+ Antworten
Ergebnis 1 bis 20 von 20

Thema: Dungeons & Dragons

  1. #1
    Furie Avatar von Simara
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Ba-Wü
    Beiträge
    3.482

    Standard

    Hallo Leute, ich weiß eigentlich gar nicht, ob das hierhin oder eher ins Spiele-Forum gehört.
    Ich habs jetzt hierhin gepostet, weil ich gestern den Film gesehen habe.

    Kurzinhalt:
    Im Land Izmer leben normale Menschen und Magier, wobei die Magier die herrschende Kaste sind und die Nichtmagier unterdrücken. Der Magier Profion will die Königin stürzen, die Gleichberechtigung für alle Menschen einführen will. Dazu benötigt er einen Stab, mit dem er die roten Drachen beherrschen kann. Er schickt seine Häscher los um eine Karte zu besorgen, die den Weg zum Stab weist.
    Dabei geraten die Magierin Marina und die zwei Diebe Ridley und Snail in die Geschehnisse.
    Die drei machen sich auf, um den Stab zu suchen. Doch der Stab gerät letzlich doch in die Hände des Magiers Profion ... und damit beginnt eine Schlacht zwischen roten und goldenen Drachen.


    Ich mag Fantasy und ich mag Drachen und von daher hat mir der Film sehr gut gefallen.
    Am Anfang hab ich in Ridley zwar immer den Hilfsjungen aus der Superman-Serie gesehen, aber das legte sich recht schnell.
    Snails war einfach zu köstlich, obwohl (möglicherweise nur durch die Synchro) er einige Sachen aus dem 5. Element abgeschaut hat (dieses pssssss).
    Jeremy Irons als Profion hat seine Rolle etwas zu arg überzogen, aber vielleicht "g'hört des ja so".
    Bruce Payne als Damodar lieferte hingegen einen sehr charismatischen Bösewicht ab.

    Ich hätte zwar gerne mehr von den Drachen gesehen. Aber .... *seufz* ... naja, is ja kein Dragonheart.

    Ich weiß, dass es zuerst ein Spiel gegeben hat. Jetzt meine Frage. Worum geht es im Spiel?
    Ich habe gelesen, dass der Film (wie fast alle) an der Story des Computerspiels weit vorbeischrammt und von daher schlecht ist.

    Eure Meinungen dazu?


    Staffel I (1) dienstags 0:55 Uhr (Doppelfolgen) auf Pro7MAXX

    Staffel VIII (8) montags 22:10 Uhr auf Pro7MAXX
    Staffel XI (11) donnerstags 22:05 Uhr (Doppelfolgen) auf Sky1

    Staffel XII (12) donnerstags auf CW

  2. #2
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    113

    Standard

    Dungeons & Dragons ist keine Computerspiel, sondern ein Pen & Paper Rollenspiel.

    Nur mal so zur Anmerkung.
    "Jeder ist seines Glückes Schmied, auch wenn das Glück im Tode liegt."

    Vereinte Star Wars Rollenspiele


    Project Xenocide

  3. #3
    Tastaturruinierer Avatar von Lightshade
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Simmern
    Beiträge
    1.704

    Standard

    Afaik ist 'Dungeons&Dragons' der Urvater der Rollenspiele, und auch irgendwie ein Regelwerk, was man auch an der Bezeichnung mancher PC Games wie 'Icewind Dale' hört: Advanced Dungeons&Dragons (AD&D) Regeln




    Der Film war klasse, bloß das Ende fand ich blöd wie jeder aus der Gruppe wie ein Dummy gegen den Bösewicht gerannt ist. <_<
    How do you show someone real love when you don't even know what it feels like?



    Fabriken stehen Schlot an Schlot,
    Vorm Hurenhaus das Licht ist rot.
    Ein blinder Bettler starrt zur Höh,
    Ein kleines Kind hat Gonorrhoe.
    Eitrig der Mond vom Himmel trotzt.
    Ein Dichter schreibt. Ein Leser kotzt.

  4. #4

    Standard

    ich fand den film auch ziemlich lustig...
    nur den schluss habe ich leicht verpennt.... wieso haben die sich alle durch das auge in "glühwürmchen" verwandelt? h34r:

    achja, ich mag elfen. ^_^

  5. #5
    Forumon
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.732

    Standard

    Nachdem ich so viele schlechte Kritiken über den Film gelesen habe, waren meine Erwartungen natürlich gering. Hab ihn mir dann trotzdem mal auf DVD ausgeliehen (denn wer hört schon auf die Kritiker) und fand ihn gar nicht mal so schlecht. Er war durchaus ganz amüsant gemacht. Aber dennoch war es eine simple Story ohne grosse Überraschungen. Man wollte den Film wohl seinerzeit schnellstmöglich vor "Fellowship of the Ring" ins Kino bringen um nicht gänzlich an den Kassen unterzugehen.

    Letztendlich wär mir eine anständige Verfilmung von Baldur&#39;s Gate auch lieber gewesen als diese 0815 Geschichte.

  6. #6
    Moderator Avatar von Last_Gunslinger
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    1.734

    Standard

    Gute Frage Deraco. Dune und ich können uns auch keinen Reim auf das Ende machen und wären sehr froh, wemm das jemand erläutern könnte.
    Ich kann ja noch nachvollziehen, daß die Drachen für die Magie und das Gleichgewicht des Lebens wichtig sind und das durch das Drachenauge Snails wiederbelebt wird. Aber erstens wenn die Grabsteininschrift verschwindet wieso taucht er dann nicht wieder auf und wieso werden die zu Leuchtkugeln?

  7. #7
    Furie Avatar von Simara
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Ba-Wü
    Beiträge
    3.482

    Standard

    Tja, hab jetzt grad im IMDB die meist vernichtenden Kritiken gelesen.
    Nunja, ich bleibe bei meiner Meinung und finde den Film immer noch gut :P

    Dungeons & Dragons ist ein RPG und kein Computerspiel? ^_^ Verzeiht einer Unwissenden.
    Tja und da ich Dungeons & Dragons nicht kenne, hatte ich auch keine Erwartungen an den Film.

    Sind hier Rollenspieler von D & D?

    Also ich hab den Schluss des Films so verstanden, dass Riddley eigentlich kein einfacher Mensch ist, sondern auch über magische Kräfte verfügt.
    Das haben doch auch diese komischen kleinen Leutchen angedeutet.
    Und deshalb war er vermutlich auch der einzige, der in diese Höhle durch diese magische Mauer gehen konnte.
    Tja und am Schluss hat er doch gesagt, er soll zu seinem Ritterschlag und weil seine magischen Kräfte langsam erwachen hat er, nachdem die Grabinschrift verschwunden ist, alle in so *Glühwürmchen* (wobei es bestimmt keine Glühwürmchen waren ) verwandelt, damit sie schneller an den Ort kommen, wo er eben zum Ritter geschlagen wird. Und dort wird auch der wiedererweckte Snail auf sie warten.
    Puh&#33; :wacko: Was für ein chaotischer Satz, aber ich denke, ihr könnt mir folgen, oder

    So hab ich mir das zusammengereimt. Könnte doch hin hauen oder?


    Man wollte den Film wohl seinerzeit schnellstmöglich vor "Fellowship of the Ring" ins Kino bringen um nicht gänzlich an den Kassen unterzugehen.
    In den oben erwähnten Kritiken wird der Film auch oft mit Herr der Ringe verglichen. Das sollte man nicht tun.
    Kam der Film nicht 2000 ins Kino - und Herr der Ringe nicht Ende 2001?
    Ich weiß das nicht mehr so genau, weil D & D gar nicht bei uns lief.

    Man sollte D & D nicht mit HdR vergleichen, weil HdR ein ernsthafter und seriöser Film ist, wohingegen ich D & D eher in die Unterhaltungssparte stecken würde. Allein weil Zwerge und Elfen in beiden Filmen vorkommen, kann man sie nicht vergleichen.
    Ich halte D & D eher für eine .... hm... weiß auch nicht .... Komödie vielleicht? Der Film nimmt sich nicht so ernst - denke ich. Also ich würds nicht tun. Allein die Neckereien zwischen Ridley und Marina. Und dann noch Snails Verhalten.
    An manchen Stellen allerdings finde ich ihn dann wieder zu *hart* (z. B. als Snail getötet wird). Diese Szene passt nicht so recht zu der sonst flapsigen Art des Films.
    Auch Irons Theatralik ist so überzogen, die kann einfach nicht ernst gemeint sein.


    Staffel I (1) dienstags 0:55 Uhr (Doppelfolgen) auf Pro7MAXX

    Staffel VIII (8) montags 22:10 Uhr auf Pro7MAXX
    Staffel XI (11) donnerstags 22:05 Uhr (Doppelfolgen) auf Sky1

    Staffel XII (12) donnerstags auf CW

  8. #8

    Standard

    @simara
    ich schrieb nicht glühwürmchen, sondern "glühwürmchen"...

    und das ridley was besonders ist, wurde mir während des films auch klar...
    also hat sich seine "macht" über den stein auf die anderen "übertragen" oder warum verwandelten die sich auch in "glühwürmchen" (sogar der blöde, elfenverachtene zwerg....)
    das kam halt seltsam rüber, die hübsche elfin ( :P ) sagte zu ridley "snails wartet auf dich...." und dann verwandelten sich alle in "glühwürmchen" und flogen davon.
    da könnte man auch sowas denken wie, "sie haben ihren dienst getan und kommen zu snails in den himmel" oder sowas....
    aber da ja die schrift des "grabsteinchens" verschwand, kann man auch davon ausgehen das snails wieder lebt....

    haben die sonst im film nicht immer so portale benutzt zum "schnell wo ankommen"?

    aber wie gesagt, habe das ende ziemlich verpennt.... aber es schien doch relativ offen zu sein....



    Last edited by Deraco at 18.11.2002, 16:33

  9. #9
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    826

    Standard

    Also D&D ist der Versuch ein Rollenspielmonopol zu erlangen. Mal abgesehen von meiner Abneigung gegenüber D&D, basiert der Film eigentlich auf einer dieser komischen Welten? Ich würde ja auf Dragonlance tippen, aber meine auch mal gehört zu haben das der Film auf keiner davon basiert. Tja, was solls, wenigstens gabs nen Beholder zu sehen, obwohl das Teil ja mehr nach einem dieser kleinen Dinger aussah, und ein paar Drachen. Darf man mehr verlangen?

    Was soll man großartig zu dem Film sagen? Also ich gehe mal davon aus das ich noch ein paar Jahre auf den ersten vernünftigen Fantasyfilm warten muss.

    Was mich gestört hat?

    Zuerst einmal der Plot. Junge gerät in unvorhergesehen Situation, auf der nachfolgenden Reise wird er dann zum Mann und ganz nebenbei entdeckt er noch das er was ganz besonderes ist. Laaaaaaaaaaangweilig&#33; Dann diese komische Welt, von wegen privilegierte Zauberer und Prinzessin als Revoluterin, alles schon mal gehört. Nicht mal Wendungen gab es und das ganze war eh viel zu vorhersehbar.

    Die Charaktere? Armer Jeremy, das er schon soweit runter gekommen ist und in so etwas mit spielen muss. Und dann noch seine schlechte Leistung. Ne, ne diese übertriebene Getue wirkte wirklich lächerlich. Aber am Ende war er wohl noch der beste Darsteller. Dieser komische Damodar, der mit seinen angepinselten Lippen, ging ja noch, zum wegzappen war dieser Idiot Snails. Denn hätte man nach 5 Minuten köpfen müssen, aber das hätte den Film wohl auch nicht gerettet. All die blöden Sprüche, furchtbar. Der Held mit Freundin? Das war alles viel zu vorhersehbar und wirkte arg aufgesetzt. Wieso ist eigentlich der Zwerg mitgekommen? Nur wegen dem Gold? Aber was solls. Passte halt zur Rolle. Man wie ich diese scheiß Tolkinklischees hasse, aber das ist nur ein Grund warum ich HdR nicht ausstehen kann. Was noch gefehlt haben waren ein paar fette Hobbits, oder besser Halblinge.

    Ich habe gehört der nächste Film soll düsterer werden. Da hoffe die meinen nicht vom Niveau her. Weil düsterer geht’s IMO nicht mehr.

    Oh, eins hat mich dann doch überrascht. Ich dachte das irgendwann dieser blöde Snails auferstehen würde. Gott sei dank blieb hat man den Zuschauer damit verschont.

    Simara: Man sollte D & D nicht mit HdR vergleichen, weil HdR ein ernsthafter und seriöser Film ist, wohingegen ich D & D eher in die Unterhaltungssparte stecken würde.
    Beides sind aber schlechte und ideenlose Fantasyfilme. In diesem Sinne kann man sie schon miteinander vergleichen.

    D&D lief im übrigen bei uns im Kino, wenn auch nur für kurze Zeit und erfolglos
    "Both destiny's kisses and its dope-slaps illustrate an individual person's basic personal powerlessness over the really meaningful events in his life: i.e. almost nothing important that ever happens to you happens because you engineer it. Destiny has no beeper; destiny always leans trenchcoated out of an alley with some sort of Psst that you usually can't even hear because you're in such a rush to or from something important you've tried to engineer."

  10. #10
    Forumon
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.732

    Standard

    Kam der Film nicht 2000 ins Kino - und Herr der Ringe nicht Ende 2001?
    Darum ging es mir ja in meiner Aussage. Natürlich kam "Fellowship" erst ein Jahr später - aber die Produktion dauerte dafür wohl wesentlich länger.

    Man sollte D & D nicht mit HdR vergleichen, weil HdR ein ernsthafter und seriöser Film ist, wohingegen ich D & D eher in die Unterhaltungssparte stecken würde.
    Würde ich zwar auch nicht - aber beide gehören nun einmal ins Fantasy Genre. Und das ist ja schliesslich, worauf die Filmindustrie wert legt.

    Man wie ich diese scheiß Tolkinklischees hasse, aber das ist nur ein Grund warum ich HdR nicht ausstehen kann. Was noch gefehlt haben waren ein paar fette Hobbits, oder besser Halblinge.
    Man kann es mit hassen auch übertreiben. Ich geb dir zwar recht, dass in der Fantasy viel zu viel von Tolkien abgekupfert wird anstatt auf neue Ideen zu setzen - aber das heisst noch lange nicht, dass ich Tolkien deswegen schlecht finde. "Lord of the Rings" ist meiner Meinung nach (und da steh ich gewiss nicht allein da) das literarische Meisterwerk der Fantasy Literatur - wovon eben viel zu viel abgekupfert wurde.

    Beides sind aber schlechte und ideenlose Fantasyfilme.
    Falsch. So wie du es hier darstellst, ist ein Fakt, dass beide Filme schlecht sind. Von mir aus kannst du sie ja schlecht finden. Aber dann sollte man Wendungen wie "meiner Meinung nach..." verwenden. Denn ich würde (zumindest im "Lord of the Rings" Fall) entgegnen: es ist eines der besten Filme aller Zeiten. Aber so würde aus als Fakt dastehen, was irgendwie leicht widersprüchlich wäre.



    Last edited by Kaff at 18.11.2002, 18:29

  11. #11
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    826

    Standard

    Kaff: Ich geb dir zwar recht, dass in der Fantasy viel zu viel von Tolkien abgekupfert wird anstatt auf neue Ideen zu setzen - aber das heisst noch lange nicht, dass ich Tolkien deswegen schlecht finde.
    Man achte bitte auf meine Wortwahl. Tolkienklischees. D. h. er, Tolkien, hat Klischees eingesetzt. Dann hasse ich mal nicht, sondern kann Klischees nicht ausstehen. Ich hoffe ich muss die hier nicht alle aufzählen. Du magst das gut finden, ich nicht.

    literarische Meisterwerk der Fantasy Literatur (Kaffs Meinung nach)
    Kein Kommentar.

    Aber dann sollte man Wendungen wie "meiner Meinung nach..." verwenden.
    Ach her je, soll jetzt jeder in jedem Satz IMO schreiben? IMO ist die Welt scheiße. IMO ist der Winter total dufte. IMO stinken Biotonnen, jemand könnt das ja gerne riechen mögen.

    Ne ne, Kaff so geht das nicht. Hey, die Signatur steht nicht ohne Grund da unten. Es sieht so aus als würde mal wieder einer dieser viel zu zahlreichen Tolkienverehrer jammern weil jemand seinen Herr und Meister nicht die nötige Ehrerbietung entgegen bringt. Das ist, jetzt extra für Kaff, IMO lächerlich.

    Also lieber Kaff, (trotzdem wird jetzt mal nicht ernst) ich werde auch weiterhin, in nächster Zeit wohl immer öfter, extra um dich zu ärgern, auf das übliche meiner Meinung nach verzichten. Erst einmal klingt es nämlich scheiße wenn das in jedem zweiten Satz steht, des weiteren wollte es doch wohl jedem klar sein das er hier überall, meistens, nur rein subjektive Meinungsäußerungen liest.

    Im übrigen ist das Werk scheiße, das ist ein Fakt, für mich, ganz persönlich, aus tiefster Seele. Für dich mag das Gegenteil Fakt sein. Was lernen wir daraus? Fakt ist ein nettes Magazin des MDR, aber auch nicht immer die Wahrheit, sondern wie alles anders rein subjektiv. Fakt ist eine nachweisbare Tatsache, und tja, ich kann nachweisen warum ich HdR einfach schrecklich finde. Du kannst sicherlich nachweisen das HdR ganz toll dufte ist. Also ist beides Fakt.

    So mehr fällt mir dazu nicht ein ... na ja ... eigentlich doch, aber ich verschone euch damit. Des weiteren bitte ich darum eventuelle Smilies selber zu setzen, ich mag sie nicht, das ist wohl auch Fakt, d. h. jetzt aber nicht das die ganze Kritzelei ernst gemeint ist, das ist auch Fakt.

    So das wars jetzt ... Ende ... Fakt ...
    "Both destiny's kisses and its dope-slaps illustrate an individual person's basic personal powerlessness over the really meaningful events in his life: i.e. almost nothing important that ever happens to you happens because you engineer it. Destiny has no beeper; destiny always leans trenchcoated out of an alley with some sort of Psst that you usually can't even hear because you're in such a rush to or from something important you've tried to engineer."

  12. #12
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.068

    Standard

    Als der Film in die Kinos kam, wollt ich gern rein. Endlich ein Fantasy-Streifen, der in jener Welt spielt, die so geniale Games wie "Baldurs Gate" hervorbrachte&#33; Leider lief er auch bei uns schnell aus und ich bin knapp dran vorbeigeschlittert. Jetzt kam "D&D" überraschend bei RTL. Hätt ich so bald gar nicht erwartet. Mittlerweile find ichs weniger schlimm, dass mir dieser Kinobesuch entging. Nein, nicht weils ein grottenschlechter Film ist, aber es ist eben auch kein besonders herausragender Vertreter des Genres. Einen Szene, die so 2mal vorkam fand ich besonders bezeichnend: Immer, wenn Snails zu Ridley sowas wie "Warum darfst du immer das Mädchen retten?" sagte. Klare Antwort: Ridley war numal der strahlende Held, Mittelpunkt des Geschehens und Snails der übliche tollpatschige Trottel, der für die Slapstick-Einlagen sorgt und mit seiner Trottligkeit die einmalige, unschlagbare Art Ridleys nochmal kräftig hervorhebt. Das erzeugt -genau wie die leider überwiegend mageren Special-Effects- eine Qualität, wie man sie gern bei TV-Produktionen ("Merlin", "Avalon"...) beäugt -die im Kino jedoch recht blass wirken würde. Schade, man hätte so viel mehr draus machen können. Vielleicht hätts dem Film auch gar nicht geschadet, wenn man ihn fürs TV anstatt als Kino-Blockbuster produziert hätte. TV-Fantasy-Streifen erleben bereits seit Jahren einen nicht abebbenden Boom. Sender wie RTL und Sat.1 befinden sich jedes Jahr im Wettkampf um die bunten Special-Effects-Märchen aus Ami-Land. Zuletzt lockte "Dinotopia" die Zuschauermassen an die Flimmerkisten. Der Vorteil dieser Produktionen liegt eindeutig auf der Hand: Sie können als Mehrteiler und damit wesentlich umfang- und abwechslungsreicher gestaltet werden. 3mal 90 Minuten sind einfach mehr Zeit, Charaktere zu erschaffen, Handlungsstränge weiiiiiit zu spinnen und manchen Klischees aus dem Weg zu gehen, oder sie zumindest geschickter zu verteilen.
    Trotztdem wars gute Sonntag-Abend-Unterhaltung. Dafür bringts "D&D" allemal.

    Loser: Also D&D ist der Versuch ein Rollenspielmonopol zu erlangen.
    Warum?
    ...Klingt aber schön anti-kommerziell. Ich weiß, so klingst du gern.

    Loser: Also ich gehe mal davon aus das ich noch ein paar Jahre auf den ersten vernünftigen Fantasyfilm warten muss.
    Wieso?
    Dieses Genre biete schon seit Jahrzehnten unterschiedlichste Vertreter im Filmbereich. Achso...ja...Klingt aber so schön anspruchsvoll, hat ´nen leicht intellektuellen Touch...hmmm... Magst du ja auch gerne.


    Loser:Man wie ich diese scheiß Tolkinklischees hasse, aber das ist nur ein Grund warum ich HdR nicht ausstehen kann.
    Jaja, der Loser... So anders als die andern. So anders als die öde Masse...


    Loser Dann hasse ich mal nicht, sondern kann Klischees nicht ausstehen.
    Tztztz...Losileinchen, jetzt widersprichst du dir ganz böse. Warum? Will ich dir gern erkläran: Letztens wiest du in einem Fernsehtipp auf so ´nen Schlitzaugen-Action-Streifen hin. Du hast betont, wie sehr du diese Art Film magst und wie sehr du dich auf jenen freust. Gefreut hast du dich drauf, weil du etwas bestimmtes davon erwarten durftest: Nämlich...na ...oh, das böse Wort...aua ... klischees (habs extra klein geschriebst, dann nicht so weh tun). Ich hab den Schlitzaugen-Kracher auch gesehn. Er hats echt gebracht. Und zwar am laufenden Band... klischees,klischees,klischees. Was macht diese *bösesWortmitKundDoppelE* besser als bei "D&D"? Schlitzaugen-Streifen nehmen sich gern mal auf die Schippe. Ahso... naja, das tut "D&D" auch. Und das auf-die-Schippe-nehmen ist bei diesen coolen Huibumboshis mittlerweile selbst ein bis zur Würgegrenze gebrauchtes Klischee. Trotzdem magst du sie? Wie kann das sein? Loser-The one and only. Not infected by commercial brain-suicide. Was ist passiert? Ich kann dich beruhigen. Alles gar nicht schlimm. Dein Gehirn fungsioniert nunmal nicht anders als das der Menschen, die Tolkien oder "D6D" mögen. Es lässt sich genauso gern mit Klischees abfüttern. Meins übrigens auch. Wir sind eben doch alle Brüder und Schwestern -zumindest im Geiste.

    Loser: D&D lief im übrigen bei uns im Kino, wenn auch nur für kurze Zeit und erfolglos
    Aua, aua ... das wird ja immer schlimmer&#33; Loser, the lonesome Rider... der Feind der Massen, die den bösen klischees hinterherhecheln. Er wird sich doch nicht etwa durch den Geschmack des gewöhnlichen Kinopublikums bestätigt fühlen?


    Loser:ich kann nachweisen warum ich HdR einfach schrecklich finde.
    Ich bitte dich darum&#33; Eröffne einen Thread zu dem Thema, in dem du uns verblendeten HdR-Mögern deine Sicht der Dinge darlegst. Das sage ich nicht, um dann drüberzulesen, schon mit dem Gedanken im Hinterkopf, mich danach ausgiebig zu belustigen, sondern weils ichs wirklich spannend fände -und bestimmt nicht nur ich.






    Last edited by Dr.BrainFister at 18.11.2002, 21:42
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  13. #13
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    826

    Standard

    Brain:Warum?
    ...Klingt aber schön anti-kommerziell. Ich weiß, so klingst du gern.
    Stimmt. Aber ich habe tatsächlich etwas dagegen das jeder Hanz uns Franz die d20 Linzens erwirbt, damit dick Werbung macht, und der Mob es ohne zu überlegen kauft. Es ist schon erschrecken wenn man sich die Veröffentlichungen anschaut und en ganzen d20 Kram sieht, aber alles nur für die Spieler, damit sie es ja einfach habe und nicht mal ein paar neue Regeln lernen müssen. Ach lass mich doch ...

    Wieso?
    Dieses Genre biete schon seit Jahrzehnten unterschiedlichste Vertreter im Filmbereich.
    Nenn mir einen.
    Vielleicht gibt es einen?
    Ich kenne keinen.
    Wenn doch will ich weinen

    Tztztz...Losileinchen, jetzt widersprichst du dir ganz böse. Warum?
    Kann ich dir erklären. Klischees sind am Anfang noch ganz witzig. Gebannt sitzt man vor dem Fernseher weil man ganz genau weiß was passiert. Man weiß zwar das man nicht enttäuscht, geschweige denn überrascht, wird, aber es könnte ja trotzdem passieren. Am Ende lehnt man sich dann befriedigt zurück mit der Gewissheit das man das Ende schon von Beginn an gekannt hat.

    Klischees nutzen sich allerdings auch schnell ab. Wenn einem seit über einem Jahrzehnt die gleichen Fantasyklischees um die Ohren gehauen werden kommt irgendwann der Moment wo man sagt: Stopp&#33; Das geht doch bestimmt auch anders, oder? Von diesem Zeitpunkt an erwartet man, nein, man will überrascht werden. Man lehnt sich danach nicht mit der Gewissheit zurück das man das Ende kannte, sondern mit dem Gefühl das es immer dasselbe ist.

    Die japanischen Klischees kenne ich erst seit ein paar Jahren- Sie sind also noch neu, oder fresh, wie es neudeutsch heißt, und somit interessant. Sicherlich kommt auch bei diesen Klischees der Moment wo sich mich stören, aber heute genieße ich sie noch.

    Dein Gehirn fungsioniert nunmal nicht anders als das der Menschen, die Tolkien oder "D6D" mögen.
    Das ist aber ne echt fiese Beleidigung. Mein Gehirn funktioniert nicht wie das von denen. Ich finde es im übrigen gut das ich, wenigstens im Falle von D&D, mal derselben Meinung bin wie der Mob. So etwas ist gut fürs Ego.

    Eröffne einen Thread zu dem Thema, in dem du uns verblendeten HdR-Mögern deine Sicht der Dinge darlegst.
    Weiß du wie schmutzig das werden kann? Hast du schon mal mit einem HdR-Möger versucht zu diskutieren? Das ist so wie mit einem Trekkie, bzw. Trekker, das kann nicht gut gehen. (Ja, es gibt genügend Klischees die auch ich gerne mag und noch mehr gerne benutze, am Ende ist doch alles wieder rein subjektiv und wunderbar wiedersprüchlich.)

    Eins noch: Kommerz sucks. Aber nur wenn ihr euch dem hingebt, ich darf das.
    "Both destiny's kisses and its dope-slaps illustrate an individual person's basic personal powerlessness over the really meaningful events in his life: i.e. almost nothing important that ever happens to you happens because you engineer it. Destiny has no beeper; destiny always leans trenchcoated out of an alley with some sort of Psst that you usually can't even hear because you're in such a rush to or from something important you've tried to engineer."

  14. #14
    Furie Avatar von Simara
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Ba-Wü
    Beiträge
    3.482

    Standard

    Oha, was hab ich da wieder losgetreten.
    Ich wollte doch eigentlich nur den Unterschied zwischen dem Film und dem PC-Spiel wissen.
    Jetzt hab ich erfahren, es gibt kein PC-Spiel sondern D & D ist ein Rollenspiel. Davon weiß ich ja nun gar nichts Keinen blassen Schimmer wie RPGs funzen.

    Den Film fand ich schlicht unterhaltend obwohl ich mich auch über die blöden blauen Lippen und diesen komischen "Panzer" der Elfe geärgert habe, aber was solls. Ich hatte eine angenehme Sonntagabend-Unterhaltung.

    @Deraco, Thema Glühwürmchen: Ich hab doch nen Smilie gesetzt, oder? Ich hab deine Anführungsstriche schon gesehen.

    von Loser: Im übrigen ist das Werk scheiße, das ist ein Fakt, für mich, ganz persönlich, aus tiefster Seele.
    Nein, ich will jetzt nicht, dass du mir hier explizit erklärst, warum du Herr der Ringe nicht magst.
    Ich bekenne mich schuldig, ich hab diesen Wälzer noch nicht gelesen und kenne nur den Film. (Aber ein Extra-Thread wäre bestimmt interessant - so für mich als *Außenstehende*)

    Ich will von dir vielmehr wissen, was für Fantasy-Werke du magst.
    Gibt es ein Buch von dem du sagst, das ist für dich gute Fantasy? Was würdest du empfehlen?
    Einen Film gibt es ja auch nicht.


    Staffel I (1) dienstags 0:55 Uhr (Doppelfolgen) auf Pro7MAXX

    Staffel VIII (8) montags 22:10 Uhr auf Pro7MAXX
    Staffel XI (11) donnerstags 22:05 Uhr (Doppelfolgen) auf Sky1

    Staffel XII (12) donnerstags auf CW

  15. #15

    Standard

    @simara

    okay, okay....

    aber was ist denn an norda&#39;s "panzer" so schlimm?
    geht es um das aussehen dieses "panzers", oder um die tatsache das sie einen trägt?



    Last edited by Deraco at 19.11.2002, 10:18

  16. #16
    Furie Avatar von Simara
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Ba-Wü
    Beiträge
    3.482

    Standard

    Hmm.... eigentlich ist es mehr das Aussehen und weniger die Tatsache, dass sie einen getragen hat. Warum auch nicht.
    Aber der Bruspanzer sah, genau wie diese "Schienbeinschoner" irgendwie ....... *unelfisch* aus. Vielleicht lags auch an der Farbe.


    Staffel I (1) dienstags 0:55 Uhr (Doppelfolgen) auf Pro7MAXX

    Staffel VIII (8) montags 22:10 Uhr auf Pro7MAXX
    Staffel XI (11) donnerstags 22:05 Uhr (Doppelfolgen) auf Sky1

    Staffel XII (12) donnerstags auf CW

  17. #17
    Tastaturquäler Avatar von Octantis
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Beiträge
    1.579

    Standard

    weis nicht aber der Film konnte mich nicht wirklich begeistern.
    Und Jeremy Irons hat soo schlecht gespielt das mann ihm an liebsten seinen Oscar aus der Hand reißen möchte. Dabei muß eine Verfilmung einer D&D Welt doch nicht so schlecht sein. Wenn ich daran denke was mann z.b aus Teilen der Story von Bg2 machen könnte. Schon alleine ein paar der Nebenquest würden für einen guten Film reichen von der Hauptstory ganz zu schweigen

  18. #18
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    19.10.2002
    Beiträge
    876

    Standard

    Wenn ich mich recht erinnere, kam der Film nicht in die Kinos. Zu recht muß ich da leider sagen. Das einzig gute darin waren die Effekte. Ich habe nie bessere Drachen gesehen.
    Das könnte sich vielleicht ändern, wenn dann "Reign of Fire" anläuft, wo auch die Namen der Schauspieler ein Begriff sind.

  19. #19

  20. #20
    Grad reingestolpert
    Dabei seit
    21.11.2002
    Beiträge
    9

    Standard

    Ich fand die Drachen nicht wirklich hübsch. Sie waren zwar ganz gut gelungen, aber ihnen fehlte irgendwie das gewisse Etwas, was sie mir ansonsten immer sympathisch macht. Aber das war bei diesem Film nicht der Fall.
    Words alone can not convey the suffering.
    Words alone can not prevent what happened here from happening again.
    Beyond words lies experience.
    And beyond experience lies truth.
    Make this truth your own.

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. World of Dungeons
    Von Thandor im Forum Games, Software & Technik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.05.2006, 06:43
  2. Dungeons & Dragons II
    Von Amujan im Forum Filme: Kino, Heimkino & Amateurfilme
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.10.2005, 10:53
  3. Dungeon&Dragons
    Von Trek im Forum Games, Software & Technik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.12.2004, 14:01

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •