdumlaufbahn und deren Geschichten. Sehr schön geschrieben ! Ich arbeite demnächst eh an einer Review des Mangas für Fictionfantasy über die 5 Bände bei Carlsen und werde es dann hier im Forum posten.
    Edit: Hier ein ausführlicher Artikel dazu.

    Hier noch ein Klassiker in SF-Comics:
    Mezierés "Valerian und Veronique", erschienen bei Carlsen. Einige Figuren sind sogar in großen Fernsehserien mit eingebaut worden. Ich sage nur: Ferengis.

    "Der ewige Krieg" von Joe Haldemann und Marvano ist auch sehr empfehlenswert: Rezension

    Auch sehr zu empfehlen ist Miyazakis "Nausicaä", zu dem auch jetzt das Anime in Deutschland erschienen ist: Vorstellung

    "Inspektor Nikopol" von Bilal soll auch sehr gut sein. Die Filmversion kam letztes Jahr unter dem Titel "Immortel" in den Kinos.
    Geändert von Khaanara (09.09.2005 um 11:20 Uhr)

    Meine Bibliothek (im Aufbau): http://www.lovelybooks.de/bibliothek/Khaanara/

  5. #5

    Standard AW: Sci-Fi Comics für die Bibliothek

    Zitat Zitat von Khaanara
    Hier noch ein Klassiker in SF-Comics:
    Mezierés "Valerian und Veronique", erschienen bei Carlsen. Einige Figuren sind sogar in großen Fernsehserien mit eingebaut worden. Ich sage nur: Ferengis.
    He, das wollte ich sowieso bald mal lesen. Ist gerade noch eine Stufe höher gerutscht auf meiner Leseliste... *g*

    "Der ewige Krieg" von Joe Haldemann und Marvano ist auch sehr empfehlenswert: Rezension
    Das gibt's als Comic? Wußt' ich gar nicht... BTW, habe Joe Haldeman auf dem Worldcon an der Bar getroffen... leider mein einziger Fall von direkter Tuchfühlung mit bekannten Autoren dort - und peinlicherweise hatte ich noch nichtmal ein Buch von ihm gelesen. Allerdings habe ich schon seit einer Weile zwei davon, darunter auch The Forever War, hier zuhause rumliegen.

    Auch sehr zu empfehlen ist Miyazakis "Nausicaä", zu dem auch jetzt das Anime in Deutschland erschienen ist: Vorstellung
    Hab' ich oben auch bereits empfohlen.

    "Inspektor Nikopol" von Bilal soll auch sehr gut sein. Die Filmversion kam letztes Jahr unter dem Titel "Immortel" in den Kinos.
    Inspektor? Seit wann denn das? ;-) Nikopol ist doch bloß ein tiefgefrorener Kriegsdienstverweigerer...

    BTW, sehe gerade, daß ich Deinen Namen in meinem ersten Posting falsch geschrieben hatte. Uups...

  6. #6
    Moderator Avatar von Khaanara
    Dabei seit
    24.08.2005
    Ort
    Schwalbach a.Ts,
    Beiträge
    1.092

    Standard AW: Sci-Fi Comics für die Bibliothek

    Zitat Zitat von Hmpf
    He, das wollte ich sowieso bald mal lesen. Ist gerade noch eine Stufe höher gerutscht auf meiner Leseliste... *g*

    Das gibt's als Comic? Wußt' ich gar nicht... BTW, habe Joe Haldeman auf dem Worldcon an der Bar getroffen... leider mein einziger Fall von direkter Tuchfühlung mit bekannten Autoren dort - und peinlicherweise hatte ich noch nichtmal ein Buch von ihm gelesen. Allerdings habe ich schon seit einer Weile zwei davon, darunter auch The Forever War, hier zuhause rumliegen.
    Es gibt ja noch einige Cons
    Auf der Buchmesse trifft man auch einige Autoren. Eschbach ist zum Beispiel ein ganz netter


    Zitat Zitat von Hmpf
    Inspektor? Seit wann denn das? ;-) Nikopol ist doch bloß ein tiefgefrorener Kriegsdienstverweigerer...
    BTW, sehe gerade, daß ich Deinen Namen in meinem ersten Posting falsch geschrieben hatte. Uups...
    Mein Fehler, habe gerade gegoogelt und es heisst "Alexander Nikopol im 21.Jahrhundert". Muß wohl am "Rosaroten Panter"-Trailer gestern gelegen haben, der vor Stargate SG-1 auf meiner DVD lief

    Du bist nicht die einzige, die ein "a"-Problem mit meinem Nick hatte

    Hier noch einige Comictipps , wenn auch nicht immer SF

    Meine Bibliothek (im Aufbau): http://www.lovelybooks.de/bibliothek/Khaanara/

  7. #7
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    15.10.2003
    Beiträge
    176

    Standard AW: Sci-Fi Comics für die Bibliothek

    Danke für die vielen Empfehlungen, ich hab die diversen Threads jetzt mal ausgedruckt und werde die mit der Mitarbeiterin durchgehen. Leider weiß ich nicht, inwieweit die Comics auch englisch sein dürfen, aber nachdem hier schon so einiges genannt wurde, glaube ich, ist nachfragen nicht mehr nötig. Ansonsten komm ich nochmal auf euch zurück, mit mehr Details. Nochmals vielen Dank.

    <span style='font-size:8pt;line-height:100%'>CharNode - Off this World </span>

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Internetverleih bei der Öffentliche Bibliothek Berlin
    Von Khaanara im Forum Offtopic: Kultur, Politik, Wissenschaft und mehr
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.05.2008, 17:57
  2. Online-Literatur. Links und Empfehlungen. (Eine Bibliothek zum Mitmachen.)
    Von Hmpf im Forum Literatur, Comics, Selbstgeschriebenes & Fanfiction
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.10.2007, 23:00
  3. Whedonverse Comics
    Von Crystal im Forum Whedonverse: Firefly, Buffy, Angel & Dollhouse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.10.2005, 14:23
  4. Comics vs. Mangas
    Von Sheila im Forum Literatur, Comics, Selbstgeschriebenes & Fanfiction
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 24.08.2005, 11:11

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •