Umfrageergebnis anzeigen: Wie bewertet ihr "Ein neuer Anfang"?

Teilnehmer
4. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Genial! (5 Sterne)

    0 0%
  • Sehr gut (4 Sterne)

    2 50,00%
  • Ok - gut (3 Sterne)

    2 50,00%
  • Eher dürftig (2 Sterne)

    0 0%
  • Ganz schlecht (1 Stern)

    0 0%
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: B5 | 3.11 | Ein neuer Anfang (Ceremonies of Light and Dark)

  1. #1
    Forumon
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.732

    Standard

    3.11. Ceremonies of Light and Dark/Ein neuer Anfang

    Die verbleibenden Nightwatchmitglieder planen ein Attentat auf Sheridan. Sie entführen Delenn, um ihn zur Aufgabe zu zwingen. Inzwischen entwickelt der Computer ein Eigenleben...

    Trotz einiger schöner und starker Szenen (Londo "überredet" Refa, sich von den Schatten zu trennen; Lennier erzählt Marcus, daß er Delenn liebt; Sheridan, Ivanova, Garibaldi und Franklin bringen ihre Uniform (und ihre Geheimnisse) zu Delenn) entwickelt sich die Geschichte doch recht schleppend. Die Sache mit dem Computer ist auch nur ein ganz amüsanter aber unnötiger Filler. (3/5)
    Geändert von wu-chi (16.07.2007 um 16:20 Uhr)

  2. #2
    Forenjunkie
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    3.477

    Standard

    3.11. Ceremonies of Light and Dark/Ein neuer Anfang

    Im Vergleich zu den beiden vorrangegangenen Episoden zwar deutlich schwächer, aber immer noch recht gut. Der Entführungsteil ist zwar eher mittelmäßig, aber die Zeremonie am Schluß und (mal wieder) der Auftritt von Londo sind gelungen.
    Geändert von wu-chi (16.07.2007 um 16:20 Uhr)

  3. #3
    Flinker Finger
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    656

    Standard

    3.11. Ceremonies of Light and Dark/Ein neuer Anfang
    Die Art wie Nightwatch nunmehr präsentiert wird, kann ich nicht mit dem semi-faschistoiden Style der vorherigen Folgen in Einklang bringen. Ein- bis zweidimensionale Psycho-Verbrecher scheinen leider Gottes eine Leidenschaft von JMS zu sein.
    Der verrückte Computer ist leider nicht witzig.
    Glücklicherweise ist der Rest der Folge (Entwicklungen rund um die Wiedergeburtszeremonie...) recht gut geworden.
    :halfstar:
    Geändert von wu-chi (31.07.2007 um 14:55 Uhr)
    I mean, after all; you have to consider we're only made out of dust. That's admittedly not much to go on and we shouldn't forget that. But even considering, I mean it's a sort of bad beginning, we're not doing too bad. So I personally have faith that even in this lousy situation we're faced with we can make it. You get me?

  4. #4
    Forenjunkie
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    3.477

    Standard AW: B5 | 3.11 | Ein neuer Anfang (Ceremonies of Light and Dark)

    So und weiter geht's nach einer Weihnachts- und Neujahr-Pause mit B5-ReVisited:

    Im Vergleich zu den drei vorhergegangenen Episoden ist diese deutlich schwächer. Die Attentäter-Story kann wie einige andere ähnliche Plots in früheren Folgen nicht voll überzeugen.

    Zwei Dinge die mir noch aufgefallen sind:
    1) Londos Zwei-Komponenten-Gift sieht auf den ersten Blick zwar nach einer "besonders schön" hinterhältigen Methode aus, jemanden gefügig zu machen, aber eigentlich ist das ganze Prozedere quatsch. Genauso gut könnte er Refa drohen ihm irgendwann ein "normales" Gift zu verabreichen, welches alleine schon tötlich ist.
    2) Die Synchro ist ziemlich verharmlosend. Im O-Ton erzählt der Sniper, dass er mal einen Minbari 7 Tage lange getötet hat und beschreibt, wie er ihn dabei buchstäblich zerlegt hat. In der Synchro hat er ihn lediglich 7 Tage lang verhört und der Sniper lässt auf deutsch sogar noch sowas wie Bewunderung gegenüber den Minbari durchblicken, da dieser damals nichts verraten hätte und bezeichnend sie anerkennend als "knallharte Burschen"

  5. #5
    Super-Moderator Avatar von cornholio1980
    Dabei seit
    27.03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.989

    Standard AW: B5 | 3.11 | Ein neuer Anfang (Ceremonies of Light and Dark)

    Du überholst mich? tz tz tz... aber wart's nur ab: Sobald mein FilmRückblick fertig ist schlägt das Imperium wieder zurück!
    Folgt mir auf Twitter!

    "I believe that when we leave a place, part of it goes with us, and part of us remains. Go anywhere in this station, when it is quiet, and just listen. After a while you will hear the echos of all our conversations, every thought and word we've exchanged. Long after we're gone, our voices will linger in these walls."
    Andreas Katsulas as G'Kar - Objects in Motion / The Lost Tales-Intro


  6. #6

    Standard AW: B5 | 3.11 | Ein neuer Anfang (Ceremonies of Light and Dark)

    Zitat Zitat von Falcon Beitrag anzeigen
    So und weiter geht's nach einer Weihnachts- und Neujahr-Pause mit B5-ReVisited:

    Im Vergleich zu den drei vorhergegangenen Episoden ist diese deutlich schwächer. Die Attentäter-Story kann wie einige andere ähnliche Plots in früheren Folgen nicht voll überzeugen.

    Zwei Dinge die mir noch aufgefallen sind:
    1) Londos Zwei-Komponenten-Gift sieht auf den ersten Blick zwar nach einer "besonders schön" hinterhältigen Methode aus, jemanden gefügig zu machen, aber eigentlich ist das ganze Prozedere quatsch. Genauso gut könnte er Refa drohen ihm irgendwann ein "normales" Gift zu verabreichen, welches alleine schon tötlich ist.
    2) Die Synchro ist ziemlich verharmlosend. Im O-Ton erzählt der Sniper, dass er mal einen Minbari 7 Tage lange getötet hat und beschreibt, wie er ihn dabei buchstäblich zerlegt hat. In der Synchro hat er ihn lediglich 7 Tage lang verhört und der Sniper lässt auf deutsch sogar noch sowas wie Bewunderung gegenüber den Minbari durchblicken, da dieser damals nichts verraten hätte und bezeichnend sie anerkennend als "knallharte Burschen"
    Man will ja keinen Ärger mit der FSK bekommen, die Serie lief damals bei Pro7 im Nachmittagsprogramm in der Erstausstrahlung wenn ich mich richtig erinnere.

  7. #7
    Super-Moderator Avatar von cornholio1980
    Dabei seit
    27.03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.989

    Standard AW: B5 | 3.11 | Ein neuer Anfang (Ceremonies of Light and Dark)

    So, bin gestern auch endlich dazugekommen, wieder mit B5 weiterzumachen. Und ich denke, das war insofern gut, als mein Urteil noch schlechter ausgefallen wäre, wenn ich diese Folge gleich im Anschluss an die grandiose "Strafaktion" gesehen hätte . So habe ich mich doch auch über die Rückkehr ins B5-Universum gefreut, was meine Enttäuschung ein bisschen gelindert hat.

    Trotzdem kommt "Ein neuer Anfang" über eine 6er-Wertung nicht hinaus. Es gibt zwar einige gute Szenen (allen voran Londo und Refa, oder auch Delenn und Marcus), aber insgesamt wirkt das ganze ein wenig zerfahren und ohne konkreten roten Faden. Die Story rund um die Terroristen hat mich zudem auch nicht wirklich überzeugt. Gut war dann aber wieder das Ende bei Delenn.

    Den nervigen Computer fand ich jetzt weder negativ noch positiv. Es war mal eine nette Idee und hat mich nicht gestört, mich aber genauso wenig in einen Lachkrampf versetzt . Die Verharmlosungen beim mordlüsternen Minbari-Hasser sind mir auch aufgefallen - da haben sich die Synchroleute wieder mal ausgezeichnet .

    Insgesamt eine Episode mit einigen Highlights, aber ohne große Spannung.
    6/10
    Folgt mir auf Twitter!

    "I believe that when we leave a place, part of it goes with us, and part of us remains. Go anywhere in this station, when it is quiet, and just listen. After a while you will hear the echos of all our conversations, every thought and word we've exchanged. Long after we're gone, our voices will linger in these walls."
    Andreas Katsulas as G'Kar - Objects in Motion / The Lost Tales-Intro


  8. #8
    Frischling
    Dabei seit
    24.11.2008
    Beiträge
    24

    Standard AW: B5 | 3.11 | Ein neuer Anfang (Ceremonies of Light and Dark)

    Zitat Zitat von Falcon Beitrag anzeigen
    1) Londos Zwei-Komponenten-Gift sieht auf den ersten Blick zwar nach einer "besonders schön" hinterhältigen Methode aus, jemanden gefügig zu machen, aber eigentlich ist das ganze Prozedere quatsch. Genauso gut könnte er Refa drohen ihm irgendwann ein "normales" Gift zu verabreichen, welches alleine schon tötlich ist.
    Der Sinn besteht darin, dass auf "normale" Gifte bei entsprechender Sorge gezielt geprüft werden kann, während eine alleine harmlose Substanz nicht entdeckt werden kann d.h. Refa kann sich vorsehen wie er will, ohne Kenntnis des ersten - anscheinend praktisch nicht nachweisbaren - Gifts hat er keine Chance, der zweiten Komponente gezielt auszuweichen, wenn sie halbwegs unauffällig in sein Essen gelangt.

    Zitat Zitat von Falcon Beitrag anzeigen
    2) Die Synchro ist ziemlich verharmlosend. [...]
    Gut, dass ich der im Falle von B5 nie ausgesetzt war.

  9. #9
    Furie Avatar von Simara
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Ba-Wü
    Beiträge
    3.571

    Standard AW: B5 | 3.11 | Ein neuer Anfang (Ceremonies of Light and Dark)

    Da ich nun schon zweimal schlechter bewertet habe, als die Mehrheit wird mir langsam immer mulmiger

    Molari durfte sich in dieser Folge wieder mit Refa herumschlagen. Nur ein Idiot führt einen Zwei-Fronten-Krieg ... und die Centauri haben 12?!?!
    Londo warnt Refa vor Morden, aber der will nicht auf ihn hören. Wie sich herausstellt will er auch auf den Thron. Mann, ist das Ding begehrt.
    Zum ersten Mal hab ich das Gefühl, dass es Londo weniger um Macht, als viel mehr um das Wohl seines Volkes geht. Sicher, er hat das früher schon immer mal wieder erwähnt. Die guten alten Zeiten, in denen die Centauri eine Großmacht waren ... bla bla.
    Aber dieses Mal habe ich das Gefühl, er hat Angst, was passieren kann, wenn die Centauri weiterhin mit den Schatten kooperieren.
    Londo wird auch etwas rabiat und verabreicht Refa ein Zwei-Komponenten-Gift. Wie hinterlistig. Aber um Refa reut mich das nicht.

    Der Attentäter, der Sheridan ausschalten soll, hat ja nicht lange auf sich warten lassen. Die Gruppe entführt schließlich Delenn

    Delenn hatte eine Zeremonie geplant ... so ne Art Wiedergutmachung oder so.
    Sie hätte auch Molari eingeladen, aber der lehnte ab. Ebenso wie G'Kar. Und warum Marcus vor der Zeremonie regelrecht davonläuft erfährt man später, als er auf der Suche nach Delenn die Bar auseinander nimmt. Marcus wird mir immer sympathischer "Mit einem freundlichen Wort und etwas Gewalt"
    Zur Zeremonie kommt es aber nicht, denn Delenn wird entführt. Sie steht auf der Abschussliste der Nightwatch-Attentäter-Gruppe.
    Sie wird dann letzendlich auch vom Messer getroffen und Sheridan kann den Rächer spielen. Ich halte es für etwas gewagt, um nicht zu sagen dumm von Susan, dass sie Sheridan hinter dem Attentäter her schickt. Die Gefahr, dass er meuchelt wäre mir zu groß gewesen. Aber Sheridan, ganz der edle Held, schlägt den Attentäter nur zusammen. Moralisch gut so, aber .... irgendwie war mir das zu "familientauglich".

    Lenier spricht endlich aus, was ich schon lange vermutet habe. Er liebt Delenn. Zwar nur platonisch - zum Glück für Sheridan - aber er liebt sie. Hoffentlich kommt er damit klar, dass sie Sheridan liebt.

    Die Zeremonie fällt zwar offiziell aus - weil zu viel Zeit verstrichen ist - aber irgendwie findet sie dann doch an Delenns Krankenbett statt.
    Und diese Szenenfolge hat mir sehr gut gefallen.
    Wie sie da alle so reinmarschieren, ihr Geheimnis verraten und ihre Uniform abgeben.
    - Garibaldi gesteht seine Angst vor seiner eigenen Unbeherrschtheit. Wobei ich ihn bis jetzt noch nicht so unbeherrscht erlebt habe.
    - Ivanova gesteht ihre Liebe zu Talia.
    - Franklin gesteht, dass er ein "schlimmes Problem" hat. Die Sucht konkret auszusprechen traut er sich dann doch nicht.
    Und Sheridan hat Delenn gestanden, dass er sie liebt. Jetzt ist die Katze aus dem Sack.

    Ich weiß ja nicht ob Delenn damit gerechnet hat, dass die andere ihre Uniformen ebenfalls abgeben werden ... ich denke nicht ... jedenfalls gefällt mir ihr Geschenk an die Zeremonie-Teilnehmer. Neue Uniformen. Und so schick.

    Ein kleiner Nebenplot ist die Sache mit Garibaldi und der neuen künstlichen KI. Fand ich zwar witzig, aber unnötig. Die KI ist viel zu quengelig als das man sowas ernst nehmen könnte.
    Schade drum, denn die Änderung der Zugriffscodes war wichtig.

    Dass die Beerdigungsszene mit der typischen amerikanischen Musik unterlegt war, fand ich auch nicht so toll. Hätte man da nicht musikalisch was anderes finden können?

    Fazit: 4 von 5. Eigentlich 3,5 aber die Sache mit den Uniformen wertet auf.

    .


    Staffel I (1) ab 16.04. dienstags im Nachtprogramm

    Staffel III (3) dienstags im Nachtprogramm auf Pro7MAXX (Doppelfolgen)

    Staffel XIII (8) mittwochs im Nachtprogramm auf Pro7


    Staffel XI (11) montags 21:05 Uhr auf Pro7MAXX (Doppelfolgen)

    Staffel XIV (14) donnerstags auf CW

  10. #10
    Super-Moderator Avatar von cornholio1980
    Dabei seit
    27.03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.989

    Standard AW: B5 | 3.11 | Ein neuer Anfang (Ceremonies of Light and Dark)

    Zitat Zitat von Simara Beitrag anzeigen
    Da ich nun schon zweimal schlechter bewertet habe, als die Mehrheit wird mir langsam immer mulmiger
    Zum Ausgleich warst du deshalb diesmal besonders gütig, oder wie

    Londo warnt Refa vor Morden, aber der will nicht auf ihn hören. Wie sich herausstellt will er auch auf den Thron. Mann, ist das Ding begehrt.
    Grundsätzlcih ja, aber nicht von Londo. Auf den Thron hatte es er selbst noch nie abgesehen. Wie er in einer früheren Episode schon mal gesagt hat, zieht er es vor, im Hintergrund zu arbeiten.

    Zum ersten Mal hab ich das Gefühl, dass es Londo weniger um Macht, als viel mehr um das Wohl seines Volkes geht.
    Jupp. Sag ich doch die ganze Zeit

    Aber Sheridan, ganz der edle Held, schlägt den Attentäter nur zusammen. Moralisch gut so, aber .... irgendwie war mir das zu "familientauglich".
    Na ja, Sheridan ist halt kein kaltblütiger Mörder...

    - Garibaldi gesteht seine Angst vor seiner eigenen Unbeherrschtheit. Wobei ich ihn bis jetzt noch nicht so unbeherrscht erlebt habe.
    Unbeherrschtheit? Heißt das in der Synchro echt so? Im Original hat er angst davor, die Kontrolle zu verlieren. Das spielt auf seine Alkoholsucht an.

    - Franklin gesteht, dass er ein "schlimmes Problem" hat. Die Sucht konkret auszusprechen traut er sich dann doch nicht.
    Ist aber trotzdem schon mal ein wichtiger erster Schritt.

    Und Sheridan hat Delenn gestanden, dass er sie liebt. Jetzt ist die Katze aus dem Sack.
    War ja auch Zeit

    Dass die Beerdigungsszene mit der typischen amerikanischen Musik unterlegt war, fand ich auch nicht so toll.
    Hm? Da sollt' ich eventuell nochmal reinhören...
    Folgt mir auf Twitter!

    "I believe that when we leave a place, part of it goes with us, and part of us remains. Go anywhere in this station, when it is quiet, and just listen. After a while you will hear the echos of all our conversations, every thought and word we've exchanged. Long after we're gone, our voices will linger in these walls."
    Andreas Katsulas as G'Kar - Objects in Motion / The Lost Tales-Intro


  11. #11
    Furie Avatar von Simara
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Ba-Wü
    Beiträge
    3.571

    Standard AW: B5 | 3.11 | Ein neuer Anfang (Ceremonies of Light and Dark)

    Zitat Zitat von cornholio1980 Beitrag anzeigen
    Zum Ausgleich warst du deshalb diesmal besonders gütig, oder wie
    Scheint so. .... Nein, ich habe bewertet, wie es mir richtig vor kam.

    Zitat Zitat von cornholio1980 Beitrag anzeigen
    Na ja, Sheridan ist halt kein kaltblütiger Mörder...
    Das wäre in dem Moment auch nicht kaltblütig gewesen.

    Zitat Zitat von cornholio1980 Beitrag anzeigen
    Unbeherrschtheit? Heißt das in der Synchro echt so? Im Original hat er angst davor, die Kontrolle zu verlieren. Das spielt auf seine Alkoholsucht an.
    Japp war Unbeherrschtheit. Das hat entweder die Synchro nicht richtig hingekriegt, oder ich bin falsch abgebogen ... aber bei der Aussage hab ich nicht an sein Alkoholproblem gedacht. Ist überhaupt in letzter Zeit arg in Vergessenheit geraten.

    Zitat Zitat von cornholio1980 Beitrag anzeigen
    War ja auch Zeit
    Eben, hier wird die Liebe gestanden und eine Folge später sind wir wieder einen Schritt zurück. Daher dieses "Teenie"-Dingens.

    .


    Staffel I (1) ab 16.04. dienstags im Nachtprogramm

    Staffel III (3) dienstags im Nachtprogramm auf Pro7MAXX (Doppelfolgen)

    Staffel XIII (8) mittwochs im Nachtprogramm auf Pro7


    Staffel XI (11) montags 21:05 Uhr auf Pro7MAXX (Doppelfolgen)

    Staffel XIV (14) donnerstags auf CW

  12. #12
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Shanara
    Dabei seit
    23.03.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    143

    Standard AW: B5 | 3.11 | Ein neuer Anfang (Ceremonies of Light and Dark)

    Mir hat diese Folge aus folgenden Gründen gefallen: Delenn und Lennier auf der "Suche" nach Gästen für ihre Wiedergeburtszeremonie, welche sie als Zeichen für einen Neuanfang durchführen wollen.... Aber leider weigern sich die Herren Botschafter standhaft. G'Kar meinte sogar, dass er einmal geboren worden sei und das sei ausreichend!
    Selbst unser guter Marcus weigert sich hartnäckig! Und dann, als er, seiner Meinung nach, Delenn allein lässt, passiert es: Sie und der Minbaricaptain (nebst Gehilfen) werden entführt. Dieser Darsteller des Entführerchefs sieht schon rein optisch abstoßend aus und spielt meist fiese Rollen und dann dieser Psychopath! Soweit, so schlecht! :evil:
    Marcus auf der Suche nach Hinweisen...zerlegt die Bar. Cool! Und dann: Auftritt Lennier! Also DAS hätte ich dem "Kleinen" nie und nimmer zugetraut. Er wurde ja richtig sauer! Wow! Und dann hebt er den großen Ranger einfach so mit einer Hand an!!! Mir ist ja fast die Kinnlade runtergeklappt! "Fass mich nie wieder auf diese Weise an!..." Er verweist Marcus, trotz der äußeren Ähnlichkeit, auf die gravierenden Unterschiede zwischen Menschen und Minbari und Marcus respektiert sofort!!
    Und dann, der absolute Hammer!: Lenniers Geständnis. Ok, das war jetzt nicht sooo die Überraschung für uns, aber für Marcus durchaus.
    Klar, Lennier, deine Liebe ist natürlich!!! rein platonisch und überhaupt nicht romantischer Natur! Nein, niemals! :alien_grin:
    Aber: Warum und woher weiß Lennier, dass Delenn, wie er meint, für einen anderen bestimmt sei???

    Die durchgeknallte KI und den davon genervten Garibaldi fand ich recht witzig, nicht der Brüller, aber nett! Erstaunt war ich, dass Susan fragt, wer das ist, nicht was!

    Die "Zeremonie" im Medlab war rührend. Die neuen Uniformen sind schick!
    Sehr gut, 4 Sterne!
    Geändert von Shanara (25.03.2011 um 20:08 Uhr)

  13. #13
    Super-Moderator Avatar von cornholio1980
    Dabei seit
    27.03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.989

    Standard

    Nach einer so wichtigen, großartigen und hochdramatischen Episode die "Die Strafaktion" ist "Ein neuer Anfang" halt doch vergleichsweise enttäuschend. Anbei der Guide mit meinem vollwertigen Review und den Hintergrundinformationen zur Folge: fictionBOX.de | SciFi, Fantasy & Mystery - Ein neuer Anfang
    Folgt mir auf Twitter!

    "I believe that when we leave a place, part of it goes with us, and part of us remains. Go anywhere in this station, when it is quiet, and just listen. After a while you will hear the echos of all our conversations, every thought and word we've exchanged. Long after we're gone, our voices will linger in these walls."
    Andreas Katsulas as G'Kar - Objects in Motion / The Lost Tales-Intro


+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. B5 | 4.19 | Das Werkzeug der Vergeltung (Between the Darkness and the Light)
    Von Kaff im Forum BABYLON 5: Episoden und TV-Filme
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.12.2011, 22:51
  2. SGU 1x05 Light [SPOILER]
    Von tubbacco im Forum STARGATE: Episoden
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.10.2009, 11:57
  3. Stones Scorsese - Shine a light
    Von Simara im Forum Filme: Kino, Heimkino & Amateurfilme
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.10.2009, 13:25
  4. 3x06 Dying of the Light
    Von Vile im Forum Heroes: Episoden
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.12.2008, 15:30
  5. B5 | 5.22 | Der Weg ins Licht (Sleeping In Light)
    Von Kaff im Forum BABYLON 5: Episoden und TV-Filme
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.10.2005, 13:19

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •