Umfrageergebnis anzeigen: Wie bewertet ihr "Der Alleingang"?

Teilnehmer
6. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Genial! (5 Sterne)

    3 50,00%
  • Sehr gut (4 Sterne)

    3 50,00%
  • Ok - gut (3 Sterne)

    0 0%
  • Eher dürftig (2 Sterne)

    0 0%
  • Ganz schlecht (1 Stern)

    0 0%
Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: B5 | 3.22 | Der Alleingang (Z’Ha’Dum)

  1. #1
    Forumon
    Dabei seit
    07.10.2002
    Ort
    HH
    Beiträge
    2.732

    Standard

    3.22 Z'ha'dum/Der Alleingang

    Sheridan ist ziemlich verblüfft, als seine totgeglaubte Frau auftaucht. Sie drängt ihn, nach Z'ha'dum zu kommen, um die Wahrheit über die Schatten zu erfahren. Er willigt ein, wohl wissend dass er dort sein Ende finden wird...

    Die Geschichte entwickelt sich eindeutig in Richtung Cliffhanger. Langsam wird die Dramatik gesteigert. Dabei ist sie bis zum Ende spannend. Schade nur, dass die Menschen, die mit den Schatten arbeiten so kurz kommen. Es wär sicher interessant gewesen, wenn die Kehrseite der Medaille etwas ausführlicher besprochen würde. (4/5)



    Das war es nun mit Staffel 3. Sie enthielt viele der besten Folgen der Serie (ja sogar der TV-Geschichte). Es gab zwar einige Hänger, besonders am Anfang brauchte die Geschichte ein wenig zeit um voran zu kommen. Aber insgesamt waren selbst die schwächeren Episoden wichtig, da auch dort immer ein Teil der Gesamthandlung vorangetrieben wurde.
    Geändert von wu-chi (16.07.2007 um 17:38 Uhr)

  2. #2
    Flinker Finger
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    656

    Standard

    3.22 Z'ha'dum/Der Alleingang
    Verschwendung im ganz großen Rahmen. Aber das macht die Qualität der Serie bis zu einem gewissen Grad aus.
    Jeglicher interessante Storyteil wird überhastet abgearbeitet. Ob nun Sheridans Dilemma zwischen Delenn und Anna entscheiden zu müssen oder Morden als not-so-bad-guy zu erleben. Stets könnten die Szenen noch etwas länger gehen. Gleichzeitig wird es dadurch aber auch nie langweilig.
    Sheridans Bombenlösung war zwar nicht schwer zu erraten, aber der Rest hat kaum einen Makel, daher
    :halfstar:



    Ein paar Worte noch zur Staffel:
    Point of No Return, Severed Dreams, Ship of Tears, War Without End und jetzt noch Z'ha'dum: So gut war Babylon 5 bis auf ganz wenige Ausnahme noch nie.
    Ebenso war der Arc vorher noch nicht so sehr in fast jedem einzelnen Akt einer Folge zu spüren. Eigentlich ist alles relevant, weil alles zur großen Story gehört. So weit habe ich noch keine SF-Serie gehen sehen.
    So weit muss Babylon 5 aber auch gehen um gut zu sein. Sicherlich ist es nicht einfach sich 22 Folgen, über 900 Minuten, alleine auszudenken, wie JMS es in dieser Season tun musste, aber dieser Einwand macht die Filler nicht besser. Wenn eine Geschichte nicht eine Menge zu bieten hatte, so lies auch das Folge zu wünschen übrig. Mehr als in Season 2, wo einige non-Arc Episoden (Markab und die Peter David-Sachen) immerhin ordentlich waren. Kleine Dinge waren niemals das Highlight von B5. Groß wurde es dann, wenn die Geschichte groß wurde.
    Darüber hinaus sind in Season 3 auch einige Arc-Folgen unter die Räder gekommen. Oft hat man den Eindruck, dass einfach ein paar Sachen zu einer Folge zusammengewürfelt wurden, ohne das am Ende wirkliche Spannung oder wirkliches Drama dabei herauskamen.
    Trotzdem ist das Niveau der dritten Staffel von Babylon 5 deutlich über dem der ersten beiden Seasons. Spätestens ab diesem Jahr gibt es nichts, hinter dem sich die Serie verstecken muss. Es ist eine eigene Welt mit einer eigenen Geschichte, einer eigenen Seele. Nicht allen Serien kann man das nachsagen.
    Geändert von wu-chi (31.07.2007 um 15:58 Uhr)
    I mean, after all; you have to consider we're only made out of dust. That's admittedly not much to go on and we shouldn't forget that. But even considering, I mean it's a sort of bad beginning, we're not doing too bad. So I personally have faith that even in this lousy situation we're faced with we can make it. You get me?

  3. #3
    Super-Moderator Avatar von cornholio1980
    Dabei seit
    27.03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.989

    Standard AW: B5 | 3.22 | Der Alleingang (Z’Ha’Dum)

    So, der nächste große Meilenstein bei "Babylon 5: ReVisited" ist erreicht: Das Ende der dritten Staffel. Dieses möchte ich auch zum Anlass für eine kleine Auszeit nehmen - nicht zuletzt, um der damaligen Wartezeit bei der ersten Ausstrahlung auf Pro7 Rechnung zu tragen . Anfang Juli geht's dann wieder weiter! Dazwischen werde ich schauen, meinen Rückstand bei den Guides aufzuarbeiten, und sie zumindest mal bis zum Ende der 2. Staffel fertig zu bekommen. und auch die Projektseite wird zwischenzeitlich überarbeiten.

    Doch zurück zur Episode. Wow. Einfach nur wow. Oder, wenn ich es in denglisch ausdrücken darf:

    Best Staffelende EVER.

    Und das, obwohl bis zu den letzten 10 Minuten eigentlich nicht viel passiert und es so gut wie keine Action gibt. Das muss JMS erst mal einer nachmachen.

    Es ist wirklich ein Kunststück, wie es hier gelingt, im Prinzip eine Aneinanderreihung von Dialogen so spannend und interessant zu machen. Zuerst Sheridan mit Anna, dann Sheridan mit Delenn, dann nochmal Sheridan mit Anna und schließlich Sheridan mit den Vertretern der Schatten auf Z'ha'dum. Ohne die Vorbereitungen auf dieses Zusammentreffen, die im Prinzip schon in der 2. Episode der 2. staffel mit der Thematisierung vom angeblichen Tod von Anna Sheridan begonnen haben, würde diese Folge längst keien solche Wirkung erzielen. Wäre das die erste und einzige Episode der Serie die man sieht würde man sie möglicherweise sogar langweilig finden. Meines Erachtens haben wenig B5-Episoden davor und auch danach so von der Erzählweise der Serie profitiert und sie sich zum nutzen gemacht wie "Der Alleingang".

    Die ganze Episode ist klasse, aber das Herzstück ist sicherlich die Handlung auf Z'ha'dum, wo wir nun endlich in das Motiv der Schatten eingeweiht werden. Es geht ihnen nicht darum, die anderen Völker zu zerstören. Sie möchten lediglich für Konflikte sorgen um die Schwachen auszumerzen. Man mag ihre Philosophie für unethisch halten, sachlich betrachtet haben sie mit ihrer Sichtweise nicht gänzlich unrecht. Viele unserer heutigen Errungenshaften gehen auf Kriege zurück, traurig aber wahr. Interessant auch, dass uns nun endlich auch die Rolle der Vorlonen klar wird. Im Prinzip sind die Menschen und die anderen jungen Völker in diesem Streit der beiden alten Rassen gefangen, und werden von beiden mehr oder weniger ausgenutzt. Die Offenbarung rund um die Telepathen ist auch sehr interessant.

    Doch es ist nicht nur der Inhalt, auch die Inszenierung bzw. generell die Dramatik der Szenen ist einfach nur klasse. Das hin und her zwischen Sheridan und Justin/Morden/Anna. Wie er schließlich durchblicken lässt, das er weiß, was mit Anna geschehen ist. Manche mögen enttäuscht sein, dass wir den nachfolgnden Kampf nicht miterlebt haben, mich persönlich hat es nie gestört. Ich hatte und habe kein Problem damit, mir vorzustellen, was da passiert ist.

    Die nachfolgenden 5 Minuten gehören mit zum absolut besten, was B5 zu bieten hat. Bzw. generell die gesamte Fernsehunterhaltung. Einfach nur grandios. Der vom Geschehen nicht gepackte Vulkanier mag kritisch anmerken, dass die Nachricht von Sheridan entweder seeeeehr lang sein muss oder Delenn ist mal für längere Zeit aufs Klo gegangen und hat sie pausiert, aber mal ehrlich, gestört hat mich das noch nie. Die Station ist von Schattenschiffen umgeben und sieht ihrem sicheren Untergang entgegen. Wir erfahren, dass zwei Nuklearbomben fehlen, und wissen nun auch, welche geheime Anordnung Sheridan Garibaldi zur Mitte der Folge überreicht hat. Wir sehen einen vom Kampf gezeichneten Sheridan, der sich zu einem Vorsprung rettet, über sich die Kuppel sieht und den weißen Stern zu sich ruft - im Wissen, dass er damit auch sein Leben beenden wird. Wenn Anna uaf ihn zukommt, Sheridan dort steht und der weiße Stern schließlich die Kuppel durchbricht und sich Sheridan hinunterstürzt, läuft mir jedes Mal ein kalter Schauer über den Rücken. Christopher Franke's Musik war bis zu diesem Zeitpunkt auch nie besser als hier. Einfach nur genial.

    Und dann... Stille. Der Krieg hat eine Atempause genommen. Die Schattenschiffe sind abgezogen, jedoch nicht ohne auch noch Garibaldi gefangen zu nehmen. Sheridan ist in den Tod gestürzt, die Schatten schwer getroffen, und doch fragt man sich, wie es nun weitergehen soll und kann. Dazu noch der grandiose Monolog von G'Kar, kongenial vorgetragen von Andreas Katsulas und ohne die Leistung des Synchronsprechers schlecht machen zu wollen im O-Ton nochmal mindestens doppelt so gut.

    Ich kann mich nur nochmal wiederholen: Best Staffelende EVER. Und für mich ganz klar eine der fünf absolut besten Episoden der Serie.

    5 Sterne bzw. 10/10. Besser geht's nicht.

    PS: Und ich überlege immer noch, beim europäischen Gerichtshof eine Klage wegen Verbrechen an der Menschlichkeit gegen Pro7 einzureichen, weil uns die Säcke doch tatsächlich mehr als ein Jahr auf die Fortsetzung haben warten lassen! Aber ich fürchte, das wäre mittlerweile wohl schon verjährt

    PPS: Ich hatte doch tatsächlich bei der Umfrage zur Folge kurzd arüber nachgedacht, euch nur 5x die Option für 5 Sterne anzubieten *lol*.

    PPPS: Auch zur 3. Staffel möchte ich wieder mein Fazit posten und dann auch euch um eure Meinung fragen. Der Thread dazu wird in den nächsten Tagen erstellt und dann auch hier verlinkt.
    Folgt mir auf Twitter!

    "I believe that when we leave a place, part of it goes with us, and part of us remains. Go anywhere in this station, when it is quiet, and just listen. After a while you will hear the echos of all our conversations, every thought and word we've exchanged. Long after we're gone, our voices will linger in these walls."
    Andreas Katsulas as G'Kar - Objects in Motion / The Lost Tales-Intro


  4. #4
    Moderator Avatar von wu-chi
    Dabei seit
    10.10.2002
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.093

    Standard AW: B5 | 3.22 | Der Alleingang (Z’Ha’Dum)

    Zitat Zitat von cornholio1980 Beitrag anzeigen
    PS: Und ich überlege immer noch, beim europäischen Gerichtshof eine Klage wegen Verbrechen an der Menschlichkeit gegen Pro7 einzureichen, weil uns die Säcke doch tatsächlich mehr als ein Jahr auf die Fortsetzung haben warten lassen! Aber ich fürchte, das wäre mittlerweile wohl schon verjährt
    Jo, das war eine schlimme Zeit, zumal ich damals noch nicht die Connection in die USA hatte, wie ich sie heute habe. Aber meines Wissens war das keine Absicht von Pro7, denn ein wichtiger Synchronsprecher/in war erkrankt und man hielt es letztlich zum Glück der deutschen Zuschauer für angebracht zu warten. leider finde ich jetzt die Quelle nicht mehr. Vielleicht kann das noch jemand bestätigen.
    "Any given man sees only a tiny portion of the total truth, and very often, in fact almost perpetually, he deliberately deceives himself about that little precious fragment as well. A portion of him turns against him and acts like another person, defeating him from inside. A man inside a man. Which is no man at all."
    Philip K. Dick (A Scanner Darkly, 1977)

  5. #5
    Super-Moderator Avatar von cornholio1980
    Dabei seit
    27.03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.989

    Standard AW: B5 | 3.22 | Der Alleingang (Z’Ha’Dum)

    Nachdem bisher ohnehin noch niemand zu mir aufgeschlossen hat, möchte ich uns allen etwas Zeit geben, den Rückstand aufzuholen (und mir, noch ein paar Guides einzuarbeiten, ehe es wieder weiter geht). Und da wir wohl alle im Sommer bei Sonnenschein und Hitze etwas besseres zu tun haben als vor dem Fernseher zu hocken, werden wir die ReVisited-Auszeit bis Ende August verlängern. Am 27. August geht's wieder weiter!
    Folgt mir auf Twitter!

    "I believe that when we leave a place, part of it goes with us, and part of us remains. Go anywhere in this station, when it is quiet, and just listen. After a while you will hear the echos of all our conversations, every thought and word we've exchanged. Long after we're gone, our voices will linger in these walls."
    Andreas Katsulas as G'Kar - Objects in Motion / The Lost Tales-Intro


  6. #6
    Forenjunkie
    Dabei seit
    10.10.2002
    Beiträge
    3.477

    Standard AW: B5 | 3.22 | Der Alleingang (Z’Ha’Dum)

    Soll mir nur recht sein, mir fällt momentan eh die Zeit. Mit Staffel 3 bin ich übrigens auch schon seit längerem durch, aber ich bin damals nicht dazugekommen hier was dazu zu schreiben.

  7. #7
    Furie Avatar von Simara
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Ba-Wü
    Beiträge
    3.579

    Standard AW: B5 | 3.22 | Der Alleingang (Z’Ha’Dum)

    Und weiter gehts.

    Anna ist also aufgetaucht. Und sie sagt Sheridan, wenn er Antworten will, muss er sie nach Z'Ha'Dum begleiten. Ja, klar.
    Sowohl Kosh als auch Delenn haben ihn davor gewarnt und gebeten, nicht nach Z'Ha'Dum zu fliegen, aber Sheridan tut dies trotzdem. Er meint, die Zukunft damit ändern zu können. Aber laut Zukunft ist er doch hingeflogen :wacko:
    Und dann auch noch im 'Weißen Stern'
    Zuerst hatte ich Angst, dass die Schatten die Technologie ausspionieren, aber sie haben ja Angst vor Vorlonen-Technologie.
    Wenn die Schatten so viel Angst vor Vorlonen-Technologie haben, bedeutet das doch im Umkehrschluss, dass die Vorlonen den Schatten überlegen sind. Warum halten sich die Vorlonen dann so bedenkt?

    Anna zeigt sich ganz begeistert von den Schatten. Erzählt, wie gastfreundlich sie sind und der Tod der Restcrew sei ein Unfall gewesen. Morden ist natürlich auch da.
    Ich hätte nicht damit gerechnet, dass es die echte Anna ist, sondern ein Klon oder sonst was, aber es war die echte Anna. Lediglich 'etwas' verändert, da sie mal Teil eines Schattenschiffes war. Da könnte man ja glatt Mitleid kriegen, wäre diese Frau nicht so .... unangenehm selbstsicher.
    Sheridan hört sich jedenfalls geduldig alles an und so erfahren wir, dass die Schatten durch diese Kriege die schwachen Völker aussortieren wollen.
    Und wir erfahren, dass die Vorlonen die Telepathen geschaffen haben.

    Sheridan ist nun noch das einzige Hindernis zum Ziel der Schatten. Sie wollen natürlich, dass er sich ihnen anschließt. Ich war ja gespannt, wie er aus der Nummer wieder rauskommt.
    Dass er dazu zwei A-Bomben benutzt, die er von B5 hat mitgehen lassen, damit hab ich nicht gerechnet. Für ihn sollte das also eine Kamikaze-Aktion werden.
    Hat er nicht Delenn gesagt, er will die Zukunft mit ihr verbringen?
    Oder macht er gar diese wahnsinnige Aktion nur, weil er weiß, dass er eine Zukunft hat? :wacko:
    Eine tolle Szene, wie er den 'Weißen Stern' durchs Kuppeldach fliegen lässt und die Kamera auf die schreiende Anna zusteuert.
    Ich frage mich nur, wie er den Sturz überlebt hat. Von der Strahlung will ich gar nicht mal anfangen. Jedenfalls ist dort wo die Hauptstadt der Schatten war am Ende nur noch ein riesiger Krater. Dürfte ein schwerer Schlag für die Schatten sein. Es sei denn sie sind gegen Strahlung resistent - wie Schaben . Auch die Schiffe, die um B5 herumgeschwirrt sind, ziehen sich zurück. Mitsamt Garibaldi . Eines der Schattenschiffe hatte seinen Kampfgleiter in sich. Das war doch nicht beabsichtigt, oder? Oder gehörte das etwa mit zu Sheridans Plan?

    Interessant fand ich, dass Sheridan Kosh's Stimme gehört hat, die ihn ermutigte zu springen. Nun, das kann Einbildung gewesen sein. Aber das glaube ich nicht.

    Anders als Susan glaub ich nicht, dass Sheridan tot ist Aber ich bin schon froh, dass ich nicht so lange warten muss, bis die nächste Folge kommt.

    Das Jahr 2260 - Waffenstillstand.

    Bei allem hätt ich doch jetzt glatt vergessen, dass Londo auch einen kleinen Auftritt hatte. Er wurde an den Hof befördert . Der Ersatz für Morden hatte ihm geraten, die Station zu verlassen. Die Schatten wollte sie also zerstören während Sheridan auf Z'Ha'Dum ist. Was ja daneben ging.
    Bemerkenswert fand ich Londos Satz, dass er sich niergends so wohl fühlt, wie auf Babylon 5.

    Fazit: Ein doch recht interessante Folge, die wieder mit einigen Details aufwartet ... und einem gemeinen Cliffie. Die Teerunde mit den Schatten-Fans war irgendwie leider nicht so das wahre. Daher gibt es leider keinen Jackpot.

    4 von 5.

    So, ich hab aufgeholt ... und heute Abend gehts an 4x01.

    .


    Staffel II (2) dienstags im Nachtprogramm auf Pro7MAXX (Doppelfolgen)

    Staffel XII (12) montags 21:05 Uhr auf Pro7MAXX


    Staffel XIII (13) montags 20:15 Uhr auf Pro7MAXX

    Staffel XV (15) donnerstags auf CW

  8. #8
    Furie Avatar von Simara
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Ba-Wü
    Beiträge
    3.579

    Standard AW: B5 | 3.22 | Der Alleingang (Z’Ha’Dum)

    Zitat Zitat von cornholio1980 Beitrag anzeigen
    Wir erfahren, dass zwei Nuklearbomben fehlen, und wissen nun auch, welche geheime Anordnung Sheridan Garibaldi zur Mitte der Folge überreicht hat.
    Ja? Da ist mir wohl was entgangen. Was war denn seine Anordnung?

    Edit:
    Ich vermute mal, Sheridans Anweisung an Garibaldi waren die A-Bomben in den 'Weißen Stern' zu bringen.
    Tja, manchmal braucht Simmi eben etwas länger...

    .
    Geändert von Simara (29.08.2010 um 10:13 Uhr)


    Staffel II (2) dienstags im Nachtprogramm auf Pro7MAXX (Doppelfolgen)

    Staffel XII (12) montags 21:05 Uhr auf Pro7MAXX


    Staffel XIII (13) montags 20:15 Uhr auf Pro7MAXX

    Staffel XV (15) donnerstags auf CW

  9. #9
    Super-Moderator Avatar von cornholio1980
    Dabei seit
    27.03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.989

    Standard AW: B5 | 3.22 | Der Alleingang (Z’Ha’Dum)

    Zitat Zitat von Simara Beitrag anzeigen
    Sowohl Kosh als auch Delenn haben ihn davor gewarnt und gebeten, nicht nach Z'Ha'Dum zu fliegen, aber Sheridan tut dies trotzdem. Er meint, die Zukunft damit ändern zu können. Aber laut Zukunft ist er doch hingeflogen
    Sheridan erklärt's eh in seiner Nachricht an Delenn: Er denkt: "Was wenn ich auf Kosh und Delenn gehört habe, nicht nach Z'ha'dum geflogen bin, und genau das die Zerstörung die ich in der Zukunft gesehen habe erst ausgelöst hat?"

    Wenn die Schatten so viel Angst vor Vorlonen-Technologie haben, bedeutet das doch im Umkehrschluss, dass die Vorlonen den Schatten überlegen sind.
    Nein, nicht unbedingt überlegen. Aber ebenbürtig reicht auch schon. In erster Linie geht es hier aber weniger um die Stärke der Vorlonen und ihrer Schiffe, sondern dass die Schatten gegen deren (organische) Technologie eine tiefe Abneigung verspüren.

    Warum halten sich die Vorlonen dann so bedenkt?
    Das sollte sich nach dieser Episode zumindest teilweise erklärt haben . Wenn es dir noch nicht klar ist, keine Sorge, wart noch ein paar Folgen...

    Ich hätte nicht damit gerechnet, dass es die echte Anna ist, sondern ein Klon oder sonst was, aber es war die echte Anna. Lediglich 'etwas' verändert, da sie mal Teil eines Schattenschiffes war. Da könnte man ja glatt Mitleid kriegen, wäre diese Frau nicht so .... unangenehm selbstsicher.
    Ja, nur ist das ja nicht die echte Anna. Also finde ich schon, dass man mit ihr - und mit Sheridan - Mitleid empfinden kann. Stell dir mal vor wie das sein muss, jemand den du fast 4 Jahre für Tod gehalten hast kehrt plötzlich zurück, doch das ist nicht mehr die Person die du mal geliebt hast...

    Sheridan hört sich jedenfalls geduldig alles an und so erfahren wir, dass die Schatten durch diese Kriege die schwachen Völker aussortieren wollen.
    Öhm. Ja. Allerdings ist das eine SEHR vereinfachte Darstellung ihrer Philosophie, die zudem ihr Ziel außer acht lässt: Denn sie tun dies nicht aus Grausamkeit, sondern da sie glauben, dass nur durch Konflikt Fortschritt entstehen kann. Kurz gesagt: Sie glauben also, sie tun uns damit einen gefallen...

    Und wir erfahren, dass die Vorlonen die Telepathen geschaffen haben.
    Mhmm...

    Dass er dazu zwei A-Bomben benutzt, die er von B5 hat mitgehen lassen, damit hab ich nicht gerechnet. Für ihn sollte das also eine Kamikaze-Aktion werden. Hat er nicht Delenn gesagt, er will die Zukunft mit ihr verbringen? Oder macht er gar diese wahnsinnige Aktion nur, weil er weiß, dass er eine Zukunft hat?
    Nein, zu dem Zeitpunkt wo er aufbricht rechnet er nicht damit, zurückzukehren. Das wird sowohl im Gespräch mit Garibaldi klar als auch bei seiner Nachricht an Delenn, die wie ein Abschied klingt.

    Eine tolle Szene, wie er den 'Weißen Stern' durchs Kuppeldach fliegen lässt und die Kamera auf die schreiende Anna zusteuert.
    Dem kann ich wieder einmal nichts hinzufügen.

    Ich frage mich nur, wie er den Sturz überlebt hat.
    Damals, als ich die Serie zum ersten mal gesehen habe und noch kein Internet hatte, bin ich sogar fest davon überzeugt gewesen, er wäre gestorben. Nach dem Tod von Kosh (und Refa) und Sinclair's Schicksal hätte ich das der Serie definitiv zugetraut. War daher völlig außer mir und hab mir 1-1/2 Jahre den Kopf darüber zerbrochen, wie es nun nur weitergehen kann...

    Auch die Schiffe, die um B5 herumgeschwirrt sind, ziehen sich zurück. Mitsamt Garibaldi . Eines der Schattenschiffe hatte seinen Kampfgleiter in sich. Das war doch nicht beabsichtigt, oder? Oder gehörte das etwa mit zu Sheridans Plan?
    Nein, definitiv nicht.

    Interessant fand ich, dass Sheridan Kosh's Stimme gehört hat, die ihn ermutigte zu springen. Nun, das kann Einbildung gewesen sein. Aber das glaube ich nicht.
    War's nicht

    Anders als Susan glaub ich nicht, dass Sheridan tot ist Aber ich bin schon froh, dass ich nicht so lange warten muss, bis die nächste Folge kommt.
    Oh glaub mir, das kann ich mir vorstellen

    Der Ersatz für Morden hatte ihm geraten, die Station zu verlassen. Die Schatten wollte sie also zerstören während Sheridan auf Z'Ha'Dum ist.
    Öhm. Ja. Zumindest sofern Sheridan sich ihnen nicht anschließt.

    Fazit: Ein doch recht interessante Folge,
    Angesichts der Tatsache wie genial ich sie finde tun mir diese worte, so sehr sie auch von dir als Lob gemeint sein mögen, in der Seele weh :cry3:

    die wieder mit einigen Details aufwartet
    Einige Details? Hallo?!?! Nachdem wir uns seit 1-1/2 Staffel fragen "Was wollen sie, die Schatten" bekommen wir nun endlcih die Antwort. Und es ist keine klischeehafte 08/15-Antwort à la DIE WELT EROBERN oder ALLES VERNICHTEN MUAHAHAHAHA. Denn auch wenn uns ihre Methoden natürlich nicht gefallen, verfolgen sie im Endeffekt durchaus positive Ziele.

    und einem gemeinen Cliffie.
    Warte 1-1/2 Jahre, noch dazu im Ungewissen ob Sheridan zurückkehrt, und dann sag das nochmal. "Gemein". Die Übertreibung des neuen Jahrtausends!

    Die Teerunde mit den Schatten-Fans war irgendwie leider nicht so das wahre.


    Ich geh dann mal in den Keller heulen...

    ;-(
    Geändert von cornholio1980 (01.09.2010 um 01:02 Uhr)
    Folgt mir auf Twitter!

    "I believe that when we leave a place, part of it goes with us, and part of us remains. Go anywhere in this station, when it is quiet, and just listen. After a while you will hear the echos of all our conversations, every thought and word we've exchanged. Long after we're gone, our voices will linger in these walls."
    Andreas Katsulas as G'Kar - Objects in Motion / The Lost Tales-Intro


  10. #10
    Super-Moderator Avatar von cornholio1980
    Dabei seit
    27.03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.989

    Standard AW: B5 | 3.22 | Der Alleingang (Z’Ha’Dum)

    Im übrigen schulde ich euch ja noch was. Hier ist der angekündigte Thread zur 3. Staffel. Und wie immer möchte ich euch hier zum Ende der Staffel die B5-Blooper präsentieren:

    Teil 1
    Teil 2
    Folgt mir auf Twitter!

    "I believe that when we leave a place, part of it goes with us, and part of us remains. Go anywhere in this station, when it is quiet, and just listen. After a while you will hear the echos of all our conversations, every thought and word we've exchanged. Long after we're gone, our voices will linger in these walls."
    Andreas Katsulas as G'Kar - Objects in Motion / The Lost Tales-Intro


  11. #11
    Frischling Avatar von rqady
    Dabei seit
    06.02.2010
    Beiträge
    13

    Standard AW: B5 | 3.22 | Der Alleingang (Z’Ha’Dum)

    Damals, als ich die Serie zum ersten mal gesehen habe und noch kein Internet hatte, bin ich sogar fest davon überzeugt gewesen, er wäre gestorben. Nach dem Tod von Kosh (und Refa) und Sinclair's Schicksal hätte ich das der Serie definitiv zugetraut. War daher völlig außer mir und hab mir 1-1/2 Jahre den Kopf darüber zerbrochen, wie es nun nur weitergehen kann...
    Ich dachte eigentlich nie, dass Sheridan gestorben ist, ...

    Achtung Spoiler!


    Der Grund war erstens der, dass in Babylon 5 nichts ohne Grund geschieht. Und ich dachte nicht, dass Koshs Stimme ohne Grund gesagt hat "Springen Sie". Das englische "Jump" ist hier ohnehin eindrucksvoller...

    Außerdem war seit dieser Folge für mich klar, wie die Serie ausgeht. Es hat Klick gemacht.

    Achtung Spoiler!


    Allgemein fand ich das Staffelfinale genial. Was ein wenig schade war, ist das Draal hier nicht zur Rettung der Station einbezogen wurde. Aber das hatte ja vor allem produktionstechnische Gründe (Verfügbarkeit des Darstellers), warum die Große Maschine in den Hintergrund gerückt ist.

    Verschwendung im ganz großen Rahmen. Aber das macht die Qualität der Serie bis zu einem gewissen Grad aus.
    Hier stimme ich voll zu. Es passiert was. Bei Lost (das ich auch schätze) hätte man eine halbe Staffel nur über diese Entscheidung diskutiert.

    @ Cornholio: Ich habe nun die ersten drei Staffeln wieder gesehen und beteilige mich nun auch bei Babylon 5 Revisited und werde öfters posten.


    ________________________________

    "Did I ever tell you that you are very cute for a Minbari? Even you are cute, in an annoying sort of way. Everybody's cute! Everybody's cute! Even me. But in purple.. I'm stunning!"

  12. #12
    Frischling Avatar von rqady
    Dabei seit
    06.02.2010
    Beiträge
    13

    Standard AW: B5 | 3.22 | Der Alleingang (Z’Ha’Dum)

    Noch eine Sache.

    Band 3 der Technomagier-Trilogie ist eine sehr sehr gute Ergänzung zu dieser Folge. Man erfährt unglaublich viel Hintergründe (vor allem zu Anna Sheridan), und hat am Schluss sogar eine Parallelhandlung zur TV-Folge.


    ________________________________

    "Did I ever tell you that you are very cute for a Minbari? Even you are cute, in an annoying sort of way. Everybody's cute! Everybody's cute! Even me. But in purple.. I'm stunning!"

  13. #13
    Super-Moderator Avatar von cornholio1980
    Dabei seit
    27.03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.989

    Standard AW: B5 | 3.22 | Der Alleingang (Z’Ha’Dum)

    Zitat Zitat von rqady Beitrag anzeigen
    Ich dachte eigentlich nie, dass Sheridan gestorben ist, ...
    Stimmt, das mit "Springen Sie" war verdächtig, aber dennoch, ich war damals eigentlich davon überzeugt.

    Außerdem war seit dieser Folge für mich klar, wie die Serie ausgeht. Es hat Klick gemacht.
    Das was du im Spoiler beschreibst war aber eigentlich schon seit "Tausend Jahre durch die Zeit" klar.

    Allgemein fand ich das Staffelfinale genial. Was ein wenig schade war, ist das Draal hier nicht zur Rettung der Station einbezogen wurde.
    Simmt schon. Aber wenn man ihn immer als Deus Ex Machina aus dem Ärmel gezaubert hätte, hätte das doch ordentlich auf die Spannung gedrückt.

    @ Cornholio: Ich habe nun die ersten drei Staffeln wieder gesehen und beteilige mich nun auch bei Babylon 5 Revisited und werde öfters posten
    Super, freue mich schon .

    Zitat Zitat von rqady Beitrag anzeigen
    Band 3 der Technomagier-Trilogie ist eine sehr sehr gute Ergänzung zu dieser Folge. Man erfährt unglaublich viel Hintergründe (vor allem zu Anna Sheridan), und hat am Schluss sogar eine Parallelhandlung zur TV-Folge.
    Volle Zustimmung - wenn ich auch nach wie vor für alle B5-Fans "To Dream in the City of Sorrows", "The Shadow Within" und die Centauri-Trilogie von Peter David für essentieller halte.
    Folgt mir auf Twitter!

    "I believe that when we leave a place, part of it goes with us, and part of us remains. Go anywhere in this station, when it is quiet, and just listen. After a while you will hear the echos of all our conversations, every thought and word we've exchanged. Long after we're gone, our voices will linger in these walls."
    Andreas Katsulas as G'Kar - Objects in Motion / The Lost Tales-Intro


  14. #14
    Furie Avatar von Simara
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Ba-Wü
    Beiträge
    3.579

    Standard AW: B5 | 3.22 | Der Alleingang (Z’Ha’Dum)

    Zitat Zitat von cornholio1980 Beitrag anzeigen
    Sheridan erklärt's eh in seiner Nachricht an Delenn: Er denkt: "Was wenn ich auf Kosh und Delenn gehört habe, nicht nach Z'ha'dum geflogen bin, und genau das die Zerstörung die ich in der Zukunft gesehen habe erst ausgelöst hat?"
    So, jetzt bin ich verwirrt ...
    Delenn sagt doch in "Tausend Jahre durch die Zeit" er solle nicht fliegen okay, dann ist er bis dato ja nicht geflogen. Er vermutet aber, dass er, wenn er jetzt früher fliegt, das alles ändern kann.
    Määäää .... bis jetzt bin ich davon ausgegangen, dass er doch geflogen ist und tut ja jetzt genau das wovor Kosh und Delenn ihn warnen.


    Zitat Zitat von cornholio1980 Beitrag anzeigen
    Ja, nur ist das ja nicht die echte Anna. Also finde ich schon, dass man mit ihr - und mit Sheridan - Mitleid empfinden kann. Stell dir mal vor wie das sein muss, jemand den du fast 4 Jahre für Tod gehalten hast kehrt plötzlich zurück, doch das ist nicht mehr die Person die du mal geliebt hast...
    Oh, mit Sheridan habe ich auch Mitleid. Nur mit dieser Anna nicht.

    Zitat Zitat von cornholio1980 Beitrag anzeigen
    Öhm. Ja. Allerdings ist das eine SEHR vereinfachte Darstellung ihrer Philosophie, die zudem ihr Ziel außer acht lässt: Denn sie tun dies nicht aus Grausamkeit, sondern da sie glauben, dass nur durch Konflikt Fortschritt entstehen kann. Kurz gesagt: Sie glauben also, sie tun uns damit einen gefallen...
    Krieg ist immer grausam.
    Sie tun wem einen gefallen? Uns? Ihnen selbst? Der Galaxis?
    Wenn sie das schon glauben, dann hätten sie die Menschen schon längst wegpusten müssen. Witzigerweise haben sie sich aber mit uns verbündet.


    Zitat Zitat von cornholio1980 Beitrag anzeigen
    Damals, als ich die Serie zum ersten mal gesehen habe und noch kein Internet hatte, bin ich sogar fest davon überzeugt gewesen, er wäre gestorben. Nach dem Tod von Kosh (und Refa) und Sinclair's Schicksal hätte ich das der Serie definitiv zugetraut. War daher völlig außer mir und hab mir 1-1/2 Jahre den Kopf darüber zerbrochen, wie es nun nur weitergehen kann...
    Das ist mir erspart geblieben. Zum einen hab ich Sheridans Konterfei auf dem Titelbild zur 4. Staffel gesehen ... ... und zum anderen war ich mir sicher weil Kosh's Stimme ja "Springen Sie" gesagt hat.
    Und da du mir ja schon bestätigt hast, dass es keine Einbildung war bringt mich das ganze zu der Überlegung ... vielleicht ist Kosh doch nicht so tot, wie wir es kennen.

    Zitat Zitat von cornholio1980 Beitrag anzeigen
    Nein, definitiv nicht.
    Nicht? Dann stellt sich jetzt die Frage, was haben die Schatten mit Garibaldi vor?


    Zitat Zitat von cornholio1980 Beitrag anzeigen
    Angesichts der Tatsache wie genial ich sie finde tun mir diese worte, so sehr sie auch von dir als Lob gemeint sein mögen, in der Seele weh :cry3:
    Tut mir leid

    Zitat Zitat von cornholio1980 Beitrag anzeigen
    Ich geh dann mal in den Keller heulen...

    ;-(


    Zitat Zitat von cornholio1980 Beitrag anzeigen
    Das was du im Spoiler beschreibst war aber eigentlich schon seit "Tausend Jahre durch die Zeit" klar.
    Dann darf ich ihn lesen?

    .


    Staffel II (2) dienstags im Nachtprogramm auf Pro7MAXX (Doppelfolgen)

    Staffel XII (12) montags 21:05 Uhr auf Pro7MAXX


    Staffel XIII (13) montags 20:15 Uhr auf Pro7MAXX

    Staffel XV (15) donnerstags auf CW

  15. #15
    Super-Moderator Avatar von cornholio1980
    Dabei seit
    27.03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.989

    Standard AW: B5 | 3.22 | Der Alleingang (Z’Ha’Dum)

    Zitat Zitat von Simara Beitrag anzeigen
    bis jetzt bin ich davon ausgegangen, dass er doch geflogen ist und tut ja jetzt genau das wovor Kosh und Delenn ihn warnen.
    Und damit hast du auch vollkommen recht . Ich wollte dir nur Sheridan's Gedankengang erklären, der dazu geführt hat, dass er trotz Delenn's Warnung nach Z'ha'dum aufgebrochen ist. er hat die Geschehnisse halt einfach falsch interpretiert.

    Oh, mit Sheridan habe ich auch Mitleid. Nur mit dieser Anna nicht.
    Und wieso mit Anna nicht? Was kann die dafür, dass man sie in eines dieser Schiffe gesteckt hat?

    Sie tun wem einen gefallen? Uns? Ihnen selbst? Der Galaxis?
    Aus ihrer Sicht uns ja. Wobei hier nicht die Menschen gemeint sind, sondern die "jungen" Völker generell. Ihre Kinder, quasi (metaphorisch gesprochen).

    Wenn sie das schon glauben, dann hätten sie die Menschen schon längst wegpusten müssen. Witzigerweise haben sie sich aber mit uns verbündet.
    Wieso? Wir Menschen scheinen doch prädestiniert dafür zu sein, mit Ihnen zusammenzuarbeiten. Schau dir nur unsere eigene Geschichte an, wie viele Kriege du da findest.

    Und es geht ihnen ja nicht darum, Völker auszurotten, sondern die Schwachen.

    Nicht? Dann stellt sich jetzt die Frage, was haben die Schatten mit Garibaldi vor?
    :nick:

    Tut mir leid
    Kann man ja nichts machen...

    Dann darf ich ihn lesen?
    Da es um Lady Morella's Prophezeiung geht, würde ich vorerst noch davon abraten...
    Folgt mir auf Twitter!

    "I believe that when we leave a place, part of it goes with us, and part of us remains. Go anywhere in this station, when it is quiet, and just listen. After a while you will hear the echos of all our conversations, every thought and word we've exchanged. Long after we're gone, our voices will linger in these walls."
    Andreas Katsulas as G'Kar - Objects in Motion / The Lost Tales-Intro


  16. #16
    Furie Avatar von Simara
    Dabei seit
    08.10.2002
    Ort
    Ba-Wü
    Beiträge
    3.579

    Standard AW: B5 | 3.22 | Der Alleingang (Z’Ha’Dum)

    Zitat Zitat von cornholio1980 Beitrag anzeigen
    Und damit hast du auch vollkommen recht . Ich wollte dir nur Sheridan's Gedankengang erklären, der dazu geführt hat, dass er trotz Delenn's Warnung nach Z'ha'dum aufgebrochen ist. er hat die Geschehnisse halt einfach falsch interpretiert.
    Puh, ich hab schon an mir gezweifelt.

    Zitat Zitat von cornholio1980 Beitrag anzeigen
    Und wieso mit Anna nicht? Was kann die dafür, dass man sie in eines dieser Schiffe gesteckt hat?
    Wie du schon sagtest, es ist nicht mehr die Anna, die Sheridan geheiratet hat.


    Zitat Zitat von cornholio1980 Beitrag anzeigen
    Wieso? Wir Menschen scheinen doch prädestiniert dafür zu sein, mit Ihnen zusammenzuarbeiten. Schau dir nur unsere eigene Geschichte an, wie viele Kriege du da findest.
    Oh ja, so gesehen hast du natürlich recht. Und wie grausam wir Menschen sind können wir tagtäglich in den Nachrichten sehen.
    Schlimm genug, wenn es gegen die eigene Rasse geht, aber wenn man sich an wehrlosen Geschöpfen vergreift ala Hundekillerin oder Katzenkillerin, dann hört es für ich ganz auf!
    Oh, wir passen hervorragend zu Schatten. Aber unter diesen Bedingungen halte ich uns nicht für ein Volk das überleben sollte.


    Zitat Zitat von cornholio1980 Beitrag anzeigen
    Und es geht ihnen ja nicht darum, Völker auszurotten, sondern die Schwachen.
    Schwache Völker auszurotten ist: Völker ausrotten. Punkt.
    Wenn diese Völker so schwar wären, dann würde sich das Thema irgendwann alleine erledigen. Da braucht es keine Einmischung.


    Zitat Zitat von cornholio1980 Beitrag anzeigen
    Kann man ja nichts machen...
    Ich werds mir nochmal ansehen. Aber mach dir keine zu großen Hoffnungen.

    .


    Staffel II (2) dienstags im Nachtprogramm auf Pro7MAXX (Doppelfolgen)

    Staffel XII (12) montags 21:05 Uhr auf Pro7MAXX


    Staffel XIII (13) montags 20:15 Uhr auf Pro7MAXX

    Staffel XV (15) donnerstags auf CW

  17. #17
    Super-Moderator Avatar von cornholio1980
    Dabei seit
    27.03.2003
    Ort
    Wien
    Beiträge
    4.989

    Standard AW: B5 | 3.22 | Der Alleingang (Z’Ha’Dum)

    Zitat Zitat von Simara Beitrag anzeigen
    Wie du schon sagtest, es ist nicht mehr die Anna, die Sheridan geheiratet hat.
    Du sollst ja auch nicht mit der jetzigen Pseudo-Anna Mitleid haben, sondern mit der alten - auch wenn du sie nie wirklich kennengelernt hast

    Oh, wir passen hervorragend zu Schatten. Aber unter diesen Bedingungen halte ich uns nicht für ein Volk das überleben sollte.
    Aus Sicht der Schatten sind wir damit wohl GENAU eines der Völker, die überleben sollen...

    Schwache Völker auszurotten ist: Völker ausrotten. Punkt.
    Ich sagte aber nicht schwache Völker ausrotten, sondern SCHWACHE ausrotten. Das muss nicht notgedrungen gleich ein ganzes Volk sein - die starken dieses Volkes dürfen aus Sicht der Schatten durchaus überleben.

    Aber bevor jetzt ein falscher Eindruck entsteht: Dies ist nur ein Aspekt ihrer Mission. Konflikte haben auch immer schon zu Fortschritt und Entwicklung geführt - auch wenn uns das nicht gefallen mag. So wüdren wir uns z.B. ohne Kriege gerade nicht im Internet über diese Serie unterhalten...
    Folgt mir auf Twitter!

    "I believe that when we leave a place, part of it goes with us, and part of us remains. Go anywhere in this station, when it is quiet, and just listen. After a while you will hear the echos of all our conversations, every thought and word we've exchanged. Long after we're gone, our voices will linger in these walls."
    Andreas Katsulas as G'Kar - Objects in Motion / The Lost Tales-Intro


Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Als Lesezeichen weiterleiten

Als Lesezeichen weiterleiten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •