Umfrageergebnis anzeigen: Wie hat dir "Camelot" gefallen?

Teilnehmer
8. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • 5 Sterne

    3 37,50%
  • 4 Sterne

    4 50,00%
  • 3 Sterne

    0 0%
  • 2 Sterne

    0 0%
  • 1 Stern

    1 12,50%
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: SG-1 9.20 Camelot

  1. #1
    Tastaturquäler Avatar von Crystal
    Dabei seit
    23.05.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.216

    Standard SG-1 9.20 Camelot



    SG-1 sucht in einer mittelalterlichen Stadt auf einem anderen Planeten nach Merlins Waffe, die den Kampf gegen die Ori entscheiden soll. Als sie dabei einen Verteidigungsmechanismus, den dunklen Ritter, aktivieren, werden sie von den Einwohnern aus der Stadt geschickt.
    Zur gleichen Zeit wird das Supergate gefunden, das die Ori in unsere Galaxie bringen soll. Eine Flotte verschiedener Spezies bezieht Stellung vor dem Tor.



    Das war also die 9.Staffel von SG-1. Naja, ich weiß nicht, an sich war die Folge gut, aber wie ein Season Finale kam sie mir nicht vor. Schon allein der Anfang - SG-1 kommt auf einem noch nie zuvor gesehenen Planeten an - sah aus wie eine ganz normale wöchentliche Folge.

    Ansonsten hat man aber einen schönen Rückgriff auf den Staffelauftakt gemacht, indem man wieder Merlin, seinen Schatz, Schwert und Ritter eingebaut hat. Diesmal allerdings nicht so mystisch wie damals, für den Schatz interessiert sich eigentlich keiner und Merlins Nachricht wirkt wie eine kaputte Schallplatte.

    Ich frage mich ja, ob das Dorf noch öfter vorkommt, da die ja jede Menge Informationen über Merlin (Bücherei) haben und auch noch davon reden, wie Arthur wieder zurückkommen wird. Da ja im Moment alles um Merlin und Arthur umgesetzt wird, glaube ich denen jetzt einfach mal, dass der irgendwann einreiten wird und irgendwas mit dem Kampf gegen die Ori zu tun haben wird. Auch dieses Mädchen, was das Schwert auf dem Stein gezogen hat, machte auf mich den Eindruck, als sollte es nochmal zurückkommen. Nachdem man sowas vollbracht hat, kann man doch auch nicht einfach wieder verschwinden.

    Ansonsten schwächelte es im ersten Teil der Folge aber etwas mit der Spannung. Es wirkte eher, wie der Aufbau zum Season Finale, nicht wie das Finale selbst. Im Grunde genommen ist da ja auch nichts passiert, außer dass man einen Anhaltspunkt hat, wo man nach dem Amulett suchen kann. Das wird sich dann wohl durch die nächste Staffel ziehen und hoffentlich nicht nur so sporadisch.

    Lustig fand ich ja den Teil, als Daniel noch meinte, dass das alles nichts mit Magie zu tun hat und sie genau in dem Augenblick von der Odyssey hochgebeamt wurden. Besser als das erste Beamen.

    Der Kampf am Ende war dann etwas unspektakulär. Gerade mal ein paar wenige Schiffe wollen die Galaxie gegen die Ori verteidigen, die sich bisher durch alles durchgemäht haben. Klar, dass die keine Chance haben. Ich fand es schon allein erstaunlich, dass sie so lange durchgehalten haben, vor allem die Erdschiffe hatten diesmal Schilde, die mehr ausgehalten haben. Aber ist das normal, dass man immer bewegungslos vor einer Superwaffe der Ori sitzen bleibt und wartet bis die Schilde nicht mehr halten? Haben die alle nur eine Person für Waffen und Navigation und deshalb kann keiner gleichzeitg fliegen und schießen?

    Viel imposanter waren da die Ori-Schiffe, sehr schick die Dinger und größer, als sie mir in der Vorfolge vorkamen. Eine Vorhut von 4 Schiffen mäht sich mal eben durch unsere Verteidigung und bekommt keinen Kratzer ab. Mir gefällt es nur immer noch nicht, dass das alles auf diese Superwaffe von Merlin herausläuft.

    Am Ende sieht es für SG-1 und die Galaxis also ziemlich hoffnungslos aus. Sam schwebt um das Supergate rum und muss sich das Geschehen hilflos ansehen, Mitchell und Daniel wurden anscheinend in die Luft gejagt und Teal'c befindet sich auch irgendwo. Und Vala steht wohl hochschwanger am Fenster, nachdem sie es endlich zurück hierher geschafft hat und darf sich das Gemetzel ansehen.

    Trotzdem, so richtig spannend wurde leider auch der Kampf nicht. Vielleicht lag es daran, dass es ziemlich undynamisch war, da sich alle nur gegenüberstanden und die Ori-Flotte genauso gut Zielübungen hätte machen können. Die Zeitupe kurz vor Schluss war deplaziert, ein paar Leute fliegen durch die Luft, wobei das wie Turnübungen wirkte. Am besten fand ich halt den Zoom auf Vala aus dem Kampfgeschehen heraus in das geschützte Ori-Schiff.

    Achja, das russische Schiff wurde danach ja sehr schnell zerstört, ich hatte gehofft, es hält länger. Eigentlich hatte man bisher noch nichts davon gesehen.

    Komischerweise fand ich diese Finale-Folge also etwas schlechter als die reine Erzähl-Folge letzte Woche. Hmmm...
    Also, weiter geht's dann im Juli mit zweistelligen Season-Zahlen!
    Geändert von Crystal (11.03.2006 um 20:40 Uhr)

  2. #2
    Flinker Finger Avatar von Swiss
    Dabei seit
    13.09.2005
    Beiträge
    753

    Standard AW: SG-1 9.20 Camelot

    Ja, das war sie also, wie du schon gesagt hast. War nicht schlecht und ich freue mich jetzt erstmals wirklich auf die 10. Staffel. Will wissen wie es weiter geht.



    Zitat Zitat von Crystal
    Das war also die 9.Staffel von SG-1. Naja, ich weiß nicht, an sich war die Folge gut, aber wie ein Season Finale kam sie mir nicht vor. Schon allein der Anfang - SG-1 kommt auf einem noch nie zuvor gesehenen Planeten an - sah aus wie eine ganz normale wöchentliche Folge.
    Mein Gefühl war auch, dass es sehr nach einer (zwar nicht schlechten) ganz normalen Folge riecht. Die haben da in diesem Dorf ziemlich lange rumgeplänkelt. Und für was? Eigentlich nichts wirklich. Na gut, vielleicht wirds später erklärt, wer weiss.

    Zitat Zitat von Crystal
    Lustig fand ich ja den Teil, als Daniel noch meinte, dass das alles nichts mit Magie zu tun hat und sie genau in dem Augenblick von der Odyssey hochgebeamt wurden. Besser als das erste Beamen.
    Das mit "no magic" war sehr lustig. Vor allem, da es ja 2x passierte.

    Zitat Zitat von Crystal
    Viel imposanter waren da die Ori-Schiffe, sehr schick die Dinger und größer, als sie mir in der Vorfolge vorkamen. Eine Vorhut von 4 Schiffen mäht sich mal eben durch unsere Verteidigung und bekommt keinen Kratzer ab. Mir gefällt es nur immer noch nicht, dass das alles auf diese Superwaffe von Merlin herausläuft.
    Die Ori Schiffe sind wirklich sehr chic. In Einsatzt sehen sie nicht mehr wie Kloschüsseln aus! Ein cooles Design.

    Zitat Zitat von Crystal
    Trotzdem, so richtig spannend wurde leider auch der Kampf nicht. Vielleicht lag es daran, dass es ziemlich undynamisch war, da sich alle nur gegenüberstanden und die Ori-Flotte genauso gut Zielübungen hätte machen können. Die Zeitupe kurz vor Schluss war deplaziert, ein paar Leute fliegen durch die Luft, wobei das wie Turnübungen wirkte. Am besten fand ich halt den Zoom auf Vala aus dem Kampfgeschehen heraus in das geschützte Ori-Schiff.
    Genau so kam es mir auch vor: wie Turnübungen! Da tat einem niemand leid, weil er herumflog. Schade.

    Irgendwie hab ich gar nicht so viel zu sagen zu dieser Epi. Ich freue mich auf die Auflösung und die 10. Staffel und die Folge war nicht schlecht. Vor allem Sam in ihrem Spacedress war cool, das wars dann aber auch schon. Da hätte man besser einen 2 Teiler draus gemacht und z.B. die Schlacht wirklich zu einer Schlacht machen können. Da hat mich das Atlantisfinale doch tatsächlich "finaliger" gedünkt. Trotzdem, solide Folge, halt einfach nicht wirklich "finalig", um das Wort nochmals zu benutzen.

    Carter: "I feel compelled to warn you, most of the guys I’ve dated recently have died." - ("Chimera" S7)

  3. #3
    Flinker Finger Avatar von Peter von Frosta
    Dabei seit
    28.07.2001
    Beiträge
    669

    Standard AW: SG-1 9.20 Camelot

    Irgendwie doofe Folge. Wieder mal ist man in einem mittelalterlichen Dorf. Wieder mal gibt es irgendeinen Fluch. Wiedermal weiß nur Daniel was zu tun ist. Die ständige hin- und herbeamerei. Das langweilige Gesülze um die dolle Ori-Waffe, und dann doch nicht zum Punkt kommen.

    Das einzige, was auch nur halbwegs interessant war, war die Schlacht am Ende. Und da dies Stargate ist, wissen wir sowieso, dass am Ende doch noch wer kommt, und den Tag rettet.

    Fazit Staffel 9:
    Am Anfang recht interessant. Aber als dann die Ori kamen, wurde es wieder zu dem, weswegen ich aufgehört habe es zu gucken. Interessante Storylines werden eingebaut, dann plötzlich nicht mehr weiter gespielt zu gunsten langweiliger Füllepisoden und dann am Ende kommt plötzlich nochmal irgendwo her eine Bedrohung.
    Irgendwie hat es die Serie dann doch nicht geschafft mehr zu werden als sie ist. Und für mich ist sie einfach uninteressant. Mich interessiert inzwischen auch nicht mehr die Auflösung. Staffel 10 werde ich nicht mehr gucken.
    Die Serie hatte von mir eine zweite Chance bekommen. Sie hat versagt. Patient tot.

  4. #4
    Forum-Aktivist Avatar von mort
    Dabei seit
    12.05.2004
    Beiträge
    2.085

    Standard AW: SG-1 9.20 Camelot

    Die letzten 10 Minuten hatten etwas mit "Final" zu tun. Sehr traurig, wie einfallslos die Drehbuchautoren geworden sind.
    Anegblich, als Sams vater eine Karte mit allen Goa'uld Schiffen in der Galaxis zeigte, sollen es ja tausende Hatak- und Mutterschiffe sein.
    Am Supergate waren aber nur 20-30 Schiffe zur Verteidigung.

    Grandios war Sams Blickwinkel, direkt neben der Einflugschneise...

    "There is no magic" hahahahaha

    Edit: Wurden jetzt beide Erdschiffe zerstört?! Jackson, Mitchell & Co. tot?

  5. #5
    Flinker Finger Avatar von Swiss
    Dabei seit
    13.09.2005
    Beiträge
    753

    Standard AW: SG-1 9.20 Camelot

    Es ist nicht so klar, ob die Odyssey oder die Korelev getroffen wurde.
    Da wird im Netz heftig drüber diskutiert.

    Carter: "I feel compelled to warn you, most of the guys I’ve dated recently have died." - ("Chimera" S7)

  6. #6
    Flinker Finger Avatar von Peter von Frosta
    Dabei seit
    28.07.2001
    Beiträge
    669

    Standard AW: SG-1 9.20 Camelot

    Zitat Zitat von mort
    Grandios war Sams Blickwinkel, direkt neben der Einflugschneise...
    Woher kenn ich das nur? Achja, Resurrection Ship Pt. 2.

  7. #7
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard AW: SG-1 9.20 Camelot

    Das Problem bei SG-1 ist einfach nur: All die Toten werden keine Auswirkung haben, die Ori haben aufgehört zu feuern, weil einfach ALLE Schiffe vernichtet wurden. Kein Hatak, Erdenschiff oder das Asgardschiff haben überstanden, einzig Sam schwebt noch am Tor rum. Sollte nächste Staffel wirklich Mitchell noch in einem Kampfgleiter auftauchen, denn er war ja zur Landebucht unterwegs, ist das alles andere als glabwürdig.

    Es wird darauf hinauslaufen, dass "Artus" und Konsorten auftauchen oder es mal wieder zu ner Zeitreise kommt, jedenfalls glaube ich nicht, dass einer vom Team am Ende tot sein wird. Natürlich wird Camelot wieder auftauchen, einen "Denethor" wird man nicht in einer Episode verbraten (na habt ihr ihn erkannt? ^^). Vielleicht schafft es Vaala ja auch Sam irgendwie aufs Schiff zu holen und glaubt am Ende selber dran. Nebenchars sterben ja dann dochmal sehr gern in SG-1.

    Nett wäre ja, wenn die andere Invasionsflotte (ihr wisst schon da sind noch welche aufm Weg in unsere Galaxie) dann auf die Ori trifft, obwohl ich nicht glaube, dass Hiveschiffe viel besser dran wären, als die Zerstörten.

    Vielleicht mischen sich auch die Antiker mal ein und kämpfen direkt gegen die Ori, schliesslich is das ihre Galaxie. Nunja. In BSG ist z.B. Billy tot und bleibt es auch - in SG-1 wird fröhlich wiederauferstanden und zeitgereist.

    Amu

  8. #8
    Flinker Finger Avatar von Swiss
    Dabei seit
    13.09.2005
    Beiträge
    753

    Standard AW: SG-1 9.20 Camelot

    Oh nein, bitte nicht schon wieder Zeitreise. Möbius war genial. Aber das brauch ich nicht nochmals (verstehs noch heute nicht wirklich ).

    Ich hoffe auch, das sie den John Noble nochmals zeigen werden. Sonst hat sichs nicht wirklich rentiert, ein Kaliber wie er zu angagieren!

    Ein Zusammentreffen der Hiveschiffe und der Ori wäre wirklich sehenswert, kann ich mir aber eigentlich nicht vorstellen. Die Macher von Atlantis haben zwar von einem neuen Feind gesprochen. Vielleicht eliminieren die Ori die Wraith und gehen dann Richtung Atlantis. Würg, dann hätten wir in Atlantis auch noch Ori. Bitte nicht!

    Carter: "I feel compelled to warn you, most of the guys I’ve dated recently have died." - ("Chimera" S7)

  9. #9
    Forum-Aktivist Avatar von mort
    Dabei seit
    12.05.2004
    Beiträge
    2.085

    Standard AW: SG-1 9.20 Camelot

    Hat denn niemand Infos zur 10. Staffel? Nur rudimentär, damit man weiß, welcher dubiose Zaubertrick aus der Abstauberkiste gezogen wurde...
    Schließlich ist das hier nicht "Sliders", wo man nach Belieben die Hauptcharaktäre austauschte, weil zuwenig "Konflikte vorhanden waren".

  10. #10
    Flinker Finger Avatar von Swiss
    Dabei seit
    13.09.2005
    Beiträge
    753

    Standard AW: SG-1 9.20 Camelot

    Ich hatte mal zur 1. Folge der 10. Staffel etwas gespoiler. Hier findest du es.

    Bei Gateworld.net findest du auch Infos zur Zehnten.

    Carter: "I feel compelled to warn you, most of the guys I’ve dated recently have died." - ("Chimera" S7)

  11. #11
    Tastaturquäler Avatar von Crystal
    Dabei seit
    23.05.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.216

    Standard AW: SG-1 9.20 Camelot

    Wurden jetzt beide Erdschiffe zerstört?! Jackson, Mitchell & Co. tot?
    Also wie Swiss schon sagte, nur eins von beiden. Ich dachte ja erst, es wäre die Odyssey, weil darauf keine Hauptcharaktere waren, aber inzwischen denke ich doch eher, dass es die Korelev war. Erstmal, weil es Sinn machen würde, denn der Cliffhanger es-sieht-so-aus-als-wären-alle-tot ist nun mal sehr beliebt
    Achtung Spoiler!


    Woher kenn ich das nur? Achja, Resurrection Ship Pt. 2.
    In Ressurection Ship - Part II saß jemand daneben, während sich eine Verbindung zu der gegnerischen Flotte aufbaute und wurde beim Einfliegen dann halb weggefegt? Hm, kann ich mich jetzt nicht dran erinnern.

    Natürlich wird Camelot wieder auftauchen, einen "Denethor" wird man nicht in einer Episode verbraten (na habt ihr ihn erkannt? ^^).
    Hab ihn erst nach einigem Überlegen "den kenn ich doch woher" erkannt und weil mir dann die News-Meldung von vorher dazu einfiel. Aber hab ich dann völlig dabei vergessen, ob Camelot wieder auftaucht. Na wenn er weiterhin mitmacht, dann lebt wohl zumindest die Story weiter. Durchs Dorf oder über einen Besuch im SGC.

    Ansonsten fände ich es auch sehr aus dem Hut gezaubert, wenn die in 10.01 behaupten, Mitchell hätte es noch in einen Flieger und raus aus dem Schiff geschafft. Ich hoffe, der fliegt einfach zwischen den Trümmern rum. Oder vorher rausgebeamt, wobei die Odyssey eigentlich auch nicht mehr lange machen dürfte.

    Also wenn sie die Ori auf die Wraith treffen lassen, haben die Nur-Atlantis-Seher aber ein Problem, denn mit den Schiffen besteht die Wraith-Armada in kürzester Zeit nur noch aus Einzelteilen. Und einen serienübergreifenden Gegneraustausch mit solchen gravierenden Folgen (nämlich dass man in beiden Serien zusammenarbeiten müsset) halte ich für die Stargates einfach zu gewagt. Aber ich lasse mich auch gerne von der Jubiläumsstaffel eines Besseren belehren.

  12. #12
    Super-Moderator Avatar von cornholio1980
    Dabei seit
    27.03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.989

    Standard AW: SG-1 9.20 Camelot

    Zitat Zitat von Amujan
    Vielleicht mischen sich auch die Antiker mal ein und kämpfen direkt gegen die Ori, schliesslich is das ihre Galaxie. Nunja. In BSG ist z.B. Billy tot und bleibt es auch - in SG-1 wird fröhlich wiederauferstanden und zeitgereist.
    Wenn ich mir das Review zu einer SG-Episode durchlese erwarte ich keinen Spoiler zu einer anderen SF-Serie Würdest du das bitte korrigieren bevor du diese Entwicklung in BSG noch jemand anderem verdirbst?
    Folgt mir auf Twitter!

    "I believe that when we leave a place, part of it goes with us, and part of us remains. Go anywhere in this station, when it is quiet, and just listen. After a while you will hear the echos of all our conversations, every thought and word we've exchanged. Long after we're gone, our voices will linger in these walls."
    Andreas Katsulas as G'Kar - Objects in Motion / The Lost Tales-Intro


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Dark Age of Camelot
    Von Lightshade im Forum Games, Software & Technik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.01.2006, 10:52

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •