+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: We got something to do

  1. #1
    Wühlmaus Avatar von Nager
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    Down Under
    Beiträge
    1.666

    Standard

    Ich bin nicht so recht in schreiblaune, aber ich muss mal irgendetwas sagen, weil es mir hier so *still* vorkommt.

    Die tage und wochen plätschern ereignisarm vor sich hin und ich komme nicht umhin, wiedermal ein gefühl der allgemeinen resignation festzustellen. Das interesse an der ganzen absetzungsgeschichte scheint stark gesunken zu sein. Ich habe das gefühl, dass das feedback auf die briefaktion sowohl hier als auch in der farscaped mailingliste allzu zu mager ausfällt. Und ich fürchte, dass wir nicht allzuviel leute für die aktion zusammenbekommen, was gefährlich ist, denn wenn zuwenig Briefe bei VOX eingehen, erreichen wir gar nichts - machen wir uns höchstens lächerlich.

    Also lasst mal von euch hören, erzählt, was ihr so geschrieben habt und postet am besten eure briefe, damit sich andere noch etwas inspiration holen können.

    Ich kann gar nicht genug betonen, wie wichtig es ist, dass so viele leute wie möglich heute oder morgen einen brief an vox abschicken. Ob er auf dem eigenen mist gewachsen ist, ist dabei nicht so wichtig. Beispielbriefe gibts bei www.anduranova.net/rettetfarscape/ . Übrigens zur zeit nur einen. Wer noch einen guten text hat, schickt ihn daher bitte schnellstmöglich an rettetfarscape@anduranova.net.

    Ich werde jedenfalls noch ein wenig die werbetrommel rühren, im "scififorum" war ich schon. :unsure:

    Es ist leider nunmal so, dass es zur zeit nicht viel gibt, was wir tun können - und das ganze zieht sich so ewig hin ohne irgendwelche ermutigenden ereignisse.
    Also müssen wir uns selbst ein wenig bei laune halten und immer wieder gegenseitig aufbauen und motivieren. Denn zumindest *etwas* können wir doch tun. Nämlich uns als deutsche fans bemerkbar machen. Wir sollten nicht nachlassen darin.

  2. #2

    Standard

    Hallo Nager,

    also erstmal finde ich es ganz toll, daß Du hier versuchst die Massen *schaut sich im Forum um, runzelt die Stirn* ähm... nun, dann eben die Forumnutzer zu motivieren. So was werden wir bestimmt noch öfters brauchen in den nächsten Wochen und Monaten!

    Und weil Du schon damit angefangen hast, mache ich gleich noch ein bißchen weiter.

    1.) Ich denke nicht, daß die Resignation so weit um sich gegriffen hat, wie Du vermutest. Die Frell Me Dead Foren von watchfarscape.com, Kansas, und das BBoard vom skiffy sind immer noch sehr aktiv, und vor kurzem wurde mal gesagt, daß watchfarscape.com circa 325.000 hits am Tag bekommt. Das ist eine ganze Menge, selbst wenn viele dieser hits von Irren wie mir stammen, die die Seite zehnmal am Tag besuchen. Die SaveFarscapeAnnouncements-Liste bei yahoogroups hat weit über 2000 Mitglieder. Ich nehme mal an, diese Liste kann man so in etwa gleichsetzen mit dem 'harten Kern' der Farscape-Aktivisten.

    2.) Umgang mit der Ereignislosigkeit der letzten Zeit (und der näheren Zukunft): Wir wußten doch alle, daß sich nicht drei Monate lang permanent was in den Medien tun konnte. Es mußte irgendwann stiller werden, und es ist ein kleines Wunder, daß wir so lange die Aufmerksamkeit der Medien hatten. Ab und zu wird es sicher noch die ein oder andere wichtige Entwicklung geben - so z.B. den Brief von KFC, doch wir dürfen uns nicht davon abhängig machen, daß es immer wieder 'gute' (oder zumindest neue) Nachrichten gibt.

    Was wir jetzt brauchen ist eine gewisse ***Routine***. Wir müssen es uns einfach zur Gewohnheit machen, regelmäßig ein paar Briefe zu schreiben usw. Dazu braucht man ja nun eigentlich keine große Begeisterung, und auch nicht so wahnsinnig viel Zeit. Ich schreibe im Moment zwei bis drei Briefe pro Woche nach Amerika und einen an einen Fernsehsender in Deutschland. Das ist machbar, selbst wenn man relativ wenig Zeit hat. Da ich im Moment tatsächlich sehr wenig Zeit habe, gewinne ich die Zeit zum Briefeschreiben vor allem, in dem ich weniger auf Foren poste. Ich denke, das machen bestimmt auch andere so, daher würde ich einem leichten Abfall der Nutzerzahlen bei Frell Me Dead und co. jetzt auch nicht als so tragisch sehen. Ich bin bestimmt nicht die einzige, die die letzten zwei Monate in einem dauernden Ausnahmezustand gelebt hat und jetzt einfach wieder zum normalen Leben zurückkehren *muß*. Das heißt aber weder, daß ich aufgehört habe zu kämpfen, noch daß ich aufhöre zu schreiben. :-)

    3.) Feedback für die Briefaktion: Wir haben getan, was wir konnten. Wenn jetzt keiner schreibt, war es Schicksal. Es hat keinen Sinn, sich darüber den Kopf zu zerbrechen, wir werden die absoluten Zahlen sowieso nicht herausfinden können. Durch die relativ weite Publicity werden aber sicherlich zumindest ein *paar* Leute mehr schreiben als ohne solche Publicity.

    3.) Die Was-kann-man-hier-in-Deutschland-schon-tun-Frage: Die hast Du zwar nicht direkt gestellt, aber die stellen sich jetzt bestimmt viele Scaper, und sie dürfte auch das Hauptproblem für unsere Briefaktion sein. Dazu werde ich mich am besten nochmal in einem Extra-Posting äußern. :-)

    4.) Nochmal ein Lob für Deine Motivation. :-)

  3. #3
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    826

    Standard

    Es ist spät ... wenig Schlaf, dazu dann noch gute Laune, deswegen wird es jetzt wohl unfreundlich werden.

    Tolle Motivationsversuche. Ihr habt mich ... ab jetzt schreibe ich auch jede Woche. Wollt ich solche Antworten? So bekommt ihr sie nicht.

    Nager schreibt hier so nett über ereignisarme Tage die vor sich in plätschern, das er kein Feedback bekommt und man bekommt glatt das Gefühl das er bald anfängt zu heulen. So willst du uns motivieren? Wie sollen wird dich mit unseren Briefen motivieren wenn du dich nicht mal selbst motivieren kannst. Selbst die letzten paar Sätze retten deinen Post nicht.

    Dann noch ein paar Wörter zu Hmpf. Alles hängt von guten Nachrichten ab. Schau dir Nager an, der liegt ja schon fast auf dem Boden vor Depressionen weil alles so ruhig ist. Routine? Das ist wohl der größte Blödsinn den ich je gelesen habe. Also wenn ich Routine will dann schau ich Star Trek.

    Ihr macht hier nichts anderes als die gegenwärtige Stimmung wieder zugeben. Ich habe es schon an einer anderen Stelle geschrieben, aber es sieht so als drehe sich alles um die Absetzung. Das ist legitim, aber auch euer Problem. Es sieht für mich so als wollt ihr Farscape retten nur weil es ne TV Serie ist. Ist es zwar auch, so motiviert man aber niemanden.

    Selbst wenn er lügen müsst, erzählt doch das ihr an den Erfolg glaubt. Erzählt die Geschichten von ruhmreichen Serien die den Pinkeln dieser Welt getrotzt haben, macht deutlich das es Wunder gibt, nicht das sie ab und zu mal vorkommen.

    Wenn ihr hier schon schreibt das die Serie gerettet werden muss dann schreibt verflucht noch mal auch jedes Mal dazu warum! Die „Take that“ Fans (richtig schön absurder Vergleich, nicht wahr?) haben damals auch geheult, nur haben sie alle Briefe mit Leidenschaft geschrieben. Sie konnten ihre Band nicht retten. Wie wollt ihr ohne Leidenschaft eine TV Serie retten?

    Wie darf ich mir das vorstellen wenn ein paar blau angemalte Scaper neben ein paar schlecht kostümierten Trekkies stehen, gerade wenn die Scaper Nagers und Hmpfs Posts gelesen habe?

    Ich habe jetzt wohl den Faden verloren.

    Also was ihr hier schreibt könnte man echt in jedes xbeliebige Forum einer SciFi Serie setzen die gerade abgesetzt wurde. Schade. Das ist alles viel zu trekkig, die einzige Emotion die man erkennt ist „ach wir armen Scaper.“ Ich erwarte beim nächsten Mal das ihr rüber bringt warum ich stolz seid Scaper zu sein und das John ja auch nicht so einfach aufgibt. Schreibt wie armselig es ist das nur noch so wenig Motivation vorhanden ist, meckert darüber das es viel zu wenig Scaper gibt ...

    Ich hoffe das trotz der, wiedereinmal, viel zu vielen sinnlosen Worte der ein oder andere den Sinn versteht.
    "Both destiny's kisses and its dope-slaps illustrate an individual person's basic personal powerlessness over the really meaningful events in his life: i.e. almost nothing important that ever happens to you happens because you engineer it. Destiny has no beeper; destiny always leans trenchcoated out of an alley with some sort of Psst that you usually can't even hear because you're in such a rush to or from something important you've tried to engineer."

  4. #4

    Standard

    >Es ist spät ... wenig Schlaf, dazu dann noch gute Laune, deswegen wird es jetzt wohl unfreundlich werden.

    Du wirst unfreundlich, wenn Du gute Laune hast? Interessant... Die menschliche Psyche ist doch immer wieder ein Wunder... ;-)

    >Tolle Motivationsversuche. Ihr habt mich ... ab jetzt schreibe ich auch jede Woche. Wollt ich solche Antworten? So bekommt ihr sie nicht.

    Ich habe zwar nicht allzu viel Ahnung von dieser Community hier, aber nach allem, was ich so gesehen habe, hatte ich eigentlich auch eh schon den Eindruck, daß Du kein allzu großer Farscape-Fan bist. Das ist kein Verbrechen, nicht jeder kann die gleichen Sachen mögen. (Falls ich Dich hier falsch einschätze, bitte ich um Verzeihung. Ich bin ziemlich neu hier.) Das hier war nicht als ein Versuch gedacht, mehr Nicht-Fans auf unsere Seite zu ziehen, sondern lediglich, Kontakt mit anderen Teilnehmern der Kampagne aufzunehmen, einander ein wenig zu bestärken etc. Das kann man auch, indem man einander einfach ein bißchen 'zuhört', auf das eingeht, was der andere zu sagen hat etc. Man muß nicht permanent 'Farscape-Hurrapatritotismus' vor sich her tragen.

    >Nager schreibt hier so nett über ereignisarme Tage die vor sich in plätschern, das er kein Feedback bekommt und man bekommt glatt das Gefühl das er bald anfängt zu heulen. So willst du uns motivieren? Wie sollen wird dich mit unseren Briefen motivieren wenn du dich nicht mal selbst motivieren kannst. Selbst die letzten paar Sätze retten deinen Post nicht.

    Ich denke, es ging Nager nicht darum, daß *er* kein Feedback bekommt, sondern daß es um Farscape in Deutschland insgesamt etwas still geworden zu sein scheint. Im übrigen ist es ganz normal, daß man Phasen hat - besonders in einer langfristigen Kampagne - in denen man eben etwas 'down' ist. Nager hat hier öffentlich seine Verunsicherung (for lack of a better word) gestanden und dann ebenso öffentlich begonnen, sich am eigenen Schopf aus dem Sumpf zu ziehen, und genau das müssen wir Scaper in den nächsten Wochen bestimmt noch oft tun. Ich mache mir keine Illusionen - man kann nicht drei Monate lang permanent 100% motiviert und energiegeladen bleiben. Wir werden immer wieder mit den Problemen kämpfen müssen, die Nager hier beschreibt, und daß Nager das öffentlich gemacht hat, gibt anderen eine Möglichkeit zu sehen, daß es nicht nur ihnen so geht, aber auch daß man eben trotz Resignationsanfällen weitermachen kann.


    >Dann noch ein paar Wörter zu Hmpf. Alles hängt von guten Nachrichten ab.

    Wenn das so ist, dann haben wir tatsächlich schon verloren. Es hängt aber eben - meiner Meinung nach - nicht alles davon ab. Gute Nachrichten machen unsere Aufgabe leichter, aber es muß auch ohne sie gehen. Und es geht auch ohne sie. Das, was man benötigt, um auch ohne dauernde Motivation von außen weiterzumachen, nennt man Durchhaltevermögen. ;-)

    >Schau dir Nager an, der liegt ja schon fast auf dem Boden vor Depressionen weil alles so ruhig ist. Routine? Das ist wohl der größte Blödsinn den ich je gelesen habe. Also wenn ich Routine will dann schau ich Star Trek.

    Ich sage ja nicht, daß wir Routine im Fernsehen brauchen. Herrje, Du kannst einen aber auch mißverstehen - ich dachte, ich hätte mich halbwegs klar ausgedrückt. Also, was ich meinte war, daß wir aus dem Briefeschreiben eine Routine machen müssen, weil der Briefstrom in den nächsten Monaten nicht abreißen darf. Wir haben nur dann eine Chance - und ich glaube immer noch, daß wir eine Chance haben - wenn wir dran bleiben, wenn wir nicht aufhören, die Verantwortlichen mit Briefen usw. zu nerven. Wir können nicht einfach aufgeben, weil wir nicht mehr regelmäßig mit guten Nachrichten gefüttert werden.

    >Ihr macht hier nichts anderes als die gegenwärtige Stimmung wieder zugeben.

    Wenn das tatsächlich die vorherrschende Stimmung ist, dann wird es höchste Zeit, daß das mal thematisiert wird - sonst versinken einfach alle still in ihrer Depression. Zusammen können wir uns vielleicht gegenseitig helfen.

    >Ich habe es schon an einer anderen Stelle geschrieben, aber es sieht so als drehe sich alles um die Absetzung. Das ist legitim, aber auch euer Problem.

    Das hier ist ein Farscape-Forum, in einer Zeit, wo in Deutschland kein Farscape läuft und wo die Serie gerade abgesetzt worden ist. Was für Gesprächsthemen würdest Du auf einem solchen Forum erwarten? Und was genau willst Du damit sagen, daß das unser Problem sei? Natürlich ist das unser Problem, und es hat ja auch keiner versucht, es zu Deinem zu machen. Aber es muß doch erlaubt sein, auf einem Farscape-Forum über diese Themen - und über unsere Problem damit - zu reden, oder? Du mußt diesen Thread ja nicht lesen, wenn er Dich deprimiert, nervt, oder irgendwelche anderen unangenehmen Emotionen bei Dir auslöst.

    >Es sieht für mich so als wollt ihr Farscape retten nur weil es ne TV Serie ist. Ist es zwar auch, so motiviert man aber niemanden.

    ?

    >Selbst wenn er lügen müsst, erzählt doch das ihr an den Erfolg glaubt.

    Warum sollen wir uns hier gegenseitig was vorlügen? Wir sind alle einigermaßen informiert und einigermaßen intelligent. Wir wissen, wie die Chancen stehen. Aber wenn Du auch mit einem zwar bescheideneren, dafür aber ehrlichem Bekenntnis zufrieden bist: Ja, ich glaube, daß es noch Hoffnung gibt. Ich glaube, daß eine Menge von leidenschaftlichen, überzeugten Menschen eine Menge bewegen können. Ich glaube, daß die Save Farscape Kampagne in ihrem Ausmaß die meisten, wenn nicht sogar alle vorhergehenden Kampagnen dieser Art übertrifft, und ich glaube, daß es außer unserer Kampagne noch andere hoffnungsverheißende Faktoren gibt, auf die wir keinen (oder kaum einen) Einfluß haben. Ich kann meine Hoffnung nicht in Prozentzahlen ausdrücken, kann nicht sagen, daß ich 100- oder 50%ig sicher bin, daß wir Erfolg haben werden. Ich bin mir nicht sicher, wie viel Hoffnung auf Erfolg ich habe. Ich weiß aber eines: Wenn wir jetzt aufgeben, haben wir auf jeden Fall verloren. Wenn wir aber weiterkämpfen, weiterschreiben, haben wir noch eine Chance, und jede Chance, egal wie klein sie sein mag, ist besser als keine.

    >Erzählt die Geschichten von ruhmreichen Serien die den Pinkeln dieser Welt getrotzt haben, macht deutlich das es Wunder gibt, nicht das sie ab und zu mal vorkommen.

    Okay, das erzähle ich immer gerne, zumal es wahr ist. In einem anderen Thread hier auf dem Forum wurden schon einige solche Serien genannt. Die, die mir als erstes einfallen, weil sie am häufigsten in der Presse genannt wurden, sind - natürlich - Star Trek, La Femme Nikita und Roswell. Ich glaube, auch bei Babylon 5 spielten Zuschauerbriefe eine Rolle, sogar wiederholt. (Es geht da sogar das Gerücht um, daß bei B5 die Quoten aus dem Ausland, speziell aus Großbritannien, den Ausschlag gegeben haben.)
    Es gibt noch mehr positive Beispiele, aber ich habe sie jetzt gerade nicht im Kopf.

    >Wenn ihr hier schon schreibt das die Serie gerettet werden muss dann schreibt verflucht noch mal auch jedes Mal dazu warum!

    Mit Verlaub, aber das hier ist ein Farscape-Forum. Es mag ja naiv von mir sein, aber ich bin davon ausgegangen, daß die Leute, die dieses Forum hier frequentieren, wissen, warum wir (und sie selbst) Farscape mögen. Das ist schließlich schon oft diskutiert worden. Nicht, daß ich das nicht immer wieder gerne täte, aber ich glaube wirklich nicht, daß man Scapern erklären muß, warum Farscape es wert ist, gerettet zu werden. Wenn wir uns an die nicht-Farscape-vorbelastete Öffentlichkeit wenden, erklären wir das natürlich, aber nicht hier.

    >Die „Take that“ Fans (richtig schön absurder Vergleich, nicht wahr?) haben damals auch geheult, nur haben sie alle Briefe mit Leidenschaft geschrieben. Sie konnten ihre Band nicht retten. Wie wollt ihr ohne Leidenschaft eine TV Serie retten?

    Lieber Loser. Ich habe zwei volle Monate lang für Farscape gelebt, ohne Pause. Ich habe hunderte von Euros in Porto, Flugblätter, Internetgebühren (bis zu 10 Stunden am Tag, jeden Tag, zwei Monate lang) gesteckt, bin in halb Hessen rumgefahren, um Flugblätter in Comicshops auszulegen, habe in Köln mit 15 anderen tapferen und leidenschaftlichen Scapern im Regen gestanden, schreibe jede Woche mehrere Briefe in die USA - ich glaube nicht, daß man mir fehlende Leidenschaft vorwerfen kann. Ebensowenig Nager, der mit mir und den anderen in Köln im Regen gestanden hat. Ich werde Farscape nicht aufgeben. Ich werde nicht aufhören, Briefe zu schreiben, Werbung für die Serie zu machen, meinen amerikanischen Bekannten Päckchen zur Einführung in die Serie zu schicken. Ich. Werde. Nicht. Aufgeben. Nicht diesen Monat, nicht nächsten Monat, nicht im Dezember, nicht im Januar, nicht im Februar, nicht im März, und wahrscheinlich nicht einmal im April, nachdem die letzten Folgen gelaufen sind.

    >Wie darf ich mir das vorstellen wenn ein paar blau angemalte Scaper neben ein paar schlecht kostümierten Trekkies stehen, gerade wenn die Scaper Nagers und Hmpfs Posts gelesen habe?

    Was ist daran so schlimm? Es ist eine Methode, auf einschlägigen Veranstaltungen etwas Aufmerksamkeit für die Serie zu gewinnen. Wie gesagt, ich denke da auch langfristig - wie macht man eine Serie zu einer festen Größe in der SF-Szene usw. Was soll's, wenn ich dabei ein bißchen von meiner ach so wichtigen Würde opfere. Und ehrlich gesagt macht es irgendwie Spaß, sich blau anzumalen. Ich hätt's auch nicht gedacht, bevor ich es ausprobiert hatte, aber es ist ein völlig anderes Körpergefühl. Virginia Hey hat das mal so beschrieben: 'Oh my God! I'm blue!!!' ;-)

    >Ich habe jetzt wohl den Faden verloren.

    War er blau oder rot? ;-)

    >Also was ihr hier schreibt könnte man echt in jedes xbeliebige Forum einer SciFi Serie setzen die gerade abgesetzt wurde. Schade. Das ist alles viel zu trekkig, die einzige Emotion die man erkennt ist „ach wir armen Scaper.

    Wieso ist das trekkig, und was soll das genau heißen? Die letzte Trek-Serie, die abgesetzt wurde, war TOS! Und mit den Leuten, die diese Serie gerettet haben, lasse ich mich gerne vergleichen - es wäre mir eine Ehre, wenn Save Farscape positiv mit Save Star Trek verglichen würde!

    Und ich stehe dazu, daß es erlaubt sein muß, innerhalb diese langfristigen Kampagne auch über seine wirklichen Gefühle zu sprechen. Nur, wenn wir wissen, wie die anderen sich fühlen, können wir darauf auch adequat reagieren und uns gegenseitig helfen.

    > Ich erwarte beim nächsten Mal das ihr rüber bringt warum ich stolz seid Scaper zu sein und das John ja auch nicht so einfach aufgibt.

    Hmm.... Du kennst Scape ja doch ganz gut! Sorry, wenn ich Dich da falsch eingeschätzt hatte. Wie gesagt, ich bin recht neu hier.

    Natürlich bin ich stolz drauf, ein Scaper zu sein. Sehr stolz - besonders, wenn ich mir watchfarscape.com angucke und sehe, was da so läuft. Ich denke, jeder der mich ein bißchen kennt - und Nager tut das - weiß das auch. Mein 'Fehler' ist vielleicht ein allzu großer Realismus. Mich selbst demotiviert dieser Realismus nicht - ich kämpfe zur Not auch 'against all odds', und brauche die Illusion eines möglichen leichten Sieges nicht. Ich war weiterhin außerdem von Anfang an auf eine langfristige Aktion eingestellt - von den ersten Tagen an - und war mir bewußt, daß das Motivationstief bei vielen Leuten irgendwann kommen mußte. Es kann nicht jeder so störrisch sein wie ich. ;-) Vielleicht bin ich tatsächlich keine große Motivatorin.

    >Schreibt wie armselig es ist das nur noch so wenig Motivation vorhanden ist, meckert darüber das es viel zu wenig Scaper gibt ...

    Na, ob das so viel motivierender wäre, wage ich dann doch zu bezweifeln.

    >Ich hoffe das trotz der, wiedereinmal, viel zu vielen sinnlosen Worte der ein oder andere den Sinn versteht.

    *g* Na ja, größtenteils. Hoffe ich. ;-)

  5. #5
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    826

    Standard

    Originally posted by Hmpf@27.10.2002, 20:12
    Ich habe zwar nicht allzu viel Ahnung von dieser Community hier, aber nach allem, was ich so gesehen habe, hatte ich eigentlich auch eh schon den Eindruck, daß Du kein allzu großer Farscape-Fan bist.
    Du korrigierst dich zwar später, aber man kann von etwas schlecht Fan sein wenn man ständig getreten, geschubst und misshandelt wird. Da stirbt irgendwann jede Leidenschaft. Powered by Emotion? Ich könnte heulen.

    Wir werden immer wieder mit den Problemen kämpfen müssen, die Nager hier beschreibt, und daß Nager das öffentlich gemacht hat, gibt anderen eine Möglichkeit zu sehen, daß es nicht nur ihnen so geht, aber auch daß man eben trotz Resignationsanfällen weitermachen kann.
    Es besteht natürlich auch die Gefahr das einige das lesen und sich denken: „Oh wenn selbst Nager keine große Lust mehr hat was kann ich dann noch tun?“ Wenn dann noch so ne deprimierende Antwort kommt und dann noch eine dann kommt die Resignation schneller als man reagieren kann. Dann hat man das Gegenteil erreicht von dem was man wollte.

    Ich sage ja nicht, daß wir Routine im Fernsehen brauchen. Herrje, Du kannst einen aber auch missverstehen ...
    Verzeih mir, aber ich habe dich absichtlich falsch verstanden nur für den einen Seitenhieb auf die Trekkies, das erklärt wohl auch die negative Verwendung des Begriffs trekkig an anderer Stelle. Aber immer wenn ich Routine lese muss ich an Star Trek denken. Was ich eigentlich damit sagen will ist das ich nichts davon halte zu planen. Jede Wochen nen Brief usw. Das magst du können, ich kann das nicht, liegt an der Motivation. Mach doch nen Thread auf in dem du uns jede Woche einen neuen Grund gibt’s um zu schreiben. Vielleicht kann man sich dann auch abwechseln? So etwas wäre IMO mal kreativ und motivierend.

    Zusammen können wir uns vielleicht gegenseitig helfen.
    Tschuldigung, aber nicht so wie ihr das hier macht. Zumindest mich motiviert man so nicht.

    Und was genau willst Du damit sagen, daß das unser Problem sei?
    Ihr denkt ständig nur über die Absetzung, ich habe schon an andere Stelle geschrieben das ihr so IMO viel zu leicht vergesst wofür ihr das eigentlich macht. Ich wiederhole mich, aber schau dich doch mal um. Fast alle Threads drehen sich nur um die Absetzung. Kaum einer der sich mit der Serie an sich beschäftigt. Eigentlich ist das ja rein egoistisch, ich will mich nicht minutenlang mit dem Kram beschäftigen, ab und zu, ja, aber nicht immer. Vielleicht geht es ja auch anderen so und die verlieren halt das Interesse an Farscape? ... und ja, ich muss alles lesen. Da ist halt dieser innerer Zwang.

    Mit Verlaub, aber das hier ist ein Farscape-Forum. Es mag ja naiv von mir sein, aber ich bin davon ausgegangen, daß die Leute, die dieses Forum hier frequentieren, wissen, warum wir (und sie selbst) Farscape mögen. Das ist schließlich schon oft diskutiert worden.
    Ja, aber das ist alles verschwunden. Außerdem gibt es bestimmt immer mal wieder Leute die hier nur mal so reinschauen. Die wollen doch nicht nur lesen das Farscape abgesetzt wurde. Das würde mich abschrecken. So gewinnt man keine neuen Fans. Es gibt doch viel Gäste hier, man sollte mal das wichtigste, witzigste etc. aus Farscape aufschreiben.

    Lieber Loser. Ich habe zwei volle Monate lang für Farscape gelebt, ohne Pause.
    Das heißt es immer wenn´s ernst wird. Die Antwort ist aber mal richtig schön emotional, richtig untrekkig. So etwas solltest du ruhig öfters schreiben.

    Was soll's, wenn ich dabei ein bißchen von meiner ach so wichtigen Würde opfere.
    Ich finde ja gut das du dabei Würde verlierst. Ich habe gehört das Trekkies das freiwillig machen.

    Man kann alles schreiben um zu motivieren. Was ist so falsch an ein bisschen Selbstkritik, ein bisschen Gemeckere, nur um den / die ein oder andere(n) aus dem Tiefschlaf zu holen? Es kommt immer auf den Ton an, aber vor allem sei originell dabei. So motiviert man mich z. B.

    So, das sollte jetzt mehr Sinn machen.



    Last edited by Loser at 27.10.2002, 23:14
    "Both destiny's kisses and its dope-slaps illustrate an individual person's basic personal powerlessness over the really meaningful events in his life: i.e. almost nothing important that ever happens to you happens because you engineer it. Destiny has no beeper; destiny always leans trenchcoated out of an alley with some sort of Psst that you usually can't even hear because you're in such a rush to or from something important you've tried to engineer."

  6. #6

    Standard

    Ich würde ja gerne eine lange Antwort schreiben, aber leider habe ich keine Zeit. Nur eines: Loser, und auch alle anderen hier: Denkt bitte immer dran, daß wir alle nur Menschen sind. Ab und zu werden wir müde. Ab und zu sind wir deprimiert. Man kann nicht permanent voller Enthusiasmus sein. Das war es, was ich mit Routine meine. Das einzige, was eine langfristige Kampagne am Laufen halten kann *ist* nun mal eine gewisse Routine.

    Loser, ich kann Dir nicht jede Woche einen neuen Grund geben, Farscape zu retten. Das ist eine sehr schöne Idee, aber ich bin leider wieder mitten im Uni-Streß und ich tue auch nebenher noch eine Menge, und zwar vor allem für Farscape. Ich habe keine Zeit für noch ein Forum. Aber die Idee halte ich, wie gesagt, für sehr gut, also vielleicht könnt Ihr das in dieser Community ja irgendwie einrichten, daß Ihr Euch wöchentlich einen Grund ausdenkt? Macht einen Thread daraus! Muß ja nicht unbedingt ich machen, oder? ;-)

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •