+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Welt der Wunder, 27.10.02

  1. #1
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    203

    Standard

    Diesmal ging es in einem Thema über Weltall, Kolonieschiffe usw. .
    Am Anfang der Folge sagen sie, dass es keine Zukunft für die Menschen auf der Erde gibt! Man muss also in das Weltall expandieren und z.B den Mars kolonisieren! Ihr Plan war dabei eine Atmosphäre zu schaffen (durch CO2 Produktion). Dadurch erhöht schich die Temperatur und die Pole schmelzen - damit ist Wasser vorhanden! Dann könne man Planzen wachsen lassen, die dann das CO2 in Sauerstoff umwandeln. Sie sagten der Mars könne dann in innerhalb 200 Jahren ergrünen!
    Ich glaub aber nicht, dass das so schnell geht! Man kan ja auch nicht gleich Bäume anplflanzen, da diese ja auch zum Teil Sauerstoff brauchen! Also ist das Plankton im Wasser erst mal dafür verantwortlich, dass Sauerstoff in die Atmosphäre gelangt! So, nun ergeben sich daraus aber 2 Probleme:
    1. dass dauert länger als 200 Jahre und
    2. Braucht man erst mal so viel Plankton, dass man ins Wasser tun kann!

    Weiter stellten sie den Perfekten Menschen für den Mars (3m lang, dicke lederartige Haut, ...) und den Perfekten Mensch für das Weltall vor (4 Hände und keine Beine, klein, ...). Si sagten auch das man diesen irgendwann durch Genveränderungen herstellen kann.
    Ich finde es nicht schlecht, wenn man Krankheiten mit Veränderungen an den Genen "ausrottet" oder das Lebensalter verlängert, aber solche gravierenden Eingriffe sollte man lassen und ich finde diese auch nicht gut. Außerdem hat man dann auch keinen Menschen mehr sondern ein genmanipuliertes Wesen!
    "Mit großer Macht kommt auch große Verantwortung."

    www.horusgate.de.vu

  2. #2
    Furie Avatar von Simara
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Ba-Wü
    Beiträge
    3.482

    Standard

    Wieso gibt es für den Menschen auf der Erde keine Zukunft?


    Staffel I (1) dienstags 0:55 Uhr (Doppelfolgen) auf Pro7MAXX

    Staffel VIII (8) montags 22:10 Uhr auf Pro7MAXX
    Staffel XI (11) donnerstags 22:05 Uhr (Doppelfolgen) auf Sky1

    Staffel XII (12) donnerstags auf CW

  3. #3
    Flinker Finger
    Dabei seit
    18.10.2002
    Beiträge
    749

    Standard

    ich habe mal davon gehört das man versuchen würde den sauerstoff auf dem mars mit grünalgen zu gewinnen, diese bräuchten nicht so viel o2 wie bäume und so weiter
    das man den menschen gezielt und aktiv verändert um ihn anzupassen finde ich unethisch, es ist eben ein eingriff in die natur. wenn sich dagegen der mensch automatisch dahinverändert duch andauernde auslese (survival of the fittest)... dann habe ich nichts dagegen wenn menschen in zukunft 4 arme haben, schliesslich wäre dies der lauf der natur.
    "Logbuch des Käptns, es regnet schon den ganzen Tag und Niemand mag mich"

    "Logbuch des Käptns, ich habe mein Toupet verloren und mein Hüfthalter bringt mich um, die neuen Pomps passen auch nicht zur Uniform, was für ein Leben."

    Mystery Science Theater 3000

  4. #4
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    203

    Standard

    @Simara

    Ihre Begründung war, dass der Mensch die Erde irgendwann mal zerstören wird oder dass die Erde mal von einem Asteroiden vernichtet wird!
    "Mit großer Macht kommt auch große Verantwortung."

    www.horusgate.de.vu

  5. #5

    Standard

    Originally posted by rgHorus@28.10.2002, 17:01
    @Simara

    Ihre Begründung war, dass der Mensch die Erde irgendwann mal zerstören wird oder dass die Erde mal von einem Asteroiden vernichtet wird!
    Und als nächstes, wenn der Mars dann kolonisiert ist und kurz vor seiner Zerstörung ist, ziehen wir weiter zum nächsten Planeten? Irgendwie eine ziemlich traurige Vorstellung...
    Erinnert mich an die Aussage eines Agenten in Matrix, als der meinte, dass die Menschen sich wie ein Virus verhalten...
    <span style='color:orange'>Geh lieber durch die Wand als immer durch die Tür,
    durchbreche den Verstand, dann findest Du zu Dir. </span>
    visit me at Das Labertaschenboard

  6. #6
    Tastaturquäler Avatar von MinasTirith
    Dabei seit
    12.05.2001
    Ort
    Lichtenstein/Württemberg
    Beiträge
    1.501

    Standard

    Das die Erde die momentane Verhaltensweise der Menschen nicht ewig überleben wird, weis man ja. Aber wie lange das so noch gehen kann weis niemand.

    Eine gezielte manipulation der Menschen lehne ich auch ab, wenn es nur darum geht sie fitter für den Weltraum zu machen. Ausserdem beruht das ja wohl auf der Sichtweise, das man auf den Raumschiffen keine Gravitation haben wird, denn nur dann wäre so ein Wesen in der Lage sich sinnvoll zu bewegen.

    Wenn man nun aber davon ausgeht, das man eines Tages doch künstliche Schwerkraft hat, dann wäre das wieder hinfällig. Also ist das wohl sehr fraglich.

    Auf der anderen Seite können wir fest davon ausgehen, dass sich die Menschen die ständig auf dem Mars leben verändern werden. Denn dort herrschen nun einmal andere Gravitationsverhältnisse. Da sich der Mensch über mehrere Generationen hin anpasst an seine Umgebung wird das auch da der Fall sein. Aber wie er aussehen wird, das ist doch wohl noch sehr fraglich.

    Diese Sendung scheint ja mal eine der etwas unrealistischeren gewesen zu sein. Denn sonst sind sie ja nicht so extrem.
    Tu erst das Notwendige,
    dann das Mögliche
    und plötzlich schaffst du das Unmögliche.
    Franz von Assisi


  7. #7
    Furie Avatar von Simara
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Ba-Wü
    Beiträge
    3.482

    Standard

    Worauf ich mit meinem Einzeiler hinauswollte, wurde schon angeführt.
    Nämlich der Agent von Matrix. So sehe ich das auch.

    Anstatt die Weiten des Weltalls zu verseuchen, sollten wir lernen, auf unserem Planten zu leben und diesen zu Erhalten.

    Und anstatt Geld in SDI oder Star Wars oder wie die Raketenabwehrsysteme gegen feindliche Angriffe alle heißen, sollte global darüber nachgedacht werden, wie man sich gegen Asteroiden schützen kann.
    Und sollte uns dann halt doch so ein Brocken treffen, dann ist es halt Schicksal. Den Dinos gings doch auch so.
    Und dann fängt das Leben eben wieder neu an.

    Aber darüber nachzudenken, den Menschen genetisch zu verändern, ist krank und widerspricht der Ethik. Auf der einen Seite wird ein "Geschiss" gemacht, dass man nicht mit den menschlichen Genen rumspielen soll - nicht mal um Krankheiten zu bekämpfen - und auf der anderen Seite, auf in den Weltraum. Nein&#33; Das kanns nicht sein.

    Und wie wird sich der Mensch wohl fühlen, wenn er es geschafft hat, eine ganzen Planeten bewohnbar zu machen. Er würde sich wie Gott fühlen&#33; Nur ohne Hirn. *bösist*

    Bleibe im Lande und nähre dich redlich - heißt ein altes Sprichwort.
    Solange der Mensch nicht in der Lage ist, hier auf der Erde auszukommen, sollten wir die Weiten des Weltalls unberührt lassen.
    Solange der Mensch alles tötet vor dem er Angst hat, gäbe es mit evtl. Außerirdischen auch nur Krieg.
    Der Mensch ist mental noch nicht reif dafür.


    Staffel I (1) dienstags 0:55 Uhr (Doppelfolgen) auf Pro7MAXX

    Staffel VIII (8) montags 22:10 Uhr auf Pro7MAXX
    Staffel XI (11) donnerstags 22:05 Uhr (Doppelfolgen) auf Sky1

    Staffel XII (12) donnerstags auf CW

  8. #8
    Dauerschreiber Avatar von CaptProton
    Dabei seit
    11.08.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    814

    Standard

    Das größte Problem ist ja die Überbevölkerung.
    1900 lebten ca 1,6 Mrd. Menschen auf der Erde
    1970 lebten ca 4 Mrd. Menschen auf der Erde
    2000 lebten berreits 6,8 Mrd. Menschen hier.

    in einer Discovery Channel Doku hatten sie mal gesagt das die Erde maximal 20 Mrd. Menschen verkraften könnte... und wenn das so weiter geht haben wir ende des Jahrhunderts locker erreicht.
    In China darf jede Familie nur noch 1 Kind haben...wer dagegen verstößt kann mit Extremen Strafen rechnen. Ist zwar nicht schön....aber so wie es aussieht leider notwendig

    Wir haben keine andere Wahl als ins All zu Expandieren. Denn dies sichert auch das Überleben der Menscheit.

  9. #9
    Furie Avatar von Simara
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Ba-Wü
    Beiträge
    3.482

    Standard

    von CaptainProton ...

    Das größte Problem ist ja die Überbevölkerung.
    1900 lebten ca 1,6 Mrd. Menschen auf der Erde
    1970 lebten ca 4 Mrd. Menschen auf der Erde
    Auch wenn ich mich jetzt in die Nesseln setze ...... aber hat Hitler seinerzeit nicht auch behauptet, der Lebensraum ist für die Deutschen zu klein und wir müssten deshalb gen Osten expandieren? Er wollte die östliche Kornkammer.
    Wie siehts aus, wieviele Menschen leben heute in dem Gebiet das 1940 zu klein war? Ich bin kein Zahlenjongleur. (Vielleicht hinkt mein Vergleich auch, aber ich seh das nun mal so.)

    Was die 20 Mrd.-Grenze anbelangt. Mal hier und da ein kleinerer oder auch größerer Krieg und ab und an eine Seuche durch einen mutierten Virus und das Thema erübrigt sich.

    Nix da&#33; Der Mensch hat auf der Erde zu bleiben und zu lernen mit diesen Ressourcen umzugehen. Und immer dran denken: Wir haben nur eine Erde und keinen Ersatz im Keller. Dann lernen wir sie hoffentlich zu schätzen.
    Und wie heißt es in einem Grünen-Slogan: Die Natur braucht uns nicht - aber wir brauchen die Natur.
    Und einen genmanipulerten Menschen, der sich für Gott hält braucht niemand.

    Was man von Nostradamus halten mag, sei mal dahingestellt, aber meines Wissen hat er die Geschichte der Menscheit bis ins Jahr .... hm.... 3034 oder so (bin mir jetzt nicht sicher) vorausgesagt. Und seine Verse enden glaub ich mit dem Aufbruch der Menscheit ins Weltall. Vielleicht ist das der Untergang.
    Ich sag nur (Mittermeiers) pfiez&#33; (aus Back to life).


    Staffel I (1) dienstags 0:55 Uhr (Doppelfolgen) auf Pro7MAXX

    Staffel VIII (8) montags 22:10 Uhr auf Pro7MAXX
    Staffel XI (11) donnerstags 22:05 Uhr (Doppelfolgen) auf Sky1

    Staffel XII (12) donnerstags auf CW

  10. #10
    Tastaturquäler Avatar von MinasTirith
    Dabei seit
    12.05.2001
    Ort
    Lichtenstein/Württemberg
    Beiträge
    1.501

    Standard

    Dein Vergleich hinkt tatsächlich etwas Simara. Zum einen musst du mal ganz klar sehen, das A.H. diese Aussage nutzte um den Krieg zu rechtfertigen. Ob das der Wahrheit entspricht ist eine andere Frage. Das Deutsche Reich hatte zu seinem grössten Zeitpunkt ca. 79 Millionen Bewohner, also etwa die heutige Anzahl. Die Ausdehnung hatte aber wie gesagt andere Gründe.

    Platz ist noch genug auf der Erde, das Problem ist vielmehr, das die Menschen sich in grossen Zentren ansammeln und somit viele Flächen frei werden. Das führt zum Teil zu sehr grossen Problemen, da die Verschmutzung sich konzentriert und somit zu einem nicht mehr abbaubarem Problem für die Natur wird. Mit kleinen Mengen die verstreut sind kommt die Natur noch halbwegs mit zurecht.

    Die Menschen werden aufgrund ihres inneren Dranges zu forschen irgendwann den Planeten verlassen und auf anderen Planeten sich ansiedeln. Das liegt uns im Blut oder in den Genen - wie du willst. Das ist schon immer so gewesen und wird sich wohl auch nicht so schnell ändern.

    Der Mensch ist eines der anpassungsfähigsten Lebewesen auf diesem Planeten und daher werden wir wohl so ziemlich alles überstehen was auf uns zukommt. Wenn du einen Menschen nimmst, der vor ca. 200 Jahren gelebt hast und in die heutige Zeit nehmen würdest, dann würde er wohl nicht lange zu leben haben. Die heute Konzentration an Giften in der Umwelt ist so hoch, wie noch nie zuvor. Doch der menschliche Organismus stellt sich darauf ein. Über viele Generationen hinweg, aber er stellt sich drauf ein.

    Unser hoher Standard in der Medizin verhindert natürliche Korrekturen der Bevölkerungszahl. Früher hat das noch ganz gut funktioniert, man denke nur an die Pestepidemien, die die Zahl immer wieder ein wenig korrigiert haben. Doch heute geht das nicht mehr. Früher wäre an Aids wohl die halbe Menschheit dahingerotet worden, doch heute stehen wir wohl schon in der Nähe der Schwelle des Gegenmittels. Wir verhindern das selber und kommen nicht einmal dahinter das es so ist.

    Nostradamus hat recht gut gelegen mit seinen Prognosen, aber wir werden in 500 Jahren sehen ob er dann noch immer so gut lag, denn desto weiter in die Zukunft wir kommen, desto unwahscheinlicher wird die Sache. Er kann Recht haben aber er kann auch daneben liegen. Das grösste Problem ist dabei noch immer, dass der Code nie wirklich entziffert worden ist. Die meisten Dinge wurden nachträglich entziffert und so wurde der Code entwickelt. Ob er stimmt, weiss niemand und man wird es wohl auch nie erfahren.
    Tu erst das Notwendige,
    dann das Mögliche
    und plötzlich schaffst du das Unmögliche.
    Franz von Assisi


  11. #11
    Furie Avatar von Simara
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Ba-Wü
    Beiträge
    3.482

    Standard

    Nur für&#39;s Protokoll:
    Ich weiß schon, dass Adolf diese Aussage nur zur Kriegsrechtfertigung benutzt hat. Nicht, dass ich da falsch verstanden werde.

    Aber ich halte die Aussage "Wir müssen den Mars kolonisieren, weil auf der Erde kein Platz mehr ist" genauso für einen Vorwand.

    Leider ist mir klar, dass das niemand aufhalten kann.

    Du sprichst die Landflucht an. .... Hm... dann sollte man versuchen, diese wieder umzukehren.

    Ob Nostradamus Recht hatte oder nicht, werde ich wohl nicht mehr erfahren.


    Staffel I (1) dienstags 0:55 Uhr (Doppelfolgen) auf Pro7MAXX

    Staffel VIII (8) montags 22:10 Uhr auf Pro7MAXX
    Staffel XI (11) donnerstags 22:05 Uhr (Doppelfolgen) auf Sky1

    Staffel XII (12) donnerstags auf CW

  12. #12
    Kleiner SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    13.10.2002
    Beiträge
    95

    Standard

    [QUOTE] Und als nächstes, wenn der Mars dann kolonisiert ist und kurz vor seiner Zerstörung ist, ziehen wir weiter zum nächsten Planeten? Irgendwie eine ziemlich traurige Vorstellung... [QUOTE]

    Das erinnert mich mehr an die Außerirdischen in "Independence Day" obwohl "Matrix" (ich weiß, haben schon einige gesagt) auch nahe liegt.

    Die Sendung habe ich übrigens ebenfalls gesehen und fand sie äußerst interessant. Ich selbst schreibe grade an einer Sci-Fi-Serie, die sich exakt mit diesem Thema befasst. Die Idee dazu kam mir schon vor knapp einem Jahr, aber die Parallelen zu Galileo waren erschreckend nahe. Bin ich ein Hellseher , keine Ahnung.
    Obwohl die Sache mit den Gen-Manipulationen finde ich makaber und horrormäßig. Welche Eltern wären denn so krank, ihre Ungeborenen so zu quälen? Vielleicht gibt es bis dahin eine Möglichkeit, ein Kind von einer Maschine, einer künstlichen Gebärmutter, austragen zu lassen (das ist der absolute Horror). Aber können Menschen so skrupellos sein, einen MENSCHEN genetisch zu einer Art Außerirdischer (denn das wären sie ja, da sie auf der Erde nicht existieren könnten) zu manipulieren? Wissenschaftler sind skrupellos, ich weiß, aber Experimente mit Tieren oder irgendwelchen Organen sind eine Sache, einen Menschen wissentlich zu einem Monster zu machen eine ganz andere.
    Bin ich froh, dass meine Lebenserwartung nur 80 Jahre ist und mir diese Horrorvisionen erspart bleiben werden. Es sei denn, irgendein Wissenschaftler kommt auf die Schnappsidee unser Leben auf 200 Jahre zu verlängern, dann muss ich mir den Mist doch ansehen....



    Last edited by Xinau at 01.11.2002, 14:11

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 1.02 - Das Ende der Welt
    Von Prospero im Forum DR. WHO: Episoden - Deutsch
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 02.02.2008, 18:34
  2. Ein Zuhause am Ende der Welt
    Von Amujan im Forum Filme: Kino, Heimkino & Amateurfilme
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.12.2004, 14:34
  3. Eine neue Welt
    Von Bruce im Forum Games, Software & Technik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.09.2004, 13:54
  4. Die verlorene Welt
    Von Litchi im Forum Serien & TV: Deutsche Ausstrahlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.08.2003, 22:02
  5. Die d?mmsten Strategen der Welt!
    Von DerBademeister im Forum Offtopic: Kultur, Politik, Wissenschaft und mehr
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.11.2001, 23:22

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •