Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 23

Thema: Fragen von einem ST noob ;)

  1. #1

    Standard Fragen von einem ST noob ;)

    Hi,

    nachdem ich ein Wirklicher Fan von Enterprise gewurden bin quält mich eine Frage. Ich habe mal in einer alten ST:TOS gesehen und da hatten die klingonen (alle Klingonen)keine höcker an der Strin haben und man erfährt das diese Vergangenheit sehr peinlich ist). Bei Enterprise hab sie Höcker, ausser die Klingonen mischlingen( keine Ahnung wie die jetzt heißen).

    wieso ist das so?

    und dann hab ich noch eine Frage.
    in Enterprise und TOS haben die Kommander alle eine Gelbe uniform an und die Sicherheit eine Rote. Aber in TNG,DS9 und VOY haben sie die Farbe getauscht.
    warum?

    cu ranger_one

  2. #2
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard AW: Fragen von einem ST noob ;)

    a) Wenn Du Enterprise Fan geworden bist, müsstest Du Dir Deine Frage zu den klingonischen Stirnwülsten selbst beantworten können, denn dort hat man einen Erklärung in den letzten beiden Episoden gebastelt.

    b) Is eben so. Haben sie gewechselt zu TNG

  3. #3

    Standard AW: Fragen von einem ST noob ;)

    a) ok hast recht aber ich dachte das bei TOS alle klingonen keine Stirnwülste haben und die erst durch einen unfall oder so passiert sind. so hatte ich das also anfänglich gedacht. Aber ok die erklärung von enterprise finde ich... naja.

    b) super was für einen Grund. dazu sage ich auch nur naja, aber rot für ein Kommando finde ich auch besser.

    danke für die schnelle antwort.

    cu ranger_one

  4. #4
    Dauerschreiber Avatar von Imzadi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Kreis Aachen
    Beiträge
    1.167

    Standard AW: Fragen von einem ST noob ;)

    Zitat Zitat von Amujan

    b) Is eben so. Haben sie gewechselt zu TNG
    Nicht ganz, Christopher Lloyd hatte die Stirnwülste doch schon in Star Trek 3 als Cmdr. Kruge 1984.

  5. #5
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard AW: Fragen von einem ST noob ;)

    Stirnwülste haben die Klingonen in der TOS - Zeitlinie schon ab Kinofilm Nummer 1...

    Ich wollte jetz eben bei den Serien bleiben zumal sich ranger_one ja auch nur darauf bezieht.

  6. #6

    Standard AW: Fragen von einem ST noob ;)

    @Imzadi: ich glaube du hast die Antworten vertauscht. B war die antwort für die frage mit der Farbe der Uniformen.

    ja ich beziehte mich auch nur auf die Serie und nicht die Filme.

    cu ranger_one

  7. #7
    Dauerschreiber Avatar von Imzadi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Kreis Aachen
    Beiträge
    1.167

    Standard AW: Fragen von einem ST noob ;)

    Uups, sorry. Ich bezog meine Antwort tatsächlich auf die Stirnwülste.

  8. #8
    Plaudertasche
    Dabei seit
    11.11.2003
    Beiträge
    563

    Standard AW: Fragen von einem ST noob ;)

    Also für mich war das mit den Stirnwülsten von Anfang an ein Mysterium. Ähnlich den grünblütigen, spitzohrigen Romulanern. IMHO gabs ja schon bei TOS Ansätze die das menschenähnliche Aussehen der Klingonen auf Genmanipulation zurückführten. Ich erinnere nur an diesen Spion in der Tribbles-Folge.

    Im Grunde hat sich im Laufe der Zeit das ganze Bild der Klingonen verändert. In der TOS waren das mehr großmäulige Schlägertypen die gelegentlich sogar zu Nonchalance fähig waren. Über die Kinofilme hinweg mutierten die dann zu halbtierischen Geburtsalkoholikern um dann in TNG und DS9 wieder zurück zum ehrenwerten Krieger zu mutieren.

  9. #9

    Standard AW: Fragen von einem ST noob ;)

    Zitat Zitat von Codehunter
    Im Grunde hat sich im Laufe der Zeit das ganze Bild der Klingonen verändert. In der TOS waren das mehr großmäulige Schlägertypen die gelegentlich sogar zu Nonchalance fähig waren. Über die Kinofilme hinweg mutierten die dann zu halbtierischen Geburtsalkoholikern um dann in TNG und DS9 wieder zurück zum ehrenwerten Krieger zu mutieren.
    willkommen in 50 jahren film/seriengeschichte und der phantasie von zuvielen autoren! recht hast du aber wenn es um die klingonen geht. ich glaube keine rasse hat so viele wandlungen über sich ergehen lassen müssen wie die klingonen. was du allerdings mit der bemerkung über die "grünblüter" meinst verstehe ich nicht ganz. was hat sich denn da grossartig geändert? spok passt doch sehr gut in das bild, dass die vulkanier bei ENT bekommen haben.
    (\_/)
    (o.o) This is Bunny. Copy Bunny to your signature
    (> <) to help him achieve world domination.

  10. #10
    Plaudertasche
    Dabei seit
    11.11.2003
    Beiträge
    563

    Standard AW: Fragen von einem ST noob ;)

    Grünblütige Romulaner hab ich gesagt Ich meine daß in der TOS nie die Rede davon war daß die Romulaner ein Ableger der Vulkanier sind. Aber da kann ich mich auch irren denn TOS ist nicht mein Fachgebiet Zumindest als die TNG neu war hab ich mich öfters gewundert daß sich Romulaner und Vulkanier so ähnlich waren.

    By the way: Weiß eigentlich jemand ob Romulaner ähnliche mentale Fähigkeiten besitzen wie Vulkanier? Soweit ich weiß ist dieses Gedankenverschmelzdingsbums eine vererbte Fähigkeit und nichts Erlerntes.

  11. #11
    Plaudertasche Avatar von cosmonusa
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    München / Berlin
    Beiträge
    529

    Standard AW: Fragen von einem ST noob ;)

    Zitat Zitat von Codehunter
    Grünblütige Romulaner hab ich gesagt Ich meine daß in der TOS nie die Rede davon war daß die Romulaner ein Ableger der Vulkanier sind. Aber da kann ich mich auch irren denn TOS ist nicht mein Fachgebiet Zumindest als die TNG neu war hab ich mich öfters gewundert daß sich Romulaner und Vulkanier so ähnlich waren.
    Das mit der Verwandtschaft war auch in TOS schon so, gleich in der ersten Episode mit den Romulanern. (Spock ist erstaunt über ihr Aussehen und erklärt, das wären wohl ihre verschollenen Verwandten.) In einer der späteren Episoden wird dann sogar gezeigt, dass sie sexuell kompatibel sind.

    Die Gedankenverschmelzung können wohl wirklich nur Vulkanier, aber das wurde meines Wissens nach nie richtig erklärt. Einerseits macht es Sinn, dass sie ihre mentalen Fähigkeiten erst durch Selbstdisziplin und Logik erreicht haben, andererseits hat ENT gezeigt, dass sie die auch schon zu Zeiten Suraks hatten.
    Vielleicht weiß da jemand mehr als ich...

  12. #12
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard AW: Fragen von einem ST noob ;)

    Tja wenn eine Fähigkeit ungenutzt ist, verkümmert sie, bis sie ganz verschwindet. Ich denke es wird auch unter den Romulanern Telepathen geben, es gibt ja auch menschliche Telepathen in TNG. Aber schau Dir die Ocampa aus Voyager an, Kes fing mit Tuvoks Hilfe an ihr ganzes schlummerndes Potential zu erforschen und die im Weltall lebenden Ocampa hatten nicht nur eine höhere Lebenserwartung sondern auch mehr Kontrolle über ihre geistigen Fähigkeiten. Die unter der Erde lebenden Ocampa konnten "nur" telepathisch miteinander reden.

    Vulkanier könnte man meinen sind keine wirklichen Telepathen, sondern Wesen die durch Meditation, Training und körperlichen Kontakt Gedanken empfangen und übermitteln können, deren Verbindung ist weitaus subtiler als die "echte" direkte Telepathie anderer Sar Trek Rassen, wie die der Betazoiden beispielsweise. Alle Vulkanier haben latent die Fähigkeiten zur Gedankenverschmelzung, diese muss jedoch wirklich trainiert werden, denn wie man in Enterprise gesehen hat, kann durch falsche Ausübung eine degenerative Nervenkrankheit ausgelöst werden. Tuvok zumindest hat bewiesen, dass Vulkanier sensitiv für andere Telepathen oder Geistwesen sind, können aber deswegen noch nicht interagieren.

    Um zum Thema zurückzukommen: um nun Die Gedankenverschmelzung zu können bedarf es geistiger Kontrolle durch Meditation und ener Ideologie die der Logik zugewandt ist. Die "die unter den Schwingen des Raubvogels wandeln" (Romulaner) haben sich aktiv gegen die Logik, gegen die Lehren von Surak und für die Gefühlswelt entschieden, was ihren Exodus von Vulkan einleitete. Da sie aufhörten oder vielmehr nicht damit begannen Selbstkontrolle auszuüben, hörten sie auch auf ihre latenten Fähigkeiten zu schulen und über Generationen hinweg verschwand so diese Fähigkeit.

    LG Amu

  13. #13
    Plaudertasche
    Dabei seit
    11.11.2003
    Beiträge
    563

    Standard AW: Fragen von einem ST noob ;)

    (Romulaner) haben sich aktiv gegen die Logik, gegen die Lehren von Surak und für die Gefühlswelt entschieden
    Soweit ich das verstanden habe hat Surak nichts von dieser Emotionsunterdückungskiste gesagt. Immerhin war das vulkanische Oberkommando keineswegs ein Anhänger Suraks und dennoch reichlich emotionsunterdrückt

    Allerdings werfen die Romulaner da noch eine andere Frage auf: Bei vielen Gelegenheiten wurde erklärt, daß die Vulkanier ohne ihre mentale Disziplin eine primitive barbarische Rasse waren. Dennoch muß diese barbarische Rasse es zu einem Raumfahrtprogramm gebracht haben denn wie hätten sonst die "Abtrünnigen" zum Romulus kommen sollen? Per Anhalter?

    Vorallem muß diese Trennung beider Gruppierungen lange vor den Ereignissen in ENT erfolgt sein. Vergleicht man Vulkanier und Romulaner zur Zeit von ENT, so scheinen die Romulaner sogar die fortschrittlichere Truppe zu sein.

    Ehrlich gesagt täts mich ga rnicht wundern wenns irgendwann mal so erklärt wird daß es genau umgekehrt war. Also der Ursprung liegt auf dem Romulus und die wilden und fanatischen Barbaren wurden ausgewiesen und auf den öden Vulkan deportiert.

  14. #14
    Flinker Finger Avatar von Peter von Frosta
    Dabei seit
    28.07.2001
    Beiträge
    669

    Standard AW: Fragen von einem ST noob ;)

    Surak lebte vor 2000 Jahren, und ca. zu diesem Zeitpunkt gingen ja auch die Romulaner.

  15. #15

    Standard AW: Fragen von einem ST noob ;)

    Zitat Zitat von Codehunter
    Allerdings werfen die Romulaner da noch eine andere Frage auf: Bei vielen Gelegenheiten wurde erklärt, daß die Vulkanier ohne ihre mentale Disziplin eine primitive barbarische Rasse waren. Dennoch muß diese barbarische Rasse es zu einem Raumfahrtprogramm gebracht haben denn wie hätten sonst die "Abtrünnigen" zum Romulus kommen sollen? Per Anhalter?
    an der stelle sollte man einen vulkanier fragen was er unter einer "wilden" und "barbarischen" rasse versteht... ^^ und seit wann ist denn zivilisiertes verhalten eine grundlage für warptechnik bzw raumforschung? sonst wären die klingonen oder die ferengi niemals von ihren planeten weggekommen.

    Zitat Zitat von Codehunter
    Vorallem muß diese Trennung beider Gruppierungen lange vor den Ereignissen in ENT erfolgt sein. Vergleicht man Vulkanier und Romulaner zur Zeit von ENT, so scheinen die Romulaner sogar die fortschrittlichere Truppe zu sein.
    wie kommst du denn darauf? beide sind warpfähig. nur weil die romulaner mehr zeit und entwicklung in die rüstungsindustrie stecken bedeudet das noch lange nicht, dass sie den vulkanier hinterherhinken (bei ENT kommen nur sehr einseitige forschungszweige zum einsatz. eben viel militärisches). wenn man beide rassen in ihrer gesamten entwicklung betrachtet kann ich da keine grossen unterschiede feststellen.
    (\_/)
    (o.o) This is Bunny. Copy Bunny to your signature
    (> <) to help him achieve world domination.

  16. #16
    Plaudertasche
    Dabei seit
    11.11.2003
    Beiträge
    563

    Standard AW: Fragen von einem ST noob ;)

    Wild und barbarisch... Naja ich meine in der Art wie in der einen ENT-Episode wo sich eine ganze Schiffsbesatzung gegenseitig gelyncht hat weil sie wegen dem Trellium ihre Beherrschung verloren haben. Das wurde ja so hingestellt als hätte das Trellium lediglich diese spezielle Wirkung auf Vulkanier und stört dort nur das "Logik-Zentrum" im Gehirn. Jedenfalls in dem Zustand wären die nicht warpfähig gewesen

    Das Ganze erklärt immernoch nicht warum Romulaner vergleichsweise zivilisiert wirken. Wenn die rein evolutionär ihre ganzen bösen vulkanischen Emotionen verloren hätten dann haben es die Vulkanier im Gegenzug mit ihrem Logik-Gehabe nicht sehr weit gebracht. Andererseits sind 2000 Jahre sehr wenig Zeit um rein evolutionär genetische Grundveranlagungen zu verlieren. Das gilt (denke ich) sowohl für die Gedankenverschmelzerei als auch für die "bösen" Emotionen.

  17. #17
    Flinker Finger Avatar von Peter von Frosta
    Dabei seit
    28.07.2001
    Beiträge
    669

    Standard AW: Fragen von einem ST noob ;)

    Also in der Folge hat sich doch das Gehirn komplett degeneriert, nicht nur das Logik-Zentrum, sondern alle höheren Funktionen.

  18. #18
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard AW: Fragen von einem ST noob ;)

    In Enterprise sind die Romulaner in etwa gleichweit entwickelt wie die Vulkanier, die Andorianer und Klingonen. Jeder auf einem Gebiet etwas weiter. Schau Dir doch die vulkanische Flotte an und deren Surak-Klasse das zuckt nichma bei dem Großteil der Schiffe die sonst in ENT rumschleichen.

    Die Romulaner haben eben alles was in richtung Tarnung und Schleichen geht, dazu gehören auch sich mit Holoemittern tarnende Drohnen, ein Projekt, dass ohne Pilot eingestellt wurde (offensichtlich).

    Die Klingonen haben und hatten immer größten Respekt vor den Vulkaniern und haben sich mit denen auch nie angelegt, weil ich glaube auch beide Völker trotz der offensichtlichen Unterscheide von Ehre die selbe Auffassung haben.

    Aber nun zurück zu den Romulanern, die sind ein "off-shoot" also Nachfahen von Vulkaniern, die vor 2000 Jahren dem letzten großen Bürgerkrieg, wie er in Enterprise zu Suraks Zeiten herrschte Vulkan verlassen haben. Diese haben sich dann auf Romulus selbständig weiterentwickelt.

    Es gibt auch dann von Romulanern wieder Abkömmlinge siehe die Mintakaner, die noch in einer Prä-Warp Zivilisation leben zu TNG - Zeiten. Romulaner haben wie Vulkanier ja ganze Raumbereiche die zu ihrem Einflussgebiet gehören und nicht nur EINEN Planeten. Die jeweiligen Hauptstadt-Welten sind eben Vulkan und Romulus.

    Wie wir in TNG erfahren, haben sich die Romulaner ja ausgerechnet in einem Raumgebiet niedergelassen in dem die Hauptwelten des Ikonianischen Imperiums vor noch viel längerer Zeit existierte; wer weiss woher die Romulaner so manche Technologie also hatten... da lassen sich noch ganze Geschichten erzählen.

    Was die Emotionen und die "Barbaren" angeht... Geschichte wird immer von den Siegern geschrieben, ein Bürgerkrieg bedeutet ja nur, dass die Rasse an sich aggressiv war, was nicht heisst, das sie unüberlegt handelt. Die "Sekte" um Surak hat eben die Unterdrückung bzw. Kontrolle der Emotionen als Lösung aller Konflikte angestrebt, wärend die "anderen" einfach gewinnen wollten, wer warum wie den Krieg angefangen hatte, weiss eh keiner mehr, aber vermutlich ging es auch da wie bei allen Kriegen um Ressourcen, Land, Macht etc.pp.

    Die Logiker gewannen und die "anderen" wurden verbannt oder verliessen freiwillig den Planeten. Die Romulaner haben all dies nicht vergessen und suchen späte Rache an ihren Brüdern, in dem sie "mit ihnen wiedevereint werden wollen" was wohl soviel bedeutet, das Romulus Vulkan unterjochen wollte, was ja auch viel später in TNG nochmal fasst passiert.

    Trotz aller Boshaftigkeiten der Romulaner empfinde ich sie vor allem in TNG und DS9 mehr als Gegenpol zur Föderation, der aber nicht ausdrücklich feindlich gesinnt ist, sondern eine andere Philosophie vertritt. Der "kalte Krieg" zwischen dem Romulanischen Reich und der Föderation in TNG hat mir immer besser gefallen, als der zu TOS Zeiten zwischen Klingonen und Föderation.

    EDIT: Der Effekt der Delphic Expanse auf die Physiologie der Vulkanier ging, wie Peter schon schrieb, viel weiter, als nur das Aufbrechen der emotionalen Kontrolle. Das war ne geistige Rückentwicklung zu einer Art Ur-Vulkanier, wie wenn wir zum Neandertaler würden.

  19. #19

    Standard AW: Fragen von einem ST noob ;)

    Das Ganze erklärt immernoch nicht warum Romulaner vergleichsweise zivilisiert wirken.
    jo und das würde bedeuten, dass romulaner, menschen, klingonen usw., gleichermaßen davon betroffen wären. ich kann mich leider nicht mehr an die details der folge erinnern...

    @ codehunter - was meinst du denn mit zivilisierten romulanern??? also wenn du mit zivilisier meinst, fremde schiffe anzugreifen und zwietracht zwischen zwei rassen zu sähen, dann sind sie vollprofis in diesem punk. mir erscheinen die nicht zivilisierter als die vulkanier oder die menschen - wie Amujan bereits sagte, müssen vulkanier viel dafür tun um ihre emotionen unter kontrolle zu halten. die romulaner könnten das bestimmt auch, würden sie die gleichen meditationstechniken anwenden wie die vulkanier - jedoch lehnen sie diese wohl ab. soviel ich weiß, werden vulkanier nicht mit diesen fähigkeiten gebohren. tuvoks ausbildung wurde einmal geschildert in irgend einer VOYfolge. da wirkte er sehr unbeherrscht (als kleiner junge). nur durch meditation gelang es ihm seine "dunkle seite" zu kontrollieren.
    (\_/)
    (o.o) This is Bunny. Copy Bunny to your signature
    (> <) to help him achieve world domination.

  20. #20
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard AW: Fragen von einem ST noob ;)

    Das mit dem Trellium-D is eh so ne Sache. Es hatte ja nunmal erwiesenermassen NUR auf Vulkanier diese Wirkung, wenn auf Dauer dem ausgesetzt. Dass Romulaner davon auch betroffen wären wegen der nahen genetischen Verwandtschaft wäre möglich wurde aber nie thematisiert. T'Pol nutzte dann ja auch kleine Dosen um ihre mentalen Emotionsbarrieren stückweise abzuschalten um Zugriff auf Emotionen zu erhalten, die sie ihren Lebtag unterdrückt hielt. Warum sie dazu den Vorwand des Trellium-D's brauchte entzieht sich mir, weil sie könnte ja auch einfach dahingehend meditieren und ne Barriere fallen lassen. Vielleicht ist das aber auch durch ein Training von Kindheit an eben auch nicht so einfach.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ein Nachmittag mit einem AT-AT
    Von DerBademeister im Forum STAR WARS: Die ganze Welt des Sternen-Epos
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 01:33
  2. Wer hat Interesse an einem Boardtreffen?
    Von BLOODTHIRST im Forum Offtopic: Kultur, Politik, Wissenschaft und mehr
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 11.12.2002, 13:15
  3. Hilfe bei einem Projektvortrag
    Von Corran_Horn im Forum Offtopic: Kultur, Politik, Wissenschaft und mehr
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.11.2002, 14:56
  4. Auszüge aus einem Biologietest
    Von Moya im Forum Offtopic: Kultur, Politik, Wissenschaft und mehr
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 28.10.2002, 14:45

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •