Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 27

Thema: Neuer "Galactica"-Kinofilm?

Hybrid-Darstellung

Vorheriger Beitrag Vorheriger Beitrag   Nächster Beitrag Nächster Beitrag
  1. #1
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard Neuer "Galactica"-Kinofilm?

    Wie IGN Movies berichtet, hat die Website von Plänen bei Universal Pictures erfahren, einen "Battlestar Galactica"-Kinofilm zu produzieren. Serienschöpfer Glen A. Larson soll Produzent und Drehbuchautor sein.

    IGN zufolge soll der Film sich nicht am aktuellen TV-Reboot orientieren, sondern auf den Charakteren und der Geschichte der ursprünglichen "Galactica"-Serie von 1978-79 basieren...

    >> weiterlesen
    Was haltet ihr von der Idee, die alte Serie als Kinofilm neu aufzulegen, nachdem es inzwischen Ronald D. Moore´s Reboot gibt?


    .
    Geändert von Dr.BrainFister (21.02.2009 um 12:16 Uhr)
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  2. #2
    Dauerschreiber Avatar von Imzadi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Kreis Aachen
    Beiträge
    1.167

    Standard AW: Kinofilm zur "Galactica"-Originalserie?

    Nicht besonders viel. Was soll das bringen? Vor allem, da die Serie gerade dieses Jahr zu Ende geht.

  3. #3
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard AW: Kinofilm zur "Galactica"-Originalserie?

    Zitat Zitat von Imzadi Beitrag anzeigen
    Nicht besonders viel. Was soll das bringen? Vor allem, da die Serie gerade dieses Jahr zu Ende geht.
    einerseits wäre es seltsam, weil es dann sozusagen 2 paralleluniversen zu galactica gäbe. andererseits wäre es vom zeitpunkt her genau richtig, damit nach dem ende von moore´s neuauflage zu beginnen, weil sonst die verwirrung noch größer wäre.

    vielleicht schaffen es die kinofilm-macher ja auf originelle weise, im galactica-universum doch eine gewisse kontinuität zu wahren und die neue serie nicht ganz zu ignorieren. z.b. indem sie das ganze vor den ereignissen der miniserie spielen lassen und der film damit endet, dass starbuck sich in einer existenziellen krise dazu entscheidet, eine geschlechtsumwandlungs-OP zu machen... oder wir sehen einen alternden starbuck (dirk benedict), der einen deal mit den zylonen macht, um wieder jung zu werden. aber da die blechdosen einen schrägen humor haben, geben sie ihm statt einen männlichen eben einen weiblichen jungen körper. ...die möglichkeiten sind vielfältig.

    .
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  4. #4
    Furie Avatar von Simara
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Ba-Wü
    Beiträge
    3.575

    Standard AW: Kinofilm zur "Galactica"-Originalserie?

    Damit hätte er früher kommen müssen. Ich denke, der Zug ist abgefahren.

    Wie will Larson an die alte Serie anknüpfen, wenn die Darsteller alle "aus dem Alter raus" sind?

    Ich mochte die alte Serie und ich mag die neue Serie. Inzwischen habe ich mich sogar mit einem weiblichen Starbuck arrangiert
    Meine Ablehnung hat also nichts damit zu tun, dass ich von der Neuauflage befangen bin.

    Zitat Zitat von Dr.BrainFister Beitrag anzeigen
    vielleicht schaffen es die kinofilm-macher ja auf originelle weise, im galactica-universum doch eine gewisse kontinuität zu wahren und die neue serie nicht ganz zu ignorieren. z.b. indem sie das ganze vor den ereignissen der miniserie spielen lassen und der film damit endet, dass starbuck sich in einer existenziellen krise dazu entscheidet, eine geschlechtsumwandlungs-OP zu machen...
    Himmel hilf!!!


    Zitat Zitat von Dr.BrainFister Beitrag anzeigen
    oder wir sehen einen alternden starbuck (dirk benedict), der einen deal mit den zylonen macht, um wieder jung zu werden. aber da die blechdosen einen schrägen humor haben, geben sie ihm statt einen männlichen eben einen weiblichen jungen körper. ...die möglichkeiten sind vielfältig.
    .
    Mann, bist du gemein

    Ein alternder Starbuck, der auf sein Leben zurückblickt ... klang zuerst nicht schlecht, aber dann erinnerte es mich unheimlich an Young Indy. Und das Problem, dass die damaligen Darsteller inzwischen zu alt sind, ist damit ja auch nicht gelöst.

    Schade aber ... der Zug ist abgefahren.

    .


    Staffel II (2) ab 22.10. dienstags im Nachtprogramm auf Pro7MAXX (Doppelfolgen)

    Staffel III (3) dienstags im Nachtprogramm auf Pro7MAXX (noch eine Ausstrahlung in Doppelfolge)

    Staffel XII (12) montags 21:02 Uhr auf Pro7MAXX


    Staffel XIII (13) montags 20:15 Uhr auf Pro7MAXX

    Staffel XV (15) donnerstags auf CW

  5. #5
    Grad reingestolpert
    Dabei seit
    31.01.2011
    Beiträge
    6

    Standard AW: Kinofilm zur "Galactica"-Originalserie?

    Zitat Zitat von Simara Beitrag anzeigen
    Damit hätte er früher kommen müssen. Ich denke, der Zug ist abgefahren.

    Wie will Larson an die alte Serie anknüpfen, wenn die Darsteller alle "aus dem Alter raus" sind?

    Ich mochte die alte Serie und ich mag die neue Serie. Inzwischen habe ich mich sogar mit einem weiblichen Starbuck arrangiert
    Meine Ablehnung hat also nichts damit zu tun, dass ich von der Neuauflage befangen bin.


    Himmel hilf!!!




    Mann, bist du gemein

    Ein alternder Starbuck, der auf sein Leben zurückblickt ... klang zuerst nicht schlecht, aber dann erinnerte es mich unheimlich an Young Indy. Und das Problem, dass die damaligen Darsteller inzwischen zu alt sind, ist damit ja auch nicht gelöst.

    Schade aber ... der Zug ist abgefahren.

    .

    Ich bin ein grosser Fan von der ,,Galactica Classic,, und es gibt noch immer genug Fans von dieser Serie von 1978 ,
    Richard Hatch ,Apollo, drehte 1999 einen Trailer auf eigene kosten wie er sich die fortsetzung der Galactica Classic vorstellen könnte.
    Er versuchte sogar die rechte der BSG-Classic zu bekommen aber leider ohne erfolg.
    Wäre sicher ein grosser erfolg.

    YouTube - Battlestar Galactica: The Second Coming (1999 Su-Shann Productions)

  6. #6
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard AW: Kinofilm zur "Galactica"-Originalserie?

    Hallo zvoli1, willkommen im SpacePub! Ja, ich kenne das Projekt von Richard Hatch auch. Aber ich denke nicht, dass das irgendwann noch umgesetzt wird. Vielleicht hat Hatch ja die Gelegenheit, in Bryan Singers neuer Kinofilmversion zumindest einen kleinen Auftritt zu bekommen.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  7. #7
    Treuer SpacePub-Besucher Avatar von Kumpeljesus
    Dabei seit
    28.01.2009
    Beiträge
    264

    Standard AW: Kinofilm zur "Galactica"-Originalserie?

    BOOO das finde ich jetzt aber SEHR SCHLECHT.

    Also gerade nachdem wir einen Reboot der Serie haben, und dieses Reboot Extremst GUT geworden ist da jetzt einfach auf das alte zurückzugreifen taugt mir absolut nicht.

    Ich bin ja dafür das man Moores Galactica hernimt, dann bin ich absolut Begeistert, aber jetzt ein weiteres Galactica auf der Basis der alten Serie (die mir nicht taugt) finde ich einfach schlecht.


    MfG
    Kumpel J.

  8. #8
    Grand Maester Avatar von tubbacco
    Dabei seit
    01.09.2008
    Beiträge
    1.824

    Standard AW: Kinofilm zur "Galactica"-Originalserie?

    Cashcow anyone?

    Von mir sollen sie es machen. Beurteilen ob was gutes dabei herausgekommen ist, kann ich erst nachdem der Film erschienen ist, wenn er denn kommt.

  9. #9
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard AW: Kinofilm zur "Galactica"-Originalserie?

    Zitat Zitat von tubbacco Beitrag anzeigen
    Cashcow anyone?
    ich glaub nicht, dass es Glen A. Larson darum geht, die "cashcow" zu melken. so stark ist das "galactica"-franchise nun auch wieder nicht, dass es ein garant für einen kino-erfolg ist. man sollte dabei bedenken, dass Larson schon sehr lange versucht, "galactica" auf die leinwand zu bringen. dieses ziel hatte er bereits vor moore´s reboot. es ist also wahrscheinlich keine schnelle idee, mit der man nochmal schnell auf den erfolgszug der aktuellen serie aufspringen will, solange sie noch in den köpfen der zuschauer ist. Larson ist mittlerweile 72 jahre alt. vielleicht will er seine vision von "galactica" einfach noch umsetzen solange er kann. immerhin ist es unter anderem ihm zu verdanken, dass das franchise damals überhaupt entstanden ist.

    sollte dieser film wirklich umgesetzt werden, ist das einzige, wobei ich bedenken habe, die qualität. als Larson 1999 seinen letzten offiziellen versuch einer "galactica"-fortsetzung startete, arbeitete er dabei mit leuten zusammen, die auch an der produktion des eher durchschnittlichen "wing commander"-films beteiligt waren. außerdem hat Larson, der an klassikern wie "knight rider" oder "quincy" beteiligt war, in den letzten jahren nur noch wenig qualität abgeliefert. aktuell ist er z.b. an der "knight rider"-neuauflage beteiligt. ich weiß nicht, wie groß sein einfluss darauf ist, aber jedenfalls konnte er diese serie nicht davor bewahren, auf niedrigstes schrott-niveau abzusinken.
    da bleibt zu hoffen, dass er für sein baby "galactica" etwas mehr fingerspitzengefühl zeigt.


    wir fans sind schon manchmal ein egoistisches völkchen, das sehr darauf fixiert ist, nach seinen gewohnheiten bedient zu werden. was hat es noch mit kreativer freiheit zu tun, wenn es nicht mehr möglich sein soll, eine geschichte in verschiedenen varianten zu erzählen? sowas wird seit ewigen zeiten gemacht. grimms märchen gibt es ja auch nicht nur in einer einzigen version. oder die griechische mythologie, klassiker von jules verne etc...
    aber nein, genausowenig wie Axl Rose ein weiteres Guns'N'Roses-album machen darf, wenn es nicht wie die alten alben klingt, darf auch Glen A. Larson keinen galactica-kinofilm machen, wenn er nicht wie die aktuell in unser gedächtnis eingebrannte tv-serie aussieht.

    und wenn wir in 10 jahren schon wieder unzählige andere serien und filme konsumiert haben, die die erinnerung an moore´s "galactica" verwischten, würde sich wegen eines solchen projekts keiner mehr aufregen. aber soll Larson wirklich noch 10 jahre warten, nur weil wir glauben, dass unser mediales gedächntnis den zeitgeist vorgibt?


    .
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  10. #10
    Grand Maester Avatar von tubbacco
    Dabei seit
    01.09.2008
    Beiträge
    1.824

    Standard AW: Kinofilm zur "Galactica"-Originalserie?

    Zitat Zitat von Dr.BrainFister Beitrag anzeigen
    ich glaub nicht, dass es Glen A. Larson darum geht, die "cashcow" zu melken. so stark ist das "galactica"-franchise nun auch wieder nicht, dass es ein garant für einen kino-erfolg ist. man sollte dabei bedenken, dass Larson schon sehr lange versucht, "galactica" auf die leinwand zu bringen. dieses ziel hatte er bereits vor moore´s reboot. es ist also wahrscheinlich keine schnelle idee, mit der man nochmal schnell auf den erfolgszug der aktuellen serie aufspringen will, solange sie noch in den köpfen der zuschauer ist. Larson ist mittlerweile 72 jahre alt. vielleicht will er seine vision von "galactica" einfach noch umsetzen solange er kann. immerhin ist es unter anderem ihm zu verdanken, dass das franchise damals überhaupt entstanden ist.

    .
    Das er es schon lange versucht, wusste ich und meiner Meinung nach wäre es jetzt, solange Galactica noch in den Köpfen einiger Leute ist, der günstigste Zeitpunkt für das Gelingen seiner Bestrebungen. Ist zwar nicht direkt Cashcow, aber sowas wie die Gunst der Stunde ausnutzen.

    Seine Serien waren immer Kinder seiner Zeit und besitzen heute allenfalls noch einen gewissen Charme, aber mich deucht das der Herr Larson aber selbst nicht mit in die aktuelle Zeit gewechselt ist. Na ja, Abwarten und Tee trinken.

  11. #11
    Treuer SpacePub-Besucher Avatar von Kumpeljesus
    Dabei seit
    28.01.2009
    Beiträge
    264

    Standard AW: Kinofilm zur "Galactica"-Originalserie?

    Zitat Zitat von Dr.BrainFister Beitrag anzeigen
    ich glaub nicht, dass es Glen A. Larson darum geht, die "cashcow" zu melken. so stark ist das "galactica"-franchise nun auch wieder nicht, dass es ein garant für einen kino-erfolg ist. man sollte dabei bedenken, dass Larson schon sehr lange versucht, "galactica" auf die leinwand zu bringen. dieses ziel hatte er bereits vor moore´s reboot. es ist also wahrscheinlich keine schnelle idee, mit der man nochmal schnell auf den erfolgszug der aktuellen serie aufspringen will, solange sie noch in den köpfen der zuschauer ist. Larson ist mittlerweile 72 jahre alt. vielleicht will er seine vision von "galactica" einfach noch umsetzen solange er kann. immerhin ist es unter anderem ihm zu verdanken, dass das franchise damals überhaupt entstanden ist.

    sollte dieser film wirklich umgesetzt werden, ist das einzige, wobei ich bedenken habe, die qualität. als Larson 1999 seinen letzten offiziellen versuch einer "galactica"-fortsetzung startete, arbeitete er dabei mit leuten zusammen, die auch an der produktion des eher durchschnittlichen "wing commander"-films beteiligt waren. außerdem hat Larson, der an klassikern wie "knight rider" oder "quincy" beteiligt war, in den letzten jahren nur noch wenig qualität abgeliefert. aktuell ist er z.b. an der "knight rider"-neuauflage beteiligt. ich weiß nicht, wie groß sein einfluss darauf ist, aber jedenfalls konnte er diese serie nicht davor bewahren, auf niedrigstes schrott-niveau abzusinken.
    da bleibt zu hoffen, dass er für sein baby "galactica" etwas mehr fingerspitzengefühl zeigt.


    wir fans sind schon manchmal ein egoistisches völkchen, das sehr darauf fixiert ist, nach seinen gewohnheiten bedient zu werden. was hat es noch mit kreativer freiheit zu tun, wenn es nicht mehr möglich sein soll, eine geschichte in verschiedenen varianten zu erzählen? sowas wird seit ewigen zeiten gemacht. grimms märchen gibt es ja auch nicht nur in einer einzigen version. oder die griechische mythologie, klassiker von jules verne etc...
    aber nein, genausowenig wie Axl Rose ein weiteres Guns'N'Roses-album machen darf, wenn es nicht wie die alten alben klingt, darf auch Glen A. Larson keinen galactica-kinofilm machen, wenn er nicht wie die aktuell in unser gedächtnis eingebrannte tv-serie aussieht.

    und wenn wir in 10 jahren schon wieder unzählige andere serien und filme konsumiert haben, die die erinnerung an moore´s "galactica" verwischten, würde sich wegen eines solchen projekts keiner mehr aufregen. aber soll Larson wirklich noch 10 jahre warten, nur weil wir glauben, dass unser mediales gedächntnis den zeitgeist vorgibt?


    .
    Wuste garnicht das er das schon so lange versucht, und da er ja der Erfinder des ganzen ist hast du eigentlich schon recht.
    Warum sollte er SEINE Vision nicht Verwirklichen können.

    Mir als Fan der neuen serie ist es halt etwas "seltsam" wen man sich wieder auf das alte "Universum" besint, aber man weis ja nie vieleicht Fliesen auch neue Sachen ein.

    Wobei ich been dermasen in BSG 2003 drinnen stecke das ich mir whrlich gesagt nur einnen Film hierzu wünschen würde.
    Aber wen das ganze tatsechlich ins Kino kommen solte dan würde ich so oder so hingehen.

    Was für mich vorstelbar wäre, ist die eigentlich Vorgeschichte also der erste Krieg.

    MfG
    Kumpel j.

  12. #12
    Forenjunkie
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    3.477

    Standard AW: Kinofilm zur "Galactica"-Originalserie?

    In Anbetracht dessen, dass es die "neue" Serie gibt, finde ich ein weiteres Remake ziemlich unnötig.

  13. #13
    Kleiner SpacePub-Besucher Avatar von Darth Revan 1
    Dabei seit
    02.12.2006
    Ort
    NRW/Lüdenscheid
    Beiträge
    73

    Standard AW: Kinofilm zur "Galactica"-Originalserie?

    ich waer extremst begeistert,vor alem kann ma dann auf mehr Action als in der neuen Serie hoffen,die auch sehr gut ist,aber viel gelaber.



  14. #14
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Yoda_FDS
    Dabei seit
    05.07.2009
    Beiträge
    141

    Standard AW: Kinofilm zur "Galactica"-Originalserie?

    Das Problem, das ich mit BSG immernoch habe, ist die wirklich billige und phantasielose Ausstattung. Sorry, aber das war sogar "Raumpatroullie" um Lichtjahre innovativer.

    Meine Kritik an der Serie bleibt: Hätte man eine andere Hintergrundgeschichte (z.B. Flucht von der Erde der Zukunft) wäre ich von dieser Serie rückhaltlos begeistert. So stören mich die ganzen Probs aus unserer Realität masslos.

  15. #15
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard AW: Kinofilm zur "Galactica"-Originalserie?

    Zitat Zitat von Yoda_FDS Beitrag anzeigen
    Das Problem, das ich mit BSG immernoch habe, ist die wirklich billige und phantasielose Ausstattung. Sorry, aber das war sogar "Raumpatroullie" um Lichtjahre innovativer.

    Meine Kritik an der Serie bleibt: Hätte man eine andere Hintergrundgeschichte (z.B. Flucht von der Erde der Zukunft) wäre ich von dieser Serie rückhaltlos begeistert. So stören mich die ganzen Probs aus unserer Realität masslos.
    Ich hab diese Kritik von dir ja nun schon öfter gelesen, weil du sie im Zusammenhang mit BSG-Themen stetig wiederholst. Der Schock über das "billige" Design dieser Serie scheint bei dir tiefe Spuren hinterlassen zu haben. Wenn ich mich an deine bisherigen Kommentare dazu erinnere, störte dich z.B., dass bei BSG altmodische Fahrzeuge, Haushaltsgeräte und Wohnungseinrichtungen gezeigt wurden anstatt irgendwelcher pseudo-futuristischer Schnickschnack.

    Ich persönlich kann jedenfalls nicht nachvollziehen, was so schwierig daran ist, diesen Stil zu akzeptieren. Warum muss jede SF-Serie gleich aussehen? Was hat es mit "phantasievoller Ausstattung" zu tun, wenn alle Gebrauchsgegenstände mit blinkenden Lichtern, Neonfarben u.a. sinnlosen Applikationen ausgestattet werden, um irgendwie so zu wirken als kämen sie aus der Zukunft? Meistens führen solche Designs dazu, dass eine so ausgestattete Serie nach einigen Jahr(zehnt)en nur noch albern und veraltet wirkt. Denn die Geräte, die futuristisch wirken sollten, erinnern inzwischen eher an Spielzeug als an realistische Gebrauchsgegenstände, weil sie von der gegenwärtigen technischen Entwicklung längst überholt wurden.

    Das, was für dich in BSG "billig" wirkt, war eine bewusste stilistische Entscheidung der kreativen Köpfe, die diese Serie erschaffen haben. Sie wollten einen authentischen, zeitlosen Look präsentieren, der nicht schon nach wenigen Jahren "outdated" ist und zur Selbstparodie wird. Meiner Meinung nach ist ihnen das sehr gut gelungen. Mir ist dieser Stil lieber als all der blinkende Quatsch, den wir aus so gut wie jeder anderen SF-Serie kennen.

    Aber vielleicht tut dir Bryan Singer in dem neuen BSG-Film ja den Gefallen und präsentiert uns fliegende Autos, leuchtende Kugelschreiber, singende Taschenmesser, ferngesteuerte Bügeleisen und sprechende Klobrillen mit eingebautem Touchscreen...
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  16. #16

    Standard

    Es gibt Neuigkeiten zum Galactica-Kinofilm:

    Weil Bryan Singers nächstes Projekt - ein Remake der 80er Jahre Artussage-Verfilmung "Excalibur" eingestellt wurde will er sich nun als nächstes Projekt dem Remake des 78er Galactica-Kinofilms widmen:

    Frak, yes: Battlestar Galactica relaunch has its writer







    Bryan Singer's Battlestar Galactica has taken one step closer to becoming a reality! Hollywood vet John Orloff has been signed to pen the long-in-development (and we do mean long) film adaptation, and he's psyched.
    Quelle: Frak, yes: Battlestar Galactica relaunch has its writer | Blastr

  17. #17
    Dauerschreiber Avatar von Imzadi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Kreis Aachen
    Beiträge
    1.167

  18. #18
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    Hab ich auch gerade gelesen. Mir wäre es lieber, wenn Bryan Singer sein seit vielen Jahren geplantes BSG-Projekt umsetzen könnte. Das sollte ja an die Originalserie anknüpfen, soweit ich mich erinnere. Diese neue Version wäre ja sozusagen das Re-imagining vom Re-imagining.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

  19. #19
    Treuer SpacePub-Besucher Avatar von nosferatu
    Dabei seit
    14.07.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    220
    Ich liebe die Dunkelheit und die Schatten, wo ich mit meinen Gedanken allein sein kann.

  20. #20
    Administrator Avatar von Dr.BrainFister
    Dabei seit
    07.10.2004
    Beiträge
    12.072

    Standard

    Schauen wir mal, wo die Reise für den BSG-Kinofilm hingeht... Könnte interessant werden, wenn die richtigen Leute daran beteiligt sind. Weltraum-Action gibt's schließlich auch im Kino eher selten und die Zylonen mit ordentlichen Budget wiederzubeleben, könnte ziemlich cool werden. Hoffen wir nur, sie brechen BSG nicht auf Transformers-Niveau runter.
    "Wissen sie woraus der Leberkäs gemacht wird? Aus den Resten der Knackwurst. Und die Knackwurst? Aus den Resten vom Leberkäs. So geht das ewig weiter: Leberkäs, Knackwurst, Leberkäs, Knackwurst..." - Simon Brenner (Josef Hader) in "Silentium"

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Primeval-Kinofilm
    Von nevermore im Forum PRIMEVAL
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.2009, 12:16
  2. BSG - Classic: Kinofilm
    Von Balian im Forum BATTLESTAR GALACTICA, CAPRICA, BLOOD & CHROME
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.09.2005, 00:32
  3. Zweiter Kinofilm
    Von Firestorm im Forum STARGATE SG-1, ATLANTIS, UNIVERSE
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.07.2003, 11:15
  4. "Akte X": Zweiter Kinofilm!
    Von Firestorm im Forum Akte X
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.11.2001, 16:41
  5. Kein 'Voyager'-Kinofilm!
    Von cekay im Forum STAR TREK: Where no man has gone before...
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 28.05.2001, 23:00

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •