+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Alarm im Weltall / Forbidden Planet

  1. #1
    Foren-Halbgott Avatar von Dune
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Uncharted territories
    Beiträge
    3.763

    Standard

    Ich hab vor einiger Zeit auf der berühmt berüchtigten Raumfahrer-Nacht den Film "Alarm im Weltraum" im Original "The forbidden planet" gesehen, eines meiner Jugendtraumata, ich hatte noch Jahre hinterher Angst vor dem bösen Monster, das dazu auch noch unsichtbar war. *bibber*

    Naja, jedenfalls kommt in der Geschichte ja der von dem genialen Wissenschaftler erbaute Roboter mit dem Namen "Robby" vor, ein klasse Design mit eingebautem Replikator *g*

    Nagut, aber nu zu meiner Frage: Ist das der selbse Roboter, der hinterher bei "Lost in Space" auftaucht? Hab die Serie leider nie gesehen, aber war da nicht so einer? Oder war der aus nem anderen Klassiker?
    I can feel it. The turn of the Earth. The ground beneath our feet is spinning at a thousand miles an hour, the entire planet is hurtling around the sun at sixty-seven thousand miles an hour, and I can feel it. We're falling through space, you and me, clinging to the skin of this tiny little world, and if we let go.... that's who I am.

  2. #2
    Treuer SpacePub-Besucher Avatar von FloVi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    296

    Standard

    Es war nicht der selbe, aber die Ähnlichkeit ist schon recht hoch:


    (links: Forbidden Planet)

    Der Roboter aus Forbidden Planet wurde von Robert Kinoshita entworfen, der auch an der TV-Serie Lost in Space gearbeitet hat. Dass die Entwürfe in beiden Fällen von ihm stammen ist mehr als wahrscheinlich. Als Beweis hier ein Bild aus der (bei uns nie gezeigten) ersten Staffel der Serie: Episode 20: War of the Robots:


  3. #3

    Standard

    @Dune

    Dieser Roboter ist der selbe. Da man damals mit dem Budget sehr gespaart hat wurde der Roboter von Film zu Film weitergeben. Man hat ihn nur immer wieder an den jeweiligen Film bzw. ans jeweilige Drehbuch angepasst. Nachlesen kann man das in dem Cinema Buch "Die Tricks" welches 1981 erschienen ist.

    Gebaut wurde Robby in Auftrag der MGM. Nach mehreren Jahren wurde er allerdings von MGM ausrangiert und ans Filmmuseum verkauft.

    Eine kleine Auswahl von Serien in denen Robby verwendet wurde:

    Twilight Zone
    Colombo
    Forbidden Planet
    Ark II
    Lost in Space
    Projekt UFO

    cu, Spaceball
    ^Dramatisierte Darstellung - Kann von der Realität abweichen^


    Bantha.de - your Source for Quality Star Wars Content

  4. #4
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.070

    Standard

    hier ergänzend eine interessante info über die grundidee des films, die den werken shakespeares entstammte:

    Dieser Science-Fiction-Klassiker ist eine originelle Version von Shakespeares "Der Sturm" mit für die Entstehungszeit erstaunlichen Tricks, wie etwa die Technolgie der ausgestorbenen Krell. Aus dem Zauberer Prospero machte Regisseur Wilcox den Wissenschaftler Dr. Morbius, aus seiner Tochter Miranda die im Weltall geborene Altaira und aus dem Luftgeist Ariel den massigen Vielzweck-Roboter Robby. Das Lexikon des Science-Fiction-Films schreibt dazu: "Dies ist einer der ersten Science-Fiction-Filme, der von denkenden Wesen gemacht wurde."

    gemoppst von HiER
    Nächster Sendetermin:

    Freitag, 16. Mai 2003
    22.35-0.10 TNT
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  5. #5
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    37

    Standard

    Kennt jemand von euch den streifen ?

    Lief heut morgen im ORF ich fand ihn spitze nur das ende war etwas zu dramatisch
    Cu Helly

  6. #6
    Plaudertasche Avatar von Haplo
    Dabei seit
    10.02.2003
    Beiträge
    508

    Standard

    Klar, kenn ich Alarm im Weltall (Originaltitel: Forbidden Planet)! Ich hab ihn sogar auf DVD (allerdings nur im englischen Originalton, Region Code 1).

    PS: Ist dir aufgefallen, daß der Kapitän von Leslie Nielsen (ja jenau DER Leslie Nielson aus die "Nackte Kanone") gespielt wurde!

  7. #7
    Foren-Halbgott Avatar von Dune
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Uncharted territories
    Beiträge
    3.763

    Standard

    Du meinst diesen Film mit dem Monster aus Energie? Wie könnte ich den vergessen, das war doch einer meiner ersten SciFi-Filme! Mann, hatte ich danach Alpträume.... (Ja, Duni war noch sehr klein damals und mein Vater hatte wohl mit dem "Damit kommt die doch schon klar" zu meiner Mutter etwas Unrecht)
    Auf jeden Fall ein sehr sehenswerter Klassiker
    I can feel it. The turn of the Earth. The ground beneath our feet is spinning at a thousand miles an hour, the entire planet is hurtling around the sun at sixty-seven thousand miles an hour, and I can feel it. We're falling through space, you and me, clinging to the skin of this tiny little world, and if we let go.... that's who I am.

  8. #8
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    25.07.2003
    Beiträge
    962

    Standard AW: Alarm im Weltall / Forbidden Planet

    "Alarm im Weltall"/"Forbidden Planet" feiert dieses Jahr seinen 50. Geburtstag.

  9. #9
    Forum-Aktivist Avatar von Prospero
    Dabei seit
    08.04.2003
    Beiträge
    2.406

    Standard AW: Alarm im Weltall / Forbidden Planet

    Auch einer der Filme, die ich immer wieder gerne sehe. Leslie Nielson hat durchaus sehr ernste Rollen gespielt bevor der rumblödeltete. Ich meine, es gäbe auch eine Musicaladaption des Films, bin mir aber nicht so sicher. Und zudem ist das einer der Filme, auf den die Usherette bei Rocky Horror Bezug nimmt, wenn sie von "Science Fiction Double Feature" singt. Unter anderem.
    Ad Astra

  10. #10
    Wiederholungstäter Avatar von Logan5
    Dabei seit
    23.08.2006
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    39

    Standard AW: Alarm im Weltall / Forbidden Planet

    Das Musical heißt "Shakespeare und Rock'n'Roll" und war soweit ich weiß ne ganze weile in Berlin zu bewundern. Die Songs waren ausschließlich bekannte Hits der 50er und 60er, also nix extra dafür geschriebenes, aber es soll insgesamt sehr gut gewesen sein.

    Der Film ist natürlich der Hammer. Für mich der beste SF - Film aller Zeiten. Nie hat ein anderer Planet dermaßen fremd auf mich gewirkt und das unsichtbare Monster war ein echt Kunstgriff. Seit ich diesen Film zum ersten Mal, als 14jähriger, heimlich mit meinem ersten eigenen SW - Fernseher auf den Knien, mitten in der Nacht, gesehen habe hat die Begeisterung für dieses Meisterwerk nie mehr nachgelassen! Meine Freundin ist allerdings fast dabei eingeschlafen. Manche wissen Kunst einfach nicht zu schätzen .
    "We don't see things as they are, we see them as we are!" Steve Hogarth, Marillion, 1999

  11. #11
    Treuer SpacePub-Besucher Avatar von nosferatu
    Dabei seit
    14.07.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    220

    Standard AW: Alarm im Weltall / Forbidden Planet

    Sicher einer der besten SciFi-Filme der 50er Jahre. Klar haut er heute niemanden mehr vom Hocker, aber die famose Musik, die fremdartige Darstellung des Planeten und die ungewöhnlichen Effekte machen ihn auch über 50 Jahre später immer noch zu einem Garant für einen gelungenen Filmabend.

    Interessant ist auch, wie viele Details sich hier finden, die Roddenberry später in Star Trek einsetzte. Am markantesten dürfte wohl das "Beamen" sein...
    Ich liebe die Dunkelheit und die Schatten, wo ich mit meinen Gedanken allein sein kann.

  12. #12
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.070

    Standard AW: Alarm im Weltall / Forbidden Planet

    Unsere spacig-spaßigen Kollegen von Zukunftia.de haben ein Retroreview zu "Alarm im Weltall" veröffentlicht:
    “Alarm im Weltall” – Das Retroreview | Zukunftia

    [...]

    Fazit:
    Ein Klassiker, nicht ganz zu Unrecht. Die Aufmachung ist herrlich typisch für die naive „Weltenraum“-Gurkerei der 50er und 60er, ebenso wie die seltsam banalen Theatergesten („Ja, ich muss schuldig sein!“ *Haare rauf*) Schade nur, dass das alles so langsam passiert, dass einem die „Hauptsichtplatte“ (AiW-Sprech für “Bildschirm”) gelegentlich etwas welk wird.

    Anekdote zum Schluss: Roboter Robby kam in dem Film „The Invisible Boy“ (1957) per Zeitreise auf die Erde der Jetztzeit. Ein peinlicher Kunstgriff, der nur das Ziel hatte, den teuren Blechmann weiter auszuschlachten, dessen Bau immerhin 125.000 Dollar gekostet hatte.

    Note: 3-
    Welche Note würdet ihr "Alarm im Weltall" heutzutage geben? Ich werd mir den Film demnächst auch mal wieder reinziehen. Ist schon gefühlte 20 Jahre her seitdem ich ihn das letzte Mal gesehen habe.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. B5 | 2.11 | Alarm im Sektor 92 (All Alone in the Night)
    Von Kaff im Forum BABYLON 5: Episoden und TV-Filme
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.03.2011, 22:17
  2. SF-Tage Herxheim: Wein und Weltall
    Von Dr.BrainFister im Forum Fandom-Geplauder, Conventions & Events
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 22:33
  3. Neuer Trailer: Forbidden Love
    Von Firestorm im Forum STAR WARS: Die ganze Welt des Sternen-Epos
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.11.2001, 16:14
  4. SF-Planet.de,Stargate-Planet.de, Roswell-Planet.de
    Von MasterTealc im Forum Offtopic: Kultur, Politik, Wissenschaft und mehr
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.09.2001, 20:09

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •