+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 21

Thema: Nicht nein sagen koennen...

  1. #1
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    117

    Standard

    Auf der Arbeit faellt mir immer wieder ganz krass auf, wieviele Leute nicht wirklich in der Lage sind, nein zu sagen... find ich ganz schoen erschreckend... kleine erlaeuterung dazu: Ich arbeite in einem callcenter, muss Leute anrufen und denen vorschlagen, das ein staubsaugervertreter vorbei kommt und denen ein geraet vorfuehrt... dabei kommen immer massig ausfluechte... viele legen einfach so auf... aber was mich wundert sind diese 80% der Leute, die irgendwelche dummen luegen erzaehlen ....
    "Ich bin grade erst eingezogen" - exakt, deswegen stehen sie auch schon 10 monate im telefonbuch
    "Wir fahren fuer 2/3/6 Wochen in urlaub/nach amerika" - genau ... das sind nur immer ziemlich viele ...
    "Ich bin krank" - ok, kann man gelten lassen
    "Ich hab fuenf Kranke kinder hier" - naja ... die Zeit wo es noch massenweise großfamilien gab ist glaub ich vorbei ...
    Ok, vielleicht interpretiere ich das alles auch falsch, aber warum koennen die denn nicht einfach wie die restlichen 20% sagen "Keinen Bedarf" ?

    Ich will diese Leute nicht schlechtmachen ... auch wenn das post arg negativ rueberkommt ... aber es kann ihnen doch am telefon nun wirklich nichts passieren ...

    Edit:
    Und nein, wenn jemand "Nein" oder "Keinen bedarf" sagt, frag ich nicht erst dumm nach, sondern verabschiede mich einfach ... so halten wir das eigentlich alle.



    Last edited by Lelynnor at 22.10.2002, 14:11

  2. #2
    Moderator Avatar von wu-chi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.086

    Standard

    @Lelynnor
    Gut, daß Du das edit hinzugefügt hast. Aber vielleicht sollte man hier unterscheiden zwischen reinen Vertreter-Anrufen und "Terminherstellungs-Anrufen". Zu den letzteren zähle ich dich.

    Früher gab es ja nur die reinen Vertreter-Anrufe (mal die Sekretärin ausgenommen) und die sind halt recht nervig gewesen. Da hat ein Nein nichts gebracht, denn gleich wurde im Gegenzug nach dem Warum gefragt. Diese Begründung wurde dann gleich zerpflückt und der Nein-Sager wurde demaskiert, d.h. ihm wurde damit ein Lügner-Dasein unterstellt. Dann war der Termin so gut wie sicher und der Vertreter wußte, daß er den Verkauf/Abschluß im persönlichen Gespräch so gut wie sicher hat. Nun sind die Leute viel vorsichtiger geworden und geben lieber eine Notlüge ab, als daß sie sich etwas aufschwatzen lassen. Eine Vielzahl von Menschen, wenn nicht sogar die ganz große Mehrheit der Bevölkerung, ist in diesen Dingen inkonsequent.

    Da sich die Zeiten in bezug auf die Anrufe ändern, haben sich die Verkäufer natürlich etwas einfallen lassen. Nun kommen Zwischenhändler zum Zuge (z.B. Call-Center). Dies hat den Vorteil, daß es sehr viel diplomatischer aussieht, man mehr Zeit für seine eigene Arbeit hat und der Vertreter nicht mehr von den Lügen der angerufenen Leute gernervt wird, so wie Du das jetzt bist.

    Allerdings kenne ich wenige vom Call-Center, die dies so handhaben wie du. Viele haken immer noch nach, wenn ein Nein kommt und begründen dies mit statistischen Angaben. Die Menschen haben nun mal ein Gedächtnis und gerade schlechte Erfahrungen/Erlebnisse brennen sich dort ein. Ein guter Trick der Natur. Nun erkläre aber mal diesen Menschen erst einmal den Unterschied zwischen reinen Vertreter-Anrufen und den "Vermittler-Anrufen". Die Telefonkosten werden förmlich explodieren. Finde dich einfach damit ab und akzeptiere oder lasse dir etwas neues einfallen.
    "Any given man sees only a tiny portion of the total truth, and very often, in fact almost perpetually, he deliberately deceives himself about that little precious fragment as well. A portion of him turns against him and acts like another person, defeating him from inside. A man inside a man. Which is no man at all."
    Philip K. Dick (A Scanner Darkly, 1977)

  3. #3
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    117

    Standard

    Auch wenns jetzt etwas offtopic sein mag: Ich find das mit den anrufen eigentlich ein ziemlich dummes konzept - es ist doch imho viel schwerer, jemanden abzuwiegeln, der direkt an der Tuere ist, als bei so einem bloedem anruf "nein" zu sagen... halte ich fuer eine dumme geschaeftspraxis, aber wenn Lux meint, das so machen zu muessen, bitte ...

    Also, ich bin definitiv nur Terminhersteller... verkauf gibt es am Telefon definitiv keinen... wobei einige Leute das anscheinend missverstehen, die fragen dann immer, ob sie es schriftlich kriegen, das ein Vertreter bei ihnen vorbeikommt ... klar, wenn das frueher so war, das das die Leute dann misstrauisch sind ...

  4. #4
    Tastaturruinierer Avatar von Ghettomaster
    Dabei seit
    16.04.2005
    Ort
    Neuenbürg
    Beiträge
    1.824

    Standard

    Naja, viele Leute haben eben sehr schlechte Erfahrungen mit Vertretern gemacht. Und sobald das Wort "Vertreter" fällt kommen diese Erinnerungen wieder hoch.

    Wenn man mir am Telefon was verkaufen will oder nenn Termin zum verkaufen ausmachen will für eine Sache die mich nicht interessiert, sage ich "Nein" und zwar genau ein mal. Wird nachgehakt leg ich auf. Nein heißt Nein, das wird auch durch nachfragen kein Ja.

    Vertreter die an der Tür stehen lass ich prinzipiell nicht rein. Nervt er rum (Sturmläuten etc.) wird die Polizei gerufen, ganz einfach.
    Denn das Vertreter extrem aufdringlich sein können durfte ich schon miterleben (Fuß in Türe stellen usw. das übliche eben).

    Ich möchte hier nichts verallgemeinern, wirklich nicht, es sind nur meine persönlichen Erfahrungen mit solchen Angeboten und Vermarktungspraktiken. Mit Sicherheit gibt es da draussen unmengen von fachlich kompetenten freundlichen Vertretern denen ihr Beruf Spass macht.


    CU
    Ghettomaster
    Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger.

  5. #5
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    13.10.2002
    Beiträge
    42

    Standard

    Manche Leute sagen einfach nicht nein und lügen lieber, weil viele Callcenter-Angestellte nervig sind und dich dann versuchen zu überzeugen. Zumindest sind das meine Erfahrungen.

  6. #6
    Kleiner SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    16.10.2002
    Beiträge
    89

    Standard

    Ich sag immer wenn sowas von wegen Vertreter kommt "Ich bin nicht der Herr im Haus aber ich denke wir sind versorgt"
    ist doch ein nein oder?

  7. #7

    Standard

    Ich denke, das liegt auch oft daran, dass man nicht zu unfreundlich sein will und sich deshalb irgendwelche Ausreden einfallen lässt.
    <span style='color:orange'>Geh lieber durch die Wand als immer durch die Tür,
    durchbreche den Verstand, dann findest Du zu Dir. </span>
    visit me at Das Labertaschenboard

  8. #8
    Plaudertasche Avatar von Armitage
    Dabei seit
    14.10.2002
    Beiträge
    427

    Standard

    also ich mußte kurze zeit diesen ekelhaften beruf auch ausüben und mich hat immer wieder verwundert wieviel zeit sich die leute nehmen um alle fragen gut zu beantworten und alles richtig zu machen die fragten mich auch oft ob es denn richtig sei&#33;&#33;&#33;&#33;

  9. #9
    Tastaturruinierer Avatar von Lightshade
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Simmern
    Beiträge
    1.704

    Standard

    Ich kenn das....leider.

    Bin auch nicht fähig &#39;Nein&#39; zu sagen.

    Deswegen hab ich mir auch n Haufen arbeit aufgehalst, allein für unser Rollenspiel bin ich mit dem verteilen der Punkte nen Monat im Rückstand.

    Aber, naja, ihr im Callcenter macht immer so nen netten und kompetenten EIndruck, da kann man nich nein sagen



    Last edited by Anakin_Solo at 23.10.2002, 08:45
    How do you show someone real love when you don't even know what it feels like?



    Fabriken stehen Schlot an Schlot,
    Vorm Hurenhaus das Licht ist rot.
    Ein blinder Bettler starrt zur Höh,
    Ein kleines Kind hat Gonorrhoe.
    Eitrig der Mond vom Himmel trotzt.
    Ein Dichter schreibt. Ein Leser kotzt.

  10. #10
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    117

    Standard

    @Armitage: Was mich mal interessieren wuerde... du hast also mehr so umfragen gemacht? Wenn ja, hattest du da irgendwie eine bestimmte mindestquote an beantworteten umfragen im monat?

  11. #11
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.067

    Standard

    ich sag öfters nein.
    letztens lag ich mal wieder vorm h&m und sonnte mir meine broiler. da fragt mich doch glatt so ein aufgeblasener solarium-abonnent, ob ich ihm nicht eine brusthaarprobe zum implantieren mitgeben könnte. na, was darauf meine antwort war, könnt ich euch wohl denken...
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  12. #12
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    826

    Standard

    Broiler? Soweit ich das als nicht Ossi weiß sind das doch halbe Hähnchen, oder? Ich habe mal ein Bericht darüber gesehen. Früher waren die Dinger im Osten sehr verbreitet ... nach der Wende jedoch nicht mehr. Heute sehnen sich viele nach dem Geschmack. Aber es gibt Rettung. Irgendwo im Osten hat jemand das namensrecht und Patent für Broiler. Der verkauft jetzt in seinem kleinen Lokal echte Broiler und macht McDoof und Co. Konkurrenz. Ostalgie? Ja, heute merken viel das sie ihre Kindheit nur noch aus Erinnerungen besteht. Wir Wessis hingegen haben echte Bezugspunkte. Irgendwie schade.

    Zum Thema:

    Ich folge der Queen. Vielen wird halt eingeredet das man nicht unfreundlich sein darf. Und was bitte ist unfreundlicher als Nein zu sagen? Wir Deutschen mögen keine Unruhestifter. Schaut euch doch mal an was sie mit den 68er gemacht haben und noch heute machen. Wie Bush so schlimm sagte: Biste nicht für uns biste gegen uns. So handelt die Gesellschaft. Also lügen die Leute lieber als das sie wenigstens einmal in ihrem Leben eine andere Meinung haben, und somit ja unfreundlich sind.
    "Both destiny's kisses and its dope-slaps illustrate an individual person's basic personal powerlessness over the really meaningful events in his life: i.e. almost nothing important that ever happens to you happens because you engineer it. Destiny has no beeper; destiny always leans trenchcoated out of an alley with some sort of Psst that you usually can't even hear because you're in such a rush to or from something important you've tried to engineer."

  13. #13
    Plaudertasche Avatar von Armitage
    Dabei seit
    14.10.2002
    Beiträge
    427

    Standard

    @Lelynnor: Ich hab das 2jahre genacht und hatte eine zeit wo ich ein Zoll zu erfüllen hatte das war meistens wenn es politsiche umfragen waren aber bei all den anderen konnten wir soviele machen soviele wie wir schafften.

  14. #14
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    19.10.2002
    Beiträge
    41

    Standard

    ich bin immer freundlich wenn jemand bei mir vor dem hause steht...
    das heißt außerhalb des grundstückes...
    aber ich werd unfreundlich wenn jemand in meinem grundstück steht...vor der haustüre usw...wie unsere freunde die zeugen&#33;&#33;

    naja am telefon sag ich immer nein...
    aber wenn bei euch öfters "Vertreter" anrufen müsst ihr einfach nur "Hää" sagen...das kommt immer gut... *ggggg*

  15. #15
    Dauerschreiber Avatar von mukenukem
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    921

    Standard

    Also, nein zu sagen ist für mich kein Problem. Wenn ich es nicht machen würde hätt ich soviel Arbeit von "Freunden von Freunden" am Hals. Es gibt eine Handvoll Leute, die alles von mir haben können.

    Bei solchen unaufgefordert-Anrufen werd ich allerdings sehr zuwieder. Ich hab prinzipiell was gegen Leute welche mir einfach so was Gutes tun wollen. Ob Vermögensberatung (ey, wenn ich ein Vermögen hätt dann brauch ich euch nicht &#33, Versicherungen, welche keine Sau braucht, etc. Da ich ein Firmen-Hendi hab werd ich allerdings von solchen Belästigungen verschont. Am Festnetz habens ein paar Meinungsforscher probiert, die haben immer kurz und bündig ein Nein zu hören gekriegt. Das Festnetz gibts nu eh nicht mehr. Und am Hendi hab ich 2 Nummern. 1 Für die Leute, von denen ich angerufen werden möchte, und die andere für die Firma (und da heb ich am We nicht ab). Und sollte mal jemand an meine Tür klingeln, hat er ein Pech gehabt (außer ich erwarte natürlich jemanden).
    "In this house we obey the laws of Thermodynamics !" - Homer Jay Simpson

  16. #16
    Warmgepostet
    Dabei seit
    12.10.2002
    Beiträge
    300

    Standard

    Ich gehöre vermutlich zur anderen Kategorie von Leuten, mit denen Lelynnor ihre Probleme haben dürfte: Es bereitet mir ein perfides Vergnügen, mich mit diesen Anrufen zu befassen, und dabei so weit vom Thema abzuschweifen, wie mir spontan Unfug einfällt. Ich hoffe ja immer noch, dadurch irgendwann auf die Schwarze Liste zu kommen und dann für immerdar verschont zu bleiben. Daß mich inzwischen etliche Callcenter für verrückt halten, stört mich nicht. *g*

    Bei den Zeugen Jehovas liegt die Sache anders: Das sind bei uns zumeist ältere Damen und Herren, welche die Hoffnung ihrer letzten Tage in ihren Glauben legen. Bei ihnen kann ich einfach nicht so fies sein wie bei Leuten, die immerhin einen Job machen, bei dem Psychos wie meine Wenigkeit zum Berufsrisiko gehören. - Kurz, die Zeugen werden von mir in der Regel höflich, aber bestimmt abgewiesen.

    Der hauptsächliche Fall ist aber, daß ich schlicht und ergreifend nicht die Zeit habe, mich mit Vertretern an der Tür oder Anrufern zu befassen. In der Regel lautet die Antwort dann:
    [x] "Vielen Dank für ihre Mühe, aber ich habe kein Interesse."
    [x] "Weinverkostung klingt interessant, aber ich bin Antialkoholiker."
    [x] "Wenn die Gewinnchancen bei diesem Lottosystem so hoch sind, warum arbeiten Sie dann noch in einem Callcenter?" (hat grußlos aufgelegt)

    Interessant sind Umfragen im Auftrag von Meinungsforschungsinstituten: Bei gezielter Auswahl widersprüchlicher Angaben kann man fasziniert verfolgen, wie am anderen Ende der Leitung raschelnd Listen mit alternativen Umfrageverläufen gewälzt werden. Zur Schulung der wissenschaftlichen Genauigkeit von Meinungsforschern empfiehlt es sich, die anfänglich getätigte Angabe zur Dauer der Umfrage ("Haben Sie fünf Minuten Zeit, einige Fragen zu beantworten?") wörtlich zu nehmen und kurz vor Ablauf der fünf Minuten mit einem Countdown zu beginnen. Statt "Take off&#33;" sagt man abschließend natürlich "Tschüss&#33;".

    <span style='font-family:Arial'><span style='font-size:8pt;line-height:100%'>Though my soul may set in darkness, it will rise in perfect light;
    I have loved the stars too fondly to be fearful of the night.
    (Sarah Williams: The Old Astronomer To His Pupil)</span></span>

  17. #17
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    117

    Standard

    @Yerho: Auch wenn es meinem Job nicht besonders foerderlich ist ... ich find es ganz nett mal ueber irgendwelchen anderen scheiss zu reden ... leider ist mir das erst 1-2x passiert :/

  18. #18
    Kleiner SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    13.10.2002
    Beiträge
    95

    Standard

    [QUOTE]
    Original von Yerho:
    [x] "Wenn die Gewinnchancen bei diesem Lottosystem so hoch sind, warum arbeiten Sie dann noch in einem Callcenter?" (hat grußlos aufgelegt)[QUOTE]

    Das gefällt mir, muss ich mir merken .

    Ich gehöre zu den Menschen, die diesen armen Call-Center-Leuten, eine ehrliche Antwort geben. Erst vor drei Tagen rief jemand von Tele5 an, und wollte mir ein Angebot über günstige Telefontarife machen. Ich sagte, dass unsere Gesprächsgebühren monatlich höchsten 10 € betragen, und die Frau am anderen Ende der Leitung meinte, dann würde es sich ja für uns nicht lohnen. Hey, ich habe die Wahrheit gesagt, zwischen 6 und 10 € sind unsere Gesprächsgebühren, aber wie hoch die Internetkosten sind, hat sie nicht gefragt .
    Oder als eine Marktforscherungsfirma anrief und über Krankenkasse plaudern wollte, war mein Mann am Apparat. Es ist im Moment bei der Bundeswehr und die sind bekanntlich bei der Heilfürsorge versichert. Da hat die Marktforschungsfirma schlechte Karten gehabt. Ich wäre nicht da, sagte mein Mann, obwohl ich neben ihm saß und schaute ihn fragend an, da ich nicht wusste, wer an der Leitung war. Ab Montag könnte die Frau es nochmal versuchen, dann wäre ich wieder erreichbar. Mal sehen, ob sie daran denkt, nochmal anzurufen.

    Beruflich habe ich wesentlich mehr mit Call-Center und Vertretern zu tun, denn mindestens einmal im Monat ruft die eine oder andere Firma bei uns in der Schule an, um uns irgendwelche Super-Duper-Angebote in Bezug auf Bastelmaterial oder Klassenfotos zu machen. Einmal hat meine Chefin dieses Super-Angebot angenommen und wir mussten leider feststellen, dass es sich um den billigsten Tonkarton handelte, das wir je gesehen hatten, zudem bleichte es schnell aus. Tja, seit dem sind wird von Telefon-Angeboten abgekommen und bestellen nur noch aus dem Katalog, wo man die Ware vorher sehen kann. <_< Ich vertröste die Firmen immer wieder, zurzeit wäre kein Bedarf (was auch stimmt&#33 und hoffe inbrünstig, irgendwann würden sie aufgeben. So halte ich mir schon zwei Firmen seit ungefähr 3 Jahren auf Abstand. Aber irgendwie rufen sie trotzdem immer noch an .

  19. #19
    Flinker Finger
    Dabei seit
    18.10.2002
    Beiträge
    749

    Standard

    ob mans glaubt oder nicht aber die krankenversicherungen werden auch immer mafia mässiger. ich bin bei uns zuständig für die abi zeitung und da hab ich halt mal bei den krankenkassen angefragt von einer krankenkasse mit 3 buchstaben hat mir doch einer ne mail geschrieben ich soll ihn zurückrufen als ich dies tat hat er mir von nem "deal" erzählt den er mit dem typ vom letzten jahr gemacht hat. und zwar gings darum das sie ne halbe seite werbung machen wenn wir/ich ihnen die namen und adressen (eventuell auch tel und mail) geben. er hat dann noch was gemeint sie bekommen die namen ja auch auf anderem wege raus aber wir könnten ihnen sie auch so geben und dafür ne seite werbung bekommen. also wenn das mal keine dubiosen methoden sind. er gibt offen zu egal was ich mach er bekommt eh unsere namen und adressen raus. das kommt mir echt spanisch vor. eucht etwa nicht???
    &quot;Logbuch des Käptns, es regnet schon den ganzen Tag und Niemand mag mich&quot;

    &quot;Logbuch des Käptns, ich habe mein Toupet verloren und mein Hüfthalter bringt mich um, die neuen Pomps passen auch nicht zur Uniform, was für ein Leben.&quot;

    Mystery Science Theater 3000

  20. #20
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    11.10.2002
    Beiträge
    193

    Standard

    Also, ich bin ein klarer Nein- Sager. Zum einen, hat man mit Ausreden bei vielen Vertetern wenig Chancen, zum anderen geht mir das Herumgerede um den heißen Brei auf die Nerven. Ich sagemir: wenn jemand kommt und was von mir will, dann muss er auch damit rechnen, dass er nichts bekommt. Ich fidne das korrekter und ehrlicher, als irgendwelche Lügen zu erfinden.
    Auch sonst habe ich gelernt, dass es wichtig ist, mal "nein" zu sagen. Man kann nicht mit allen lieb Kind sein. Meist wird dann von einem immer mehr verlangt, und wenn man dann doch mal nicht will, dann ist das Unverständnis groß. Für die andren bist du nämlich, wenn du nicht "nein" sagen kannst, kein feiner Kerl, sondern nur ein Depp, dem man alles aufhalsen kann&#33;

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wollte mal hallo sagen
    Von Heaven im Forum Vorstellungsgespräche, Grüße & Glückwünsche
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 18.02.2004, 17:24
  2. Con-Bücher - Gelegenheit, Ben & co zu sagen...
    Von Zimtsternchen im Forum FARSCAPE: Verschollen im Weltall
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.10.2003, 19:32
  3. Mal wieder Hallo sagen
    Von MasterTealc im Forum Vorstellungsgespräche, Grüße & Glückwünsche
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.09.2003, 18:48
  4. erstmal guten tag sagen...
    Von Mara-Anne im Forum Vorstellungsgespräche, Grüße & Glückwünsche
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.05.2003, 18:55
  5. Oktoberfest - ja/nein
    Von DerBademeister im Forum Offtopic: Kultur, Politik, Wissenschaft und mehr
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.09.2001, 01:05

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •