Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Einfach nur krank und pervers!

  1. #1
    Flinker Finger
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    760

    Standard

    der folgende artikel ist Hier komplett nachzulesen. ich kann jedem nur erzählen in komplett zu lesen! meine meinung dazu steht schon in der topic beschreibeung und was anderes fällt mir momentan nicht dazu ein, außer: Soll das, dass Land der "unbegrenzten" Möglichkeiten sein?!

    .
    .
    .
    .
    In einer Anleitung für Pflegeeltern aus dem Internet, die auf den "Forschungen" solcher Kinder-Therapeuten beruht, wird den angehenden Kinderbetreuern der richtige Umgang mit den "cleveren, teuflischen Kindern" (Denver Rcky. Mtn. News) beigebracht. Eines der Situationsbeispiele:

    "Ihre 14 Jahre alte Pflegetochter und Ihr 12jähriger Pflegesohn raufen und kitzeln sich gegenseitig auf dem Wohnzimmerboden. -- Gegenmaßnahme des Pflegeelternteils:

    - Schritt 1: Beenden Sie die Handlung. Befehlen Sie den Kindern, aufzuhören und bitten Sie sie, aufzustehen. - Schritt 2: Benennen Sie das Verhalten. 'Ihr Kinder rauft im Wohnzimmer.' - Schritt 3: Nennen Sie die Regel. 'In diesem Haus sind Raufen und Kitzeln nicht erlaubt. Es mag wie Spaß erscheinen, aber es kann zu schädlichen Berührungen oder sogar sexuellen Berührungen führen, die im Haus nicht erlaubt sind.' - Schritt 4: Ablenken der Kinder oder Anwendung von Konsequenzen. 'Da Ihr die Regeln kennt und sie gebrochen habt, gibt es eine Konsequenz. Geht beide auf Eure Zimmer und räumt sie diese Woche besonders gründlich auf.'

    .
    .
    .
    .
    .

    Jugendschützer bei der Arbeit


    Doch die Lage ist noch weitaus schlimmer. 1992 kam das Phoenix Memorial Hospital in Arizona in die Kritik der Regionalpresse, weil es fünf Jahre lang jedes Jahr 100 Teenager von 10-13 Jahren einer Aversionstherapie mit Ammoniak ausgesetzt hatte. Dabei mussten die Jungen wiederum Erektionsmessgeräte tragen. Doch auch Mädchen wurden nicht verschont. So zum Beispiel eine 12jährige, die einvernehmliche, aber illegale Zärtlichkeiten mit ihrer kleinen Schwester ausgetauscht hatte. Die Therapeuten sagten ihr immer wieder, sie sei eine Vergewaltigerin, und nur wenn sie kooperiere, würde sie gesund. Sie musste ein Audioband mit einer Gewaltfantasie wieder und wieder anhören, und jedesmal danach den tränentreibenden Ammoniak inhalieren, das Ganze dreimal täglich. Eines Tages fand man sie mit einer Plastiktüte über dem Kopf, sie hatte versucht, sich umzubringen
    Could you do it slower and with more intensity?

  2. #2
    Tastaturquäler Avatar von Thandor
    Dabei seit
    16.12.2002
    Ort
    Outer Space
    Beiträge
    1.212

    Standard

    Das zeigt mal wieder, welch Risiken die Wissenschaft für irgendwelche total unnützen Ergebnisse eingeht.
    Und das auch noch bei Kindern!

    Da kann ich Alucards Thread-Titel nur zustimmen:

    Krank - und - pervers

    "This threshold is mine. I claim it for my own.
    Bring on your thousands, one at a time or all in a rush.
    I don't give a damn.
    None shall pass!"

  3. #3
    Warmgepostet
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    332

    Standard

    Einiges davon war ja wohl klar

    Die Eltern trauen sich ja heutzutage gar nicht mehr irgend etwas mit ihren Kindern zu machen. Egal was man macht, die Psychologen machen am ende eine Vergewaltigung daraus. Die Mütter sind schon so eingeschüchtert das sie ihre Kinder gar nicht mehr mit dem Partner alleine lassen, denn es könnte ja etwas passieren. Als ob jedes Männliche Wesen nur darauf warten würde sich an einem Kind oder etwas anderen vergehen zu dürfen

    Das beste war ja die Anstallt für Sexualverbrecher von 5-11 Jahren in den USA!

    Man kann doch niemanden in eine Anstalt stecken, der sich gerade entwickelt. Wie sollen diese Menschen später mal ein normales Sexualleben haben?. Die Kriegen ja von klein auf gesagt das sie Pervers sind.

    Die Apparatur mit dem Erektionsmesser war ja auch Wunderbar&#33;. In dem alter bekommt man von fast allen einen Ständer, sogar im Bus wenn man es überhaupt nicht will und da kommen die noch mit einem Erotischen .mp3 File <_<
    .................................................. .................................................. ................................................

    Wir können es ja in Zukunft so machen&#33;

    Jeder wo ab 14 Jahren einen Ständer von einem Bild einer unter 18 Jährigen bekommt ist ein Sittenstrolch und jeder wo ein Ständer von einer unter 17 Jährigen bekommt ist ganz klar Pädophil. So sparen sich die Psychiater und Menschenforscher viel Arbeit&#33;

    Also nee

  4. #4
    Tastaturquäler Avatar von Thandor
    Dabei seit
    16.12.2002
    Ort
    Outer Space
    Beiträge
    1.212

    Standard

    Jeder wo ab 14 Jahren einen Ständer von einem Bild einer unter 18 Jährigen bekommt ist ein Sittenstrolch
    Mist, das heißt also dass ich und meine Freundin wohl besser jetzt getrennte Wege gehen, damit wir (bzw. ich) nicht in Verruf geraten?

    Nunja, das mag jetzt eine wenig übertrieben klingen, John

    Aber leider sin eben genau diese Studien so dermaßen übertrieben, dass ich das garnicht fassen kann&#33;
    Jugendliche entwickeln sich nun mal ab 12, 13, 14 (Vorsicht, ich bin auch so einer ) und man kann denen doch keine..."natürlichen Vorgänge"...verbieten

    Überhaupt, solche Psychologen versuchen doch nur, jeden Menschen in so viele verschiedene Schubladen wie möglich zu stecken....
    Ich glaube dass ein Psychologe wird dir mehr schlechtes über dich erzählen wenn du ihn besuchst als ein Arzt es tun könnte nachdem du verunglückt bist
    "This threshold is mine. I claim it for my own.
    Bring on your thousands, one at a time or all in a rush.
    I don't give a damn.
    None shall pass!"

  5. #5
    Flinker Finger
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    760

    Standard

    das hab ich gerade auf dieser netten website entdeckt

    UNMORALISCHE UNTERSTÜTZUNG

    "Free Porn for our Troops&#33;"

    Aaron Gordon hat eine Mission. "Diese jungen Männer und Frauen", sagte er anlässlich der Eröffnung von FreePornForOurTroops, "verteidigen da draußen unsere Freiheit. Sie verdienen jede Unterstützung, die wir ihnen geben können&#33;" Gordon, ein Mann der Tat, fängt schon mal an - und verteilt kostenlos Pornos.
    ist wieder mal nur ein auszug

    findet ihr das nicht auch ein bißchen krank und schizophren? einerseits hauns die armen kinder ins heim und quälen sie dort auf bestialische art und weise aber andererseits geben sie ihren truppen pornos mit&#33;
    Could you do it slower and with more intensity?

  6. #6
    Warmgepostet
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    332

    Standard

    @Thandor: Mir wäre es ehrlich gesagt egal was ein Psychologe über mich sagen würde Das einzige mal wo es nicht egal war, war bei meiner Einschulung.

    Darüber wollte ich auch mal was schreiben, was auch mit Psychologen zu tun hat

    In Hessen ist es so, dass man einen Tag vor der Einschulung in die 1. Klasse der Grundschule einen Verhaltenstest machen muss, also mit Puppen und Bauklötzen usw. Der Test dauert eine Halbe Stunde und wer diesen Test nicht besteht, weil er eventuell im Auge des Psychiaters verhaltensgestört ist, wird direkt an eine Schule für Lernbehinderte (Dummschule, bzw. Brettergymnasium) überwiesen und dort kann man dann seinen Staatlich Anerkannten Sonderschulabschluss (auch Abgangszeugnis genannt) machen. Ich finde das irgendwie bescheuert. Ich komme darauf zu sprechen, weil mein Cousin (jetzt 7) den Test nicht bestanden hat und das jawohl er schon Lesen kann und zweifellos Intelligenter ist als ich damals. Seine Zukunftsaussichten sehen natürlich Rosig aus. Meine Tante wollte den Test bei einen anderen Psychologen wiederholen lassen, aber leider wäre das gegen die "Gleichberechtigung" gewesen.

    Das ist jetzt knapp ein halbes Jahr her und er ist immer noch auf der Sonderschule. Er hat zwischen 2-4 Stunden Unterricht am Tag und kann danach Eine Stunde auf der Gasse rumlungern bis der Kinderhort aufmacht. Ich finde es absolut inakzeptabel was sich die Schule da geleistet hat. Er hat frühestens in der 6. Klasse die Möglichkeit auf eine Hauptschule zu wechseln und das ist auch Witz, denn ein Hauptschuldabschluss ist in der Wirtschaft genauso gut angesehen wie ein Sonderschuldabschluss (also keine Chance auf einen einigermaßen vernünftigen Job). Den Realschulabschluss wird er vermutlich auch nicht machen können, da er dafür mindestens 5 Jahre Fremdsprachenunterricht benötigt und er wird selbst wenn er auf die Hauptschule geht bestenfalls auf Drei Jahre kommen und damit kann man nicht viel anfangen.

    Für mich steht fest das diesen Kind einen tag vor der Einschulung das leben versaut wurde und das nur weil er keine Lust hatte mit einer Puppe und ein paar Bauklötzen zu spielen. Das ist Deutschland&#33;.
    ..............................................
    Es passte gerade sehr gut zum Thema Psychologen....................................... ....................

  7. #7
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    153

    Standard

    Ich kann mich #1 nur anschließen.

    Was sich Amerika da leistet würde, mit all dem anderen dass es sich da so leistet, sicher dazu führen, dass jedes Land, das nur einen Funken Mitgefühl mit diesen Menschen die da "therapiert" werden, empfindet, sofort dort einmarschieren würde.

    Ich will nicht sagen, dass Amerika das einzige Land mit Dreck am Stecken ist, aber - Hand aufs Herz - ich kann es mir einfach nicht vorstellen, dass solche Zustände in einem europäischen Land herrschen. Schon allein aus dem Grund dass hier eine andere Mentalität ist, eine Mentalität, die einen als Elternteil nicht sofort die Polizei rufen lässt, wenn man z.b. seinen Sohn mit einem Schwulenpornoheft erwischt, wie es in dem Artikel beschrieben steht.
    Bitte welcher Teufel muss diese Eltern reiten, dass sie sofort und ohne Diskussion ihr Kind in eine Therapie schicken&#33;? Ein anderes Wort als Psychopath passt da doch gar nicht&#33;

    Langsam versagt auch mein Gedächtnis. Mehr und mehr solcher "Zierden der Zivilisation" von Amerika werden entweder journalistisch aufgedeckt oder sonstwie an die Öffentlichkeit getragen. Ich kann mir einfach gar nicht mehr merken, warum ich Amerika so hasse&#33; Und sowas wird ja nicht erst seit gestern an die Obefläche getragen. Der Artikel ist aus dem Jahr 2000, und jetzt bin ich per _Zufall_ auf den Link gestossen (und hab ihn dann alucard gezeigt). Was wartet da noch alles? Muss ich anfangen Buch zu führen, um mir das alles zu merken? Ich hab bisher immer versucht, Amerika nicht zu pauschalisieren, für Fehler, die die (ungewählte) Regierung macht, nicht das Volk in meinen Augen verantwortlich zu machen. Aber was für ein Licht wirft das auf das Volk von Amerika, wenn es seine Kinder von der POLIZEI abholen lässt, und sie weit weg von sich einsperren lässt, nur um damit nicht konfrontiert zu werden&#33;? Ja, nicht alle Eltern dort würden das tun, aber dass diese "Kliniken" sich höchster Beliebtheit erfreuen spricht doch auch für sich...

    KRANK&#33;&#33;
    Irgendwann
    und irgendworin
    steckt wo was drin
    und sagt:
    Servas,
    i bin da Sinn
    irgendworin
    und irgendwann
    aber dann...

    (Josef Hader)

  8. #8
    Dauerschreiber Avatar von mukenukem
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    921

    Standard

    Was ich sehr interessant fand, war dieser Teil:
    Für das Aggressionspotential einer Kultur sind nach den bisherigen Untersuchungen zwei Merkmale entscheidend. Zum einen der frühkindliche Körperkontakt, zum anderen der elterliche Umgang mit Kinder- und Jugendsexualität. Kulturen, die nicht nur ihre Kinder verwöhnen, sondern auch deren sexuelles Verhalten nicht beschränken, sind zu 100 % frei von schwerer körperlicher Gewalt (außerdem reich an künstlerischer Entfaltung und frei von einer moralisch dominanten Religion).5

    Als Beispiel mag die von dem Ethnologen Malinowski6 beobachtete Kultur der Trobriander dienen. Bei ihr durften auch kleine Kinder ein freizügiges, von den Erwachsenen wohlwollend geduldetes Sexualleben führen. In ihren Spielen und Zeitvertreiben befriedigten sie ungehemmt ihre sexuellen Bedürfnisse.
    Je mehr die Sexuelle Freiheit behindert wird, desto mehr Agressionen entstehen...

    @John: Keine Ahnung, wie es bei uns läuft, aber als ich in die Volksschule ging (so vor einem viertel Jahrhundert) war es einfach so, daß die, die sich entsprechend "schwach" angestellt haben, nach 1-2 Klassen in die Sonderschule versetzt wurden. So hatte jeder eine Chance. Was in Hessen abgeht, also wenn es da um mein Kind ginge, ich würd nen ordentlichen Aufstand machen.....
    "In this house we obey the laws of Thermodynamics !" - Homer Jay Simpson

  9. #9
    Warmgepostet
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    332

    Standard

    Es wurde ja ein Aufstand gemacht, aber das brachte nichts. Es gab auch eine Untersuchung bei dem selben Psychologen und der Begründete seine Zweifel an der Lernfähigkeit. Er bezweifelt zwar nicht das Tim (so heißt mein Cousin) irgendwann mal extrem aufholen könne, aber momentan ist er eindeutig zurückgeblieben und da ändere auch die Tatsache das er lesen kann nichts. Er hat laut dem Psychologen nicht das nötige Logische Verständnis um in der Grundschule zu bestehen. Er wird laut dem Psychologen spätestens im Fach Mathematik auf seine Grenzen stoßen und in Sachkunde (weiß nicht mehr wie das auf Grundschulisch heißt, fast so wie Physik) geht es dann weiter.

    Da kann man leider nicht mehr viel machen. Es bleibt nur zu hoffen das er so gut wird, dass er direkt zur 6. Klasse in die Hauptschule kann und dort an einem zusätzlichen Fremdsprachenunterricht teilnimmt. Dann kann er eventuell in der 10. Klasse der Erweiterten Hauptschule den Mittleren Bildungsabschluss machen. Dann hat er zumindest schon mal eine Perspektive auf einen vernünftigen Job. Danach kann er mit seinem Realschuldabschluss auf die FOS gehen und dort sein Fachabitur machen.

    Ich weiß das dieser weg extrem schwer ist, denn er muss seinen Altersgenossen stets überlegen sein um das Durchhalten zu können. Leider wird man in den Sonderschulen für Lernhilfe klein gehalten, das sagte auch der Rektor der Sonderschule zu meiner Tante. Mehr als einfache Addition und Subtraktion werden nicht dran kommen. "In der Elite-Klasse eventuell noch Multiplikation und einfache Dividierung". Alleine das war oft genug das Thema wie wir bei ihnen zu Besuch waren, oder sie bei uns.

  10. #10
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    11.10.2002
    Beiträge
    193

    Standard

    @John: jetzt muss ich als bayerischer Hauptschullehrer und ausgebildeter Diplomklugscheißer auch mal was sagen: ich zweifle diesen Einschulungstest total an. Vor allem finde ich es ein Unding, dass anscheinend trotz allem nur dieser eine Psychologe entscheiden darf, ob dein Cousin in die normale Grundschule darf oder nicht. Ich habe selbst einige Semester Psychologie studieren müssen und festgestellt, dass in dieser Fachwissenschaft jeder "Experte" seine eigene Meinung hat. Diese Psychologen halten sich für allwissend, denken, dass sie durchschaut haben, was im menschlichen Gehirn so abläuft. Ich sag Euch mal was: es gibt kaum eine Wissenschaft, die auf so wackligen Beinen steht wie die Psychologie. Man kann einfach nicht feststellen, wie ein Mensch denkt. Man kann es nur vermuten, aber nicht beweisen&#33; Das Gehirn ist- wie die Psychologen sagen- die black box. Man kann die Denkprozesse ja nicht sehen, man kann nur vermuten, wie sie funktionieren könnten. Daher ist es ein Wahnsinn, das EIN Psychologe über die Zukunft eines Kindes entscheidet. So ein einzelner Test KANN nicht vorraussagen, was ein Mensch wirklich drauf hat. Das wird sich später erst zeigen, wenn das Kind heranwächst. Da müsste schon eine ganze Versuchsreihe gemacht werden, von mehreren, voneinander unabhängigen Experten. Das muss man doch anzweifeln können&#33;

  11. #11
    Tastaturruinierer Avatar von Ghettomaster
    Dabei seit
    16.04.2005
    Ort
    Neuenbürg
    Beiträge
    1.824

    Standard

    Ich würde gerichtlich gegen so eine Fehlentscheidung vorgehen, und zwar bis in die letzte Instanz.
    Das Kind hat seine ganze Zukunft noch vor sich, man sollte ihm nicht die ganzen Möglichkeiten verbauen die es eventuell noch hat, deswegen ist es unverantwortbar das ein einziger Psychologe in einer halben Stunde über die Zukunft eines Kindes entscheidet.

    Ich würde bei einem Gerichtsprozess in dem Fall bis vors BVfG gehen um Hessen zu zwingen diese mehr als fragwürdigen Tests nicht vor der 2. Klasse durchzuführen.


    CU
    Ghettomaster
    Unmögliches wird sofort erledigt, Wunder dauern etwas länger.

  12. #12
    Flinker Finger Avatar von Gilgamesh
    Dabei seit
    08.10.2002
    Beiträge
    772

    Standard

    @John
    Warm gebt ihr Deinen Cousin nicht in eine Privatschule??
    Denen werden diverse Tests wohl egal sein und die Ausbildung ist mit Sicherheit besser als in einer öffentlichen Schule.
    Fear...fear attracts the fearful...the strong...the weak...the innocent...the corrupt...Fear...Fear is my ally..

    At last we will reveal ourselves to the Jedi. At last we will have revenge....

  13. #13
    Warmgepostet
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    332

    Standard

    @captainjellico: Genau so ist es, aber das begreifen diese Psychologen ja nicht.

    @Ghettomaster: Wurde schon von anderen Familien versucht und ist gescheitert. Zudem glaube ich nicht das ein anderer Test anders verlaufen würde. Dieser Test muss in bestimmten Maßstäben ablaufen und die hat mein Cousin nicht erfüllt und die hätte er beim 2. mal auch nicht anders gemacht und wäre wieder durchgefallen. Er ist eben so wie er ist und das ist nicht von heute auf morgen zu ändern.

    @Gilgamesh: Lass das mal eine Alleinstehende Mutter bezahlen. Die Privatschule würde mehr kosten als meine Tante im Monat verdient und ihr Alter macht sich auch nicht gerade durch Termingerechte Zahlungen zum Held.

  14. #14
    Mittlerer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    06.12.2002
    Beiträge
    110

    Standard

    Nun, ich denke, eine Privatschule kann sich sicher nicht jeder leisten. Ich finde es unglaublich, daß es heutzutage überhaupt noch sowas gibt wie in Hessen. Würde der kleine Tim in einem anderen Bundesland wohnen, hätte er diese Hürde überhaupt nicht&#33; Ein Grund mehr, für eine Zentralisierung der Bildung zu plädieren.

    Zum Thema:
    Ich habe einige Zeit bei einer Familie in den USA gewohnt. Glücklicherweise waren diese Leute sehr offen und nicht so rückständig. In unseren Diskussionen haben sie mir aber bestätigt, daß vier Fünftel der Amerikaner wirklich so denken, wie in dem erwähnten Artikel. Da fragt man sich doch, was in diesem ach so fortschrittlichen Land für Leute aufwachsen. Dabei gibt es dort unter den Menschen eine unglaubliche Doppelmoral. Auf Parties mit Freunden und irgendwelchen anderen Leuten ging es nur so ab mit schlüpfrigen Witzen (die ich damals eh nur zur Hälfte verstanden habe) und Anzüglichkeiten. Und alle hatten Spaß dabei. Aber nach außen verhielten sich viele der Leute total anders. Es war zum Beispiel nicht mal erlaubt, daß der Freund meiner Freundin mal mit bei ihr übernachtet, auch wenn sie schon drei Jahre zusammen waren. Nicht mal, wenn er in einem anderen Zimmer geschlafen hätte&#33; Und Pille nehmen kam selbstverständlich überhaupt nicht in Frage für eine ledige 18-jährige&#33;

    Da bin ich immer nur wieder froh, daß ich hier lebe&#33;

    P.S. Sehr interessant dieser Artikelauszug über den Zusammenhang von Aggressionen und unterdrückter Sexualität.

  15. #15
    Dauerschreiber
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    826

    Standard

    Also Leute, bestimmt werden die Amerikaner vom Teufel regiert und das sind auch alles Teufel und es hätte Hitler nicht ein paar Juden vergasen lassen dann hätten wir jetzt vielleicht die Bombe und ihr könntet sie per Volksabstimmung direkt nach Washington schicken, weil da halt das Böse zu Hause ist. Die meisten Rüstungsetats in Europa sinken aber kontinuierlich. Da wirds wohl so schnell nichts mit der eigenen Bombe.

    Dann stell ich mal kurz den Sarkasmus ab und bemerke nur das diejenige die im Moment so gerne auf Amerika drauf hauen, dieselben Phrasen von sich geben wie jener verhasste US Präsident. Der einzige Unterschied ist halt das eine Opfer einen Schnauzer hat und das andere nicht. Schon witzig das alles.

    Ach ja, wer über Amerika schimpfen will kann das auch hier tun.

    Es mag ja viele geben die denken wir aus der „alten Welt“ wären megatolerant. Ein Freund von mir hat sich vor ein paar Jahren geoutet. Ein paar Minuten später haben ihn seine Eltern rausgeschmissen. Ich weiß noch wie mein Stiefvater gesagt hat dass das ne Krankheit wäre. Was anderes als ihn auslachen konnte ich da wirklich nicht. Hinter dem Computer mag es sich ja wirklich wunderbar tolerant leben, da draußen ist es aber ganz anders. Denn trotz all der Offenheit in unser Gesellschaft gibt es einen starken Trend sich immer zugeknöpfter zu geben. Wie Roac schon so passend schrieb, Sexualität, und alles was damit zu tun hat, ist nur für den kleinen, schmutzigen Scherz unter Freunden gut, halt um zu zeigen wie cool man ist, darüber ernsthaft zu reden trauen sich aber nur die wenigstens. Das sind wir aus der „alten Welt“ nicht besser als die aus der „neuen Welt.“ So ein ähnliches Thema hatten wir auch schon mal hier. Übrigens gibt es in Europa auch viele Klosterschulen. Fragt mal ein paar Frauen die so etwas besuchen mussten wie es da war. Wer keine kennt sollte mal ins Kino gehen. Bei uns ist die Kirche halt nur dazu da um gegen den Krieg zu demonstrieren. Sie gibt die Werte nicht mehr vor, sondern muss sich ihnen anpassen. Was die Kirche, oder ähnliche Einrichtungen, und einige ihrer fanatischen Anhänger, sonst so treiben interessiert doch niemanden. Aber aus irgendeinem Grund neigen viele Menschen dazu in Krisenzeiten zu Fundamentalisten zu mutieren. Insofern kann das doch noch zu einem echten Problem werden.

    John: Die Eltern trauen sich ja heutzutage gar nicht mehr irgend etwas mit ihren Kindern zu machen. Egal was man macht, die Psychologen machen am ende eine Vergewaltigung daraus.
    Mein Onkel wurde mal angezeigt weil er angeblich eins seiner Stiefkinder missbraucht hat. Die Anzeige kam von einer besorgten Kindergärtnerin. Es hat mehrere Monate gedauert bis das Thema durch war und die Anzeige fallengelassen wurde. Mehrere Monate Hölle. Ich würde das übrigens nicht auf Psychologen abwälzen, denn wenn man den Zeitungen glauben schenkt werden täglich Hunderte von Kindern vergewaltigt. In dieser Zeit der Hysterie denkt der Staat er muss aufgrund des öffentlichen Drucks handeln. Die Schuldfrage interessiert dann niemanden mehr, denn die Polizei war ja da und nun kann man beruhigt weiterleben. So grausem jedes dieser Verbrechen ist, das ganze gab es schon früher. Heute ist aber heute, also ist jeder wachsam. Ganz ehrlich, als Mann traut man sich doch kein Kind mehr anzufassen wenn man die Eltern nicht kennt. Mir kommt das entgegen, ich mag keine Kinder, für andere ist das bestimmt ein Problem.


    Das ist wirklich ein interessanter Artikel. Leider hat Alucard nur ein paar BILD Schlagzeilen rausgesucht. Der Rest ist IMO um einiges aufschlussreicher. Ich würde ja was dazu schreiben, aber ist das Thema nicht zu schlüpfrig? Ich habe aber eh schon zuviel geschrieben.
    "Both destiny's kisses and its dope-slaps illustrate an individual person's basic personal powerlessness over the really meaningful events in his life: i.e. almost nothing important that ever happens to you happens because you engineer it. Destiny has no beeper; destiny always leans trenchcoated out of an alley with some sort of Psst that you usually can't even hear because you're in such a rush to or from something important you've tried to engineer."

  16. #16
    Flinker Finger
    Dabei seit
    07.10.2002
    Beiträge
    760

    Standard

    naja teilweise muß ich looser schon recht geben was die "alte welt" betrifft. eine schülerin von uns weigert sich die triebentwicklung von freud durchzunehmen weil sie ihres erachtens nach "vollkommener schwachsinn ist" aber damit steht sie zum glück alleine da. aber es gibt zum glück nicht nur solche&#33; in meinem bekanntenkreis bilden solche leute eher ne ausnahme&#33; weiters würde ich das hier nicht unbedingt schimpfen über amerika nennen, eher "aufklärungsarbeit", denn wer kann von sich wirklich behaupten, jemals was über das thema in printmedien gelesen zu haben? vielleicht sie ichs auch als österreicher anders, denn zum glück gibt es hier noch nicht diesen "vergewaltigerwahn" wie er momentan in deutschland herrscht, aber wer weiß was uns die zukunft bringt.


    loser die ausschnitte waren bewußt so gewählt denn wieviele hätten sich dann den originalartikel durchgelesen wenn sie psychologische theorien gelesen hätten? irgendwie muß man ja die leute dazu bewegen den originalartikel zu lesen oder meinst du nicht? außerdem hab ich (wenn mir auch gleich auffällt in welch komischer/absurden art ich es getan habe) außdrücklich darauf hingewiesen den originalartikel zu lesen
    Could you do it slower and with more intensity?

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Ich - Einfach unverbesserlich
    Von Thandor im Forum Filme: Kino, Heimkino & Amateurfilme
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.10.2010, 19:24
  2. 3D ist nicht immer 3D! - wer wird krank davon?
    Von Reiner im Forum Offtopic: Kultur, Politik, Wissenschaft und mehr
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 08:49
  3. Wie pervers kann das TV noch werden?
    Von Loser im Forum Serien & TV: Deutsche Ausstrahlung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.05.2007, 10:05
  4. TOS war einfach besser
    Von Captain Garan im Forum STAR TREK: Where no man has gone before...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.07.2005, 13:59
  5. Krank oder Genial?
    Von Kaff im Forum Quiz, Spiel & Spaß
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.04.2003, 01:24

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •