Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567
Ergebnis 121 bis 134 von 134

Thema: Neuerscheinungen bei p.machinery

  1. #121
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Beckinsale
    Dabei seit
    17.01.2008
    Ort
    Winnert
    Beiträge
    138

    Standard

    Horst Pukallus
    Am Abend kamen die Schnecken
    Kurzgeschichten
    Cutting Edge 2
    p.machinery, Winnert, November 2022, 166 Seiten, Paperback
    ISBN 978 3 95765 306 2 – EUR 14,90 (DE)
    E-Book: ISBN 978 3 95765 799 2 – EUR 4,99 (DE)



    Horst Pukallus, 1949 in Düsseldorf geboren, gehört als Autor, Übersetzer, Kritiker und Herausgeber zu den führenden Persönlichkeiten in der deutschsprachigen Fantastik der Nachkriegszeit. Die vorliegende, seine vierte Kurzgeschichtensammlung demonstriert erneut die Bandbreite seines Schaffens.

    Einige Geschichten sind beklemmende Kammerspiele, die aus Alltagssituationen erwachsen und Bigotterie und geistige Verarmung bloßlegen. Andere projizieren die Rituale der Macht in ferne Zeiten und Welten und lassen durch die Verfremdung allzu irdische Mechanismen der Manipulation und Unterdrückung umso schärfer hervortreten. Wieder andere sind Satiren von hintergründigem Witz, die Absurditäten unserer entfesselten Medienwelt aufs Korn nehmen.

    Immer geht es in Pukallus' Geschichten um Selbstbehauptung, die Bewahrung menschlicher Würde und Werte gegen Angriffe aus Kommerz und Politik.

    https://www.pmachinery.de/?p=9633


    My.
    | p.machinery Michael Haitel
    | Norderweg 31 · DE-25887 Winnert
    | michael@haitel.de
    | www.pmachinery.de
    | Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
    | Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)

  2. #122
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Beckinsale
    Dabei seit
    17.01.2008
    Ort
    Winnert
    Beiträge
    138

    Standard

    Im Garten der Ewigkeit
    Das Werk des Hubert Katzmarz: Texte und Fragmente
    herausgegeben von Ellen Norten
    Außer der Reihe 75
    p.machinery, Winnert, November 2022, 344 Seiten, Hardcover (mit Fadenbindung nd Schutzumschlag – nur beim Verlag, sonst ohne)
    ISBN 978 3 95765 308 6 – EUR 33,90 (DE)
    E-Book: ISBN 978 3 95765 797 8 – EUR 10,99 (DE)



    »Was die Artefakte dort unten auch immer darstellen mögen, es handelt sich bei ihnen n i c h t um Gärten und um antike Bauwerke! Dies sind menschliche Begriffe, die wir auch deshalb nehmen, weil uns keine anderen zur Verfügung stehen. Eine gewisse Ähnlichkeit ist vorhanden, zweifellos, doch wir können nicht wissen, was das alles für sie zu bedeuten hat. Darum sollten wir uns hüten, aus unseren Hilfsbegriffen die vertrauten Schlußfolgerungen zu ziehen!« (Hubert Katzmarz, Im Garten der Ewigkeit)

    Science-Fiction und Fantastik stehen im Mittelpunkt der Geschichten von Hubert Katzmarz, der auch unter dem Pseudonym Bertram Kuzzath veröffentlichte. Die Erzählungen des 2003 verstorbenen Schriftstellers sind unheimlich, manchmal grausam oder kurios und spiegeln dessen fast surreale Welt wider, die den Leser schnell gefangen nimmt. 1987 gründete Katzmarz einen Verlag, in dem er Kriminalromane, Science-Fiction und Literatur aus dem Bereich der Fantastik veröffentlichte, u. a. in der Zeitschrift daedalos. »daedalos – der vhk Story Reader für Phantastik« etablierte sich rasch als angesehenes Magazin für die zeitgenössische fantastische Geschichte, hat heute Kultcharakter und ist 2022 mit der Nr. 13 und den Herausgebern Michael Siefener, Ellen Norten und Andreas Fieberg wieder aufgelebt.
    Hubert Katzmarz setzte als Schriftsteller und Kleinverleger, weit über seinen Tod hinaus, Zeichen und Maßstäbe. Als Autor ließ er sich schwer zuordnen, da seine Werke eine große Bandbreite zeigen. Als Verleger und Herausgeber widmete er sich schwerpunktmäßig der Fantastik und der Science-Fiction, letztere hatte ihn bereits als Kind und Jugendlichen stark fasziniert.
    Beim Schreiben, wie beim Veröffentlichen ging es ihm immer um die Sache. Gute Literatur sollte aus seiner Sicht unsterblich gemacht werden und nicht zuletzt damit auch den Autor vor dem Vergessen bewahren. Diese Werkausgabe, die zu seinem 70. Geburtstag erscheint, soll diesem Anliegen dienen.

    Der Inhalt:

    Science-Fiction
    * Im Garten der Ewigkeit (Begleittext von Ellen Norten)
    * Im Garten der Ewigkeit (1983, Erstveröffentlichung)
    * Baumschulung (1987)
    * Die Konferenz der Idioten (1985)
    * Doppelte Hochzeit (1976)
    * Der Anachronist seiner Zeiten (2000)
    * Die letzte Begegnung (1968–1980)

    Phantastik
    * Nachtwanderung (Tango Triste) (1977–1987)
    * Thuban (Begleittext von Ellen Norten)
    * Thuban (2000)
    * Die Gedankenfresser (1989–1999)
    * Heim Suchende (1997)
    * Der Aufenthalt (1974)
    * Alptraumhaft (1996)
    * Babylon (2001)
    * Die letzte Nacht am Blauen See (1985)
    * Herkules oder Die Stufen des Aufstieges (1990)
    * Ein Abend im Leben des Bürgers D. (Großstadtabend) (1971)

    Sarkastische Texte
    * Geliebtes Tagebuch (1996)
    * Pilz im Glück (2002)
    * Hinter verschlossenen Türen (Begleittext von Ellen Norten)
    * Hinter verschlossenen Türen (2001, Erstveröffentlichung)
    * Rendezvous (1972/77)
    * Diptychon (2001)
    * Die Abenteuer des Kleinverlegers H. K. im Dschungel der Literaturszene (1991)
    * Radio (2002)
    * Das größte anzunehmende Arschloch (2001)
    * Der Mann der die Wespen haßte (Begleittext von Ellen Norten)
    * Der Mann der die Wespen haßte (2000)

    Reflexionen
    * Der Kreis (1969)
    * Schattenspiel (1972)
    * Vergebliches Schauen in die Welt (1972)
    * Das Experiment (1970)
    * Der Physiker und die magischen Steine (undatiert)
    * Eine kleine Übung in Sachen gläserne Schreibfeder (2001)
    * Erinnerung (1970)
    * Im Wahnsinn (1973)
    * Die Geschichte vom fliegenden Fisch (1957/67)

    Gesellschaftskritische Texte
    * Eine kleine menschliche Geste (1992–1995)
    * Sind so kleine Hände … (1980)
    * Die Gedanken sind frei (1974)
    * Des aufrechten Bürgers Nachtgebet (Demokratie) (1969)
    * Der Steckbrief (1977)
    * Plädoyer für einen Mörder (1969)
    * Eine Proletarische Weltrevolution (1975)

    https://www.pmachinery.de/?p=9639


    My.
    | p.machinery Michael Haitel
    | Norderweg 31 · DE-25887 Winnert
    | michael@haitel.de
    | www.pmachinery.de
    | Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
    | Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)

  3. #123
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Beckinsale
    Dabei seit
    17.01.2008
    Ort
    Winnert
    Beiträge
    138

    Standard

    NOVA 32
    Magazin für spekulative Literatur
    p.machinery, Winnert, Januar 2023, 228 Seiten, Paperback
    ISSN 1864 2829
    ISBN 978 3 95765 312 3 – EUR 16,90 (DE)
    E-Book: ISBN 978 3 95765 794 7 – EUR 5,49 (DE)



    Der Inhalt:

    NOVAstorys
    Thomas Grüter: Auf eigene Gefahr
    Karsten Lorenz: Geliebte Savona
    Victoria Sack: Obsoleszenz
    Ricky Wilhelmson: Planetare Verteidigung
    Aiki Mira: Nicht von dieser Welt
    Wolf Welling: Im Tulou
    Benjamin Hirth: This War Is Over
    Frank W. Haubold: Das Mädchen aus dem Jenseits
    Brandon Crilly: Gedächtnis

    NOVAsekundär
    Michael K. Iwoleit: »Aber ich habe geliebt! …« James Tiptree, jr. und die weltbeste Science-Fiction-Story
    Hans Esselborn: Herbert W. Franke. Zum Gedenken an den Altmeister der Science-Fiction
    Franz Rottensteiner: H. W. Franke, Cyber ohne Punk
    Dietmar Dath: Gesetz und Drachenkraft. Herbert W. Franke als schöpferischer Erklärer der Kunst

    https://www.pmachinery.de/?p=9663


    My.
    | p.machinery Michael Haitel
    | Norderweg 31 · DE-25887 Winnert
    | michael@haitel.de
    | www.pmachinery.de
    | Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
    | Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)

  4. #124
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Beckinsale
    Dabei seit
    17.01.2008
    Ort
    Winnert
    Beiträge
    138

    Standard

    Schmidts Gelehrtenrepublik: Die Vorzugsausgabe ist nun lieferbar

    Und wer ein Exemplar haben will, sollte sich sputen … Die 11 römisch nummerierten Exemplare sind sowieso schon weg. Und von den 100 arabisch nummerierten Exemplaren ist schon knapp die Hälfte unters Volk gegangen. Wichtig zu wissen: Diese Vorzugsausgabe ist limitiert, wird keinesfalls nachproduziert.

    Details zur Buch in beiden Ausgaben finden sich hier: https://www.pmachinery.de/?p=9475.

    Das Buch der Vorzugsausgabe ist mit der Normalausgabe identisch -- abgesehen von der ISBN --, steckt aber in einem ebenfalls mit Cabra bezogenen Schuber, in dem sich auch eine Mappe mit der nummerierten und signierten Digigrafik von Thomas Franke findet, die wiederum in einem aufwändigen Verfahren in mehreren Arbeitsschritten gedruckt wurde.

    Einen optischen Eindruck der Vorzugsausgabe bieten die folgenden Fotos:



    Und die Digigrafik sieht so aus (wobei bei dieser Abbildung die Rahmengrafik um das zu sehende Motiv fehlt):
    https://www.pmachinery.de/fff/fff001digigrafik.jpg

    My.
    | p.machinery Michael Haitel
    | Norderweg 31 · DE-25887 Winnert
    | michael@haitel.de
    | www.pmachinery.de
    | Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
    | Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)

  5. #125
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Beckinsale
    Dabei seit
    17.01.2008
    Ort
    Winnert
    Beiträge
    138

    Standard

    Andreas Schäfer
    DU SOLLST VERGESSEN
    Roman
    Zwischen den Stühlen 6
    Zwischen den Stühlen @ p.machinery, Winnert, Dezember 2022, 356 Seiten
    Paperback: ISBN 978 3 95765 310 9 – EUR 17,90 (DE)
    E-Book-ISBN 978 3 95765 796 1 – EUR 5,99 (DE)



    Professor Udo Vorster stellt die Psychoanalyse auf den Kopf. Er predigt das ›Leben im Augenblick‹ und zieht gegen jede Form der Vergangenheitsbewältigung zu Felde. Der Wissenschaftler wird zum umjubelten Megastar. Er besitzt die seltene Gabe massenwirksam zu beeindrucken. Sein Publikum schenkt ihm nahezu bedingungslos Glauben kraft seiner natürlichen Autorität.
    Doch was ist von der Lehre des Professors zu halten? Ist er ein Hochstapler oder tatsächlich das begnadete Genie? Wie er die Spannung zwischen seiner Lehre und dem Echo darauf lenkt, gleicht dem Tanz eines Virtuosen auf einem Vulkan.
    Plötzlich wird Vorster mit einem brisanten Detail seiner Biografie konfrontiert. Seine Bewunderer rücken von ihm ab und allmählich scheint er die Kontrolle über sein Leben zu verlieren.
    Folgt nun der unaufhaltsame Abstieg oder schafft er ein Comeback?

    Andreas Schäfer wurde 1959 in Verden/Aller geboren. 1988 promovierte er an der Universität Hamburg mit der Dissertation »Rolle und Konfiguration. Studien zum Werk Max Frischs« (erschienen 1989 im Verlag Peter Lang in der Reihe »Hamburger Beiträge zur Germanistik«, Bd. 10). 2011 erschien »Ein letztes Tabu. Sehnsucht nach der übermächtigen Frau« im Romneya Verlag in Dossenheim bei Heidelberg (2. Auflage 2013). Daneben ist er Verfasser zahlreicher Kurzgeschichten, zum Teil bei p.machinery veröffentlicht.
    Schäfer ist im Hauptberuf Cheflektor in einem Hamburger Verlagshaus.

    https://www.pmachinery.de/?p=9679


    My.
    | p.machinery Michael Haitel
    | Norderweg 31 · DE-25887 Winnert
    | michael@haitel.de
    | www.pmachinery.de
    | Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
    | Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)

  6. #126
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Beckinsale
    Dabei seit
    17.01.2008
    Ort
    Winnert
    Beiträge
    138

    Standard

    Michael K. Iwoleit (Ed.)
    A NEW DAWN. Contemporary Science Fiction from Greece
    InterNova Vol. 2 • 2022
    p.machinery, Winnert, December 2022, 155 pages, PDF + eBooks
    ISBN PDF: 978 3 95765 791 6
    ISBN ePub 978 3 95765 792 3



    Issue #2 is titled "A NEW DAWN. Contemporary Science Fiction from Greece" and its content is:

    Hephaestion Christopoulos: Editorial
    Vasso Christou: Dust and Dreams
    Hephaestion Christopoulos: Sins of the Mother
    Hephaestion Christopoulos: Lamarck’s Ghost II
    Antony Paschos: The 13% Rule
    Kostas Charitos: Emotionarium
    Christine Malapetsa (Angelsdotter): I Soul You
    Kristi Yakumaku: Akane and the Host Hunter
    Dimitra Nikolaidou: A Short History of Science Fiction in Greece
    Hephaestion Christopoulos: Interview With Nebula Nominee Eugenia Triantafyllou

    Available online at https://internova.worldculturehub.ne.../november-2022 or for download (PDF, ePub, mobi) at https://www.pmachinery.de/internova/online/in02.zip.


    My.
    | p.machinery Michael Haitel
    | Norderweg 31 · DE-25887 Winnert
    | michael@haitel.de
    | www.pmachinery.de
    | Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
    | Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)

  7. #127
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Beckinsale
    Dabei seit
    17.01.2008
    Ort
    Winnert
    Beiträge
    138

    Standard

    IRAS: Neue Eindrücke






    https://www.pmachinery.de/?p=9475


    My.
    | p.machinery Michael Haitel
    | Norderweg 31 · DE-25887 Winnert
    | michael@haitel.de
    | www.pmachinery.de
    | Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
    | Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)

  8. #128
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Beckinsale
    Dabei seit
    17.01.2008
    Ort
    Winnert
    Beiträge
    138

    Standard

    | p.machinery Michael Haitel
    | Norderweg 31 · DE-25887 Winnert
    | michael@haitel.de
    | www.pmachinery.de
    | Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
    | Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)

  9. #129
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Beckinsale
    Dabei seit
    17.01.2008
    Ort
    Winnert
    Beiträge
    138

    Standard

    Marianne Labisch & Gerd Scherm (Hrsg.)
    JENSEITS DER TRAUMGRENZE
    Anthologie
    Außer der Reihe 77
    p.machinery, Winnert, Januar 2023, 264 Seiten, Paperback
    ISBN 978 3 95765 311 6 – EUR 17,90 (DE)
    E-Book: ISBN 978 3 95765 795 4 – EUR 5,99 (DE)



    Orte, die wir im Traum aufsuchen, sehen bei jedem anders aus. Der eine fühlt sich in einer Märchenwelt wohl, der andere reist auf ferne Planeten oder in die Zukunft, wieder andere landen in einer Albtraumwelt. Lassen Sie sich nicht nur von den zauberhaften Texten begeistern, sondern erfreuen Sie sich ebenso an den wunderschönen Illustrationen, die Gerd Scherm zusammen mit ungewöhnlichen Helfern erstellt hat.

    Der Inhalt:
    Joachim Groos: Die Traumbibliothek
    Jol Rosenberg: Auf Abwegen
    C. Gina Riot: Parasit
    Ellen Norten: Die Wolkenfee
    Ulrike Gschwendtner-Schütt: Eindringling im Stadtteil
    Yvonne Tunnat: Der Spielplatz
    Marianne Labisch: Lauffliegen
    Eska Anders: Vom fehlenden Mut und verpassten Chancen
    Michael Schmidt: Des Leierkastens Dreifaltigkeit
    Gabriele Behrend: Reverie
    Christopher Sprung: Halle der Wiederkehr
    Emanuel Memminger: Looping
    Carola Seeler: Der Schrei
    Ansgar Sadeghi: Waldemar ist angekommen
    Peter Stohl: Wie Ritter Friedhelm die Liebe der Grafentochter gewann
    Susanne Horky: Der Traumläufer
    Achim Stößer: Du magst sagen, ich sei ein Träumer, doch ich bin nicht der einzige
    Angelika Brox: Das Ziegenproblem
    Ute Bünk: Bass Bass
    Johnny Wallmann: Garten des Lichts, Garten der Finsternis
    Johanna Vedral: Varjus Traum
    Carolin Zwergfeld: Namid, der Weltensucher
    Cornelia Schulz: Der Traumschlüssel
    Veith Kanoder-Brunnel: Die Übernahme

    https://www.pmachinery.de/?p=9721

    #Traumorte #Traumwelten #Albtraumorte #Albtraumwelten #Märchenwelten #Science-Fiction #Fantastik #Fantasy
    | p.machinery Michael Haitel
    | Norderweg 31 · DE-25887 Winnert
    | michael@haitel.de
    | www.pmachinery.de
    | Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
    | Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)

  10. #130
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Beckinsale
    Dabei seit
    17.01.2008
    Ort
    Winnert
    Beiträge
    138

    Standard

    Corinna Griesbach (Hrsg.)
    UP, UP AND AWAY: ICH WILL FLIEGEN!
    Haller 19
    p.machinery, Winnert, Januar 2023, 152 Seiten, Paperback
    ISBN 978 3 95765 313 0 – EUR 16,90 (DE)
    E-Book: ISBN 978 3 95765 793 0 – EUR 5,49 (DE)

    HALLER 19 steht unter dem Motto Up, up and away! – Ich will fliegen!



    »Up, up and away!« ist dem Ruf des frühen Superman aus den Comics von Geoff Johns, Kurt Busiek und Pete Woods (Bilder) entliehen, in denen sich Superman in die Lüfte erhebt, um Metropolis vor dem organisierten Verbrechen (und Lex Luthor) zu beschützen. Somit wurde mit der HALLER 19-Ausschreibung ein Pfad abgesteckt, dem wenige mit ihren eingesandten Texten und Bildern gefolgt sind.
    Der Ruf »Ich will fliegen!« eröffnete einen größeren Resonanzraum und das spiegelt sich auch in den hier versammelten Texten und Bildern: experimentelle Texte, klassische Kurzgeschichten, Science-Fiction, Weird Fiction, und tatsächlich hat es ein Superhelden-Text in diese Ausgabe geschafft.
    Auch die Bilder, Fotografien, Malereien, Aquarelle und digitalen Collagen begeistern in ihrer Unterschiedlichkeit hoffentlich viele von Ihnen!

    Der Inhalt:

    Anke Laufer: Das gefiederte Jahr
    Ich war ja eine Spätstarterin: Ein Interview mit Anke Laufer
    Michael Georg Bregel: Die Drohne
    Für mich stehen alle mir zugänglichen Formen kreativen Ausdrucks komplett gleichberechtigt nebeneinander: Ein Interview mit Michael Georg Bregel
    blumenleere: dream a little dream with xy
    blumenleere – oder ein offenes autopoietisches System: Ein Interview
    Yoanna Schulz-Zhecheva: Der Storchenjäger
    Als Kind war mein größter Traum, Schriftstellerin zu werden: Ein Interview mit Yoanna Schulz-Zhecheva
    Karl-Johann Müller: Ich hatte mir vorgestellt zu fliegen
    Bereits als Teenager habe ich mit dem Schreiben angefangen: Ein Interview mit Karl-Johann Müller
    Katharina Stein: Nur zu Besuch
    Ich habe mit dem Schreiben als ›missverstandener Teenie‹ angefangen: Ein Interview mit Katharina Stein
    Martina Berscheid: Hannah
    Die ersten Geschichten habe ich als Achtjährige in Schulhefte geschrieben: Ein Interview mit Martina Berscheid
    Florian L. Arnold: Spielzeug des Himmels
    Ich kann mich gut an eine alte Schreibmaschine erinnern: Ein Interview mit Florian L. Arnold
    Peter Paul Wiplinger: Flug Fahrt
    – In der Enge und im Fremdsein des eigenen Lebens – Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein … (Reinhard Mey): Ein Interview mit Peter-Paul Wiplinger
    Roland Grohs: Mondspaziergang
    Ich glaube, die österreichische Literaturszene wird beispiellos gefördert, da können wir uns sehr glücklich schätzen: Ein Interview mit Roland Grohs
    Arno Endler: Der magische Moment und die Zukunft
    Ich habe über die Jahre mehr als 130 Texte geschrieben: Ein Interview mit Arno Endler
    Jens-Philipp Gründler: Der jüngste Tag
    Mit dem täglichen, disziplinierten Schreiben habe ich im Jahre 2007 begonnen: Ein Interview mit Jens-Philipp Gründler
    Maike Braun: Verbindungsabriss
    Ich bin nicht unbedingt auf ein Genre festgelegt: Ein mit Interview Maike Braun
    Jenny Cazzola: Monsterbakken
    Die Queen of Kurzgeschichten: Ein Interview mit Jenny Cazzola
    Jutta Ochsenstein: Aufheben
    Manchmal fliegen mir die Worte zu, manchmal kriechen sie um mich herum: Ein Interview mit Jutta v. Ochsenstein
    Achim Stößer: Der fliegende Frosch
    Mein erstes Superman/Batman-Heft bekam ich mit neun: Ein Interview mit Achim Stößer

    https://haller.pmachinery.de/?p=903

    #experimentelle_Texte #klassische_Kurzgeschichten #Science-Fiction #Weird_Fiction #Fliegen #Interview #Superheldentext #Illustrationen
    | p.machinery Michael Haitel
    | Norderweg 31 · DE-25887 Winnert
    | michael@haitel.de
    | www.pmachinery.de
    | Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
    | Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)

  11. #131
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Beckinsale
    Dabei seit
    17.01.2008
    Ort
    Winnert
    Beiträge
    138

    Standard

    Heribert Kurth & Friends
    SOUNDCASE
    The Playlist Book
    Außer der Reihe 73
    p.machinery, Winnert, Januar 2023, 556 Seiten, Paperback 210 x 210 mm
    ISBN 978 3 95765 309 3 – EUR 59,00 (DE)



    »Wir hörten King Crimson, Camel, Van Der Graaf Generator, Black Sabbath und Genesis – und abends standen wir in den Kirmeszelten und Maizelten auf den Holzbrettern und haben zu ›Schöne Maid, hast du heut für mich Zeit‹ geschwoft … und keiner von uns ist deswegen in Flammen aufgegangen.«
    Aus dem Vorwort

    Heribert Kurth ist Jahrgang 1954 und lebt in Düren. Seit seinem zehnten Lebensjahr ist er das, was man als »musikverrückt« bezeichnen muss. Er lädt uns ein, auf einen Ausflug durch seine persönliche Musiksammlung, die ihn seit Jahrzehnten nachhaltig beeinflusst. Dabei erhält er beeindruckende Unterstützung durch spannende Gast-Beiträge.

    Das Buch enthält 222 Playlists mit Abspieltipps aus mehr als 2000 Alben, Singles oder EPs und – im Rahmen des Bildzitat-Rechts – deren Coverfotos. Die Auswahl geht von Fruupp bis Steamhammer, von John Coltrane bis Townes Van Zandt und David Bowie, von Johnny Cash bis Tool und den Tielman Brothers, von Bob Dylan bis Gong … über Opeth zu den Choralvorspielen von Bach, vorbei an Orange Peel … und wieder zurück zwischen Iggy Pop, Frogg Café, Patti Smith und Frank Zappa.

    Und allen »Musikverrückten« sei gesagt: »Dieses Buch ist für euch!«

    »We heard King Crimson, Camel, Van Der Graaf Generator, Black Sabbath and Genesis; and in the evenings we'd be standing on the wooden boards in the fairground and festival tents, bopping to ›Schöne Maid, hast du für mich Zeit‹ … and not one of us was damned to hell-fire as a result!«
    From the foreword

    Heribert Kurth was born in 1954 and lives in Düren. Since he was 10 years old he has been what can only be described as »mad about music«. He invites us here to accompany him on a trip through the personal music collection that has had an enduring influence on him over the decades. In the process, he has received impressive support from some fascinating guest contributions.

    The book contains 222 playlists, with listening tips from over 2000 albums, singles and EPs, and photographs of the respective covers (in accordance with the regulations on visual quotation). The selections range from Fruupp to Steamhammer, from John Coltrane to Townes Van Zandt and David Bowie, from Johnny Cash to Tool and the Tielman Brothers, from Bob Dylan to Gong … via Opeth to Bach's chorale preludes, taking in Orange Peel … and back again through Iggy Pop, Frogg Café, Patti Smith and Frank Zappa.

    To everyone who is »mad about music«, the message is: »This book is for you!«

    https://www.pmachinery.de/?p=9728

    #Musik #Playlist #Abspieltipp #Vinyl #CD #Coverfoto #Musiksammlung #musikverrückt #King_Crimson #Camel #Van_der_Graaf_Generator #Black_Sabbath #Genesis #Fruupp #Steamhammer #John_Coltrane #Johnny_Cash #Bob_Dylan #Gong
    | p.machinery Michael Haitel
    | Norderweg 31 · DE-25887 Winnert
    | michael@haitel.de
    | www.pmachinery.de
    | Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
    | Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)

  12. #132
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Beckinsale
    Dabei seit
    17.01.2008
    Ort
    Winnert
    Beiträge
    138

    Standard

    Vernissage der Ausstellung zum Künstlerbuch »Die Gelehrtenrepublik« von Arno Schmidt

    Vernissage der Ausstellung einiger zum Kurzroman vom Grafiker, Buchkünstler, Dichter, Schauspieler und ›Erforscher des tellurischen Kabinetts‹ (© Elisabeth Einecke-Klövekorn) Thomas Franke geschaffener Holzstichcollagen samt einigen geschwätzigen Ausführungen zur Entstehung des Buches sowie der Lesung ausgesuchter Passagen aus dem Kurzroman

    am Mittwoch, den 8. Februar 2023,
    um 19.30 Uhr,
    in der Altstadtbuchhandlung Büchergilde in Bonn
    (Breite Str. 47, 53111 Bonn, Telefon: 0228 636750)

    Arno Schmidt (1914–1979) arbeitete vor dem Krieg als Grafischer Lagerbuchhalter in Greiffenberg / Schlesien, nach Kriegsdienst und Gefangenschaft schließlich als Übersetzer und Schriftsteller. Seit 1949 erschienen zahlreiche von ihm geschriebene Romane, Erzählungen und literarische Radioessays. Arno Schmidt erhielt 1973 den Goethe-Preis der Stadt Frankfurt am Main verliehen.

    https://www.pmachinery.de/fff/0802exhib1.jpg

    Der Gegenstand dieses Abends – und selbstverständlich der Ausstellung – ist Arno Schmidts Kurzroman aus den Roßbreiten, »Die Gelehrtenrepublik«. Erstmals 1957 erschienen, spielt er in der Welt fünfzig Jahre nach einem Atom-, dem Dritten Weltkrieg. Der Roman schildert in Tagebuchform die Reise des amerikanischen Journalisten Charles Henry Winer im Jahre 2008 durch einen von Mutationen bevölkerten »Hominidenstreifen« in Nevada zu der im Pazifik treibenden künstlichen Insel IRAS (International Republic for Artists and Scientists), auf welcher – unter ebenso gleichberechtigter wie rivalisierender Verwaltung durch die Russen und die Amerikaner – die letzten Geistesgrößen aus Wissenschaft und Kunst Zuflucht gefunden haben. Der Erzählstil des Romans erinnert im Tonfall an klassische Schelmenromane – und aus der Position eines Schelms, der einen anderen Schelm auf seiner Wanderung beobachtet, macht der Illustrator Thomas Franke viele weitere Details dieser Welt sichtbar, Details, die der Schriftsteller nicht erzählte, die er verschwieg oder selbst nicht entdeckt hatte, oder die symbolisch, allegorisch und metaphorisch neue surreale Erlebnisse in der Schmidtschen Welt präsentieren.

    https://www.pmachinery.de/fff/0802exhib2.jpg

    Mit der von Franke reich illustrierten und gemeinsam mit Michael Haitel gestalteten sowie als Künstlerbuch aufwendig hergestellten, bei p.machinery edierten Neuausgabe des Romans erweist sich Franke nicht nur als ein Liebhaber des Schmidtschen Wirkens, sondern auch seines Humors und seiner bissigen Ironie. Er entdeckte, dass hinsichtlich Schmidts Einschätzung des Interesses der Deutschen an Büchern gleichfalls eine Wahlverwandtschaft besteht. Als sein Monumentalwerk »Zettels Traum« erschienen war, antwortete er auf die Frage, wer denn das monumentale Buch lesen solle, dieses Buch wäre für die »eigentlichen Kulturträger« der Nation bestimmt, die er folgendermaßen errechnete: »Die Zahl der Kulturträger erhalten Sie, wenn Sie die dritte Wurzel aus P ziehen, wobei P für Population oder Bevölkerung steht: macht bei 60 Millionen Einwohnern in Westdeutschland 390 Leser.«
    Ein solcher Humor gefällt Franke und so wollte er bei der Gestaltung des Künstlerbuches nicht zurückstehen: Die Bücher wurden in CABRA gebunden, ein Material, das sich anfühlt, als würde man einer Zentaurin aus dem »Hominidenstreifen« das Fell streicheln.

    Seit 1979 ist Franke als freier Grafiker, Buchkünstler und Illustrator z. B. für den Suhrkamp-, den Heyne-, den Goldmann-Verlag, für p.machinery und viele andere tätig. Für seine buchgestalterische Arbeit wurde er mehrfach ausgezeichnet, ebenso für seine Arbeit als Schauspieler. Neben seiner Bühnenarbeit bestreitet er seit beinahe vierzig Jahren szenische Lesungen. Er liest Hörbücher ein und produziert sie, arbeitet als Sprecher für den Hörfunk, spielt in Fernseh- und Filmproduktionen …

    Die Buchausgaben wurden durch ein Künstlerstipendium im Rahmen der NRW-Corona-Hilfen gefördert.

    https://www.pmachinery.de/fff/0802exhib3.jpg

    Arno Schmidt
    DIE GELEHRTENREPUBLIK
    Kurzroman aus den Roßbreiten
    Illustriert von Thomas Franke
    Fulminant Fantastische Folianten 1
    p.machinery, Winnert, September 2022, 246 Seiten (incl. 25 Farbseiten, davon 7 Ausklappseiten), Hardcover mit Cabra-Bezug und Blindprägung
    Normalausgabe: ISBN 978 3 95765 302 4 – EUR 99,90 (DE)
    Vorzugsausgabe (limitiert auf 111 Ex., davon 100 Ex. im Verkauf, mit nummerierter Digigrafik im Einleger und im Schuber): ISBN 978 3 95765 303 1 – EUR 222,00 (DE)

    Weshalb nun macht Franke sich die Mühen, trotz der Ignoranz und der Schwerfälligkeit der Menschen dieses Landes gegenüber der Buchkunst solche Kunstbücher zu schaffen?
    Seine Antwort: »Nun, – ich habe mir nie Gedanken über Inhalte, Tendenzen oder gar über eine Philosophie hinter meiner künstlerischen Arbeit gemacht und auch selten darüber nachgedacht, was mich zu dieser Arbeit treibt; ich habe all die Jahre einfach lustvoll drauflos gearbeitet. Aber wenn ich nun kausal darüber nachdenke, was mich bewegt, während ich meine Zeichnungen, Grafiken, Holzstichcollagen und schließlich solche Bücher schaffe, stelle ich fest: Ich möchte etwas Geheimnisvolles, noch nie in diesem Zusammenhang Erschautes schaffen, Bilddetails in ungewöhnliche Zusammenhänge zeichnen oder montieren, um damit seltsame, mysteriöse Geschichten zu erzählen; ich möchte die Betrachter mit spannenden Motiven und Buchobjekten reizen, über das Dargestellte nachzudenken und sich selber Abenteuer aus dem zu ersinnen, was sie in diesen Werken sehen.«
    | p.machinery Michael Haitel
    | Norderweg 31 · DE-25887 Winnert
    | michael@haitel.de
    | www.pmachinery.de
    | Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
    | Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)

  13. #133
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Beckinsale
    Dabei seit
    17.01.2008
    Ort
    Winnert
    Beiträge
    138

    Standard

    Monika Niehaus
    HYÄNENGELÄCHTER
    Storys aus unserem Teil des Alpha-Quadranten
    Rund drei Dutzend SF-, Fantasy- und Krimistorys
    mit Bildern von Rainer Schorm und Uli Bendick
    AndroSF 159
    p.machinery, Winnert, 28.Januar 2023, 280 Seiten, Paperback
    ISBN 978 3 95765 298 0 – EUR 17,90 (DE)
    E-Book: ISBN 978 3 95765 807 4 – EUR 5,99 (DE)



    »Hyänengelächter« bietet rund drei Dutzend Storys, deren Spannweite von harter SF über Kriminelles bis zum Surreal-Fantastischen reicht. Neben ziemlich schrägen Typen wie einem Psychiater mit einer ausgefallenen Sammelleidenschaft kommt auch eine ganze Menge schräger Viecher vor, nicht nur (Wer-) Wölfe, sondern auch Fischotter, Rennpferde und Riesenwelse.
    Und was den Titel angeht: Hyänen mögen keine Sympathieträger sein, sind aber höchst interessante Mischwesen aus dem Katzen- und dem Hundehaften mit recht bizarrem Sozialverhalten und einem wirklich dreckigen Lachen. Monika Niehaus ist wohl eine der wenigen Frauen, die vor einigen Jahren statt Geschmeide eine prächtige Tüpfelhyäne unterm Tannenbaum vorfand – und sich ehrlich darüber gefreut hat. Heute ist Crocuta – von Rainer Schorm in seiner Grafik zur Titelgeschichte verewigt – eine Zierde ihres Wohnzimmers und ihre Muse. Sagen Sie also nicht, Sie wären nicht gewarnt!

    https://www.pmachinery.de/?p=9869

    #sciencefiction #kurzgeschichten #fantasy #krimi #hyänen #psychiater #viecher #fischotter #rennpferde #riesenwelse #tüpfelhyäne #surreales
    | p.machinery Michael Haitel
    | Norderweg 31 · DE-25887 Winnert
    | michael@haitel.de
    | www.pmachinery.de
    | Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
    | Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)

  14. #134
    Mittlerer SpacePub-Besucher Avatar von Beckinsale
    Dabei seit
    17.01.2008
    Ort
    Winnert
    Beiträge
    138

    Standard

    Gernot Schatzdorfer
    DER LINDWURMPLANET
    AndroSF 160
    p.machinery, Winnert, Februar 2023, 148 Seiten, Paperback
    ISBN 978 3 95765 315 4 – EUR 15,90 (DE)
    E-Book: ISBN 978 3 95765 789 3 – EUR 5,49 (DE)



    Die »Albert Einstein« ist das erste Raumschiff, das die unermesslichen Entfernungen zu anderen Sonnensystemen überwinden kann. Ihre erste Mission führt sie in die Umlaufbahn um einen erdähnlichen Planeten.
    Ein Shuttle landet auf der Oberfläche. Geplant ist nur eine kurze Ersterkundung, doch dann katapultiert ein Triebwerksfehler die »Einstein« aus dem Orbit. Die vier Besatzungsmitglieder des Landefahrzeugs müssen lernen, in einer fremden Welt zu überleben, wo sie faszinierende Pflanzen und Tiere, aber auch intelligente Lebensformen entdecken.
    Diese Welt, der Planet der Lindwürmer, konfrontiert das Team mit ungeahnten Herausforderungen und tödlichen Gefahren.

    https://www.pmachinery.de/?p=9868

    #sciencefiction #mission #erkundung #shuttle #landefahrzeug #faszinierende_pflanzen #faszinierende_tiere #intelligente_lebensformen #lindwurm #lindwürmer #herausforderung #tödliche_gefahr #ersterkundung
    | p.machinery Michael Haitel
    | Norderweg 31 · DE-25887 Winnert
    | michael@haitel.de
    | www.pmachinery.de
    | Mitglied im Verein Deutsche Sprache e.V. (VDS www.vds-ev.de)
    | Mitglied im Verband der freien Lektorinnen und Lektoren e.V. (VFLL www.vfll.de)

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 34567

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. B/A - Neuerscheinungen | Ältere interessante Sachen auch hierhin
    Von Kasi im Forum Whedonverse: Firefly, Buffy, Angel & Dollhouse
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 04.05.2005, 20:58
  2. DVD Neuerscheinungen/Unveröffentlichte/Zukünftige
    Von Codehunter im Forum BABYLON 5: Alle Serien & Filme
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.01.2004, 18:25
  3. Bücher-Neuerscheinungen
    Von Will Riker im Forum STAR WARS: Die ganze Welt des Sternen-Epos
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.2003, 21:45

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •