Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 200 von 213

Thema: Neuerscheinungen bei p.machinery

  1. #181
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    17.01.2008
    Beiträge
    217

    Standard

    Die SF-Werkausgabe Herbert W. Franke in der p.machinery ist Vergangenheit. Der Vertrag wurde seitens der Agentur AVA International auf Betreiben der Franke-Erbin Susanne Päch gekündigt. Details dazu auf der Verlagsseite unter https://www.pmachinery.de/archive/10741 -- und auf dem privaten Blog des Verlegers unter https://www.beckinsale.de/archive/8357.

  2. #182
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    17.01.2008
    Beiträge
    217

    Standard

    Tom Turtschi
    DIE BLAUEN HUNDE VON LOP NOR
    AndroSF 190
    p.machinery, Winnert, September 2023
    Paperback (127 x 203 mm), 268 Seiten: ISBN 978 3 95765 352 9 – EUR 16,90 (DE)
    Hardcover (140 x 220 mm, Fadenbindung, Kapital- und Lesebändchen in blau), 308 Seiten: ISBN 978 3 95765 349 9 – EUR 30,90 (DE)
    E-Book: ISBN 978 3 95765 753 4 – EUR 9,99 (DE)



    Martin Eberhard hat im Labor mit der »Blue Dragon®« eine Tomate entwickelt, die gegen die weltweit grassierende Tomatenseuche resistent ist. Er reist für den Konzern nach Xinjiang, um bei der Lop Nor Potash Company die Beimischung des notwendigen Zusatzstoffes in den Dünger zu begleiten. China zeichnet für achtzig Prozent der weltweiten Tomatenproduktion verantwortlich, die industrielle Herstellung des Düngers muss vor Ort erfolgen.
    Der Direktor der Düngemittelfabrik lässt Eberhard warten. Auf Betriebsführungen staunt er über den riesigen Industriekomplex mitten in der Wüste. Über hundert Kilometer lange Kanäle, die die Sole zum Werk führen, Salzbecken mit der vierfachen Fläche der Stadt Paris, gigantische technologische Anlagen.
    Die Wüste fasziniert ihn, genauso seine forsche Reisebegleiterin. Sie fahren durch imposante Landschaften, besuchen die Ruinen untergegangener Kulturen entlang der Seidenstraße. Sie treffen auf die Krater der Atomtest aus den Sechzigerjahren, auf illegale Goldschürfer, die in der verstrahlten Erde nach dem Glück suchen.
    Zunehmend beginnt er an seiner Wahrnehmung zu zweifeln: Die Wüste narrt ihn mit Trugbildern, die Absichten seiner Reisebegleiterin werden immer undurchsichtiger.

    In der alten Ruinenstadt Loulan erscheinen ihm die blauen Hunde von Lop Nor. Sie konfrontieren ihn mit den Auswirkungen seiner Forschung und schicken ihn auf einen Trip durch die Geschichte der Farbe Blau. Die Zeitreise führt ihn vom Mittelalter über die Industrialisierung zum Ersten Weltkrieg bis in die Gegenwart. Schliesslich muss er sich dafür verantworten, was die Spezies Mensch mit dem blauen Planeten angestellt hat.

    Tom Turtschi, geboren 1964, Kunstgewerbeschule Biel und Luzern, arbeitet als Szenograf und visueller Gestalter. Lebt gemeinsam mit seiner Frau, 11 Mitbewohnern, 13 Schafen, 40 Hühnern, 5 Enten, 3 Ziegen, 8 Bienenvölkern und 5 Katzen auf dem Land in einem 304jährigen Bauernhaus.
    www.tom-turtschi.ch | www.hof3.com

    [Hinweis: Im Hardcover sind zwei umfangreiche Bildstrecken enthalten, die im Softcover nicht zu finden sind.]

    https://www.pmachinery.de/?p=10777

    #Science_Fiction #Tomate #Seuche #Dünger #Tomatenproduktion #Düngemittel #Industriekomplex #China #Salzbecken #Salz #Wüste #Loulan #LopNor #Zeitreise #Mittelalter #Industrialisierung #Chemie #Blau #Farbstoff #Umwelt

  3. #183
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    17.01.2008
    Beiträge
    217

    Standard

    Andreas Fieberg (Hrsg.)
    ABSCHIED VON BLEIWENHEIM
    In memoriam Hubert Katzmarz MMXXIII
    AndroSF 181
    p.machinery, Winnert, September 2023, 146 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
    ISBN 978 3 95765 347 5 – EUR 26,90 (DE)
    E-Book: ISBN 978 3 95765 755 8 – EUR 8,99 (DE)



    Der früh verstorbene Autor und Verleger Hubert Katzmarz ist als Vertreter einer originell gestalteten, vielschichtigen Fantastik in Erinnerung geblieben. Kollegen, Freunde und Weggefährten würdigen mit ihren Erzählungen den Mann, »der Geschichten machte«. Jeder Beitrag ist eine Verbeugung vor seiner Gabe, die Abgründe des menschlichen Lebens auszuloten.
    Vertreten in diesem Gedenkband sind Michael Engel, Andreas Fieberg, Thomas Franke, Jörg Isenberg, Boris Koch, Monika Niehaus, Ellen Norten, Malte S. Sembten, Michael Siefener, Christian Thielscher und Jörg Weigand. Mit einem Romanauszug von Hubert Katzmarz als Selbstzeugnis.

    »Hubert Katzmarz’ Prosa ist makellos, es gibt heutzutage wenige Autoren der Fantastik, die sich mit ihm auch nur vergleichen können.«
    (Jörg Weigand)

    »Das Interessante an dem Band ist, dass man einen kleinen Eindruck davon gewinnt, welche literarischen Kreise Hubert Katzmarz hinterließ. Eine ganze Reihe von Fantastikautoren nennen ihn als Wegbereiter oder Inspiration. … Und wenn vielleicht die Schar treuer Leser klein ist, so hat doch Hubert Katzmarz dazu beigetragen, dass sie auch … nach seinem Tod eine faszinierende Bandbreite fantastischer Geschichten vorfinden … Traurig, aber in jeglicher Hinsicht fantastisch sind die in Geschichten verpackten Erinnerungen und Gedanken an Hubert Katzmarz … Andreas Fieberg gelang eine herzerwärmende Feier des Verlegers und Autors, der tiefe und andauernde Spuren in der deutschen Fantastik hinterließ. Die Texte in diesem Band beweisen es.«
    (Ralf Steinberg auf fantasyguide.de zur ersten Ausgabe der Anthologie)

    Mit einem Titelbild von Thomas Hofmann.

    https://www.pmachinery.de/?p=10832

    #Gedenkband #Fantastik #Kurzgeschichten #Anthologie #Wegbereiter #Inspiration #Erinnerungen

  4. #184
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    17.01.2008
    Beiträge
    217

    Standard

    Andreas Fieberg & Ellen Norten (Hrsg.)
    RÜCKKEHR NACH BLEIWENHEIM
    AndroSF 182
    p.machinery, Winnert, September 2023, 208 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
    ISBN 978 3 95765 348 2 – EUR 28,90 (DE)
    E-Book: ISBN 978 3 95765 756 5 – EUR 9,49 (DE)



    »Lange blieb er dort stehen, sah zu, wie das Nachtdunkel aus dem Tal stieg zum Himmel, wo im allerletzten Licht des Tages der Goldvogel seine erhabenen Kreise zog. Stellte sich vor, in dieses Tal einzudringen und durch die alten, feuchtbemoosten Straßen zu wandern, die greise Stadt langsam kennenzulernen, sie zu schmecken und zu riechen, sie zu ertasten und zu fühlen, in sie zu versinken, sich ihr hinzugeben, ihr die uralten Geheimnisse zu entreißen, die bei den ewig lichtlosen Fundamenten in feuchter Kälte ruhten und still darauf warteten, daß jemand sie aufweckte. Die Stadt, die sich ihm auf seiner Wanderschaft in den Weg stellte und die Bereitschaft hinausschrie, ihn zu empfangen.«
    (Hubert Katzmarz)

    Ein Wanderer ist auf der Suche, auf der Suche nach dem Ort, wo die Seelen aufbewahrt werden, bis ihre Zeit gekommen ist. So durchstreift er ruhelos seinen persönlichen, labyrinthischen Limbus, begegnet keiner Menschenseele, bis er endlich sein Ziel erreicht. Die Stationen seines Weges sind wie Bilder, die im Moment des Todes am inneren Auge vorbeiziehen. Hubert Katzmarz hat mit der letzten Geschichte, die er vor seinem frühen Ableben verfasste, den Grundstein gelegt, und Autorinnen und Autoren ließen sich von Bleiwenheim inspirieren und spinnen hier am Gewebe dieser Zwischenwelt weiter.

    Mit Geschichten von Gabriele Behrend, Uwe Durst, Andreas Fieberg, Barbara Hundgeburt, Jörg Isenberg, Hubert Katzmarz, Boris Koch, Thomas Le Blanc, Richard Lennek, Monika Niehaus, Ellen Norten, Rainer Schorm, Helga Schubert, Malte S. Sembten, Michael Siefener, Peter Stohl und Christian Thielscher.

    Titelbild & Illustrationen von Thomas Hofmann.

    https://www.pmachinery.de/?p=10831

    #Gedenkband #Fantastik #Kurzgeschichten #Anthologie #Wegbereiter #Inspiration #Erinnerungen

  5. #185
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    17.01.2008
    Beiträge
    217

    Standard

    Wolfram Hirche
    MÄNNERHERZEN
    33 Storys
    Außer der Reihe 88
    p.machinery, Winnert, September 2023, 184 Seiten, Paperback
    ISBN 978 3 95765 350 5 – EUR 16,90 (DE)
    E-Book: ISBN 978 3 95765 754 1 – EUR 5,99 (DE)



    »Die Männer sitzen nebeneinander und schauen raus, schauen auf Autos, Sport … Wir sollten sehr viel Mitgefühl für Männer haben, denn die verdammte Kultur lehrt sie, nicht um Hilfe zu bitten.« (Jane Fonda)

    Todtraurig, lächerlich, aber auch bösartig sehen sich die Männer in Wolfram Hirches »Männerherzen« im Lebenskampf, aber natürlich auch den Frauen ausgeliefert, vor denen es kein Entrinnen gibt. Egal, ob die frisch Geliebte auf »Refertilisation« besteht, der Skipper verloren geht oder Mutti kaum noch hinhört, wenn der Sohn ihr das Scheitern seiner Chirurgenkarriere beichtet.

    Wolfram Hirche beweist, dass dem Mann einfach nicht zu helfen ist!

    Wolfram Hirche, seit den 80er Jahren als Journalist, Anwalt und Autor in München tätig, Veröffentlichungen von Kurzgeschichten in Zeitschriften wie Torso, außerdem, Literaturseiten München, Die Kladde sowie Preise mit Kurzprosa wie »Haidhauser Werkstattpreis« (3 x), »Torso-Preis« und »T.-C.-Boyle-Preis« (3. Platz); von 2010 bis 2022 Kolumnenschreiber für die Literaturseiten München, 2022 Veröffentlichung der »Spottlichter« in der p.machinery.

    https://www.pmachinery.de/?p=10840

    #Männer #Männergeschichten #Kurzgeschichten #Storys #Männerherzen #Leidenschaft #Schicksal #Liebeskampf #Brunftzeit #Flucht #Zwielicht #Schuften #Mutti

  6. #186
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    17.01.2008
    Beiträge
    217

    Standard

    Der neue magische Realismus 2023. Eine Ausschreibung

    Wir suchen magisch-realistische Kurzgeschichten.

    Wolltet ihr nicht auch schon immer Geschichten schreiben, die das Beste aus beiden Welten vereinen? Erzählungen, die sich den Problemen unserer Zeit widmen, wie Belletristik es tut. Und Storys, die es mittels fantastischer Elemente möglich machen, schwere Themen mit großer Leichtigkeit zu erzählen. So wie es moderne Fantasy vermag. Dann macht mit beim Magischen Realismus!

    Wir suchen bislang unveröffentlichte Einsendungen, die es verstehen, ein belletristisches Szenario mit einer Prise Fantastik anzureichern. Diese soll aber nicht bloß Beiwerk sein, sondern der gesamten Geschichte ein anderes Aroma verleihen – so wie ein Spritzer Zitronensaft in einem Glas Mineralwasser. In vielen lesenswerten Novellen und Romanen, die seit Mitte des vorigen Jahrzehnts erschienen sind, ist dies bereits gelungen. In der kurzen Form gibt es dagegen nur wenige Beiträge. Das wollen wir mit euch zusammen ändern.

    So stellen wir uns magisch-realistische Kurzgeschichten vor:
    • Startet mit einem belletristischen Szenario und lasst unsere Welt durchgehend erkennbar.
    • Setzt die fantastischen Elemente behutsam und wohldosiert ein, gebt ihnen aber auch eine Bedeutung für die Geschichte.
    • Lasst es nach Einführung der fantastischen Elemente logisch weitergehen.
    • Nutzt die Chance, auf ungewöhnliche Weise gesellschaftliche Themen zu bearbeiten.

    Was wir nicht so gerne lesen würden:
    • Lyrik
    • Dystopien
    • Fan Fiction
    • Mehr vom Selben

    Auf eure Einsendungen freuen wir uns bis zum 31.05.2024.

    Im Übrigen gelten wie immer die Bedingungen für die Ausschreibungen bei p.machinery (siehe http://www.pmachinery.de/unsereproje...ektbedingungen) und die Anforderungen an Manuskripte (www.pmachinery.de/unsere-projekte/manuskripte, sofern hier nicht anders festgelegt). Die Kommunikation wird bitte ausschließlich mit dem Herausgeber-Team Gabriele Behrend und Gregor Jungheim unter der gemeinsamen Mailadresse dermagischerealismus@gmx.de geführt.

    Wir befürworten die Bemühungen um gerechte, diskriminierungsfreie Sprache, folgen aber auch den Empfehlungen des Deutschen Rechtschreibrates. Wir bitten euch daher, auf Asterisk, Unterstrich und Doppelpunkt zu verzichten.

  7. #187
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    17.01.2008
    Beiträge
    217

    Standard

    Große Freude: Die SF-Werkausgabe Herbert W. Franke wird zu Ende geführt

    In einem zuletzt geführten Telefonat mit der Franke-Erbin Susanne Päch wurde mündlich die Vereinbarung getroffen, die Werkausgabe in der bekannten Form zu Ende zu führen. Gemäß Vereinbarung wird die Werkausgabe incl. aller eventuell noch zu erstellenden Sonderbände (ein oder zwei sind da noch im Fokus) bis Dezember 2024 auf dem Markt verfügbar sein.
    Es wird einige Detailveränderungen geben. So wird die »art meets science – Stiftung Herbert W. Franke« (art-meets-science.io) mit von der Partie sein; ob als Co-Verlag oder in welcher anderen Form, wird noch geklärt. Ulrich Blode hat das Herausgeberteam schon zuvor verlassen; Susanne Päch wird als Mitherausgeberin neben Hans Esselborn einsteigen.
    Ansonsten bleibt alles beim Alten: Die Titelbilder werden von Thomas Franke stammen. Die Bücher werden als Paperback und Hardcover erscheinen; einzig die E-Books wird die Stiftung übernehmen (aber sie werden natürlich nicht verheimlicht). Und die Bücher sind nach wie vor beim Verlag, im Buchladen (www.booklooker.de/pmachinery) und bei den üblichen Internetverdächtigen (Amazon & Co.) zu bekommen sein; die Reaktivierung der letztgenannten Anbieter wird ein wenig dauern.
    Details zur Werkausgabe unter https://www.pmachinery.de/unsere-buc...rbert-w-franke.

  8. #188
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    17.01.2008
    Beiträge
    217

    Standard

    Tiny Stricker
    HOTEL AMIR KABIR
    oder Die Wege der Hippies
    Werkausgabe Tiny Stricker Band 13
    Außer der Reihe 86
    p.machinery, Winnert, Oktober 2023, 140 Seiten
    Paperback: ISBN 978 3 95765 354 3 – EUR 14,90 (DE)
    Hardcover: ISBN 978 3 95765 355 0 – EUR 25,90 (DE)
    E-Book: ISBN 978 3 95765 750 3 – EUR 4,99 (DE)



    Ein Hotel in Teheran in den Jahren 68/69 mit seinen Bewohnern bildet das innere Zentrum dieses Buchs. Das Hotel ist eine Zwischenstation auf dem »hippie trail«, ein Transit, und gleichzeitig ein Schnittpunkt von Ost und West und ein Sammelpunkt der Hoffnungen und Erwartungen, die die Reisenden in beide Richtungen in sich tragen. Der Protagonist ist ebenfalls auf der Indien-Route unterwegs, im Hotel in Teheran findet er Zuflucht, geht in der internationalen Gemeinschaft dort auf. Aber man nimmt auch an seinem Umherziehen teil, eigentlich erlebt man den ganzen »Trail« zusammen mit ihm. Denn das Buch ist nicht zuletzt ein Coming-of-Age-Roman, erzählt von einem, der ausbricht und seinen eigenen Weg sucht.

    Tiny Stricker hat die Aufbruchstimmung Ende der Sechziger- und Anfang der Siebzigerjahre schon mehrfach dargestellt, in Werken wie »Ein Mercedes für Täbris«, »Unterwegs nach Essaouira« und »London, Pop und frühe Liebe«.

    »Der Sound einer neuen Zeit« – Antje Weber, SZ

    Titelbild von: Mike Wright

    https://www.pmachinery.de/?p=10934

    #AmirKabir #Hippies #Teheran #Sechziger #Sechzigerjahre #HippieTrail #IndienRoute #ComingOfAge #Aufbruchstimmung

  9. #189
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    17.01.2008
    Beiträge
    217

    Standard

    Ralph Alexander Neumüller
    DAS STOFFUNIVERSUM
    AndroSF 94
    p.machinery, Winnert, Oktober 2023, 220 Seiten, Paperback
    ISBN 978 3 95765 356 7 – EUR 16,90 (DE)
    E-Book: ISBN 978 3 95765 748 0 – EUR 5,49 (DE)



    Frank führt ein außergewöhnliches Leben. Er wacht in fremden Städten auf, in fremden Betten, neben fremden Frauen. Nach wenigen Wochen springt er weiter und muss alles zurücklassen. Jede Person, jeden Besitz und jede Hoffnung auf Vertrautheit muss er zwangsläufig verlieren. Frank bleiben nur seine Erfahrung und die Theorie eines Physikers, die sein Schicksal zu erklären scheint. Dies ist die Geschichte des einsamsten Menschen der Welt, der nur eines finden will: eine Gemeinschaft von Weggefährten.

    Ralph Alexander Neumüller wurde 1980 in Linz, Österreich geboren. Er beschäftigt sich beruflich und privat mit Wissenschaft, sowie deren Auswirkung auf die Gesellschaft. Er studierte Humanbiologie an der Universität Wien und forschte an der Harvard University, der Ludwig-Maximilians-Universität und im privaten Sektor. Sein literarisches Interesse gilt den Genres Science-Fiction und Thriller. Das Stoffuniversum ist sein Debütroman. Weitere Informationen finden sich im Netz (www.ralphneumueller.at). Neben seiner wissenschaftlichen und literarischen Arbeit ist er Gitarrist im Postrock-Kollektiv Thalija (www.thalija.com).

    Titelbild von: Alfred Kelsner

    https://www.pmachinery.de/?p=10943

    #ScienceFiction #Multiversum #Realität #Physik #Theorie

  10. #190
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    17.01.2008
    Beiträge
    217

    Standard

    Jörg Weigand
    MUSICA FANTASTICA
    Zweiundzwanzig utopisch-fantastische Erzählungen
    AndroSF 166
    p.machinery, Winnert, Oktober 2023, 96 Seiten, Paperback
    ISBN 978 3 95765 319 2 – EUR 12,90 (DE)
    E-Book: ISBN 978 3 95765 785 5 – EUR 4,49 (DE)



    Musik in Form von Melodien und Liedern, ein wesentlicher Bestandteil unserer Kultur, ist für viele Menschen ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens. Im Gegensatz dazu ist Musik in all ihren Ausprägungen viel weniger ein Thema in der Literatur, noch weniger im Teilgebiet der Fantastik und der Science-Fiction.

    Jörg Weigand, seit Jahren selbst als Komponist – auch im fantastischen Bereich – tätig, legt hier eine Sammlung von Kurz- und Kürzestgeschichten vor, die sich in vielfacher Weise des Themas annehmen: eine gelungene Ergänzung seiner Komposition »Weltraummusik«, die zusammen mit Gedichten von Herbert W. Franke unter dem Titel »Astropoeticon« als CD erschienen ist (Freiburg 2017).

    Von der Entstehung des weltweiten Klassikers »Stille Nacht« über die Sphärenklänge des Saturn bis zur von Kirchenglocken eingeläuteten Interpretation von Beethoven-Kompositionen reicht die Themenbreite dieser Geschichtensammlung, eine Fundgrube für Musikliebhaber wie auch für Freunde der Fantastik und der Science-Fiction.

    https://www.pmachinery.de/?p=10949

    #ScienceFiction #Fantastik #Musik #Kurzgeschichten #Kürzestgeschichten #Melodie #Lied #Komposition #Weltraummusik #Astropoeticon #Sphärenklänge #Beethoven

  11. #191
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    17.01.2008
    Beiträge
    217

    Standard

    Karla Weigand
    MATHILDE
    Markgräfin von Tuszien, Herrin von Canossa, Geliebte dreier Päpste
    Außer der Reihe 87
    p.machinery, Winnert, Oktober 2023, 372 Seiten, Paperback
    ISBN 978 3 95765 358 1 – EUR 21,90 (DE)
    E-Book: ISBN 978 3 95765 746 6 – EUR 7,49 (DE)



    Mathilde von Tuszien, auch bekannt als Mathilde von Canossa, war zu Lebzeiten – 1046 bis 1115 – eine der mächtigsten Adligen Italiens in der zweiten Hälfte des 11. Jahrhunderts. Als Markgräfin herrschte sie über weite Teile der Toskana und der Lombardei. Ihre Persönlichkeit war nicht frei von Widersprüchen, geprägt von hohem fürstlichem Selbstverständnis und den Idealen der Kirchenreform. Sie war fromm im Sinne der damaligen Zeit, selbstbewusst und politisch interessiert. Sie agierte erfolgreich im Spannungsfeld zwischen König und Kaiser Heinrich IV. und später dessen Sohn Heinrich V. sowie den Päpsten Gregor VII., Urban II. und Pasquale II. Mit den drei Päpsten unterhielt sie Liebesbeziehungen. Ihr Leben war geprägt von Ränkespielen und Intrigen, von Enttäuschungen und Erfolgen. Da sie zeitlebens ohne Nachkommen blieb, starb das Geschlecht derer von Canossa mit dem Tod Mathildes von Tuszien 1115 aus.

    Karla Weigand beschreibt in diesem Buch Mathildes Leben aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Sie zeigt, wie eine Frau in einer seinerzeit männerdominierten Welt ihren Einfluss geltend machen konnte.

    https://www.pmachinery.de/?p=10956

    #Mathilde #Canossa #Tuszien #Toskana #Heinrich_IV #Heinrich_V #Papst_Gregor_VII #Papst_Urban_II #Papst_Pasquale_II #Adel #Intrigen #Ränkespiele

  12. #192
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    17.01.2008
    Beiträge
    217

    Standard

    Der REISSWOLF ist wieder da!



    Irgendwann Mitte der 1980er-Jahre hoben Ünver Hornung und Hans Tilp das Rezensionsmagazin mit dem Namen »REISSWOLF« aus der Taufe und fünf Jahre lang präsentierten sie Rezensionen zu Büchern, Comics und manchmal auch Musik aus den fantastischen Genres, mit einem Schwerpunkt auf Science-Fiction. Im September 1989 war dann Schluss. Nach 30 Ausgaben und 4 »Specials« galt einmal mehr: »Wenn es am schönsten ist …«

    Der »REISSWOLF« wurde nun wieder zum Leben erweckt. Er startet mit der Ausgabe 31 und schließt damit an die ursprüngliche Serie an. Der neue »REISSWOLF« wird wie früher im Format A5 erscheinen; im Gegensatz zu früher wird der neue »REISSWOLF« 4farbig sein. Die Ausgaben kann man über das Internet beziehen, bei den üblichen Verdächtigen (nicht jedoch bei Amazon). Die Preise werden niedrigstmöglich ausfallen; der »REISSWOLF« muss seine Kosten decken, aber nicht zwingend Gewinn erwirtschaften. Im Grunde soll der neue »REISSWOLF« den früheren Fanzine-Gedanken wieder aufleben lassen.
    Der Umfang wird bei mindestens 40 Seiten liegen. Der Erscheinungsrhythmus ist unregelmäßig. Immer, wenn mindestens 40 Seiten zusammengekommen sind, erscheint eine neue Ausgabe.

    Die erste Ausgabe des neuen »REISSWOLF«, die Ausgabe 31, kann man auf Papier gedruckt mit einem Umfang von 44 Seiten zum Preis von EUR 4,90 erwerben. Wie gesagt: bei diversen Internetbuchläden (nicht jedoch bei Amazon; die unterstützen keinen Coverinnendruck). Wer mutig ist, kann den »REISSWOLF« sogar im Buchhandel bestellen. Beim Verlag gibt es den neuen »REISSWOLF« indes nicht.
    Den »REISSWOLF« gibt es auch zum (kostenfreien!) Download auf einer eigenen Website (www.reisswolf-magazin.de), aber das dauert noch ein wenig – die Seite muss noch eingerichtet werden. Derweil kann man die Ausgabe 31 direkt unter dem unten stehenden Link herunterladen.

    Download unter: https://www.reisswolf-magazin.de/edits/RW31komplett.pdf

    #Science-Fiction #Fantastik #Hörbücher #Rezensionen #Professor_Zamorra #Jason_Dark #John_Sinclair #Arthur_Conan_Doyle #Sherlock_Holmes #Stephen_King #Dietmar_Kuegler #Lars_Dangel #Friedhelm_Schneidewind #Josef_Friedrich_Ofner #Mark_Hayden

  13. #193
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    17.01.2008
    Beiträge
    217

    Standard

    Hubert Katzmarz
    EIN MEISTERWERK DER WELTLITERATUR
    Roman und Novelle
    AndroSF 92
    p.machinery, Winnert, November 2023, 372 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
    ISBN 978 3 95765 353 6 – EUR 35,90 (DE)
    E-Book: ISBN 978 3 95765 749 7 – EUR 11,99 (DE)



    Was macht ein Schriftsteller, dem nichts zu schreiben einfällt? Er sucht sich andere Schriftsteller, denen nichts zu schreiben einfällt. Gemeinsam frönt man der Bohème, in der stillen Hoffnung, daß dem mit Alkohol und Sex gedüngten Boden eines Tages das Pflänzchen Kreativität entsprießt. Doch die göttlichen Musen haben anderes im Sinn, und so vertreiben sie den tragikomischen Helden aus den Salons der verkrachten Literaten, locken ihn durch die Betten Literaten liebender Mädchen, durch künstliche Computerwelten, spiritistische Sitzungen und seltsame Bibliotheken, bis in ein futuristisches Physikerlabor, wo sie ihn die Grundfesten des Universums erschüttern lassen und ihm endlich zu erkennen geben, daß es mit der Kreativität ganz anderes auf sich hat, als er es sich je hätte träumen lassen.

    Ein irrwitziger Roman, der die Elemente der Erfahrung und Logik solange durcheinanderwirbelt, bis dem Leser schwindlig wird – oder er die Konturen einer neuen Welt zu ahnen beginnt!

    »… denn es darff nicht seyn, dasz solch ein Meistherwerck der Weltlitterathur dem Vergessen anheimfallet.« (Goethe)

    »Aber genau diese Vagheit, diese Unsicherheit, dieses, ich möchte es einmal so formulieren: Schicksalhafte und Unplanbare im menschlichen Leben – ist es nicht genau dies, das den SchriftstellerInnen wie überhaupt KünstlerInnen Perspektiven und Tätigkeitsfelder eröffnet, ist nicht genau dies die conditio sine qua non allen künstlerischen Schaffens?« (Sabine Bäuerlein-Füsseneck)

    »Eine Art Standardwerk für höheren Blödsinn, so ziemlich das Dämlichste, was zu diesem Thema je verfaßt wurde, ein wahres Kompendium intellektueller Abstürze. Ich sag Ihnen, die größte logische Lachnummer seit Erfindung des aufrechten Ganges!« (Jonathan Dudenschlupf)

    »Muß man einfach gelesen haben, damit man auch weiß, daß man nix verpaßt hätte.« (Astrid Tassler)

    »No Sports.« (Winston Churchill)

    Titelbild & Illustrationen von: Thomas Hofmann.

    https://www.pmachinery.de/?p=11009

    #Meisterwerk #Weltliteratur #Irrwitz #Logik #Tragikomik #Helden #Computerwelt #Spiritismus #Bibliothek #Physiklabor #Grundfesten #Universum

  14. #194
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    17.01.2008
    Beiträge
    217

    Standard

    Petra E. Jörns
    SPONDE – OPFER
    Im Licht der Horen 3
    AndroSF 185
    p.machinery, Winnert, November 2023, 608 Seiten, Paperback
    ISBN 978 3 95765 360 4 – EUR 19,90 (DE)
    E-Book: ISBN 978 3 95765 744 2 – EUR 6,49 (DE)



    Als der Erfinder des Serums entführt wird, das der psi-begabte Pilot Jameson McAllister erhält, um seine Psi-Kräfte zu verstärken, damit er als Waffe gegen den unbekannten Feind dienen kann, verspricht die Mutanten-Untergrundbewegung Informationen. Zu diesem Zweck soll McAllister in eine ihrer Zellen eingeschleust werden. Doch Kayleigh, McAllisters ehemalige Geliebte und Kontaktfrau der Untergrundbewegung, spielt falsch. Zu spät erkennt Deirdre MacNeill, wie raffiniert Kayleigh alle Beteiligten manipuliert, um sich an McAllister für dessen Zurückweisung zu rächen. Verzweifelt setzt Deidre alle Hebel in Bewegung, um den Mann zu retten, den sie liebt.

    Petra Erna Jörns, Jahrgang 1964, ist selbstständige Diplombiologin und lebt mit Mann, Sohn, drei Katzen und zwei Zebrafinken in einem kleinen Haus mit Garten im Herzen der Pfalz. Neben ihrer Arbeit im Naturschutz gilt ihre Leidenschaft dem Rollenspiel und dem Schreiben, insbesondere den Genres Fantasy und Science-Fiction. Seit dem Jahr 2000 ist sie Mitglied im Verein der 42er Autoren e.V. und hat dort etliche Jahre im Aufnahmeausschuss gearbeitet. Seit Ende 2017 ist sie auch Mitglied bei DELIA. Sie hat vier Theaterstücke auf die Bühne gebracht und schreibt seit etlichen Jahren Kurzgeschichten und Novellen für Anthologien sowie Fantasy-, Science-Fiction- und historische Liebesromane.

    Titelbild von: Klaus Brandt

    https://www.pmachinery.de/?p=11019

    #Pilot #Psi #PsiKräfte #Feind #Untergrundbewegung #Mutanten #Falschspiel #Manipulation #Zurückweisung #SpaceRomance

  15. #195
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    17.01.2008
    Beiträge
    217

    Standard

    Robert Hector
    FASZINATION SCIENCE-FICTION
    Die fantastischen Welten der Zukunft
    AndroSF 88
    p.machinery, Winnert, November 2023, 480 Seiten, Paperback (148 x 255 mm)
    ISBN 978 3 95765 361 1 – EUR 22,90 (DE)
    E-Book: ISBN 978 3 95765 743 5 – EUR 7,49 (DE)



    Was Sie schon immer über Science Fiction wissen wollten, aber nie zu fragen wagten: Die großen Ideen (außerirdische Lebewesen, Roboter und künstliche Intelligenz), Sparten wie Literatur, Kino, Fernsehen, Games und Comics, Autoren wie Dick, Lem und Asimov, Regisseure wie Kubrick und Cameron, Filme wie 2001, Star Wars und Avatar, Fernsehserien wie Star Trek und Doctor Who, Bezüge zur realen »Science«, die Aktivitäten des Fandoms, der deutsche SF-Markt und vieles andere mehr. Jüngere werden neue Welten entdecken, Ältere in Erinnerungen schwelgen, und alle werden sich am Sense of Wonder begeistern und der Faszination der Science-Fiction erliegen.

    Mit einem Titelbild von Alfred Kelsner.

    Der in Simmersfeld lebende Dr. Robert Hector (* 1956 in Saarlouis) ist Internist und Sportmediziner.
    Der Erfinder der »Hector-Diät« studierte von 1977 bis 1983 Medizin in Homburg. 1985 promovierte er mit einem Thema über die Umweltbelastung durch die Verwendung radioaktiver Stoffe in der Medizin. Seit 1994 ist er als hausärztlicher Internist im Nordschwarzwald tätig.
    Hector gilt als ausgewiesener Experte für Science-Fiction, Futurologie und Kosmologie – wobei die Perry-Rhodan-Serie einen Schwerpunkt bildet – und hat in diesen Themenbereichen eine große Anzahl von Aufsätzen verfasst.

    https://www.pmachinery.de/?p=11024

    #Science-Fiction #Geschichte #Historie #Mary_Shelley #Jules_Verne #Huge_Gernsback #New_Wave #Inner_Space #Star_Trek #Star_Wars #Cyberpunk #Terminator #Zeitmaschine #Roboter #Utopie #Dystopie #SF-Film #SF-Fernsehserien #Comics #Spiele #Malerei #Grafik #Musik #Hörspiel #Heftromane #Perry_Rhodan #Maddrax #Sternenfaust #Terranauten #Stanislaw_Lem #Philip_K._Dick

  16. #196
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    17.01.2008
    Beiträge
    217

    Standard

    Tom Turtschi
    PROTOKOLL DELTA BRAVO
    Erzählungen
    Mit einem Nachwort von Michael K. Iwoleit
    Cutting Edge 3
    p.machinery, Winnert, November 2023, 176 Seiten, Paperback
    ISBN 978 3 95765 357 4 – EUR 15,90 (DE)
    E-Book: ISBN 978 3 95765 747 3 – EUR 5,49 (DE)



    Im Handbuch für Astronauten regelt das „Protokoll Delta Bravo“ die Begegnung mit außerirdischen Lebensformen: „Handeln Sie situativ und den Umständen entsprechend.“ Wie unterschiedlich Menschen und künstliche Intelligenzen diesen Passus auffassen, zeigt sich, als Commander Skidmark in einer First-Contact-Situation in ganz unerwartete Konflikte mit seiner virtuellen Kollegin EVE gerät, die Entscheidungen aufgrund statistischer Bewertungen trifft.

    Künstliche Intelligenzen sind ein durchgängiges Thema in Tom Turtschis Erzählungen. Häufig sind es Kriminalgeschichten, die fatale Seiteneffekte von KI-Systemen aufdecken: Ein Entwickler kommt einer beunruhigenden Tendenz in einem Softwaresystem auf die Spur, das Konsumentenverhalten nicht nur prognostiziert, sondern auch manipuliert.
    Ein Ermittler versucht hinter die glänzende Imagefassade eines Hightech-Unternehmens und das Geheimnis einer Fehlcharge künstlicher Lebensformen zu kommen, die die neurotische Vorstellung entwickelt haben, echte Menschen zu sein. Ein Kriegsreporter gerät im Nahen Osten in einen Konflikt hinein, der durch den Einsatz militärischer KI völlig entgleist ist.

    Tom Turtschi, 1964 geboren, im Hauptberuf Szenograf und visueller Gestalter, schreibt nah am Puls aktueller Diskussionen. Das vorliegende Buch vereint Erzählungen aus den Jahren 2018 bis 2023, die durch frische, stimulierende Ideen und ihre formale wie stilistische Vielfalt bestechen, die vom Düster-Dystopischen bis zum Komisch-Absurden reicht.

    Das Titelbild stammt von Tom Turtschi.

    https://www.pmachinery.de/?p=11030

    #Handbuch #Astronauten #Außerirdische #Künstliche_Intelligenz #Kriminalgeschichten #Science-Fiction #Kriegsreporter #Naher_Osten

  17. #197
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    17.01.2008
    Beiträge
    217

    Standard

    Der »REISSWOLF« 32 ist da!

    Der neue »REISSWOLF« enthält auf 46 Seiten Besprechungen zu Comics, zusammengestellt von Karl E. Aulbach, sowie zu Büchern von Leigh Brackett, Edgar Rice Burroughs, Jenny Wood, dem Autorengespann Stefan Cernohuby & Melanie Vogltanz, Gene Wolfe, Torsten Weitze, Melanie Vogltanz solo, P. Djèlí Clark und letztlich einigen p.machinery-Publikationen. Dazu gibt es ein Interview mit Sarah Lutter.
    Das gedruckte Exemplar gibt es im Internet (nicht bei Amazon) zum Preis von EUR 5,10.


    Download unter: https://www.reisswolf-magazin.de/edits/RW32komplett.pdf

    #Science-Fiction #Fantastik #Comics #Rezensionen #Leigh_Brackett #Edgar_Rice_Burroughs #Jenny_Wood #Stefan_Cernohuby #Melanie_Vogltanz #Gene_Wolfe #Torsten_Weitze #Djeli_Clark #Gabriele_Behrend #Torsten_Küper #Wolf_Welling #NOVA33

  18. #198
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    17.01.2008
    Beiträge
    217

    Standard

    Christina Hacker & Alexandra Trinley (Hrsg.)
    »Das wüsste ich aber!«
    60 Jahre Klaus N. Frick
    AndroSF 96
    p.machinery, Winnert, 9. Dezember 2023, 368 Seiten, Paperback
    ISBN 978 3 95765 359 8 – EUR 22,90 (DE)
    E-Book (epub): ISBN 978 3 95765 745 9 – EUR 7,49 (DE)
    E-Book (PDF): ISBN 978 3 95765 738 1 – EUR 7,49 (DE)



    Dem Aufruf »Eine Geschichte für Klaus« sind viele Kollegen, Freunde und PERRY RHODAN-Fans gefolgt, um dem Chefredakteur der PERRY RHODAN-Serie – Klaus N. Frick – ein würdiges Geschenk zum 60. Geburtstag zu machen. Namhafte Autoren und Autorinnen widmen ihm ihre ganz persönlichen fantastischen Geschichten. Mal ist er Teil davon, mal wird er am Rande erwähnt, und mitunter spielt der Raumfahrer Perry Rhodan darin eine wichtige Rolle. So entstand eine Anthologie mit Storys aus unterschiedlichen Genres, versehen mit farbigen Illustrationen sowie Fotos von Klaus N. Frick aus den letzten Jahrzehnten. So ein Geburtstagsgeschenk bekommt nicht jeder.

    Der Titel des Buches ist Zitat aus der PERRY-RHODAN-Serie, das bei den Fans längst zum geflügelten Wort geworden ist. Welcher Spruch wäre passender für jemanden, der seit Jahrzehnten die Richtung der Serie bestimmt und beinahe alles darüber weiß?

    Mit einem Titelbild von Thomas Rabenstein.

    Die Herausgeberinnen:
    Christina Hacker: Die Chefredakteurin der »SOL« traf Klaus N. Frick auf einem Seminar in Wolfenbüttel und ist seitdem vom PERRY RHODAN-Virus befallen. Sie schrieb zwei Romane für die PERRY RHODAN FanEdition und ist ständig für die PRFZ im Einsatz. 2019 übernahm sie von Hermann Ritter die Kolumne »FanSzene« in der PERRY RHODAN-Erstauflage.
    Alexandra Trinley: Sie ist seit Jahren im Fandom aktiv und für den Newsletter der PERRY RHODAN-FanZentrale verantwortlich. 2022 war sie Mitherausgeberin des Tributprojektes zu 60 Jahren PERRY RHODAN. Ihre Liebe zu PERRY RHODAN bringt die Lehrerin hin und wieder auch in ihren Unterricht ein.

    https://www.pmachinery.de/?p=11070

    #ScienceFiction #PerryRhodan #KlausNFrick #Chefredakteur #Jubiläum #60sterGeburtstag

  19. #199
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    17.01.2008
    Beiträge
    217

    Standard

    Gernot Schatzdorfer
    INSEKTOID
    Science-Fiction-Roman
    AndroSF 163
    p.machinery, Winnert, Dezember 2023, 184 Seiten, Paperback
    ISBN 978 3 95765 318 5 – EUR 14,90 (DE)
    E-Book: ISBN 978 3 95765 786 2 – EUR 4,99 (DE)



    Die junge Raumschiffpilotin Ines lebt in einem rauen Universum. Mafiabanden kontrollieren Raumstationen und ganze Planeten, und im Weltall lauern Piraten.
    Ines überlebt nur knapp eine Bruchlandung auf einem verlassenen Planetenstützpunkt und verliert dabei all ihre Crewkameraden. Ganz auf sich gestellt muss sie lebensgefährliche Bedrohungen abwehren. Sie findet aber auch unerwartete Freunde, und sie lernt eine neue Welt kennen, eine Welt intelligenter Insektoiden.
    Auf einmal ist sie mit ungewohnten Fragen konfrontiert:
    * Wie erleben Heuschrecken Freundschaft, Liebe und Sex?
    * Wie kommt die Schwarmintelligenz eines Ameisenvolkes zu ihren Entscheidungen?
    * Wie kann man verhindern, dass die Menschheit von Schwärmen bewaffneter Rieseninsekten überrannt wird?
    * Ist friedliches Zusammenleben so unterschiedlicher Spezies überhaupt möglich?
    Aber Ines’ gefährlichster Widersacher ist kein insektoides Wesen, sondern ein Mensch. Genau genommen ein Mann, und noch dazu ein äußerst attraktiver.

    https://www.pmachinery.de/?p=11077

    #ScienceFiction #Raumschiff #Bruchlandung #Mafia #Insekten #Insektoide #Heuschrecken #Schwarmintelligenz #Ameisenvolk #Rieseninsekten #Freundschaft #Aliens #Zusammenleben #WidersacherMensch

  20. #200
    Treuer SpacePub-Besucher
    Dabei seit
    17.01.2008
    Beiträge
    217

    Standard

    Wolf Welling
    NEBENWELTEN
    Ausgewählte Erzählungen 2005–2023
    Mit einem Nachwort von Horst Pukallus
    Cutting Edge 4
    p.machinery, Winnert, Dezember 2023, 216 Seiten, Paperback
    ISBN 978 3 95765 365 9 – EUR 16,90 (DE)
    E-Book: ISBN 978 3 95765 741 1 – EUR 5,49 (DE)



    Die Welt in Wolf Wellings Geschichten ist eine Welt unheimlicher Orte, mysteriöser Geschehnisse, rätselhafter Transformationen. Immer wieder verschlägt es seine Charaktere in Regionen, die unserer vertrauten Wirklichkeit um eine Dimension entrückt sind: sei es ein anonymes Bewusstsein, das in einem Computerspiel Prüfungen bestehen muss; sei es ein Autofahrer, der in eine Nachstellung von Thomas Manns Zauberberg hineingerät; sei es ein Strafgefangener, der über den Sinn seiner Haft getäuscht wird.

    Wolf Welling, 1943 geboren, hat seit Anfang der 2000er zahlreiche fantastische Erzählungen in einschlägigen Magazinen und Anthologien veröffentlicht, daneben mehrere Romane und Kurzgeschichtensammlungen. Dieses Buch präsentiert eine Auswahl seiner besten Erzählungen aus den Jahren 2005 bis 2023. Literarische Vorbilder von Kafka bis zum Surrealismus sind ebenso erkennbar wie der Einfluss von Science-Fiction-Autoren wie Ballard und Dick. Welling hat jedoch einen unverkennbar eigenen Stil entwickelt, klar, bildhaft, nuancenreich und nicht selten mit einem Unterton von galligem Humor.

    Titelbild von: Michael K. Iwoleit

    https://www.pmachinery.de/?p=11087

    #ScienceFiction #Kurzgeschichten #Storys äUnheimlich #Mysteriös #Rätselhaft #Orte #Geschehnisse #Transformationen #Regionen #Wirklichkeit #Dimension #Computerspiel #Zauberberg

Seite 10 von 11 ErsteErste ... 67891011 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Ähnliche Themen

  1. B/A - Neuerscheinungen | Ältere interessante Sachen auch hierhin
    Von Kasi im Forum Whedonverse: Firefly, Buffy, Angel & Dollhouse
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.05.2005, 20:58
  2. DVD Neuerscheinungen/Unveröffentlichte/Zukünftige
    Von Codehunter im Forum BABYLON 5: Alle Serien & Filme
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.01.2004, 18:25
  3. Bücher-Neuerscheinungen
    Von Will Riker im Forum STAR WARS: Die ganze Welt des Sternen-Epos
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2003, 21:45

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •