+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: I, E.T.

  1. #1
    Warmgepostet Avatar von darksaber
    Dabei seit
    09.10.2002
    Beiträge
    372

    Standard

    Ich habe die Folge jetzt nach sehr laaaaaaaaanger Zeit (ich liebe die Season Box) gesehen und mir ist erst jetzt aufgefallen, das John ja eigentlich von den Bewohnern des Planeten gar nicht verstanden werden kann, da die ja keine Mikroben in ihrem Hirnstamm haben.

    Da ist für mich eine kleine FS-Welt zusammengebrochen. Naja zusammengebrochen ist jetzt doch übertrieben aber wichtig finde ich diesen Punkt dann doch. Mir ist schon klar das es diese Folge sonst gar nicht gegeben hätte, aber vielleicht hätte man doch eine Lösung für das Verständigungsproblem finden können.

  2. #2
    Flinker Finger Avatar von chani
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    645

    Standard

    stimmt eigentlich, ist mir garnicht aufgefallen beim schauen, tja, einen kleinen Fehler werde ich Ihnen verzeihen haben uns ja danach wahrlich entschädigt dafür
    "Bottom line is, even if you see 'em coming, you're not ready for the big moments. No one asks for their life to change, not really. But it does. So what are we, helpless? Puppets? No. The big moments are gonna come, you can't help that. It's what you do afterwards that counts. That's when you find out who you are."

    Buffy - Becoming, Part One

  3. #3
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    11.10.2002
    Beiträge
    26

    Standard

    fehler bezüglich sprachkontakt kommen leider immer wieder vor, auch bei farscape. ich bin übersetzerin und bin daher auf das thema ziemlich fixiert. bände für diskussionen lieferte bisher vor allem star trek.

    was farscape betrifft, hat ja beispielsweise sikozu in der 4.01. folge erklärt sie habe keine übersetzermikroben und deswegen müsse john dinge auf englisch benennen. bevor es jedoch soweit ist, steigt sikozu aus ihrem raumschiff aus und richtet als erste das wort an john auf englisch ohne dass john noch irgendetwas gesagt hat.

    im übrigen finde ich die idee, dass die kommunikation durch übersetzungsmaschinen (wie bei star trek oder farscape) ersetzt wird, ziemlich schade. ich weiß es ist der einfache weg, aber nur die wenigsten machen sich so die mühe die sprache der anderen zu verstehen und zu lernen.

    bye
    luna

    (die sich langer zeit wieder zurückmeldet)

  4. #4
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    193

    Standard

    Hmmm... Naja, aber John versteht durch die Mikroben ja jede Sprache, von daher ist es verständlich, dass Sikuzo für ihn und den Zuschauer auf Englisch zu ihm spricht. Das bedeutet ja nicht, dass sie ihre eigene Sprache sprechen muss bzw John oder der Zuschauer ihre Sprache hören muss.
    Dass sie später in Pilot redet und dass man dann nichts versteht ist klar, weil bereits in "The way we weren't" erwähnt wird, dass Pilot zu kompliziert ist um von den Mikroben übersetzt zu werden.
    Oh Stars, listen to our plea
    as our lives are but short.
    Our wish is that you will guide us
    to you when we meet our end.

  5. #5
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von scififan
    Dabei seit
    09.10.2002
    Beiträge
    196

    Standard

    in self-inflicted wounds I ist es am anfang doch auch so, dass die "neuankömmlinge" (der name will mir jetzt nicht einfallen, wird der überhaupt erwähnt?) zu beginn keine übersetzer-mikroben haben. die sprechen doch auch auf englisch, da sie ja von den anderen (und daher auch vom zuschauer) verstanden werden. oder?

    aber mit I, E.T. hast du schon recht, das ist mir bisher auch nicht aufgefallen ... hhmm, vielleicht haben sie die übersetzer-mikroben ja schon von geburt an? ich weiß, wilde spekulation, aber irgendwie kann man es sich doch immer zurechtbiegen, oder? zumal ich es auch verständlich finde, dass am anfang der serie (ist das nicht erst die zweite folge?) einige in kauf genommene ungereimtheiten zu sehen sind. der aufwand, dieses problem zu lösen, hätte wohl den rahmen der so frischen serie gesprengt, und die handlung der folge hätte sehr darunter gelitten, denke ich.

    liebe grüße,

    steffi
    TUE ES ODER TUE ES NICHT - ES GIBT KEIN VERSUCHEN! (Yoda)

  6. #6
    Warmgepostet Avatar von borgi
    Dabei seit
    11.10.2002
    Beiträge
    333

    Standard

    Originally posted by scififan@24.11.2002, 19:31
    in self-inflicted wounds I ist es am anfang doch auch so, dass die "neuankömmlinge" (der name will mir jetzt nicht einfallen, wird der überhaupt erwähnt?) zu beginn keine übersetzer-mikroben haben. die sprechen doch auch auf englisch, da sie ja von den anderen (und daher auch vom zuschauer) verstanden werden. oder?

    Soweit ich das verstanden habe, braucht man nicht zum Sprechen die Mikroben, sondern nur zum Verstehen von anderen Sprachen.
    Die Dinger sind sowas wie kleine Übersetzerchen im Gehirn.

    :unsure:
    "Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont." (Konrad Adenauer)

  7. #7
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    193

    Standard

    Das meinen wir ja

    Aber der Zuschauer versteht sie halt, weil alle anderen sie verstehen. In der Serie muss man immer von Johns Blickwinkel ausgehen, auch wenn man nicht aus seinem Blickwinkel filmt. Das haben Hauptfiguren nunmal so an sich

    Nur nochmal fürs Protokoll: Ich will andere Smilies!



    Last edited by MissingSam at 25.11.2002, 06:51
    Oh Stars, listen to our plea
    as our lives are but short.
    Our wish is that you will guide us
    to you when we meet our end.

  8. #8
    Foren-Halbgott Avatar von Dune
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Uncharted territories
    Beiträge
    3.763

    Standard

    Ich denke mal, da der Planet aus I, ET ja nicht unbedingt wie die Erde in einem unbedeutenden Spiralarm der Galaxis ganz allein ist, dass sich die Mikroben dort auf ganz unterschiedliche Weise hätten verbreiten können.

    Erklärung Nummer eins finden wir doch schon bei "Jeremiah Crichton". Vielleicht waren die Urväter dieser Rasse auch Raumfahrer, die sich ähnlich wie die Amish peolpe bei uns einfach dem Weltraum entzogen haben und so Übersetzermikroben weitervererbt haben...

    Nummer zwei: Heissen die Dinger denn nur zufällig Mirkoben? Ich meine, diese Mikroben könnten sich doch natürlich verbreiten, genau wie die, die mir grade diese verfrellte Erkältung einbrocken *hust*.
    Vielleicht werden sie einfach nunr injiziert weil die Ausbreitung dann schneller geht
    I can feel it. The turn of the Earth. The ground beneath our feet is spinning at a thousand miles an hour, the entire planet is hurtling around the sun at sixty-seven thousand miles an hour, and I can feel it. We're falling through space, you and me, clinging to the skin of this tiny little world, and if we let go.... that's who I am.

  9. #9
    Warmgepostet Avatar von darksaber
    Dabei seit
    09.10.2002
    Beiträge
    372

    Standard

    Wenn ich mich nicht irre, hat es einmal in einer Folge geheissen, dass die Mikroben gleich nach der Geburt geímpft werden.

  10. #10
    Wiederholungstäter
    Dabei seit
    19.10.2002
    Beiträge
    35

    Standard

    werden die mikroben geimpft?? irgendwie versteh ich das net.
    ich dachte ein organismus kann mit bakterien geimpft werden.
    kann mich jemand aufklären, pls
    boogie or die, men, boogie or die !!!

  11. #11
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    193

    Standard

    Naja, geimpft is wohl das falsche Wort. Es ist wohl einfach so, dass bei den raumfahrenden Kulturen rund um die UTs, den Kindern direkt nach der Geburt Translater Microbes injiziert werden und die somit quasi damit aufwachsen.
    Oh Stars, listen to our plea
    as our lives are but short.
    Our wish is that you will guide us
    to you when we meet our end.

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •