+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: N.O.L.F. 2 - First Look

  1. #1
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    195

    Standard

    Endlich, der First Look. Siehe haben die Vollversion und schon gehts los. Hier der Voreindrucks-Test:
    (Hannes) Sie ist wieder da! Hübscher, schlagfertiger und witziger als je zuvor! Ob Cate Archer wieder für verzückte Gesichter bei uns PClern sorgen kann und ob der Spruch "No One Lives Forever" auch in Teil 2 wieder stimmt, erfahrt Ihr hier!

    No One Lives Forever
    Was ist denn das? Gleich zu Beginn des Spiels müssen wir mit Cate einen heiklen Spionageauftrag absolvieren und was passiert da? Cate wird von einer sexy Ninja-Dame gestellt und stirbt??? Scheint so als ob die Entwickler dem Spieltitel "No One Lives Forever 2" ganze Ehre machen wollen?!
    Aber nein! Hier geht das Spiel erst los, die Handlung kommt in Schwung und wir auch - denn Cate weiß wieder einmal nicht nur durch ihre hübschen Hüften zu überzeugen!

    No One Hates Cate
    "No One Lives Forever 1" war vor zwei Jahren ein ähnlicher Shooter-Meilenstein wie "Half-Life" im Jahre 1998.
    Der perfekte Mix aus knallharter Shooter- und Sneaker-Action gepaart mit einer äußerst spannenden und humorvollen Story und dem abgefahrenen 60er Setting ging aber leider ein wenig unter, so dass bei vielen Shooter-Fans immer noch "Half-Life" auf Platz 1 rangiert.

    No One Has A Story Like Cate's
    Teil 2 spielt immer noch in den funkigen 60ern. Die Welt ist immer bedroht durch die Terror-Organisation H.A.R.M., die mit dem ultra-geheimen Projekt Omega wieder mal die Weltherrschaft erreichen will. Einzig und allein die geheime Regierungsorganisation UNITY und ihre beste Undercoveragentin Cate Archer können die Schurken aufhalten und die Welt vor der nuklearen Vernichtung retten...
    Gleich zu Anfang begegnen wir alten Bekannten: Der fiese General Vulkov hat den Kampf mit Cate (in Teil1) doch glatt überlebt und arbeitet nun an seinen Racheplänen.
    Im UNITY HQ sind der Ex-DDR Wissenschaftler, Cates Boss und der Chef der Organisation ebenfalls wieder mit von der Partie und sorgen in den genialen Cutscenes wieder für Schmunzler und manchmal sogar für lautes Losbrüllen...

    No One Travels Around Like Cate
    Ein Spion kann sich seine Missionsgebiete nun mal nicht aussuchen und so werdet Ihr gleich zu Beginn in Japan und danach in finstersten Russland eingesetzt. Weitere Level spielen in Indien, den USA, in einer geheimen Unterwasserbasis und und und.
    Insgesamt gibt es 40 Missionen in 12 verschiedenen Lokalitäten und die sind allesamt vollgestopft mit witzigen Ideen, vielen Details und harten Kopfnüssen.
    Gleich der erste Level in Russland mutet zu Beginn fast wie ein Adventure an:
    Ein Schneemobil steht da vor einer Hütte, allerdings fehlen die Schlüssel und das Benzin.
    Wir müssen also zuerst in die Hütte einbrechen, dann den Generator aktivieren um Licht machen zu können. In der Hütte wird dann nach einem Funkgerät gefahndet und dann darf noch ein kleiner Gartenschuppen nach Ausrüstung durchsucht werden. Sind die Schlüssel gefunden, gibt's noch einen kleinen Abstecher zu einem russischen Außenposten. Da gibt's dann das Benzin und los geht's mit dem Schneemobil!
    Simple Rambo-Naturen die "Soldier of Fortune 2" als das höchste aller Shooter- Gefühle in Ehren halten werden da bestimmt nicht glücklich. In späteren Missionen wird das heimliche Vorgehen sogar essentiell, hirnloses Rumrennen und schießen bringt Euch dem Spruch "No One Lives Forever" in Sekundenschnelle näher...

    No One Has More Toys Than Cate
    Die vielen Möglichkeiten in den Levels und die Interaktivität der Umgebung wurden im zweiten Teil noch mal ein wenig nach oben geschraubt:
    Cate kann und muss tote Körper durchsuchen und in dunklen Ecken verstecken, in Schubladen stöbern, Briefkästen öffnen, Nachrichten dekodieren, Akten durchsuchen usw...
    Klein aber fein: Geduldige Spielernaturen können Körper auch ein bisschen gründlicher und länger durchsuchen: Da findet man zwar meistens nur Dreck wie zerbrochene Puderdöschen, Lippenstift, Bilder hässlicher Babys und anderen Krimskrams, manchmal gibt's aber auch eine echte Belohnung!
    Weiter Aktionsmöglichkeiten der guten Cate: Glühbirnen dürfen aus den Fassungen gedreht werden, diverse Motorräder oder Schneemobile warten auf ihren Einsatz und die Agenten-Spielzeuge von Cate wollen ebenfalls eingesetzt werden.
    Klar gibt es Standardwummen wie eine schallgedämpfte Pistole, diverse MPs und Scharfschützengewehre und Granaten - richtig spannend wird's aber erst mit abgefahreneren Waffen: Eine Armbrust mit Gift- oder Feuerpfeilen, Ninjawurfsterne, ein Katanaschwert oder die explosive Robo-Miezekatze sind da nur die Spitze des Eisbergs. Weitere Tools sind ein Taschendietrich, ein "Glow- in-the-Dark"-Schlüsselanhänger, eine Lippenstift-Kamera, eine Druckpistole mit Peilsendermunition, ein Haarspray-Schweißbrenner oder eine Banane mit Ausrutsch-Garantie.
    Ungefähr die Hälfte aller "Waffen" sind keine echten Waffen im eigentlichen Sinn, sondern geniale "Spionage"-Tools um die Rätsel in den Missionen zu knacken.

    No One Has More Skills Than Cate
    Komplett neu ist das umfangreiche Skillsystem in "NOLF2". In jedem Level gibt es viele Geheimziele zu erfüllen: Koffer müssen zu Kontaktmännern gebracht, Markierungen
    Dürfen gelöscht und geheime Papiere eingesammelt werden.
    Je nachdem wie gut sich Cate bei der Erfüllung dieser Bonusaufgaben und der normalen Missionsziele schlägt, bekommt sie Erfahrungspunkte zugeteilt und die lassen sich auf Cates Fertigkeiten verteilen.
    So wird Cate im Laufe des Spiels schneller, tougher, kann genauer schießen, lernt effektiver mit Munition und Panzerung hauszuhalten oder heimlicher zu schleichen. und und und. Insgesamt gibt es ca. 20 dieser Eigenschaften und alle warten darauf gesteigert zu werden!

    No One Looks Or Dances Better Than Cate
    Hübsch! Schlicht und einfach hübsch! Und damit sind nicht nur Cates verschiedene Outfits gemeint sondern das gesamte Spiel. Klar: "NOLF 2" ist kein "Unreal 2" - muss es aber auch nicht! Die Texturen sehen mit allen Details trotzdem richtig gut aus, die Animationen der Gegner sind wie schon im ersten Teil richtig schön "smooth" und das Wasser hat "Morrowind"-Qualitäten. Besondes brillieren kann "NOLF2" allerdings bei den vielen Details der Umgebung: Laub fällt langsam von den Bäumen, Schilder, Lampions und andere Gimmicks wackeln wenn Cate an ihnen vorbeirennt, Wäscheleinen zappeln im Sturm und während der "Tornado"-Mission fliegen eindrucksvoll allerlei Holzteilchen, Dreck, Stühle und anderer Schnickschnack durch die Lüfte.
    Die neue Lithtech-Jupiter Engine zeichnet wesentlich mehr Details auf den Schirm als die Engine des Vorgängers. Levelarchitektur und Charaktermodelle sind teils bis zu 10mal detaillierter!
    Ebenfalls eine Erwähnung wert ist die sehr gute Gesichtsmimik der Charaktere: Vor allem Cate rollt ihre Augen das es eine wahre Freude ist und die traurige, aber nichts desto trotz sexy Ninja-Anführerin sieht wirklich so traurig aus - da würde man am liebsten gleich tröstend einwirken...
    Ein echtes Highlight ist auch wieder die groovige 60er Jahre Musik. Die kann es locker mit Filmsoundtracks zu Austin Powers und Co aufnehmen und macht das Agentenleben gleich noch mal so kurzweilig.
    No One Misses My Ersteindruck
    "NOLF2" wird den hohen Erwartungen der Fans mehr als gerecht! Teil 2 ist einfach noch eine Ecke besser und durchgestylter als der schon exzellente Vorgänger. Es macht einfach so viel mehr Spaß sich als Cate Archer durch die Level zu rätseln und zu ballern als mit Rambos wie John Mullins oder John McClane - selbst Kyle Katarn muss sich vor der britischen Agentenlady verbeugen! Mögen Monolith mit Teil 2 soviel verdienen, dass Cate auch ein drittes Mal wieder ran darf - Go Cate!

  2. #2

    Standard

    Die Spiele mit John McLane (Die Hard) und John Mullins (Soldier of Fortune) sind im Gegensatz zu Jedi Knight 2 oder No One Lives Forever 2 keine echte Konkurrenz, da die beiden letzteren einfach die bessere Story haben. Den Eindruck bekommt man auch schon von der NOLF 2 Demo.

  3. #3
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    182

    Standard

    NOLF 2 soll ja reichlichgeil sein. Ledier bin ich nicht in den Genuß gekommen NOLF (1) zu spielen. Sarthos, Bernd muss mir das mal besorgen ^^. Aber was ich so gesehen hab von wegen Trailer und Demos ist schon ziemlich gut. Die Grafik ist gelungen und der Spielspaß kommt auch nicht zu kurz. Und tThema Speltiefe: Erstens weiß ich net was das ist und wenn es das ist was ich denke...Naja, halt Shooter-Durchschnitt ^^
    'Ich glaube, daß die Spezies Mensch ihre Wirklichkeit durch Kummer und Leid definiert. Die perfekte Welt war also nur ein Traum, aus dem euer primitives Gehirn aufzuwachen versuchte.' ( Agent Smith )

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •