+ Antworten
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 61

Thema: TV - Tipps Kommentare

  1. #1
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    153

    Standard

    @Quiet Earth

    Da der "Fernsehtips"-thread immer wieder gelöscht wird, kopiere ich den betreffenden Post zu Quiet Earth hier rein, damit man noch weiß, worum es überhaupt in diesem Film geht. - Sparky

    Agamemnon vom 20.11.2002, 00:04

    Quiet Earth - Das letzte Experiment

    Als Zack Hobson eines Tages aufwacht, scheint es wie immer ein ganz normaler Tag zu werden. Bis auf eine Kleinigkeit: Nirgends sind Menschen auszumachen. Weder in seiner näheren Umgebung, noch in der Stadt.
    Schon bald wird ihm bewußt, daß durch ein mißlungenes Experiment seiner Firma, die gesamte Erdbevölkerung ausgelöscht wurde. Dennoch versucht er das Beste aus seiner Lage zu machen und genießt nun das Leben in all seinen Vorzügen. Doch dieser Zustand hält nicht lange an. Denn durch die völlige Isolation, beginnt er langsam seinen Verstand zu verlieren. Es kommen sogar Selbstmordgedanken in ihm auf. Bis eines Tages plötzlich jemand hinter ihm steht...
    Must See Moment: siehe letzter Satz.

    Der neuseeländische Film ist weder von Peter Jackson, noch made in Hollywood, dafür aber absolut einzigartig in seiner Handlung, die von einem außergewöhnlichen Score untermahlt wird. Ähnliche Filme dieser Art sucht man vergebens.

    Hmm hab mir den Film angesehen;
    und fand ihn eigentlich nicht so berauschend.

    Das Klima und das Flair das der Film vermittelt sind zwar sehr gut, aber trotzdem fand ich die Proportionen nicht ganz richtig (unverständlich lange bzw kurze Zeitsprünge, usw). So ist der Film ganz passabel.
    Aber aus der Handlung hätte man viel viel mehr machen können. Da kommt kein Grauen rüber, es ist erzählt wie ein Polizeibericht.. und vor allem zeitweise ziemlich unlogisch.
    Psychologisch gesehen haben mich die Figuren aber sehr überzeugt!

    @Agamemnon
    Kannst mir bitte das Ende kurz skizzieren? Mein VCR hat leider obwohl ich 15 mins zusätzlich einprogrammiert habe nur bis zu der Stelle aufgenommen wo der Wissenschaftler an dem Strand mit den eindrucksvollen Woklenformationen aufwacht.
    Irgendwann
    und irgendworin
    steckt wo was drin
    und sagt:
    Servas,
    i bin da Sinn
    irgendworin
    und irgendwann
    aber dann...

    (Josef Hader)

  2. #2
    Warmgepostet Avatar von darksaber
    Dabei seit
    09.10.2002
    Beiträge
    372

    Standard

    Soweit ich mich erinnern kann (hab den Film schon vor längerer Zeit gesehen) war das, das Ende.

  3. #3
    Moderator Avatar von wu-chi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.087

    Standard

    @Folkyn
    darksaber erinnert sich richtig. Das ist das Ende. Kurz danach geht in die Credits über!

    Diese Abschlußsequenz hatte mir damals noch am besten gefallen.

    Grüße
    wu-chi
    "Any given man sees only a tiny portion of the total truth, and very often, in fact almost perpetually, he deliberately deceives himself about that little precious fragment as well. A portion of him turns against him and acts like another person, defeating him from inside. A man inside a man. Which is no man at all."
    Philip K. Dick (A Scanner Darkly, 1977)

  4. #4
    Flinker Finger
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    760

    Standard

    ad games Odyssee: ich weiß zwar nicht was ihr davon haltet aber ich hoffe mal nur dass das nicht shcon wieder so eine negative präsentation wird aber bei den spielen die sie heute präsentieren glaub ich das eher weniger


    Loser vom 27.11.2002, 00:06

    27.11.2002 - 21:10 Uhr, 3sat

    Ins Universum der digitalen Spiele

    aus der vierteiligen Dokumentarreihe "Games Odyssey", Teil 1
    Eine Kulturgeschichte des Computerspiels von Carsten Walter

    Mit:
    Prof. Henry Jenkins, Lucien King, Ernest Adams, Mathias Mertens,
    Prof. Dr. Siegfried Zielinski, Konrad Lischka, Shigeru Miyamoto,
    Peter Molyneux, Will Wright, Sven Stil-lich, Tobias O. Meißner,
    Tobias Jachmann u.a.
    Erstausstrahlung

    In einem imaginierten Universum fand der Urknall des Computergames statt - "Space War" hieß 1962 das erste echte Computerspiel - und das Weltall sollte bald zum stilprägenden Genre und Motiv der digitalen Frühzeit werden. Zum einen war der Weltraum Anfang der 70er Jahre Projektionsfläche techno logischer Hoffnungen und Phantasien, die einen bildhaften Ausdruck im Computerspiel suchten, zum anderen waren die grafischen Möglichkeiten begrenzt und ein schwarzer Weltall-Hintergrund war technisch einfach zu realisieren - so der Journalist und Buchautor Konrad Lischka. Noch heute lassen sich Bezüge und Referenzen auf die Frühzeit digitaler Gameproduktion ausmachen. Avancierte Computerspiele neueren Datums wie "Rez" greifen frühe abstrakte Formen, Zeichensysteme und Vektorgrafiken auf und machen für Professor Henry Jenkins vom MIT den besonderen Reiz digitaler Spiele aus, die er als neue Kunstgattung definiert. Der erste Teil der "Games Odyssey" führt ein in das Universum der digitalen Spiele, vermittelt einen Überblick, zeigt kontrastartig Klassiker und Werke neueren Datums, die als stilprägend für eine neue Kunstgattung gelten, und wirft grundlegende Fragen auf. Umrahmt von Lucien King, der uns durch seine Londoner Ausstellung "Game on" begleitet und fast verloren geglaubte Spielgeräte aus der Entstehungszeit des Videogames vorführt.

    Mit "Ins Universum der digitalen Spiele" startet 3sat die neue vierteilige Dokumentarreihe Games Odyssey" zur Kulturgeschichte des Computerspiels.

    Die weiteren Teile folgen am:
    Donnerstag, 28. November, ab 22.25 Uhr,
    Mittwoch, 4. Dezember, ab 21.15 Uhr,
    Donnerstag, 5. Dezember, ab 22.25 Uhr

    Geklaut von: 3sat.de
    kleiner nachtrag zum inhalt - Sparky
    Could you do it slower and with more intensity?

  5. #5
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    19.10.2002
    Beiträge
    876

    Standard

    @Folkyn
    Ich bestätige: Zack steht auf und geht in Richtung Wasser, um sich seine neue Umgebung genauer anzusehen. Kurz darauf erscheinen die Credits, begleitet von der Musik am Anfang des Films.

    Scheint so, als müßte man bei den Regionalen jetzt öfter im Videotext nachsehen, wenn man was aufnehmen möchte (arrrrrgh).

  6. #6
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    153

    Standard

    ok danke an alle antworten!
    Irgendwann
    und irgendworin
    steckt wo was drin
    und sagt:
    Servas,
    i bin da Sinn
    irgendworin
    und irgendwann
    aber dann...

    (Josef Hader)

  7. #7
    Flinker Finger
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    760

    Standard

    die reportage war ganz nett, besonders prof. zinlinskie (schreibt man den so) hat mir gefallen wie er gemient hat dass das alles übertrieben wird mit den action spielen und ers schon cniht mehr hören kann =)

    btw.: auf animes wurde mehr oder weniger eingegangen aber nicht sonderlich gut. ein paar grobe fehler waren dabei
    Could you do it slower and with more intensity?

  8. #8
    Plaudertasche Avatar von Armitage
    Dabei seit
    14.10.2002
    Beiträge
    427

    Standard

    ich fand den ersten teil der doku wirklich nicht schlecht leider hab ich die zweite verpaßt naja werde es überleben!!!

    bleiben ja noch zwei übrig!!



    Last edited by Armitage at 30.11.2002, 05:23

  9. #9
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    826

    Standard

    Alucard: auf animes wurde mehr oder weniger eingegangen aber nicht sonderlich gut. ein paar grobe fehler waren dabei.
    Ach ja, und was bitte schön? Das einzige was die gesagt haben war das Animes und Mangas Teil der Kultur sind und sich auch dort die typisch japanische Merkmale wiederfinden lassen. Z. B. das die Köpfe groß sind, das auch zu Alltagdingen was gemacht wird, man, ein Straßenbahnsimulator, ich glaub´s nicht, ich krieg ja schon bei Flugsimulatoren ne Krise.

    Zur Gewalt sag ich nichts. Allerdings ist, anders als der Prof. angedeutet hat, die Diskussion ob z. B. Filme Gewalt auslösen noch längst nicht beendet.

    Interessant fand ich das in der ersten Folge jemand Spiel als Kunstwerke bezeichnet hat. Ich bin da ja eher skeptisch. Denn anders als bei Filmen gibt es kaum kleine Firmen die es Menschen ermöglichen sich auszudrücken. Es ist doch vielmehr so das die großen Firmen immer mächtiger werden und die kleinen innovativen verschlingen. Es wird wohl über kurz oder lang zu einer Art Hollywoodmonopol kommen. Allerdings denke ich das, anders als im Filmgeschäft, die Kleinen keine Chancen haben. Ein Ausweg könnte das Netz sein. Wenn die ihre Spiel über Internet verkaufen können würde man Geld sparen und könnte auch versuchen Neuland zu betreten. Entwerde wird das Internet also das Ende des PC Spielemarktes bedeuten oder es wird seine Rettung indem es auch Kleine eine Chance gibt.

    Nett war auch die Sache mit den Simulatoren, sie hat mich sogar richtig nachdenklich gemacht.

    Der eine hat gesagt das Simulatoren immer realistischer werden und wenn man z. B. die Mondlandung perfekt simulieren kann, die eigentliche Notlandung ja eigentlich nicht mehr notwenig wäre. Wiederum ein anderer meinte das Simulationen nie perfekt werden da man dort ja nicht der Held sein könnte.

    Wenn jetzt allerdings Simulationen so perfekt werden das ich der Held kann aber trotzdem ist alles realistisch dann könnte das doch echt gefährlich werden. Ich kann mir vorstellen das die Typen in den Cockpit auch mal kurz dachte sie wären in nem echten. Wen wir also eines Tages unserm Gehirn die Realität simulieren könne, wir aber in jener Simulation der Held sind, dann will doch niemand mehr die Realität, oder? Dann ist nichts mehr unberechenbar und jeder kann sein perfektes Leben führen. Hm, ich könnte mir vorstellen das so etwas zu einem echten Problem werden kann.

    Yep, das habe ich mal alles so gedacht.
    "Both destiny's kisses and its dope-slaps illustrate an individual person's basic personal powerlessness over the really meaningful events in his life: i.e. almost nothing important that ever happens to you happens because you engineer it. Destiny has no beeper; destiny always leans trenchcoated out of an alley with some sort of Psst that you usually can't even hear because you're in such a rush to or from something important you've tried to engineer."

  10. #10
    Flinker Finger
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    760

    Standard

    Originally posted by Loser@01.12.2002, 04:43
    (alAch ja, und was bitte schön? Das einzige was die gesagt haben war das Animes und Mangas Teil der Kultur sind und sich auch dort die typisch japanische Merkmale wiederfinden lassen. Z. B. das die Köpfe groß sind
    das stimmt zb schon mal nicht, auch haben sie nur animes aus der neuzeit gezeigt (pokemon) und nicht Macross wovon es massig arkadenspiele gibt. es gab glaub ich noch ein paar kleine verallgemeinerungen aber das ganze liegt schon zu weit zurück (alzheimer läßt grüßen
    Could you do it slower and with more intensity?

  11. #11

    Standard

    Tjo, ich frag mich warum Pro7 jetzt Saving Private Ryan um 20:15 Uhr zeigt? Letztes Jahr wurde er doch auch erst nach 22 Uhr gezeigt und hatte ordentliche Quoten. Noch was dazu:

    Wie schon bei SSN berichtet wurde, hat das Oberverwaltungsgericht (OVG) Berlin dem Sender Pro 7 verboten, den Spielfilm 'Der Soldat James Ryan' schon um 20.15 Uhr zu senden.

    Der Sender hat nun entschieden den Film trotz des Gerichtsurteils schon um 20.15 Uhr zu senden und riskiert damit ein Bußgeld von bis zu 500.000 Euro zahlen zu müssen.

  12. #12
    Forumon
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.732

    Standard

    Ich denke mal, da sie es geschnitten haben, werden sie nicht so viel riskieren. Und selbst wenn, ist es einfach lächerlich, weil die Erstausstrahlung ja wie gesagt nach 22.00 Uhr uncut war. Überraschend wäre es, wenn sie es doch ungeschnitten zeigen würden (aber dazu müsste man es sich wieder ansehen...).

  13. #13
    Warmgepostet Avatar von darksaber
    Dabei seit
    09.10.2002
    Beiträge
    372

    Standard

    ORF1
    20:15 - 22:52 157min ohne Werbung
    Pro7
    20:15 - 23:20 185min mit Werbung

    Also für die Leute die ORF haben und den Film sehen möchten, stellt sich denke ich mal die Frage des Senders einmal nicht. Und das Pro7 *nur* ca 30min Werbung in diesem Film unterbringen wird....

  14. #14
    Forumon
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.732

    Standard

    Und die ungekürzte Fassung sollte etwa 163 Minuten lang sein. Also doch lieber zur DVD greifen, vor allem da man diese mittlerweile sehr kriegt. (bei Amazon 12.99€)

  15. #15
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    19.10.2002
    Beiträge
    876

    Standard

    Sleepy Hollow
    ...
    Einer der besten Filme von Tim Burton. Was aber nicht schwer für ihn ist, da mir noch kein Film von ihm untergekommen ist, den ich schlechter als gut bewertet habe. Zumindest die ungekürzte Fassung ist nichts für Leute, die kein Blut sehen können.

    Nachtrag:
    Shit1 zeigt wohl die Kinoversion, welche geschnitten ab 12 zugelassen war. (da bin ich froh, dass ich ihn nicht im Kino gesehen hab...) Also ist dies hiermit ein:
    Nun wollen wir mal nicht übertreiben. Es liegen gerademal 9 sec zwischen der 12er und 16er Fassung. Also Kein Grund, sich die DVD zu holen....auch wenn in ganz groß "ungekürzt" draufsteht.
    Im übrigen finde ich, daß es Burton's bester Film ist. Durchdachte Handlung (also gut aufpassen) und einzigartige Bilder.

    http://ofdb.persephone.net-build.de/view.p...id=511&vid=1182

  16. #16
    Forumon
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.732

    Standard

    Nun wollen wir mal nicht übertreiben. Es liegen gerademal 9 sec zwischen der 12er und 16er Fassung. Also Kein Grund, sich die DVD zu holen....auch wenn in ganz groß "ungekürzt" draufsteht.
    Ob nun "nur" ein Bild fehlt, oder eine Sekunde, eine Minute oder noch mehr - gekürzt ist gekürzt. Sowas ist Zensur, es entspricht nicht mehr dem, was der Regisseur und der Rest des Teams gedreht haben. Es ist eine Verfläschung eines Kunstwerkes.
    Naheliegend ist da natürlich die Frage, warum es überhaupt eine FSK12 gibt - an FSK16 ist ja auch (noch(?)) nix verbotenes? Genau: um mehr Leute zu errreichen, um damit mehr Geld zu verdienen. Und solche Geldgier sollte prinzipiell nicht unterstützt werden.

    Um das mal zu untermauern ein Bild von www.film-freunde.de*:


    * Der Verein der FilmFreunde ist übrigens aufgrund der übertriebenen, lächerlichen Jugendschutzbestimmungen in Deutschland entstanden und versucht mittlerweile, bei den EU-Behörden gegen diese Bestimmungen vorzugehen. Ob sie dabei Erfolg haben, wer weiss... wünschenswert wäre es. Wobei die Sache auch nach hinten losgehen kann. Aber das ist schon wieder ein andres Thema und gehört nicht hierher...

  17. #17
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    19.10.2002
    Beiträge
    876

    Standard

    So, wer es noch nicht verstanden hat, sollte sich mal "Der 13te Krieger" ansehen. Dort wurden die Köpfe im wahrsten Sinne des Wortes "abgezogen". Oder die Szene mit den Leichen in der Hütte.
    Eigentlich ganz normal... wenn das nicht in der 12er Fassung enthalten wäre.

  18. #18
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    826

    Standard

    Agamemnon: Im übrigen finde ich, daß es Burton's bester Film ist.
    Darüber könnte man sich jetzt wunderbar streiten. SH ist wirklich nicht schlecht. Vor allem die Optik ist natürlich wieder einmal unverkennbar.

    Es mag ein meiner Vorliebe für B – Movies liegen, aber Ed Wood ist IMO noch einen Tick besser als SH. Nicht zuletzt weil auch hier Johnny Depp mal wieder brilliert. Ich habe Ed Wood erst nach Dead Man gesehen und frage mich noch immer wo er besser ist.

    Es ist einfach wunderbar mit anzusehen wie der schlechteste Regisseur mit Leib und Seele Filme liebt. Er macht eine Grausamkeit nach der anderen, und das mit soviel Begeisterung das es schon weh tut. Burton schafft es aber auch das Gefühl für die Zeit mit einzufangen. Es waren halt die 50er und da war alles anders.

    Also wer SH interessant fand sollte unbedingt zu Videothek gehen und Ed Wood mal Probe sehen. Denn SH hat was von einem B-Movie und Ed Wood ist Burtons Liebeserklärung an dieses Genre und dem wohl besten schlechtesten Regisseur aller Zeiten.
    "Both destiny's kisses and its dope-slaps illustrate an individual person's basic personal powerlessness over the really meaningful events in his life: i.e. almost nothing important that ever happens to you happens because you engineer it. Destiny has no beeper; destiny always leans trenchcoated out of an alley with some sort of Psst that you usually can't even hear because you're in such a rush to or from something important you've tried to engineer."

  19. #19
    Forumon
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.732

    Standard

    Ed Wood kam übrigens vor zwei Wochen auf Arte (und da sogar wahlweise im Originalton). Da ich ich viel zu tun hatte, hab ich ihn mir aufgenommen. Werd ihn mir demnächst auf jeden Fall ansehen.
    Leider hatte ich zuviel um die Ohren, so dass ich auch vergessen hatte ihn zusammen mit "Plan 9 from Outer Space" in die TV-Tips zu stellen.

    So, wer es noch nicht verstanden hat, sollte sich mal "Der 13te Krieger" ansehen. Dort wurden die Köpfe im wahrsten Sinne des Wortes "abgezogen". Oder die Szene mit den Leichen in der Hütte.
    Eigentlich ganz normal... wenn das nicht in der 12er Fassung enthalten wäre.
    Ich war auch ziemlich überrascht, dass der 13te Krieger im Kino ab 12 ungekürzt freigegeben war. Da hat wohl die FSK nicht so richtig aufgepasst, denn für das DVD-Release wurde das ja auf 16 korrigiert - meiner Meinung nach war das auch völlig korrekt.

    Nachtrag: Sleepy Hollow war bei Shit1 laut der Schnittberichte-Seite (aus Jugendschutzgründen hier mal nicht verlinkt, denn unsre Jüngsten sollen sich auch hier geschützt fühlen) sogar mehr gekürzt als die Kinofassung (über eine Minute). Unter anderem die Szene bei dem ein kleiner Junge zusehen muss, wie der kopflose Reiter seine Eltern holt wurde stark verstümmelt. Auch diverse rollende Köpfe wurden entfernt. Das war doch wieder eine Meisterleistung von Shit1, bravo. Dabei hätten sie es durchaus nach 22.00 Uhr ungekürzt senden können.

  20. #20

+ Antworten
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Dumme Fragen & blöde Kommentare
    Von Lars im Forum STAR WARS: Die ganze Welt des Sternen-Epos
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 07.04.2006, 17:37
  2. Tipps
    Von Sheila im Forum Literatur, Comics, Selbstgeschriebenes & Fanfiction
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.03.2005, 03:01
  3. Tipps für die Führerscheinprüfung
    Von Will Riker im Forum Quiz, Spiel & Spaß
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.08.2003, 02:34
  4. Newbie Tipps
    Von Black_Cobra im Forum Offtopic: Kultur, Politik, Wissenschaft und mehr
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.11.2001, 11:01

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •