Umfrageergebnis anzeigen: Eure Wertung in Schulnoten

Teilnehmer
7. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • 1

    1 14,29%
  • 2

    2 28,57%
  • 3

    3 42,86%
  • 4

    1 14,29%
  • 5

    0 0%
  • 6

    0 0%
+ Antworten
Ergebnis 1 bis 19 von 19

Thema: ENT 2x13 - Morgengrauen (Dawn)

  1. #1
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    175

    Standard



    Trip befindet sich alleine auf einer Testmission mit dem Shuttle "One", als er von einem fremden Schiff beschossen und gezwungen wird, auf der Nachtseite eines Mondes zu landen. Als er versucht, mit der "Enterprise" Kontakt aufzunehmen, findet er heraus, dass auch sein Gegner auf dem Mond in der Nähe notgelandet ist. Beide Feinde müssen nun zusammenarbeiten, da die extrem heiß aufgehende Sonne ihr Überleben gefährdet.
    "Die USA waren auf alles vorbereitet, außer auf einen Gegner" (Raimund Löw/ORF)

  2. #2
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard

    Nein es sind nicht Geordi und Centurion Bacra sondern Trip und ein Haakonianer, die diesmal auf einem von 62 Monden eines Gasriesen gestrandet sind.

    Die Enterprise dringt unwissentlich in Haakonianischen Raum ein und Trip macht sich mit Shuttlepod 1 auf, die Besonderheit des vor ihnen liegende Systems zu untersuchen: Ein Gasriese mit 62 Monden. Die Haakonianer schicken ein Ein - Mann - Patrouillienschiff, das schiesst Trip ab aber ein Isotop in der Atmosphäre eines nahen Mondes beeinträchtigt auch dessen Antrieb und so stürzen beide ab.

    Nach etlichem hin und her (klassischem Faustkampf inklusive) kommt Trip auf den Trichter Energiequelle der Haakonianer mit seinem Transponder zu koppeln und der Haakonianer kapiert endlich, dass sie zusammen wahrscheinlicher vom Mond wegkommen als allein.

    Achso warum sie da wegwollen? Simpel, des Nachts herrscht auf dem Mond ne Temperatur von bis zu -20°C am Tag können es dann bis zu kuschelig warmen 170°C werden, daher auch der Titel "Dawn", da der Sonnenaufgang immer näher rückt. Man kann sagen das die Story vom Galordorn Core aus TNG zu 100% übernommen wurde, nur die Umweltbedingungen waren andere.

    Trotz dieser storytechnischen Flaute, haben die Charaktäre das beste daraus gemacht. Alle Trip-Fans kommen in den Genuss ihn oben ohne zu sehn, weil es is ja sooooo verdammt heiss aber das nur am Rande. Man erfährt im Laufe der Folge, dass die Vulkanier auch den Haakonianern ihre "Hilfe" auf den ersten Schritten in den Weltraum angeboten haben, sie ihr Kontingent aufgrund von Spannungen jedoch abziehen mussten, daher blieb mir T'Pols folgender Satz im Gedächtnis, denn er ging runter wie Öl (besonders Archer ): "You managed to establish better relations in a single day, than the Vulcans have in a century." ("Sie haben es geschafft an einem Tag bessere Beziehungen herzustellen, als die Vulkanier in einem Jahrhundert.") Wenn das kein Ausdruck für Hochachtung/Erstaunen is von nem Vulkanier.


    Alles in allem eine solide Folge, fragt sich nur ob das reicht. von 5

    -- Amu

  3. #3
    Dauerschreiber Avatar von CaptProton
    Dabei seit
    11.08.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    814

    Standard

    Trip fliegt allein in einem Shuttlepod, um einen neuen Autopiloten zu testen. Die Enterprise registriert unterdessen, wie sich ein fremdes Schiff nähert, kann aber nicht mehr eingreifen. Das Alien-Patrouillenschiff eröffnet ohne jegliche Warnung das Feuer und Trip kann ihm nicht viel entgegensetzen. Er will auf einem Mond notlanden, doch Isotope in der Atmosphäre bereiten dem Antrieb Probleme und es wird eher eine Bruchlandung.
    Auf der Oberfläche angekommen, bekommt er auch schon bald Gesellschaft von dem Alien, dessen Schiff ebenfalls eine Bruchlandung hingelegt hat. Der Alien hat seine Meinung immer noch nicht geändert und greift ihn an.
    Das Trip die Sprache nicht versteht und das Alien ihn töten will, sind leider nicht die einzigen Probleme, den die Temperatur auf den Mond wird bis auf 230°C ansteigen.

  4. #4

    Standard

    mir hat die folge auch sehr gut gefallen, von mir bekommt sie eine klare 2!
    es wurde auch mal wieder kurz angedeutet, das die vulkanier diplomatisch irgendwie nichts auf die reihe bekommen...

  5. #5
    Dauerschreiber Avatar von CaptProton
    Dabei seit
    11.08.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    814

    Standard

    jetzt frage ich mich mal wieso sich der Amu in meinen Threat vorgedrengelt hat.... oder besser WIE er das gemacht hat...... ?? und dann rate mal @ Amu warum ich da was in "Tarnschrift" geschrieben hab...ja genau....weil da ein Spoiler drinn ist :unsure:

  6. #6
    DerBademeister
    Gast

    Standard

    Ist doch überflüssig.
    Bei einem Folgenreview sind immer Spoiler drin - ausser man sagt einfach "Ich fand die Folge gut".
    Und solche Postings sind wiederrum überflüssig, da kein Informationsgehalt, keine Begründung.

    Ich hab sie mir noch nicht runtergeladen, und dementsprechend zwar auf den Thread geklickt, aber Amu's Review nicht gelesen.

  7. #7
    Moderator Avatar von Amujan
    Dabei seit
    19.04.2001
    Ort
    Schönefeld b. Berlin
    Beiträge
    3.146

    Standard

    @Capt Proton ich habe gar nichts der Gleichen getan. Offenbar hast du mein Review was hier schon 2 Tage unbeantwortet rumlag nich gesehn, einen eigenen Thread eröffnet und irgendwer hat den mit deinem zusammengefügt. Allerdings finde ich müsste dann auch meine Überschrift da stehn kA

    Ich stimme mit Bade überein, dass ich [SPOILER] in der Überschrift vergessen hatte (und in dieser gar nicht mehr drinsteht) mag sein, aber dewegen den ganzen Inhalt einzufärben ist Schwachsinn, denn eine Review hat es unmal an sich Spoiler über die Handlung in sich zu haben, wer auf den Thread klickt sollte das wissen.

  8. #8
    Tastaturquäler Avatar von DRD Pike
    Dabei seit
    26.12.2001
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.509

    Standard

    auch nochmal kurz OT:

    Die grundsätzliche Handhabung von Spoilern in diesem Forum:
    Bei einer Besprechung einer Folge, die noch nicht in Deutschland im Free-TV zu sehen war, packt man einfach ein grosses dickes "SPOILER" in die Überschrift. Dann braucht man auch keine Textpassagen einzufärben (das macht man nur, wenn man in einer normalen Diskussion mal eben kurz einen Spoiler erwähnen möchte).
    Das ist die einfachste und beste Lösung (und wir haben es eigentlich schon immer so gemacht, wo ist auf einmal das Problem?).
    Ich hab die Überschrift jetzt mal eben angepasst.

    Zum Thema:
    Ich hab 2x13 noch nicht gesehen. Ehrlichgesagt hab ich noch keine Folge der 2. Staffel gesehen. Reizt mich eigentlich auch nicht sonderlich.
    Bis ich mich also hierzu äussern kann, dauert es noch ein Weilchen.
    Bunt ist das Dasein und granatenstark.

  9. #9
    Forumon
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.732

    Standard

    <offtopic>
    Ja ich hab das hier zusammengefasst - das nächste mal aufpassen Proton. Aber ich gebe zu, dass ich noch ein wenig am Titel hätte arbeiten sollen. Ich hätte es auch umgekehrt gemacht, so dass Amus Titel da steht - nur wusste ich nicht, ob die Umfrage da Probleme machen könnte.
    </offtopic>

    Zum Thema: Mir gehts ähnlich wie Pike - das Interesse ist nicht sonderlich gross, die letzte Folge, die ich gesehen hab, ist 2x08 und das ist auch ein paar Wochen her.

    Wenn ich so Amu&#39;s Review durchlese - auch wieder nix neues, diesmal wurde Genius David Kemper scheinbar schamlos kopiert - diesmal von John Shiban, der auch bei Akte X selten über durchschnittliche Qualität herauskam.

  10. #10

    Standard

    Kaff, mir schreibst du aber immer ne PM

    Also ich hab auch schon einige Enterprise Folgen net mehr gesehen :unsure: Hab momentan einfach keine Lust mehr zum downloaden, genau wie bei der letzten Hälfte der ersten Staffel.

  11. #11
    DerBademeister
    Gast

    Standard

    Hmm, ich muss noch kurz eine Kritik loswerden.

    @Proton: Was bringt es hier eine Inhaltszusammenfassung ohne Deine Wertung der Folge reinzustellen. Diejenigen, die die Folge kennen, können damit nichts anfangen, da Du ohne eigene Bewertung nichts in die Diskussion einbringst.
    Und diejenigen, die sie nicht kennen, lesen solche Threads entweder gar nicht erst, oder halten, wenn doch, an kritikorientierte Postings wie das von Amu.

    @Deraco: Dein Einzeiler fällt für mich in dieselbe Kategorie. Keinem bringt es etwas zu wissen das Du die Folge gut fandest, wenn Du nicht sagst, wieso. Denn die simple Wertung "Note 2" hättest Du auch einfach bei dem Poll eintragen können, dafür ein Posting zu machen, war überflüssig.

    Ich glaube hier ein paar Sätze zu schreiben (muss ja kein Roman sein), die anderen die Gründe für die eigene Bewertung etwas offenlegen, ist kein Act, und dauert auch nicht lang.

    So, genug der Meckerei, ab zum Thema:
    Für mich war diese Folge genau das, was die erste Hälfte der zweiten Staffel insgesamt war: Bis ins Mark durchschnittliche Standartkost, die sich nicht mehr signifikant von der unsäglichen Serie Voyager abhebt.
    Die Schwächen der chronischen Einfallslosigkeit Rick "Doppel-null" Bermans schlagen besonders bei sog. "Bottle-folgen", also Folgen, die aus Gründen der Kosteneinsparung ohne aufwendige SFX oder Locations gedreht werden, wieder voll durch: Denn hier kann man storytechnische Mängel und fehlende Kreativität nicht mit ein paar Laserschüssen, Torpedosalven und hübschen CGI-Explosiönchen kaschieren.

    So bedient sich auch diese Folge gleich mehrerer Ideen ihrer Serienvorgänger, nicht zu vergessen von Filmen wie Enemy Mine, an den ich unweigerlich über die ganzen 45 Minuten erinnert wurde.
    Amu hat z.b. die Episode mit Geordi und Bakra angesprochen, von der der Hauptteil entliehen wurde.
    Was damals, vor über einer Dekade noch funktionierte, scheitert hier an dem einfachen Aspekt, das Trip und der Hakonianer nicht miteinander REDEN können. Erst der Dialog mit dem "Erzfeind" brachte in TNG oder Enemy Mine die Lösung in Form einer langsamen Abtastung, der schließlich Vertrauen und Kooperation folgte - und somit auch als lehrreiche Geschichtslektion gelten darf (wir erinnern uns, damals tobte noch der kalte Krieg).
    Doch hier? Nur dämliche Handzeichen, gegenseitiges Austauschen von "damn&#33;", "****", und der obligatorischen, an alte Kirktage erinnernde Schlägerei.

    Das scheint Star Trek dieser Tage zu sein. Fast-food Action, fehlende Logik (sei es physikalische wie in "The Catwalk" oder storytechnische wie in "Dawn" -> warum verziehen sich Trip und der Hakonianer nicht hinter einen Stein oder die Sonnenabgewandte Seite dieses "Hügels" statt auf der zugewandten Seite wie Hähnchen zu braten? Ganz einfach: Dies bietet Trip eine Gelegenheit, abermals seine mit Vaseline eingeschmierte Brust herzuzuzeigen. Ha&#33; Wieder werden Erinnerungen an TOS wach&#33, das Fehlen übergeordneter Handlungsstränge, signifikanter Charakterentwicklungen oder schlichtweg NEUER Ideen.

    Als Fan kann man nur hoffen und beten, das diese Serie den Pfad von Voyager, der nun eingeschlagen scheint, nicht weiterverfolgt.
    Denn wie sagte schon ein weiser Meister in einem anderen Scifi-universum: "Folgst einmal Du dem dunklen Pfad, auf ewig wird beherrschen er Dein Geschick"

    In diesem Sinne....
    Note Drei - Minus

  12. #12
    Kleiner SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    10.07.2003
    Beiträge
    86

    Standard

    Der Teil hat mich doch sehr an einen Film mit Dennis Quaid und Louis Gossett Jr. erinnert. Kennt jemand von euch den Film Enemy Alien (glaube er hieß so). Dennis Quaid hat einen Menschen und Gossett Jr. einen Alien gespielt. Die beiden waren sich zu beginn Spinnefeind aber dann entwickelte sich eine Art Beziehung.

    EDIT: Enemy Mine - Geliebter Feind

  13. #13
    Forumon
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.732

    Standard

    Originally posted by tashabaer@14.11.2003, 22:20
    Der Teil hat mich doch sehr an einen Film mit Dennis Quaid und Louis Gossett Jr. erinnert. Kennt jemand von euch den Film Enemy Alien (glaube er hieß so). Dennis Quaid hat einen Menschen und Gossett Jr. einen Alien gespielt. Die beiden waren sich zu beginn Spinnefeind aber dann entwickelte sich eine Art Beziehung.
    Genau. Ebenso wurde eine TNG-Episode kopiert, deren Name mir jetzt entfallen ist. In dieser hatte Geordi ein ähnliches Problem mit einem Romulaner. (Diese TNG-Folge stammte übrigens von Genius David Kemper, der Star Trek zum Glück schnell verlassen hat, bevor sein Talent verbraten werden konnte).

    Mit andren Worten: wie immer nix neues bei Enterprise. (Was mich immer noch erstaunt, dass es tatsächlich noch so viele gibt, die dennoch einschalten).

  14. #14
    Warmgepostet Avatar von darksaber
    Dabei seit
    09.10.2002
    Beiträge
    372

    Standard

    Also als Trip das Geräusch gehört hat und nachschaun ging, dachte ich ja zuerst jetzt kommt mal wieder ein weibliches Alien und er kann sich über seine Prinzessin hinwegtrösten. Aber dann dacht ich mir, doch mal was neues und dann gibt es nur einen müden Abklatsch von Enemy Mine - ich mein die haben ja nicht mal eine neue Alienrasse kreiert.....

    Übrigens hab ich ja nur noch darauf gewartet, das der Typ dann sagt er ist das Weibchen seiner Spezies oder so wie die Echsen in Enemy Mine ein Zwitter und in ihn verliebt

  15. #15
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    19.10.2002
    Beiträge
    876

    Standard

    Auch dieses mal ist es leider nichts geworden. Ich würd&#39; mal sagen, eine gelungene Mischung aus "Enemy Mine" und "DS9: The Ascent". Zugegeben, wenn ich kein ST-Fan wäre, würde ich ENT nicht mehr einschalten...aber nur wenn&#33;

    Note: ausreichend (wegen der schönen Landschaft)

    P.S. Hoffentlich wird das "Trip stürzt auf Planeten/Mond ab-Szenario" nicht zur Gewohnheit.

  16. #16
    DerBademeister
    Gast

    Standard

    Das lustige ist, das Alien sieht sogar fast genauso aus wie die Aliens in Enemy Mine. Ideenlose Klauerei hoch 10 - selbst das Schamgefühl ist bei Berman abhanden gekommen.

    Dabei ist diese Folge für Berman eigentlich "innovativ". Denn er klaut diesmal ausnahmsweise nicht von sich selbst, sondern von anderen.

  17. #17
    Kleiner SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    19.11.2002
    Beiträge
    91

    Standard

    Ich fand die Folge gar nicht schlecht. Ich kenne Enemy Mind und fand den Film früher schon sehr gut. Warum soll man das nicht mal auf Enterprise übertragen?
    Ihr solltet Euch mal selbst hören... "WIeder nichts neues", "wie blöd..." und "alles geklaut", "Note ausreichend"
    Möchte mal gerne Eure Ideen sehen, wenn ihr nach so vielen Folgen Enterprise, bzw. Star Trek was neues erfinden solltet.
    Ich jedenfalls sehe mir die neuen Folgen gerne an und auch wenn ich ofmals paralelen zu anderen Filmen entdecke. Die Schauspieler kommen jedenfalls sympatisch rüber und die Effekte bessern sich auch von Serie zu Serie. Das ist es doch, was Star Trek so erfolgreich macht und warum ihr alle immer wieder einschaltet&#33;
    <u><span style='color:green'><span style='font-size:8pt;line-height:100%'>Es gibt so viele Lebensarten wie Menschen auf dieser Welt und jede ist es wert, näher betrachtet zu werden</span></span></u>

  18. #18
    Flinker Finger
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    656

    Standard

    Originally posted by friedfertig@15.11.2003, 10:21
    Ihr solltet Euch mal selbst hören... "Wieder nichts neues", "wie blöd..." und "alles geklaut", "Note ausreichend"
    Möchte mal gerne Eure Ideen sehen, wenn ihr nach so vielen Folgen Enterprise, bzw. Star Trek was neues erfinden solltet.
    1. Niemand zwingt Menschen dazu Enterprise zu sehen.
    2. Niemand zwingt B&B dazu noch ne Serie zu machen, wenn sie keine Lust haben.
    3. Soll ich mit Rick Mitleid, weil dem armen Mann nichts neues einfällt? Soll ich aus Mitleid Enterprise gucken?
    4. Jeder darf selbst entscheiden, ob ENT ihn unterhält oder nicht.
    5. Was ist daran falsch, wenn man sich nicht von etwas unterhalten lassen kann, was eine Kopie einer Kopie ist?


    Ich und Dawn:
    Ich muss zugeben, es hat mir am Freitag etwas an Motivation gemangelt. Als dann auch noch der Shuttleabsturz kam, war ich schon bei Contact. Hab dann aber wieder zurückgeschaltet nach der grandiosen Eingangssequenz.
    Als Trip dann auf dem Planeten war und versucht hat etwas zu reparieren und Geräusche gehört hat dachte ich mir: Bitte lass da jetzt kein Alien sein, was erst böse ist und sich dann mit ihm vielleicht noch vertragen wird... Als dann das Alien auftauchte hat es mir gereicht.
    Vielleicht ist ENT ja nächsten Freitag besser.
    I mean, after all; you have to consider we're only made out of dust. That's admittedly not much to go on and we shouldn't forget that. But even considering, I mean it's a sort of bad beginning, we're not doing too bad. So I personally have faith that even in this lousy situation we're faced with we can make it. You get me?

  19. #19
    DerBademeister
    Gast

    Standard

    Da war Contact auf jeden Fall die bessere Alternative. Zumindest ein sehr intelligenter SF-Streifen.

    Zu Enterprise:
    Um wirklich wieder eine "besondere" ST-Serie zu schaffen, wie es TNG und DS9 in den späteren Staffeln waren, wäre imho folgendes nötig gewesen
    - mehrere Jahre kreative Pause
    - um Himmels Willen komplett neue, unverbrauchte Autoren, und nicht einen ausgelutschten Ideenlosen Fließband-roboter wie Rick Berman
    - eine Hintergrund-rahmengeschichte die bereits vorher durchdacht wurde (wie von JMS in Babylon 5)

    Wobei das grundsätzlich in gewissen Dimensionen auch bei Enterprise noch möglich wäre. Die Serie ist ja auch erst in der Mitte der dritten Staffel, und in dem Zeitraum waren TNG und DS9 auch noch weit von ihrer späteren Qualität entfernt.
    Das Problem das ich sehe, ist das diese ganze "überraschende" Xindi-geschichte überhaupt nicht durchdacht ist, genausowenig wie die ursprüngliche Geschichte vom temporalen Kalten Krieg. Auch scheinen die Autoren nicht willens zu sein der Geschichte einen so großen Rahmen zu geben wie in DS9.
    Davon abgesehen erreichen die Einzel-episoden einfach lange nicht mehr die Qualität von DS9 und TNG. Da merkt man eben die Schwächen von B&B deutlich, da diese künstlerisch nunmal einfach ausgelutscht sind. Ich meine das ist nicht mal ein Wunder oder deren eigenes Verschulden, wenn man 15 Jahre lang immer dasselbe macht (was es sonst im TV halt nirgendwo gibt), passiert das selbst den besten Köpfen. Man hätte halt nur die Konsequenzen daraus ziehen müssen. DS9 bestach durch seine epische Geschichte, und TNG bestach durch spannende und originelle Einzelepisoden, sowie charismatische Charaktere wie Picard und Data. Enterprise hat von beidem nichts.

    Ich glaube nicht, das man Enterprise so wie es jetzt ist volle 7 Staffeln laufen lassen kann. Das mag beim unsäglichen Voyager noch möglich gewesen sein, aber nochmal wird man die Konsumenten sicher nicht an der Nase herumführen können. Mittelfristig stirbt das ST-Franchise wenn keine qualitativ hochwertige Serie nachkommt. Star Trek hat sich seinen Platz in der Fernsehwelt nämlich nicht durch unterdurchschnittliche (Voyager) und durchschnittliche (Enterprise) "Von-der-Stange-0815"-Produkte schaffen können - und wird ihn auch ganz bestimmt damit nicht halten. Dafür ist die Konkurrenz heute einfach zu groß. Um sich den Ernst der Lage zu vergegenwärtigen, muss man sich nur die sinkenden Einspielergebnisse der Filme und Einschaltquoten der Serien anschauen.

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Twilight - Biss zum Morgengrauen
    Von Simara im Forum Filme: Kino, Heimkino & Amateurfilme
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.08.2010, 19:18
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.09.2008, 23:23
  3. 2x13 - Sabotage - (Epiphanies) - SPOILER
    Von Amujan im Forum BATTLESTAR GALACTICA & CAPRICA: Episoden
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.01.2006, 11:55
  4. Warhammer 40,000: Dawn of War
    Von Trek im Forum Games, Software & Technik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.12.2005, 00:37
  5. ENT: Erste Details über "Dawn"
    Von Firestorm im Forum STAR TREK: Where no man has gone before...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.10.2002, 11:52

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •